MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Alles über die trendigen Pitbikes.
Umbauten, Veranstalter, Termine, Rennserien, etc...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Fox1103
Beiträge: 693
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 20:54
Motorrad: YZF R(N0)1
Wohnort: Duisburg
Rundenzeiten
Videos

MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon Fox1103 » Freitag 29. November 2019, 15:26

Hallo liebe Racer Gemeinde, Pitbiker, Hobbyschrauber und Hackfressen,
(hoffe das entsprechende Klientel fühlt sich nun angesprochen)

das Thema Pitbike und Winter Training hat im letzten Jahr enormen Zuwachs bekommen.
Viele Fragen und viele Infos stehen im Raum zu den einzelnen Fabrikaten und Modellen. Außerdem zu Strecken, allg. technische Details, Tipps und Tricks usw.

Hier geht es jetzt explizit und AUSSCHLIEßLICH um die MRF 140 SM - ja ich weiß, dass die Ähnlichkeiten unter den einzelnen Modellen teilweise sehr groß sind - aber just as I said....

Ich denke Bezugsquellen sind mitterweile hinreichend bekannt ohne, dass ich jetzt hier X-Leute / Firmen nennen muss, nur um welche zu vergessen und mir Leute deshalb den Thread zu müllen :lol:

Grundsätzliches:
MRF 140 SM Supermoto

MRF 140 Supermoto wurde für den Rennsport geschaffen. Modifizierter Rahmen, Federung und Hinterradschwinge lassen es sehr gut auf der Kartbahn fahren. Das Bike kommt direkt mit Mitas-Reifen zu euch.

TECHNISCHE DATEN:
Motortyp YX140cm3 4T, 2-Ventil, Welle Z40
Ölkühler Aluminiumkühler
Vergaser PZ26 25mm
Leistung 13 PS bei 7800 U / min
Zylinderdurchmesser / Kolbenhub 56mm / 57mm
Komprimierung 9.2: 1
Ventile 27mm / 23mm
Zündung CDI
Start Kick
Anzahl der Gänge 4 Gänge im N-1-2-3-4
Kupplung Handzug
Antrieb / