Reifenbild

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Erp45
Beiträge: 103
Registriert: Dienstag 2. Juli 2013, 20:57
Motorrad: GSXR 1000 K5
Lieblingsstrecke: Zandvoort
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Reifenbild

Beitragvon Erp45 » Mittwoch 4. März 2020, 11:29

Ich versuche mal ein bisschen zu helfen, auch wenn das komplexer sein könnte.

1. Von welchem Reifen bist du umgestiegen? Bei einer gänzlich anderen Kontur und Höhe kann das die Geometrie schon mal deutlich beeinflussen und das Fahrverhalten entsprechend beeinträchtigen. Vielleicht hast du dadurch schon das Problem, dass der HR mehr Druck als vorher abbekommt, weil das Moped tiefer steht.

2. Steht das Moped was Negativfederwege angeht vernünftig da?

3. Ist das Vorderrad komplett okay? Wenn die Geschichte geometrisch bedingt ist könnte man's ggf. auch vorne sehen.

4. Die vordere Kante am Hinterrad könnte hier auf zu langsame Zugstufe hinweisen, ist aber nirgendwo außer im Tear Bereich zu finden. Daher war deine initiale Idee, die Zugstufe schneller zu machen nicht dumm. Ich glaube aber, dass deine Hydraulik im Grunde in Ordnung ist und dass du ein Problem mit dem Luftdruck hast.

5. Sieht alles aufgrund Tiefe und Verlauf nach Cold Tear = zu viel Luftdruck heiß aus. Du hast das im Endeffekt wieder ein bisschen zugefahren, aber man sieht ja selbst auf den Bildern, dass der Reifen ne ordentliche Kante davon bekommen hat und dadurch Schrott ist. Das mit dem Highsider würde auch dazu passen, dass der Reifen entweder zu wenig Auflagefläche hatte oder einfach im Arsch war.
Der Reifen hat zu viel Druck, dadurch zu wenig Auflagefläche und rubbelt nur mit dem aufgerissenen Stück Gummi über den Asphalt. Dadurch nutzt du nebenbei nicht die komplette Auflagefläche (deshalb der "blanke" Bereich außen am Reifen und die Krasse Riefe, die im Tear Bereich in den Reifen gefressen wurde...
Grundsätzlich solltest du mit dem jetzigen Setup mal einen Turn fahren, Luftdruck direkt nach ein paar Runden messen und nachbessern. Der Reifen ist wohl durch.
"Being fired out of a cannon will always beat being squeezed out of a tube" - Hunter S. Thompson

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
felice.racing42
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 22:01
Motorrad: Daytona 675
Lieblingsstrecke: Portimão
Wohnort: Lissabon
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenbild

Beitragvon felice.racing42 » Mittwoch 4. März 2020, 11:30

Hab ich schon schmerzhaft lernen muessen dass auf der Kante Gasgeben schnell Aua ist :wink:

Aber gut, dann lasse ich das Fahrwerk mal so wie es ist und arbeite an einem frueheren und konstanteren Aufziehen beim Aufrichten.

Danke fuer die Tipps!

Benutzeravatar
Andreascook
Beiträge: 1110
Registriert: Freitag 20. Juli 2007, 23:47
Motorrad: S1000rr
Lieblingsstrecke: Barcelona & Mugello
Wohnort: Beverly Dietzenbach
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenbild

Beitragvon Andreascook » Mittwoch 4. März 2020, 11:31

.. für den Reifen ist es zu kalt und deswegen geht er kaputt. Der 4er wäre die bessere / richtige Wahl gewesen.

Plus wenig Schräglage und dann harte Beschleunigung... Fertig ist der Reifen...

Benutzeravatar
felice.racing42
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 22:01
Motorrad: Daytona 675
Lieblingsstrecke: Portimão
Wohnort: Lissabon
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenbild

Beitragvon felice.racing42 » Mittwoch 4. März 2020, 11:39

Erp45 hat geschrieben:Ich versuche mal ein bisschen zu helfen, auch wenn das komplexer sein könnte.

