Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

Matthias-Kiel
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 29. Februar 2008, 21:05
Motorrad: R6 RJ15
Lieblingsstrecke: Poznan / Sachsenring
Rundenzeiten
Videos

Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon Matthias-Kiel » Sonntag 13. September 2020, 09:57

Da ich dieses Jahr noch 3 schöne Tage sorglos im Kreis Fahren wollte buchte ich am 10.8.20 bei der Zweirad Akademie ein 3 Tage Renntraining in Poznan für (399€) mit Vollverpflegung (50€) und eine Box (150€) für 3 Tage gesamt 599€.
Am Reisetag 6.9.20 morgens 7,10 Uhr bekam ich eine E-Mail von der Zweirad Akademie das meine Buchung Storniert sei da ich nicht Überwiesen hätte ??
Blutdruck und Puls sofort auf Anschlag, also Laptop auf nachgesehen Geld ist abgegangen Screenshot gemacht und der Zweiradakademie per Mail gesendet.
Danach ins Auto gesetzt und Richtung Poznan gefahren, mittags dann 11,44 Uhr bekam ich 2 E-Mails über Melde und Buchungsbestätigung.
Also soweit alles ok und auf die Strecke in Poznan gefreut.
In Poznan um 18,30 Uhr angekommen stehen 5-6 Autos vor der Schranke hmmm recht wenig los wenn man es mit anderen Veranstaltungen an denen ich schön öfters in Poznan teilgenommen habe vergleicht.
Egal Punkt 19 Uhr ging die Schranke auf und wir wurden ins Fahrerlager gelassen, ich habe direkt mein Zelt aufgebaut und danach ca. 20 Uhr den Veranstalter zwecks Anmeldung,Abnahme des Mopeds und Bezug der Box gesucht, ohne Erfolg da keiner da ??
Gegen 21 Uhr vom Zelt aus beobachtet ohh da tut sich etwas in einer der Boxen, also mal auf verdacht hingegangen und gefragt, dort war man dann mit dem einräumen von der so genannten Vollverpflegung beschäftigt und wurde erstmals vertröstet man wäre noch nicht soweit und die Anmeldung verzögere sich.
Am Abend gab es kein Catering nur mal so am Rande erwähnt, na egal dachte ich mir, bloß kein Stress machen.
Gegen 22 Uhr begann einer der Veranstalter mit einem Laptop die nur ca. 70 Personen (ein Glück) mit der Anmeldung.
Auf die Frage hin welche Box mir zugewiesen sei bekam ich die aussage ab 16 ist alles frei, hmm ich hatte 150€ dafür bezahlt und fand das schon etwas komisch.
Hätte ich mir also anscheinend Sparen können, den die ist wie auch bei anderen Veranstaltungen dort auch immer frei.
Als ich dann danach fragte wann den die Phon Messung und Moped Abnahme geschähe bekam ich die aussage gibt es nicht und es werden nur Stichproben gemacht was meiner Meinung nach unmöglich und Risikoreich ist. Man war hier schlichtweg überfordert und der Pole der sonnst die Phon Messung macht sicher schon Zuhause.
Nun mein Moped ist ok aber die anderen ?? Denken die auch so wie ich ??
Zur Anmeldung gab es noch einen zusätzlichen Zettel wegen Corona den man noch ausfüllen müsse ist ja auch kein Problem nur den gab es vor 7 Wochen schon und nicht wie uns gesagt wurde man selber vom Eigentühmer damit Überrascht wurde !
Morgens Frühstück welches aus einem Ofenblech Weißem Toastbrot einem weiterem Blech Salami, Käse, einem Blech Tomaten Mozzarella und Rührei bestand, oh ach so Kaffee gab es auch.
Sitzen hätte man den dann auf 6 oder 8 Bierbänken können von Tischen keine Spur. Ich fragte warum es keine Tische gebe dies sei wegen Corona derzeit verboten.
Wie schon erwähnt war ich vor 7 Wochen schon mal dort wo sehr wohl Tische und Sitzbankgarnituren Standen.
Da weißes Toastbrot für mich nicht in frage kommt bin ich ohne zu Frühstücken wieder zu meinem Zelt gegangen und habe mich mit eigenen Bortmitteln versorgt.
Erster Tag Freies Fahren, hatte ich noch nie und werde ich auch nie mehr da Anfänger mit Sportfahrer zusammen mir ein zu großes Risiko ist.
Da kann man natürlich geteilter Meinung sein aber egal Spaß hatte ich dennoch.
Am ersten Abend sollte dann eine Streckenbegehung Startfinden welche auf den 2 Tag verschoben wurde da es einen Beitrag von Herrn Fuchs geben solle.
Der Beitrag war Super ! Danke nochmal dafür.
Warum man nach dem Fahren nicht gleich den Grill an geschmissen hat um den Hungrigen Fahrern etwas zu Essen zu geben (denn Mittags gab es ja auch nichts) verstehe ich bis heute nicht ??
Der Vortrag von Herrn Fuchs begann und die Mehrheit der Teilnehmer Standen, auch draußen da die dort befindlichen 6 oder 8 Bierbänke einfach nicht reichten.
Egal der Veranstalter Sitzte mitten drinnen auf einer der Bänke um auch an dem Vortrag teil zu nehmen.
Es zog sich und gegen 22 Uhr wurde dann mal endlich der Grill gestartet. Alle Hunger und wie ich schon sagte keinerlei Tische vorhanden.
Ein Anderer Teilnehmer reichte es anscheinen auch ging zum veranstalteter und wies ihn auf die Missstände hin, dieser sagte nur es sei alles ok und er solle sich mal nicht so aufregen.
Danach war dann Essen im Stehen angesagt da natürlich alle Sitzmöglichkeiten belegt wahren.
Am 2 Tag wahren mittags 2 Rennen geplant was mich eh vorher schon wunderte, in Poznan ohne Lizenzen Rennen hmm na gut vielleicht Spezial Deal warten wir mal ab.
Gegen Mittag dann die aussage die Rennen werden abgesagt da man lieber Startübungen machen wolle Ja nee is klar.
Abends wollte man dann ja noch die verschobene Rennstreckenbegehung nachholen was nicht ging da dort Abends sehr oft Rennradfahrer ihre Runden ziehen was auch am Dienstag so war.
Also auch ausgefallen.
Ich hatte ja gehofft das man am 2 Abend nach den Anmerkungen des einen Teilnehmers etwas an der Sitzsituation ändert würde aber nix.
Nun wusste auch ich warum sich so wenig Leute bei der Zweirad Akademie angemeldet hatten.
Solch ein Dilettantismus und Ignoranz dem Kunden gegenüber wurde mir schon lange nicht mehr entgegengebracht.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
marq
Beiträge: 1929
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:32
Motorrad: Ösi-Trecker (SD '05)
Lieblingsstrecke: Annolädenürburgleben
Wohnort: Exilbelgier im Elsass...
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen

Re: Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon marq » Sonntag 13. September 2020, 10:42

Ein Drittel des Postings beschäftigt sich mit der Dürftigkeit des... Essens?

Ich denke wenn das die Schwerpunkte sind sollte man ein All Inclusive Urlaub in irgendeinem fünf Sterne Hotel buchen.


...Spaß hatte ich dennoch.


Da isser doch! ;)
Einfach mal machen... Könnte ja schön werden! (geklaut)
Hier geht's zum Original :arrow: Wheelbagz Rädertaschen!

HHeizer
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 24. Mai 2020, 12:11
Motorrad: Daytona 675
Rundenzeiten
Videos

Re: Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon HHeizer » Sonntag 13. September 2020, 12:23

Naja, wenn ich Vollverpflegung buche und bezahle, möchte ich die auch haben, denn dann nehm ich selber nicht groß Lebensmittel mit!

Ich war vor 6-7 Wochen auch in Poznan (mit TripleM) und Verpflegung war wie immer, ein paar weniger Tische und die standen weiter auseinander, aber alles ok.

Das der Veranstalter selbst dann spät kommt und mit den wenigen Teilnehmern überfordert ist geht gar nicht.
Hatte ich letztes Jhr selbst mit trackdays4all, die sind einfach erst am Fahrtag morgens angereist :shock:

Und eine technische Abnahme gehört einfach dazu. Man selbst kann zwar sein Moped bestens vorbereiten, möchte sich aber auch sicher sein können, dass die der anderen genau so in technisch gutem Zustand sind.

Matthias-Kiel
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 29. Februar 2008, 21:05
Motorrad: R6 RJ15
Lieblingsstrecke: Poznan / Sachsenring
Rundenzeiten
Videos

Re: Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon Matthias-Kiel » Montag 14. September 2020, 17:21

marq hat geschrieben:Ein Drittel des Postings beschäftigt sich mit der Dürftigkeit des... Essens?

Ich denke wenn das die Schwerpunkte sind sollte man ein All Inclusive Urlaub in irgendeinem fünf Sterne Hotel buchen.


...Spaß hatte ich dennoch.


Da isser doch! ;)

Die Verpflegung ist sicher nicht der Grund warum ich zum Renntraining Fahre wenn ich so etwas buche verlasse ich mich aber darauf und nehme selber nichts oder nur wenig zu Essen mit.

Habe ich nicht aufgepasst oder seit wann ist 1/3 mehr als 2/3 ??

