OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
madsin
Beiträge: 1091
Registriert: Montag 9. Februar 2009, 17:35
Motorrad: Yamaha R6 RJ15
Lieblingsstrecke: Assen, Oschersleben
Wohnort: Dülmen
Rundenzeiten
Videos

OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon madsin » Donnerstag 19. September 2019, 03:44

Ja wo fange ich an. Anfang April habe ich auf anraten von Kabro Kalla den Lizenskurs für den OWC gemacht.
Bin dann auch an dem Samstag das erste Rennen dort gefahren. Meine Bestzeit war eine 1:58 hoch, also weit weg von schnell.
Dennoch war es eine tolle Sache dort zu starten. Die OWC Veranstalter waren so mega nett und alles super organisiert. Da war klar, da muss ich noch mal starten.
Glücklicherweise , startet mein Kumpel mit der „45“ in der CSBK welche im September im Rahmenprogramm des OWC‘s starten sollte. Also haben wir nicht lange gefackelt und beide gebucht.
Das nächste mal Assen, stand im Mai an... so ein kack Wetter habt ihr noch nicht gesehen. So wie bei der SBK WM, nur schlimmer :lol: Als es zwischendurch mal Schneeregen gab, konnte man sich eigentlich nur noch betrinken (so ein Pech ;) )
Also wieder keine Fortschritte, eher ein Schritt zurück. So ein Mist, dachte ich mir, wenn du dir nicht ganz schnell Eier wachsen lässt, wird das nix mit ordentlichen Rundenzeiten.

Aber die Saison ging weiter und so langsam fühlte ich mich immer wohler auf dem neuen Bike.
(bin Anfang des Jahres von einer RJ095 auf eine RJ15 gewechselt und der Umstieg fiel schwerer als gedacht). Leider konnte ich meine alten Bestzeiten meist nur ganz knapp unterbieten, aber was soll man machen mit zu kleinen Eiern ;)

Irgendwie sind mir dann vor ein paar Wochen zwei fast gratis Tage Assen zu geflogen. Zweimal für Kumpels eingesprungen, deren Mopeds nicht mehr wollte. Des einen Leid usw...
An beiden Tagen bestes Wetter. Völlig untypisch für Assen... da muss doch endlich mal was gehen.
Aber naja, am Ersten Tag hab ich dann eine 1:57,0 geschafft. Die war aber ein Ausreisser und machte mich daher nicht allzu Glücklich.
Vor Ort waren ein paar IDM 600er Fahrer. Meine Fresse... unfassbar, was die abgebrannt haben. Wenn die einen überholen... wie im Fernsehen. Da ist man wirklich mittendrin, statt nur dabei :)
Wie dem auch sei. Langsam machte ich mir Sorgen, ob meine Herangehensweise wirklich die Richtige war. Es ist ja kein Geheimnis, das ich Abends gerne mal 2-8 (wer zählt das schon) Feierabend Bierchen trinke.
Aber das konnte und durfte einfach nicht das Problem sein.
Wie sagte schon der weise Philosoph Homer Simson: „Alkohol, Uhrsache und Lösung, aller Probleme.“
Nun, da Alkohol definitiv die Uhrsache meines Problems war...
Zur erklärung, vor (kp, ca drei Jahren) fixte mich mein #45 Kumpel wieder mit dem Moped fahren an. Er unterbreitete mir den Vorschlag, seine „zweit Knicker“ leihweise, kostenfrei zu bekommen, um mich wieder mit dem Moped Virus zu infizieren. Das natürlich unter erheblichem Einfluss von aller besten Dortmunder Hefeteilchen ;) So wird dat gemacht, das Opfer erst willenlos machen und dann eiskalt zuschlagen. Der Plan ging auf.

Nun ja, damit ist klar, das Alkohol die Uhrsache für mein No cojones, no Speed, Problem war.
Also musste Alkohol auch die Lösung sein. Einzig die Dosierung scheint noch nicht zu passen.

