Was haltet ihr vom MotorradÖL GULF SYNTRAC 4T - 5W-40???

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
imotepvhs
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 12. August 2007, 21:05
Motorrad: Ducati
Wohnort: Eckental
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Was haltet ihr vom MotorradÖL GULF SYNTRAC 4T - 5W-40???

Beitragvon imotepvhs » Freitag 12. Februar 2010, 01:24

Hallo Hat jemand schon erfahrung mit dem GULF SYNTRAC 4T - 5W-40
Motoröl auf der Rennstrecke bei Modernen Motoren gemacht??

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
FastFips
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:56

Beitragvon FastFips » Freitag 12. Februar 2010, 10:34

Hallo,

kann dir nur eins sagen,

Fuchs Silkolene Race 10W-50 auf Esterbasis fahr ich, top Öl, Getriebe schaltet Klasse, klappert nix, wenig Ölverbrauch.....

Kanister liegt bei 50€, fast geschenkt.
Bremse erst wenn Du Gott siehst......

Honda CBR 900 SC 28 / Bj.1994

Benutzeravatar
imotepvhs
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 12. August 2007, 21:05
Motorrad: Ducati
Wohnort: Eckental
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Beitragvon imotepvhs » Freitag 12. Februar 2010, 11:51

ja das andere Öle gut sind das weiß ich aber das Gulf is nochmal günstiger. :wink:

Benutzeravatar
Junkie
Beiträge: 1233
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 17:47
Motorrad: RN49 / RJ095
Wohnort: Paderborn
Rundenzeiten
Videos

Beitragvon Junkie » Freitag 12. Februar 2010, 13:51

Kauf es doch und probier es aus. Dann sagst Du uns wie lange der Motor gehalten hat und wir rechnen Dir aus ob Du dann mit den Reperaturkosten am Motor und dem billigeren Öl ein Schnäppchen gemacht hast! :lol:

Junkie

Benutzeravatar
filth
Beiträge: 2918
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2007, 19:28
Rundenzeiten
Videos

Beitragvon filth » Freitag 12. Februar 2010, 14:06

Oder wir schreiben 15 Seiten über Öle 8)

Benutzeravatar
Walnussbaer
Beiträge: 3821
Registriert: Dienstag 9. November 2004, 20:26
Motorrad: ZX7RR
Rundenzeiten
Videos

Beitragvon Walnussbaer » Freitag 12. Februar 2010, 14:09

Genau. Welches Öl ist eigentlich am besten, wenn ich in nen Inbus bohren will? Mineral, Teil- oder Vollsynthetisch? 8)

Benutzeravatar
ca
Beiträge: 6394
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 19:57
Motorrad: S1000FCR
Lieblingsstrecke: Oschersleben+Laguna
Wohnort: behind the wall
Rundenzeiten
Videos

Beitragvon ca » Freitag 12. Februar 2010, 14:10

Hey Leute,

hört doch auf mit dem Scheiss!

Fahrt Elektro-Rennmotorrad, kein Sprit, kein Öl, nur noch Kettenfett und Reifen! :wink:

Benutzeravatar
Welpe
Beiträge: 805
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 20:07
Motorrad: ZX-10R 2011
Lieblingsstrecke: Pann
Wohnort: Darmstadt/Saarbrücken
Rundenzeiten
Videos

Beitragvon Welpe » Freitag 12. Februar 2010, 14:20

ca hat geschrieben:Hey Leute,

hört doch auf mit dem Scheiss!

Fahrt Elektro-Rennmotorrad, kein Sprit, kein Öl, nur noch Kettenfett und Reifen! :wink:


Nimm doch Drylube.... is umweltfreundlicher :lol:
Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss!

Benutzeravatar
gregor1
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 4. Dezember 2009, 18:42

Beitragvon gregor1 » Freitag 12. Februar 2010, 14:40

Gulf Syntrac 4T steht für eine Reihe synthetischer Öle für Viertaktbenzinmotoren, speziell entwickelt mit dem Ziel, den
besonderen Anforderungen der neuesten leistungsstarken luftgekühlten Viertaktmotorräder zu entsprechen. Es wird aus
Grundölen höchster Qualität unter Einsatz fortgeschrittener Additiv-Technologie abgemischt, um so auch anspruchsvollste
Anforderungen moderner 4-Taktmotorräder übertreffen zu können. Es sorgt für exzellenten Schutz des Motors, des
Getriebes und der bei Viertaktmotorrädern eingesetzten Nasskupplung und bietet damit höchste Verlässlichkeit selbst
unter widrigen Betriebsbedingungen. Das Öl übertrifft die Spezifikationen der API SL und JASO MA; Gulf Syntrac 4T 5W-
40 ist freigegeben für JASO MA2 und erfüllt die Forderungen weltweit führender Viertaktmotorradhersteller.
Merkmale & Vorteile
• Überragende thermische Oxidationsfestigkeit minimiert die Bildung von Ablagerungen bei hohen Temperaturen,
unterbindet die Neigung zur Öleindickung und trägt so zu höheren Standzeiten des Motors und des Öls bei
• Außergewöhnliche verschleißunterdrückende Eigenschaften schützen wichtige Motoren- und Getriebekomponenten
mit dem Ergebnis verminderter Instandhaltungskosten
• Kontrollierte Reibungseigenschaften verhindern das Rutschen der Kupplung mit dem Ergebnis einer erhöhten Leistungsentfaltung
/ Wirtschaftlichkeit des Kraftstoffeinsatzes und verbessern die Fahreigenschaften
• Spezielle in dem Öl eingesetzte oberflächenaktive / dispergierende Substanzen sorgen für erhöhte Sauberkeit der
Kolben, eine schnelleren Wärmeableitung und damit längere Standzeiten des Motors
• Exzellente Scherfestigkeit sorgt für stabile Viskositätswerte auch bei den bei hohen Temperaturen wirkenden
Scherkräften und sorgt für erhöhten Verschleißschutz
• Außergewöhnliche Tieftemperatureigenschaften ermöglichen ein problemloses Starten bei niedrigen Umgebungstemperaturen
und sorgen für wirksame Schmierung und Verschleißschutz beim Anfahren
• Niedrige Flüchtigkeitsbeiwerte verringern den Ölverbrauch und senken die Umweltverschmutzung mit Kohlenwasserstoffen
• Effektive rost- und korrosionshemmende Eigenschaften sorgen für längere Standzeiten kritischer Komponenten im
Motor
Anwendungsbereiche
• Empfohlen für weiterentwickelte luftgekühlte Viertaktbenzinmotoren in leistungsstarken Motorrädern weltweit führender
Hersteller, die in einem breiten Umgebungstemperaturbereich betrieben werden.

mhm...das habe ich so oder so ähnlich über fast alle motorradöle gelesen 8)
grüße
gregor

Benutzeravatar
FastFips
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 16. Juni 2009, 14:56

Beitragvon FastFips » Freitag 12. Februar 2010, 14:58

bei jeder produktbeschreibung steht fast das selbe drin, klar, die kochen ja alle nur mit wasser.

ich denke wenn man sich für ein motorenöl entschieden hat, hat das auch was mit sympathie zu tun.

so wie früher, da ging ja nix über Castrol TTS :D

was man beachten sollte ist das richtige öl für die richtige temperatur, damit einem nicht der schmierfilm reißt.

:roll: :roll:
Bremse erst wenn Du Gott siehst......



Honda CBR 900 SC 28 / Bj.1994


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Achim65, briese159, Chef_Koch, CrookedTeeth, Erik92, Google Adsense [Bot], hannes_gsxr, Knubbler, Mare82 und 33 Gäste