YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Der Bereich für Eure Projekte, Um- und Aufbauten. Auch Tips und Tricks zu Feinheiten, aber keine Standardthemen wie: so wechselte ich die Bremsbeläge.

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Fazerrider
Beiträge: 121
Registriert: Montag 23. Dezember 2013, 19:59
Motorrad: YZF-R1
Rundenzeiten
Videos

YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon Fazerrider » Sonntag 17. August 2014, 11:20

Ich möchte an dieser Stelle den Umbau meiner YZF-R1 RN01 mit Erstzulassung im September 1999 festhalten.

Die Dame hatte ich im März 2012 aus siebter Hand mit etwa 65.000 Kilometer erworben, soweit ich mich noch erinnere. Sämtliche Unterlagen gingen im Mai des selben Jahres bei einem Brand verloren, bis auf die R1 blieb damals wenig übrig. Im Frühjahr 2013 dann kam es leider zum Exodus, meine Werkstatt bescheinigte mir einen Motorschaden.

Ich entschied mich, den Motor aus zu bauen und zur Reperatur einzusenden. Da mein Zweimopped damals schon verkauf war und ich es nicht besser wusste, lies ich den Motor auf 1052ccm mit CP-Kolben und Carillopleul erweitern. Das ganze kam dann mit modifizierten Zylinderkopf zurück, wurde mit einer Keihin FCR41er Vergaserbank, Arrowkomplettanlage und QB-Carbon Airbox abgestimmt.

Optisch wurde sie an die V&M Racing TT-Renner angelehnt, welche die Hondas nach vielen Jahren vom Thron der TT warfen:
Bild

Und auch wenn die Dame unheimlich viel Freude bereitete, wollte ich doch mehr. Da ich selbst bei einem Ducatihändler arbeite, hatte ich den TÜV regelmäßig vor meiner Nase und in vielen Gesprächen biss ich mir immer wieder die Zähne aus. Alles was leistungs- und vor allem auch gewichtstechnisch die Dame noch weiter optimieren sollte, war nicht mit der STVZO konform. War die Dame ohnehin schon nicht, aber alles weitere wäre weit über die Grenzen meines HU-Prüfers hinaus gegangen.

Angetrieben von Ideen die Jirka aka. Afro-R1 schon umgesetzt hat, entschied ich mich dazu, die Dame nicht mehr im Straßenverkehr zu bewegen und sie rein für die Rennstrecke umzurüsten.

Hier im Thread will ich ein wenig festhalten was bereits umgesetzt wurde und vor allem was noch umgesetzt wird.

Zu Beginn einmal die Behebung der Schwächen der RN01 und kleine Optimierungen des Gewichts.

Ansaugung\Beatmung des Motors
Eine große Schwäche der 4XV Motoren aus der RN01 und RN04 ist die Ansaugung unter dem Tank. Im oberen Drehzahlbereich geht dem Motor die Luft aus, da zu wenig Luft angesaugt werden kann und zudem die Luft durch den Motor deutlich erwärmt wird und folglich weniger Sauerstoff enthält.

Es gibt verschiedene Lösungen, zum einen kann die OEM-Airbox modifiziert werden, so dass diese mehr Luft durchlässt und mit einem offenen Sportluftfilter ist hier schon sehr viel getan. Dennoch wird die angesaugte Luft noch erwärmt und bereits im Jahr 2000 hatte QB-Carbon hier eine sehr schöne und saubere Lösung für das Problem:

Eine Ram-Air-Box mit Schnorchel, welche nicht nur ein größeres Volumen besitzt, sondern auch noch ab ca. 120km\h bereits einen gewissen Überdruck entwickelt.

Bild

Bild

Im direkten Vergleich, links die OEM-Airbox mit entfernter Luftführung und vergrößertem Einlass, links die QB-Carbon-Airbox mit Schnorchel, welcher über dem Kühler die Luft einfängt.