1. Von welchem Reifen bist du umgestiegen? Bei einer gänzlich anderen Kontur und Höhe kann das die Geometrie schon mal deutlich beeinflussen und das Fahrverhalten entsprechend beeinträchtigen. Vielleicht hast du dadurch schon das Problem, dass der HR mehr Druck als vorher abbekommt, weil das Moped tiefer steht.

2. Steht das Moped was Negativfederwege angeht vernünftig da?

3. Ist das Vorderrad komplett okay? Wenn die Geschichte geometrisch bedingt ist könnte man's ggf. auch vorne sehen.

4. Die vordere Kante am Hinterrad könnte hier auf zu langsame Zugstufe hinweisen, ist aber nirgendwo außer im Tear Bereich zu finden. Daher war deine initiale Idee, die Zugstufe schneller zu machen nicht dumm. Ich glaube aber, dass deine Hydraulik im Grunde in Ordnung ist und dass du ein Problem mit dem Luftdruck hast.

5. Sieht alles aufgrund Tiefe und Verlauf nach Cold Tear = zu viel Luftdruck heiß aus. Du hast das im Endeffekt wieder ein bisschen zugefahren, aber man sieht ja selbst auf den Bildern, dass der Reifen ne ordentliche Kante davon bekommen hat und dadurch Schrott ist. Das mit dem Highsider würde auch dazu passen, dass der Reifen entweder zu wenig Auflagefläche hatte oder einfach im Arsch war.
Der Reifen hat zu viel Druck, dadurch zu wenig Auflagefläche und rubbelt nur mit dem aufgerissenen Stück Gummi über den Asphalt. Dadurch nutzt du nebenbei nicht die komplette Auflagefläche (deshalb der "blanke" Bereich außen am Reifen und die Krasse Riefe, die im Tear Bereich in den Reifen gefressen wurde...
Grundsätzlich solltest du mit dem jetzigen Setup mal einen Turn fahren, Luftdruck direkt nach ein paar Runden messen und nachbessern. Der Reifen ist wohl durch.


Danke Erp!

Den Beitrag vorher hab ich abgeschickt, da war deiner noch nicht da :)

1. Von Bridgestone V02, Geometrie wurde angepasst, vorne etwas Vorspannung raus genommen wie vom Fahrwerksmann empfohlen

2. Negativfederwege passen

3. Vorne sieht top aus, grade kein Foto zur Hand

4. Luftdruck war bei 1.45 - 1.5 bar nach dem Turn gemessen, das sollte eigentlich passen fuer den Reifen

Okay, ich mache mal einen neuen drauf und achte penibelst auf den Druck! Vielen Dank fuer die Hilfestellung :!:


@Andreascook : andere Kollegen sind am selben Tag auch mit MS2 unterwegs gewesen, mit super Reifenbild. Am Fahrstil werde ich arbeiten, ich gelobe Besserung!

Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 4930
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Reifenbild

Beitragvon steirair » Mittwoch 4. März 2020, 13:18

Bridge V02 Target Luftdruck ca. 1,6 - 1,7 hinten :wink:
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
felice.racing42
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 22:01
Motorrad: Daytona 675
Lieblingsstrecke: Portimão
Wohnort: Lissabon
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenbild

Beitragvon felice.racing42 » Mittwoch 4. März 2020, 13:34

Hatte ich beim V02 auch! Der hier ist aber kein Bridge ;-)

Benutzeravatar
kalle
Beiträge: 623
Registriert: Freitag 4. Februar 2005, 10:10
Motorrad: R6
Lieblingsstrecke: Valencia
Wohnort: bei Aschebersch
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenbild

Beitragvon kalle » Mittwoch 4. März 2020, 15:47

Reden wir über 15-18 Grad Luft oder Asphalt?
Bist du an die Rillenreifen gebunden oder nur an Dunlop?

Schliesse mich tendenziell aber Andreas Cook an auch wenn bei anderen das Reifenbild OK war.
Evtl. haben die anderen nen anderen Luftdruck gefahren oder anderes Fahrwerk / Fahrweise. Ich würde den Luftdruck eher noch etwas erniedrigen Richtung 1.4 heiß direkt nach dem Turn.