BlackPearl
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 21. August 2013, 10:36
Motorrad: Triumph Daytona 675
Lieblingsstrecke: Sachsenring
Wohnort: 29313
Rundenzeiten
Videos

Re: Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon BlackPearl » Mittwoch 16. September 2020, 11:45

Ich war selbst vor Ort und kann deine Kommentare nicht so ganz nachvollziehen.

Einen Tipp an den VA-> immer ein Snickers für die "besonderen" Gäste dabei haben.

Als erstes gehe ich mal auf deine "Vollverpflegung" ein. Vielleicht hast du es bei der Buchung übersehen aber es steht ganz klar ein KLEINES Fahrerfrühstück, sowie Montag und Dienstag ein Grillabend bei der Anmeldung. Siehe mein Screenshot im Anhang.
Außerdem stand Wasser, Apfelschorle, Kaffee und sogar Freibier am Abend zur Verfügung. Wenn man mal überlegt wie viel man jeden Tag auf der Rennstrecke an Flüssigkeit zu sich nehmen sollte finde ich es sehr praktisch den ganzen Kram nicht mitschleppen zu müssen.

Dann kann es gar nicht sein, dass du vor dem Veranstalter vor Ort warst, da dieser direkt vor mir um 18:15 Uhr die Schranke passiert hat.

Die Streckenbegehung hast du dann wohl schlichtweg verpennt, denn diese wurde vor dem Vortrag von Herrn Fuchs mehrfach ausgerufen und durchgeführt. Der Grill wurde nicht um 22 Uhr angeschmissen sondern um 20 Uhr.

Wenn du vor lauter Hunger schon fast umgekippt bist, verstehe ich deinen Unmut, aber der VA kann nichts dafür, dass du Mittags nichts oder nicht ausreichend gegessen hast. (siehe hierzu nochmal mein Screenshot).

Die meisten Personen, die ich kenne holen ihr Essen und gehen dann beim eigenen Standort essen. (Einen Tisch habe ich immer dabei) Ich finde es übrigens 1000 Mal besser ein frisch gegrilltes Stück Fleisch auf den Teller zu bekommen als vorgekochtes/gegrilltes Essen. Ist nur meine Meinung dazu.

Deine "Diskussion" mit dem VA konnte ich sogar am Rande (zwangsweise wegen deiner Lautstärke) gut mitbekommen. Sehr freundlich warst du nicht! Nur um das hier mal festzuhalten.

Dass die Anmeldung am Anreisetag etwas spät begonnen hat stimmt. Aber wo lag jetzt dein Problem? Auch eine technische Abnahme wird nicht bei jedem VA durchgeführt ich verstehe hier ebenfalls dein Problem nicht. Ob jetzt bei VA X jemand lustlos mein Bike begutachtet und sogar übersieht, dass ein Mangel vorliegt. Oder ein VA keine Abnahme macht und mir (dem Fahrer) die Verantwortung dafür überlässt ist glaube Ansichtssache. Im Grunde müssen wir alle selbst für den Zustand unserer Bikes sorge tragen!

Und ob eine Phonmessung Stichprobenartig im Fahrbetrieb vollzogen wird oder zwangsweise vor befahren der Strecke ist doch auch eher eine Vorgabe/Vereinbarung mit der Strecke.... Hattest du deswegen Nachteile???? ich glaube nicht oder besser ganz gewiss nicht!

Ich habe sehr viel Spaß auf der Strecke gehabt. Und das open-Pitlane Konzept wie es angeboten wurde fand ich echt super! Wo bekommt man sonst so viel Fahrzeit für den Preis?
Dateianhänge
2020-09-16 11_20_55-Zweirad-Akademie - Mehr Spaß am Motorradfahren!.png
2020-09-16 11_20_55-Zweirad-Akademie - Mehr Spaß am Motorradfahren!.png (5.85 KiB) 846 mal betrachtet

racer-251
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 16. September 2020, 13:39
Rundenzeiten
Videos

Re: Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon racer-251 » Mittwoch 16. September 2020, 14:20