Nicht sonderlich zufrieden mit einer 1:57 im Gepäck, ging es dann wieder Heimwärts. Scheiss die Wand an, wie machen die IDM Menschen das, 1:42 mit ner 600er?!? Apropo Menschen, ich bin ziemlich sicher, das sind keine Menschen...
Böse Zungen behaupten ja, es gäbe schnellere Transponder. Ich will auch so ein Ding!
Leider kann man an den Jungs nicht besonders lange dran bleiben... denn ich mache jede Wette, in Assen gibts irgendwo ne Abkürzung. Gibt es bei Mario Kart 8 auf der Switch meines Sohnes, ja schließlich auch. Das wirds sein.

Gut ne Woche später geht wieder das Handy. Mein Kumpel Kirsche: Ey komm nach Assen, ein Kollege muss am Sonntag morgen Heim und der Sonntag ist komplett bezahlt... Ja, ich weiss nicht. Meine Freundin springt mir mit nacktem Arsch ins Gesicht, wenn ich schon wieder spontan verschwinde.
Ach egal, ich steh auf ihren nackten Arsch, wird also ok sein :lol:
Im laufe des Samstages erreichten mich die ersten Nachrichten, dass der Kollege bereits eine 1:56 gefahren ist. Ach kacke, bis jetzt war ich immer einen ticken schneller gewesen, als die Kirsche. Wobei es sich mittlerweile nur noch um maximal Zehntelchen handelt. Unfassbar, was der innerhalb eines Jahres gelernt hat.
Innerlich stellte ich mich aber darauf ein, dieses mal von ihm hergebrannt zu werden.
Abends beim Bierchen fasste ich dann den Entschluss es ruhig angehen zu lassen. Dann ist die Kirsche halt schneller... da steh ich drüber... als würde mich das jucken... pah, auf keine Fall... ich bin ganz cool.
Morgens als ich die Reifenwärmer auf zog, war ich aber schon wieder anderer Meinung! Den mach ich lang! So siehts mal aus.
Dann der erste Turn, gaaaaanz mit Ruhe, et kommen ja noch fünf.
Am Ende stand schon eine 1:57 irgendwas. Ja kuck, immerhin.
Die nächsten beiden Turns vielen leider aus, weil der Assische Wettergott mal wieder seinen lustigen Tag hatte. Beide male ein kleiner Schauer, als ich gerade die Wärmer runter hatte.
Ach egal, der Tag war eh nahezu umsonst... zwei Turns kommen ja noch.
Für den nächsten Turn änderte ich die Übersetzung. Goldrichtige Entscheidung! Ich wurde mit einer 1:55 irgendwas belohnt. Jawoll Ja! Geile Nummer. Bin direkt mal schnell zum Klo und hab kontrolliert, ob sich da grössen technisch, etwas getan hat.
Der letzte Turns verlief unspektakulär und fühlte sich eher langsam an. Dennoch stand die erste 1:54 auf dem Laptimer und ich hatte gleich Lust, mir 2-12 Bier auf zu machen. Leider musste ich aber nach Hause und das musste ausfallen.
Die Kirsche blieb bei einer 1:55, oder 1:56 hängen, meine ich. Er konnte sich also erstmal als gefickt betrachten.
Hach herrlich, jetzt konnte der OW Cup kommen!

Zwei Wochen später war es so weit. Der Wettergott war auf unserer Seite, drei Tage lang, nahezu top Bedingungen.
Ich hatte für den Donnerstag 3 Sessies und für den Freitag 4 Sessies erstanden. Alles in der Sport Grid Time (das ist bei denen die Schnellste Gruppe).
Was da los war... das glaubt man kaum! Die Burschen flogen nur so an einem vorbei! In der Gruppe waren 38 Fahrer und nur 7 Leute, die langsamer waren als ich. Ich gebe zu, das hat mich hier und da echt überfordert.
Die fuhren schneller, als die IDM am Wochenende davor. Und ich mit meinen (mittlerweile mittelgrossen cojones) mitten drin.
Ich fuhr dann tatsächlich die ersten 1:53er Rundenzeiten und fühlte mich in der Gruppe immernoch nicht wohl. Es passierte zum Glück nichts und ich konnte meinen Stiefel immer sauber runter fahren, aber hatte immer im Hinterkopf, dass sich quasi in jeder Kurve immer noch schnell einer innen rein stellen konnte. Irgendwie ein blödes gefühl.