Bild
Die OEM Airbox mit BMC Race-Luftfilter, für die QB-Carbonairbox stellt der Hersteller "Ram-Air" aus England qualitativ sehr hochwertige Luftfilter her.


Auch in Sachen Gewichtsoptimierung bringt die QB-Carbon Airbox deutliche Verbesserungen:

Bild
Gewogen wurde ohne Luftfilter, der Holzklotz zuvor selbstverständlich tariert. Exakt 650 Gramm.

Bild
Mitsamt dem 281 Gramm schweren Luftfilter...

Bild
Ergeben sich 931 Gramm zusammen auf der Feinwage.

Im Vergleich dazu einmal OEM Airbox mit BMC-Filter:
Bild

Und noch schwerer, die OEM-Airbox mit K&N Filter für die RN09\5PW Motoren:
Bild

Noch einmal deutlich leichter ist die Self-Made-Ram-Air-Airbox:
Bild

Bild
Deutlich leichter als die QB-Carbon Airbox, da aus CFK.

Bild
Hinzukommt der Luftfilter, welcher lediglich aus eingespanntem Luftfiltergewebe besteht.

Eine Carbon-Ram-Air-Airbox von QB-Carbon kommt auf ca. 750 Gramm mit Luftfilter, diese besaß ich schon, jedoch riss sie aufgrund von unsachgemäßer Montage durch mich. Solange ich am aufbauen und experimentieren bin, werde ich bei der CFK-Airbox bleiben, und das Endresultat dann mit der Carbon-Version umsetzen.

Die originalen Mikuni-Vergaser flogen vor einiger Zeit raus und wurden durch vier Keihin FCR41 mit roten Trichtern aus den USA ersetzt. Diese sind momentan aber bei der Generalüberholung, Bilder folgen, sobald ich diese zurück habe.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Fazerrider
Beiträge: 121
Registriert: Montag 23. Dezember 2013, 19:59
Motorrad: YZF-R1
Rundenzeiten
Videos

Re: YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon Fazerrider » Sonntag 17. August 2014, 11:41

Kleine Optimierungen des Fahrzeuggewichts

Die RN01 bietet viel Potential um an Gewicht zu sparen, gerade die wenigen elektrischen Bauteile sind verhältnismäßig schwer. Der Stellmotor des EXUPs flog raus, da der Arrow-V2A Krümmer ohne diesen auskommt. Direkt neben dem EXUP-Stellmotor lieg aber noch ein weiteres sehr schweres Bauteil, welches 655 Gramm wiegt. Die Benzinpumpe:

Bild

Afro-R1 setz hier auf eine Dellorto Unterdruckbenzinpumpe mit einer Förderleistung von bis zu 20l\h. Das Teil ist nicht nur sehr klein, es ist auch ausgesprochen leicht:

Bild
Unter 140 Gramm mit Montagematerial. Eine Gewichtsersparniss von über einem halben Kilogramm.

Bild
Der Unterdruck stammt vom Zylinderkopf, funktioniert tadellos!


Ebenfalls gibt es gutes Potential am Verkleidungshalter vorne, welcher die Kanzel, Scheinwerfer und den Tacho hält:

Bild
OEM-Halter gewogen von Stormcloud aus der R1-Community, vielen Dank an dieser Stelle!

Bild
Carbonverkleidungshalter, Ersparniss ca. 290 Gramm.

Bild
Das originale Kombiinstrument ist schlicht und im Verhältniss zu modernen etwas leichter, bietet aber auch nur geringe Funktionen. Ich möchte es dennoch beibehalten.

Benutzeravatar
Space
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 23. August 2011, 15:45
Rundenzeiten
Videos

Re: YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon Space » Sonntag 17. August 2014, 12:02

Ich freue mich jetzt schon auf mehr ;-)

Benutzeravatar
Jo-10
Beiträge: 84
Registriert: Sonntag 11. August 2013, 13:39
Rundenzeiten
Videos

Re: YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon Jo-10 » Sonntag 17. August 2014, 15:52

Richtig feine Sache!
Mehr davon :P

Benutzeravatar
Windy
Beiträge: 1252
Registriert: Samstag 27. September 2008, 16:15
Motorrad: grün !
Wohnort: Chiemgau
Rundenzeiten
Videos

Re: YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon Windy » Sonntag 17. August 2014, 22:28

leistung ?
In der Kurve kann jeder schnell fahren, auf der Geraden, da brauchst Du Leistung !

