2/8 CRQ Belägen verbrannt

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

TTurbonetix
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 13:25
Motorrad: S1000RR
Lieblingsstrecke: Zolder
Rundenzeiten
Videos

2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon TTurbonetix » Samstag 6. Juli 2019, 11:13

Servus :D

Am 29.06 war ich in Zolder unterwegs und habe vorher noch neue crq montiert... 6 Turns habe ich bei 35 grad durchgezogen und war meist zwischen 1:47-1:50 unterwegs... Als ich gestern endlich Mal Zeit hatte die s1000rr zurück zu bauen ist mir aufgefallen das 2 Beläge Schrott sind :shock:

Die Kolben ließen sich normal bewegen wie alle anderen :roll:

Ich tippe trotzdem drauf das die Dichtung oder der Kolben einen Weg hat...

Oder hat noch jemand eine Idee oder so Probleme schon Mal gehabt?
Dateianhänge
Screenshot_20190706_111039_com.android.gallery3d.jpg
Screenshot_20190706_111045_com.android.gallery3d.jpg
Screenshot_20190706_111054_com.android.gallery3d.jpg

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 8548
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: CBR1000 SC59/ RSV4
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
4 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: 2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon Normen » Samstag 6. Juli 2019, 19:18

Kolben hängen. Beläge sind abgefahren und überhitzen dann.

TTurbonetix
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 13:25
Motorrad: S1000RR
Lieblingsstrecke: Zolder
Rundenzeiten
Videos

Re: 2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon TTurbonetix » Samstag 6. Juli 2019, 20:23

Also einmal neue Dichtungen und neue Kolben?

Generell finde ich die bremse eh viel zu schlapp :roll:

Pascal_S
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 15. Juli 2018, 16:25
Rundenzeiten
Videos

Re: 2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon Pascal_S » Samstag 6. Juli 2019, 21:37

Die CRQs halten bei einem Anfänger zwar relativ lange, wenn du schneller wirst, dann sind die CRQs nach 1-2 Tagen durch.
Ich würde erstmal mit der Bremsflüssigkeit anfangen, bevor du die Bremsen zerlegst. Weil der Effekt von neuen Dichtungen ist relativ gering, vorallem wenn du die Kolben von Hand bewegen kannst.

Ist das normal, dass BMW Bremszangen mit vier Einzelbelägen verbaut?
Ich dachte damit haben vor etwa 10 Jahren alle aufgehört.

Generell finde ich die bremse eh viel zu schlapp

Die CRQs reagieren relativ schlapp. Viele schätzen das, weil sie dann nicht gleich auf der Fresse liegen, wenn Sie eine Schreckbremsung machen. Wenn du mehr Biss möchtest, dann solltest du Brembo Z04 probieren.

Benutzeravatar
AnzA
Beiträge: 298
Registriert: Freitag 16. März 2012, 19:43
Motorrad: GsxR
Lieblingsstrecke: Pann li./Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: 2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon AnzA » Samstag 6. Juli 2019, 21:38

Möglich, dass kein oder zu wenig an Transferfilm vorhanden war ("Einfahrprogramm"),
dann gleiten die Beläge nicht über die Bremsscheibe und in Kombination mit hängenden Kolben entsteht zu viel Hitze,
die nicht abgeführt wird.

Warum willst du neue Kolben verbauen ? --> "Bremssattel Service" heißt dein Suchbegriff
Falls du Glück hast, musst du nur alles anständig reinigen
und später regelmäßiger nach dem Fahren den Bremsstaub entfernen.