Aber egal, es ist wie es ist. Leb damit Madsin, oder geh Heim ;) Ich entschied mich für ersteres.
Am nächsten Tag trudelten dann die ersten CSBK‘ler ein.
Wir standen mitten im „CSBK Fahrerlager“, weil mein Kumpel ja bei denen an den Start ging. Ich will nicht zu viel sagen, aber was für eine geile Truppe! Der Erste kommt rum, sacht Hallo und stellt erstmal nen selbst gemachten Kuchen auf den Tisch. Gibt schlimmeres. Abends dann etwas Musik und Bierchen... viel kacke labern... Hach, herrlich. Endlich normale Leute.
Der nächste Tag und Abend verlief änlich. Meine Zeiten wurden nicht mehr besser, aber ich schaffte diese konstant zu fahren... ha, OW Cupler, zieht euch warm an!

Samstag! Renntag! 2x Quali, 1x 10 Runden Rennen. Ja man, ich bin bereit.
Im ersten Quali bin ich ganz locker ans Werk. 1:54,0 war ok. War ja noch etwas frisch morgens. Im zweiten Quali wurde ich dann leider nicht mehr schneller. Kacke, wo ist die 1:53,1 vom Vortag hin, wenn ich sie brauche.
Dann Reifen wechseln, vorne hatte ich morgens schon nen neuen rein gesteckt, Hinten kam jetzt fürs Rennen neu.
Ich fing an mir gedanken zu machen. Wo ist die Sekunde hin... du warst/bist zu nervös! Oh ja, das war ich. Aber egal, im Rennen bin ich traditionell etwas schneller, also nerven behalten, und abwarten.
Dann mal die Startaufstellung checken. Ist vllt nicht so schlecht, wenn man schon mal weiss, wo man sich gleich einsortieren muss. Startplatz 18 von 32. Damit konnte ich leben. Besser als mein vorletzter Startplatz vom April :D
Du kannst ne Sekunde schneller, also müssten noch ein paar Plätze drin sein.
Dann ging es los, Boxengasse 1 minute offen... zack raus auf die Strecke. Die OW‘ler sind echt Profis. Die ersten 3-4 Kurven wurde etwas getrödelt und ab der Fahrerlagergeraden gabs nur noch Kasalla! Alles was geht, nur volles Mett. Gefühlt 2,5 Sekunden später stand ich auf meinem Startplatz.
Tief Luft holen, Visier runter. Der Rote Flagge Mensch geht in Zeitlupe nach rechts und die Ampel schaltet auf Rot. Der erste Gang ist bereits eingelegt und jetzt heulen die Motoren auf, ich hatte Gänsehaut!!!
Meine Motordrehzahl ist konstant und ich starre gebannt auf die Roten Lichter. Dann gehen sie aus und die Kupplung beginnt zu greifen, das Vorderrad fängt leicht an zu Steigen und ich drücke den nächsten Gang rein. Ja guck, geht doch. Kein Granaten Start, aber nicht schlecht... ich mache gleich ein paar Plätze gut und fahre mutig innen und etwas spitz in die erste Ecke. Ja geil! Zwei drei Plätze hatta schon...
Jetzt rechts feste an dem Teil drehen, was das Moped lauter macht und den Reifen weniger lange halten lässt... aber was ist das? Es wird nicht lauter?!? Neeeeiiiin, ich hab vergessen runter zu schalten... Fuck, schon sind die gewonnen Plätze wieder futsch! Aber nicht mit mir, gleich zeigt euch der Papa, wo Oppa Bennard den Most holt! In die enge Links stellst du dich sauber innen rein und dann hast du wieder einen, oder zwei... Weit gefehlt, diese Niederländer bohren nicht in der Nase und machten die Linie sauber zu... Shit, also hinten anstellen. Aber was ist das?!? Underseat Auspuff, müsste ne Honda sein. Die packst du auf der Geraden. Läuft, den Kollegen schön ausbeschleunigt und direkt hinter den nächsten geklemmt. über Start/Ziel kam ich laut meinen Kumpels auf der Trebüne wieder als 18ter. Na gut, aber da sind noch einige in Sichtweite.
Ich schnappte mir einen nach dem Anderen, nach gut 4-5 Runden war ich auf Position 12 und die Rundenzeiten fühlten sich echt ordentlich an, aber ich traute mich nicht, auf den Laptimer zu schauen. Weiter konzentrieren und sauber Runden abspulen. Mittlerweile hatte ich keine Gegner mehr vor mir. Die die ich sehen konnte, waren zu weit weg. Aber hinter mir ging immernoch die Post ab. Ich konnte mir keinen Fehler erlauben, einer meiner Gegner fuhr Rad an Rad hinter mir her, hatte aber nie die Möglichkeit zu überholen. Ich wurde zunehmend nervös, weil sich die Rundenzeiten mittlerweile langsamer anfühlten... nicht das der mich gleich doch noch schnappt. Also noch mal ne schippe drauf packen... Hinterher konnte ich auf dem Laptimer sehen, das meine zweitschnellste Runde, Runde zwei war und meine Schnellste, die Letzte. Also hatte mich mein Gefühl nicht getrübt.
Wie dem auch sei, ich machte keinen Fehler und beendete das Rennen als 12ter. In der Auslaufrunde den Laptimer gecheckt und gesehen, das 1:52er Zeiten dabei waren. Dann mit breiten Grinsen ins Fahrerlager gefahren, um mich dort mit einem leckeren Bierchen zu belohnen. Läuft!