Haben 2018 den D213 GP Pro in Valencia auch bei kühlen Bedingungen gegen den K108 Slick in 195er Breite getestet.
Der D213 GP Pro in MS2 hat ja die "neuere" Mischung als der K108. Diese ist meiner Meinung nach deutlich empfindlicher als beim Slick in 195 was Temperaturen angeht.
Wir hatten damals morgends 10 und mittags 18-20 Grad. Morgends bin ich den GP Pro in MS4 gefahren der ging. Der MS2 sah mittags genauso aus wie deiner.
Dann wieder den KR108 in MS2 draufgemacht und alles war Paletti.

Also wenn keine Rillen pflicht sind, nimm den K108 - dann bis max. 35 Grad Asphalt den MS4 und ab ~25-30 Grad Asphalt den MS2. Der Aufpreis von ~30 Euronen pro Hinterrad lohnt sich...
#44 Kalle
---
Termine 2020:
DLC Klasse 3
Dijon mit Eybiss

Go further, faster! Bild

Benutzeravatar
felice.racing42
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2011, 22:01
Motorrad: Daytona 675
Lieblingsstrecke: Portimão
Wohnort: Lissabon
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenbild

Beitragvon felice.racing42 » Mittwoch 4. März 2020, 16:50

Hi Kalle, vielen Dank fuer deinen Input!

Es waren 15-18 Grad Luft, gefahren bin ich erst ab Mittags, da dann erst die Sonne den Asphalt abgetrocknet hatte. Denke also der Asphalt sollte bestimmt mind. 20, eher 25 Grad gehabt haben.

Leider sind fuer die 600er Klasse die D213 GP Pro vorgeschrieben, zumindest waren sie das in der Saison 2019. Das Reglement fuer 2020 ist noch nicht raus. Vielleicht hab ich ja Glueck.

Hab noch einen MS3 liegen, den wollte ich in Estoril kommendes Wochenende testen, zumindest vormittags.
1.4 bar wird gemacht! Besten Dank!

Benutzeravatar
Fox1103
Beiträge: 745
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 20:54
Motorrad: YZF R(N0)1 | MRF 140
Lieblingsstrecke: Assen / Rijeka
Wohnort: Duisburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenbild

Beitragvon Fox1103 » Mittwoch 4. März 2020, 17:09

Die D213 sind die gleiche Gummi-Mischung wie die KR - Ich würde eher in Richtung 1.3 bar gehen
Termine 2020:

OSL | 06.+07.07 - 1:39,87
Assen | 11.+12.08 - 1:53,34
OSL | 22.+ 23.08. - 1:37,22
Dreier Racing | Rijeka | 05.-08.10.

Benutzeravatar
kalle
Beiträge: 623
Registriert: Freitag 4. Februar 2005, 10:10
Motorrad: R6
Lieblingsstrecke: Valencia
Wohnort: bei Aschebersch
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenbild

Beitragvon kalle » Mittwoch 4. März 2020, 17:24

dann tippe ich mit 25 Grad Asphalt war es dem Reifen wirklich zu kalt.
In Valencia hatten wir auch nur ~25 (bis maximal 30) Grad Asphalt

Ich kenne die aktuellen Mischungen auch nicht - der 3er auf dem Slick funktionierte 2018 auch quasi immer. Wenn sie da beim D213 keine neue Mischung genommen haben, ist das sicher eine Option.
Ansonsten halt mit 2 Mischungen leben und kalt MS4 fahren und erst ab mindestens ~35 Grad Asphalt den MS2 draufschnallen.

Damit es nicht zu einfach wird, ist das Ganze natürlich noch vom Streckenbelag abhängig.
Aus 2017 hab ich aus nem Produktflyer diese Infos gezogen und zusammengefasst:
https://www.dropbox.com/s/q6igqloc9qw964j/Dunlop%20%202017%20Info_1%20short.pdf?dl=0

Ist bedingt übertragbar auf den D213 - evtl. gibt es inzwischen ein neues schickes PDF. Kannst ja mal suchen oder bei Ralph Christmann aus der Motorsportabteilung bei Dunlop anfragen...
#44 Kalle
---
Termine 2020:
DLC Klasse 3
Dijon mit Eybiss

Go further, faster! Bild


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 75 Gäste