RAF
Beiträge: 71
Registriert: Dienstag 9. Juli 2013, 07:03
Rundenzeiten
Videos

Re: YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon RAF » Dienstag 19. August 2014, 20:35

Was war denn der Grund des Motorschadens?

Benutzeravatar
RiscR6
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 12. März 2004, 21:26
Motorrad: RJ03 SSP-R6
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Solingen
Rundenzeiten
Videos

Re: YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon RiscR6 » Dienstag 26. August 2014, 14:08

#subscribed#
Könnte interessant werden, wenn es weitergeht ;-)

Benutzeravatar
Maxl46
Beiträge: 2121
Registriert: Montag 5. April 2010, 22:02
Motorrad: Yamaha R1 RN32
Lieblingsstrecke: Schleiz, Brno, Pau
Wohnort: Leipzig
Rundenzeiten
Videos
3 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon Maxl46 » Donnerstag 28. August 2014, 15:43

weiter weiter weiter :) was drückt die bude?
DLC mit Team Racefoxx.com #101!
2019 - Klasse Endurance
Facebook: Maxl #5 Racing
Instagram: Mexville
Youtube: Mexville

Benutzeravatar
Fazerrider
Beiträge: 121
Registriert: Montag 23. Dezember 2013, 19:59
Motorrad: YZF-R1
Rundenzeiten
Videos

Re: YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon Fazerrider » Donnerstag 28. August 2014, 22:08

Freut mich, das Interesse da ist! Ich hoffe ihm im Laufe der Zeit gerecht zu werden! :D

Im Moment bin ich einerseits beruflich sehr eingespannt gewesen, wodurch ich leider nicht mehr groß zum posten kam. Zum anderen haben aufgrund eines Umzugs in eine neue Wohnung andere Dinge leider Vorrang. Meint zumindest meine Hausregierung. :roll:

Da bereits einiges vorangegangen ist, wird es zunächst einmal schwierig, einen roten Faden zu finden. Ich hoffe ich bekomme das schnell effektiv hin, muss auch einmal alle Unterlagen & Bilder wieder ordnen. Momentan haben Elektrik und Fahrwerk mein Hauptaugenmerk, für diese hab ich bereits das ein oder andere Päckchen die Tage erhalten, bzw. sie liegen noch beim Zoll und warten auf Abholung! Also hier definitiv die Tage mehr!

Aber ich mag nicht so ganz ohne ein paar Details gleich wieder bis in ca. zwei Wochen verschwinden, daher habe ich einmal ein paar Bilder ausgegraben, welche am besten zu Thema Optimierung des Gewichts beitragen! Es ist nicht viel, aber ich hoffe es gefällt:

Kleine Optimierungen des Gewichts:
Bild
Nach fast 16 Jahren optisch nicht sehr ansprechend, der Bremsflüssigkeitsausgleichsbehälter für die Bremspumpe hinten. In Sachen Gewicht kommt noch der Haltering hinzu, welcher den Behälter am Heck sichert. Er ist leider schon im Nirvana meiner Scheune verschwunden und hat es nicht mehr mit auf das bild geschafft.

Bild
Deutlich schöner und noch nicht einmal halb so schwer - Ausgleichsbehälter von Beringer.

Bild
Die originale achsiale Bremspumpe der RN01 wurde schon vor langer Zeit gegen eine rafiale Bremspumpe der RN12 ausgetauscht, um dann für eine 195er Magura-Bremspumpe mit 20er Kolben Platz zu schaffen. Leider fehlt mir zum Vergleich die Pumpe der RN12, die wurde schon verkauft.