TTurbonetix
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 13:25
Motorrad: S1000RR
Lieblingsstrecke: Zolder
Rundenzeiten
Videos

Re: 2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon TTurbonetix » Samstag 6. Juli 2019, 21:51

Hatte die Sättel vor 2 Monaten Komplett Zerlegt... da war der Bremsstaub richtig an den Kolben festgebacken... nach dem Reinigen war die Bremse wie von einem anderen Stern aber etwa 4 Ausfahrten später war die Bremse wieder wie immer... ne habe sie Schön eingebremst wie es sich gehört... man konnte den Transferfilm auch gut erkennen... zumal dann die anderen beiden Beläge auch so scheisse ausgesehen hätten...

gibt ja einmal nur neue dichtungen und einmal mit neuen Kolben... beschädigungen habe ich aber nirgends erkennen können :alright:

TTurbonetix
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 13:25
Motorrad: S1000RR
Lieblingsstrecke: Zolder
Rundenzeiten
Videos

Re: 2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon TTurbonetix » Samstag 6. Juli 2019, 21:59

Hier Mal Die Kolben
Dateianhänge
Screenshot_20190706_215834_com.android.gallery3d.jpg
Screenshot_20190706_215842_com.android.gallery3d.jpg
Screenshot_20190706_215850_com.android.gallery3d.jpg

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 8548
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: CBR1000 SC59/ RSV4
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
4 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: 2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon Normen » Sonntag 7. Juli 2019, 10:56

Die S1000RR Zangen sind aber auch nicht die besten....ist auch Bekannt.
Fahre selber auch die CRQ Beläge. Die sollten schon 2 Tage gehen bevor sie aussehen wie die von dir gezeigten. Hatte das Thema mit meiner RSV4 auch schon, da haben sie z.b. mit anderen Bremsscheiben dann länger gehalten.

Mit der Bremse ist alles so eine Sache......und Brembo Serienzangen sind alle nicht sonderlich gut! Da gibts deutlich bessere Serienzangen.....aber da steht kein Brembo drauf :D :D

TTurbonetix
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 13:25
Motorrad: S1000RR
Lieblingsstrecke: Zolder
Rundenzeiten
Videos

Re: 2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon TTurbonetix » Sonntag 7. Juli 2019, 14:08

Die anderen 6 Beläge hätten jetzt auch noch locker 1 Tag gehalten...

Bin mir auch nicht schlüssig ob ich die originalen revidieren soll oder direkt andere Sättel drauf mache
Hatte M4 oder M50 im Sinn... Hauptsache Monoblocks... 5,5er Scheiben wären auch nicht schlecht aber sind ja für ne BMW auch Sau teuer :banging:

Aber fahre die BMW ja auch noch auf der Straße...

Jedoch habe ich selbst in der schnellen Gruppe gemerkt das ich sehr spät und hart bremse... Wenn ich das Fading in den Griff bekomme sollte es für die paar Mal Rennstrecke eigentlich reichen... bin auch Mal gespannt ob es was bringt das ABS dicht zu machen und direkte Leitungen zu den Sätteln zu legen.... Dann kann man auch endlich Mal gescheit Entlüften :assshaking: Scheiß neues Hobby :alright:

Benutzeravatar
AnzA
Beiträge: 298
Registriert: Freitag 16. März 2012, 19:43
Motorrad: GsxR
Lieblingsstrecke: Pann li./Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: 2/8 CRQ Belägen verbrannt

Beitragvon AnzA » Sonntag 7. Juli 2019, 20:16

Pascal_S hat geschrieben:Die CRQs halten bei einem Anfänger zwar relativ lange, wenn du schneller wirst, dann sind die CRQs nach 1-2 Tagen durch.
Siehe Normen's Beitrag, es kommt auf alle Teile der Bremsanlage an.
Normen hat geschrieben:Fahre selber auch die CRQ Beläge. Die sollten schon 2 Tage gehen bevor sie aussehen wie die von dir gezeigten. Hatte das Thema mit meiner RSV4 auch schon, da haben sie z.b. mit anderen Bremsscheiben dann länger gehalten.

Pascal_S hat geschrieben:Die CRQs reagieren relativ schlapp.
Man darf von einem Endurancebelag nicht die letzten % Performance wie von einem Sinterbelag erwarten. Irgendwoher muss die längere Standzeit kommen.
Allerdings von schlapp zu reden finde ich weit hergeholt.
Vielleicht passt das Pumpenkolben-Bremskolben-Verhältnis nicht oder es kommt "Spiel" durch Ausdehnung hinzu.


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jeak, Ulli G und 24 Gäste