Abends war dann noch das grosse Grillen mit den CSBK‘lern.
Was der Genussmittelbeauftagte alles auffuhr, war der Wahnsinn. Selbst gemachte Pommes, ohne ende Fleisch, von glücklichen Bio Sauen... oh man! Ich kriege schon wieder hunger.
Dann wars leider irgendwann vorbei, denn es ging rechtzeitig ins Bett. Morgens sollte der Wecker um 5:30 Klingeln und um 6:50 war ich frisch geduscht Abfahrtsbereit.
Schön wars, schade, das sich die Saison dem Ende zu neigt.

Bis zum nächsten mal, die Kathedraal van snelheid, wird mich definitiv wieder sehen ;)

Madsin #187
WILL RACE FOR BEER Tour 2020:
10.-13.03. Calafat Speer
-IBPM + GEC-
19.-21.06. Brünn
17.-19.07. Oscherleben
14.-16.08. SchleizerDreieck
04.-06.09. Most
24.-27.09. Brünn
-OW Cup-
11.07. Assen

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
nilz
Beiträge: 955
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 01:09
Motorrad: GSXR750K6 + ZX7R
Lieblingsstrecke: Brno
Wohnort: Haldensleben
Rundenzeiten
Videos

Re: OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon nilz » Donnerstag 19. September 2019, 07:02

seeeeehr sehr geil...
so kann der arbeitstag beginnen... :)
~ TRT ~ TrottelRacingTeam...

Benutzeravatar
madsin
Beiträge: 1091
Registriert: Montag 9. Februar 2009, 17:35
Motorrad: Yamaha R6 RJ15
Lieblingsstrecke: Assen, Oschersleben
Wohnort: Dülmen
Rundenzeiten
Videos

Re: OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon madsin » Donnerstag 19. September 2019, 13:40

Dank dir Nilz. Hat auch bock gemacht, zu schreiben ;)
WILL RACE FOR BEER Tour 2020:
10.-13.03. Calafat Speer
-IBPM + GEC-
19.-21.06. Brünn
17.-19.07. Oscherleben
14.-16.08. SchleizerDreieck
04.-06.09. Most
24.-27.09. Brünn
-OW Cup-
11.07. Assen

Benutzeravatar
marq
Beiträge: 1761
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:32
Motorrad: Ösi-Trecker (SD '05)
Lieblingsstrecke: Annolädenürburgleben
Wohnort: Exilbelgier im Elsass...
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon marq » Donnerstag 19. September 2019, 14:04

Böse Zungen behaupten ja, es gäbe schnellere Transponder. Ich will auch so ein Ding!

:D :D



¡Muy bien escribido, amigo!

Aehm... Sauber geschrubselt, mein Freund! :icon_thumright




Kirsche? Dein Metteter Wiedersacher? Dein Zeitenverwandter? :mrgreen:
Einfach mal machen... Könnte ja gut werden!
:arrow: Wheelbagz Rädertaschen!