Auch ich habe dein „daneben Benehmen“ am Grill des Veranstalters mitbekommen und musste sehr schmunzeln, als ein anderer Teilnehmer vorschlug zusammenzulegen, um dir deine Teilnahmegebühr zu erstatten, damit du gehst. Ich fand dein Auftreten total daneben. Ich fahre seit 2016 mit der Zweirad und so ein familiäres Verhältnis findest du bei keinem Veranstalter.
Ich habe auch schon einmal eine Stornierung bekommen, das bedeutet, dass du dir mit der Zahlung mindestens 4 Wochen Zeit gelassen und die Erinnerung ignoriert hast. Wenn du überwiesen hast, wie du schreibst, dann kann es nur kurz vor der Frist gewesen sein und es hat sich überschnitten. Wie wäre es damit pünktlich nach der Buchung zu bezahlen?
Recht wenig los ist bei der Zweirad immer, da sie nicht wie andere Veranstalter 250 Teilnehmer mitnehmen, und damit werben sie auch. Wenn du sie bei der Anmeldung nicht gefunden hast, dann nächstes Mal aufmerksamer sein, ich hatte meinen Check-In bereits um 20 Uhr als einer der ersten erledigt. Ich war auch dabei, als die Jungs die Covod-19 Bögen und das Messgerät für die Temperatur bekamen. Soviel zu deinem Gemecker von wegen 7 Wochen vorher. Bei der Fahrerbesprechung wurde auch darauf hingewiesen. Warst du überhaupt da? Da wurden auch die Zeiten für die Streckenbegehung und das Fahrerseminar nebst Treffpunkten mitgeteilt.
Auch wir hatten eine Box gemietet und erhielten die Info, dass wir eine der Boxen ab Box 16 beziehen könne, weil die anderen davor schon vergeben sind. Vielleicht hast du das also falsch verstanden? Ich finde 150 Euro für drei Tage übrigens sehr fair.
Die Phone-Messung regelt der Streckenbetreiber und es wurden auch während der Veranstaltung Teilnehmer rausgezogen, wie z. B. die laute Panigale. Technische Abnahmen sind nicht bei jedem Veranstalter üblich und ich finde das aus Haftungssicht auch verständlich.
Das Frühstück fand ich klasse, frisches Rührei, wahlweise mit Paprika, Weizentoastis und Toastbrot wie auf der Homepage beschrieben und bei welchem Veranstalter bekommst du auch Cappuccino oder Latte Macchiato? Das man sich am Mittag selbst verpflegen muss, stand übrigens auch von vornherein fest. Einfach mal die ausführlichen Vorabinfos und Beschreibungen lesen?!?
Das bei 1,5 Abstandregelungen nicht unendlich Bänke in den Raum passen, war jedem anderen auch klar. Der Grill wurde direkt nach dem Fahrerseminar angeschmissen, das war um 20 Uhr,… aber das mit den zwei Stunden bei dir hatten wir ja schon.
Ich denke, du solltest weiterhin mit anderen Veranstaltern fahren und nicht mit der Zweirad Akademie. Am besten bei einem mit all inklusiv 5 Sterne Verpflegung. Das Konzept der Zweirad Akademie hast du jedenfalls nicht verstanden. Seit dem Führungswechsel letztes Jahr machen die einen bomben Job und ich kann nur sagen weiter so. Wer eine familiäre Atmosphäre sucht, mit Teilnehmerzahlen, die nicht die Turns bis zum Maximum, um noch mehr Profit zu machen, füllen (wie z.B. dein Beispiel mit Triple M), und wo die Instruktoren sich noch intensiv Zeit nehmen, der ist dort richtig aufgehoben.

Benutzeravatar
marq
Beiträge: 1929
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:32
Motorrad: Ösi-Trecker (SD '05)
Lieblingsstrecke: Annolädenürburgleben
Wohnort: Exilbelgier im Elsass...
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen

Re: Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon marq » Mittwoch 16. September 2020, 15:25

Ooopsy... :D
Einfach mal machen... Könnte ja schön werden! (geklaut)
Hier geht's zum Original :arrow: Wheelbagz Rädertaschen!

Benutzeravatar
madsin
Beiträge: 1198
Registriert: Montag 9. Februar 2009, 17:35
Motorrad: Yamaha R6 RJ15
Lieblingsstrecke: Assen, Oschersleben
Wohnort: Dülmen
Rundenzeiten
Videos

Re: Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon madsin » Mittwoch 16. September 2020, 16:35

Autsch :D
WILL RACE FOR BEER

FSK 12: Der gute kriegt das Mädchen.
FSK 16: Der böse kriegt das Mädchen.
FSK 18: Alle kriegen das Mädchen.

Tripple D
Beiträge: 239
Registriert: Freitag 22. März 2013, 23:11
Wohnort: Münster
Rundenzeiten
Videos

Re: Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon Tripple D » Mittwoch 16. September 2020, 16:38

Hoppala
Ben Spies #11

Benutzeravatar
doctorvoll
Beiträge: 5323
Registriert: Mittwoch 12. Juli 2006, 22:15
Motorrad: RN 32/ SC 59
Lieblingsstrecke: Barcelona/ Portimao
Wohnort: Laguna Seca
Rundenzeiten
Videos

Re: Mein erlebnis mit der Zweirad Akademie in Poznan 7-9.9.2020

Beitragvon doctorvoll » Mittwoch 16. September 2020, 16:52

Oha! :D
......die einen betreiben Rennsport- die anderen reden nur darüber.....

DLC 2017 #41
SW Reifenhandel Racing Powered by Metzeler


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 80 Gäste