Da ich nicht um die letzten Sekunden fahren werde, habe ich mich bewusst für die 195er entschieden, und diese packt in Verbindung mit den originalen Sumitomosättel und Stahlflex von Melvin auch bereits bestialisch zu. Kein Fading, knackiger Druckpunkt und geringe Handkraft!

Bild
Eher interessehalber hatte ich einmal den OEM-Kühlflüssigkeitsschlauch von der Wasserpumpe zum Kühler hin gewogen...

Bild
... und im Anschluss den Schlauch von Samco! Ersparniss - immerhin 25 Gramm!

Bild
Auf der LS bin ich bereits ohne Lüfter gefahren, die Kühlleistung hat mit den Samcoschläuchen gefühlt zugenommen und trotz des überarbeiteten Motors hatte ich keinerlei Problematik mit der Thermik. Da Afro-R1 wohl erfolgreich schon ohne fährt und dazu noch den Wärmetauscher entfallen lässt, werde ich mir vornehmen, ebenfalls ohne Lüfter zu fahren, wenn es die Thermik zulässt!

Bild
Die Gummitüllen der Spannfedern der Abgasanlage, es sind nicht alle auf der Wage, ein paar wenige sind ebenfalls dahin verschwunden, wo all die wichtigen Schrauben und Kleinteile hin verschwinden... Aber Kleinvieh macht nun einmal auch Mist. Dazu war der Blick meiner Freundin wie ich die Teile in der Küche gewogen habe Gold wert! :mrgreen:

Bild
Die OEM-Zündspulen der RN01\4XV Motoren sind viel zu schwer, hier müssen die Einzelzündspulen der RN09 ran. Damit diese genutzt werden können, muss wiederum etwas aus Tschechien her, wovon ich im Moment leider aber noch kein Bild habe. Momentan ist aber genau das meine Baustelle und hier werde ich in naher Zeit deutlich stärker darauf eingehen!


Aufbereitung Abgasanlage:
Nicht unbedingt eine Optimierung, aber vielleicht ganz nett anzuschauen, die von mir genutzte Arrow 4-2-1 Anlage. Die hat damals schon die besten Werte in Sachen Drehmoment und Spitzenleistung erreicht, weswegen ich mich für diese entschieden habe.

Bild
Leider war diese optisch nicht sehr ansprechend, weswegen ich diese wieder auf Vordermann bringen wollte. Da ich selbst beim Motorradhändler arbeite, habe ich nach verzweifelten Versuchen mit NeverDull und Edelstahlpolitur nur noch bei unserem Fachmann für Fahrzeugaufbereitung nachfragen können. Der hatte das passende Mittel dafür...

Bild
Rechts bereits mit Chemie behandelt aber noch nicht mit der Drahtbürste gereinigt, links zum Vergleich die mit der Bürste fein säuberlich gereinigten Abgasrohre.

Bild
Nach der Reinigung macht die Komplettanlage deutlich mehr her als zuvor. Die Muttern sitzen nur übergangsweise, hier habe ich mir welche aus Titan gegönnt, welche aber noch nicht geliefert wurden. Ach ja, wer findet "den Fehler"? :wink:


Ich hoffe bald meine Keihinbank zurück zu erhalten und dann von dieser Bilder zeigen zu können. Dazu habe ich noch das ein oder andere kleine Sahnestück, welches auf die Wage und den Einbau wartet. Mehr in Kürze, versprochen!

weißi
Beiträge: 342
Registriert: Montag 24. März 2008, 17:33
Wohnort: Voitsberg
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: YZF-R1 RN01 1052ccm RaceOnly

Beitragvon weißi » Freitag 29. August 2014, 06:54

Kleine Anmerkung: Ohne den Gummitüllen verkürzt sich die Lebensdauer der Federn da sie durch die Motorvibrationen aufschwingen.

Ansonsten schöne tolle Arbeit wirklich super und weiter so :)
http://weissracing.at - racing is life


Zurück zu „Projekte und Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: electroman, maTTroXX und 5 Gäste