Benutzeravatar
whiskeytaster
Beiträge: 442
Registriert: Samstag 7. Februar 2009, 16:42
Motorrad: Knicker
Lieblingsstrecke: Lédenon
Wohnort: Ruhrpott, da wo das Herz noch zählt
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon whiskeytaster » Donnerstag 19. September 2019, 14:23

Sehr schön geschrieben!
Und ich war dabei, kann es so bezeugen... :lol:
Will Race For Beer 2019:

02. - 04.05. Oschersleben
04. - 05.07. Spa
12. - 14.09. Assen

http://www.classicsuperbikes.de/
https://www.facebook.com/willrace4beer/

#45 :beer:

Benutzeravatar
madsin
Beiträge: 1091
Registriert: Montag 9. Februar 2009, 17:35
Motorrad: Yamaha R6 RJ15
Lieblingsstrecke: Assen, Oschersleben
Wohnort: Dülmen
Rundenzeiten
Videos

Re: OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon madsin » Donnerstag 19. September 2019, 17:19

Japp Marq, dat ist die Kirsche! Mein Erzfeind auf der Strecke und einer der besten Saufkumpel abseits der Strecke.
Der Mann ist Fluch und Segen zugleich :D

Danke euch beiden für das Lob :)
WILL RACE FOR BEER Tour 2020:
10.-13.03. Calafat Speer
-IBPM + GEC-
19.-21.06. Brünn
17.-19.07. Oscherleben
14.-16.08. SchleizerDreieck
04.-06.09. Most
24.-27.09. Brünn
-OW Cup-
11.07. Assen

Benutzeravatar
Torsnanc
Beiträge: 62
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 14:20
Motorrad: CBR900RR SC50
Lieblingsstrecke: Most
Rundenzeiten
Videos

Re: OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon Torsnanc » Donnerstag 19. September 2019, 17:48

Sehr schön geschrieben, Danke das hat mir den Arbeitstag gerettet.
VG
25 - 28.05.2020 Rijeka (Fast Bike Racing)
10 - 12.07.2020 Slovakiaring (Eder Racing)
01 - 02.08.2020 Pannoniaring (CR-Moto)

Benutzeravatar
FrontPlayer
Beiträge: 2858
Registriert: Montag 2. März 2009, 23:01
Motorrad: SV650 & GSX-R 600
Lieblingsstrecke: Zolder Schleiz Dijon
Wohnort: GL
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon FrontPlayer » Freitag 20. September 2019, 09:36

Freut mich!
Suzuki GSX-R 750 Cup 2013 #28 (7. Meisterschaftsrang; 1 Sieg)
Deutscher Langstrecken Cup 2014 (Vizemeistertitel Kl. 2; 1 Sieg)
Reinoldus Langstrecken Cup 2014 (3. Meisterschaftsrang; 2 Siege)
Van Zon Sprint Cup - Supersport 2018 (Meistertitel; 4 Siege)

Tom81
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 23. Juli 2013, 13:37
Motorrad: RJ11
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Köln
Rundenzeiten
Videos

Re: OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon Tom81 » Freitag 20. September 2019, 11:45

Der Cup ist Hammer. Schade, dass es etwas in dieser Form nicht in Deutschland gibt...

Benutzeravatar
madsin
Beiträge: 1091
Registriert: Montag 9. Februar 2009, 17:35
Motorrad: Yamaha R6 RJ15
Lieblingsstrecke: Assen, Oschersleben
Wohnort: Dülmen
Rundenzeiten
Videos

Re: OW Cup Assen! Kathedraal van snelheid

Beitragvon madsin » Sonntag 22. September 2019, 11:26

Auf jeden fall, voll deiner Meinung Tom81.
Auch dieser Lizenskurs ist eine super Sache! Dem ein, oder anderen, mit dem ich schon Rennen gefahren bin, würde so ein Kurs echt nicht schaden.
Hoffentlich kriegen wir nächstes Jahr nen gemeinsamen Start hin. Wäre ja cool, wenn Kalla auch noch mit kommt und uns ein wenig coached.
WILL RACE FOR BEER Tour 2020:
10.-13.03. Calafat Speer
-IBPM + GEC-
19.-21.06. Brünn
17.-19.07. Oscherleben
14.-16.08. SchleizerDreieck
04.-06.09. Most
24.-27.09. Brünn
-OW Cup-
11.07. Assen


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 73 Gäste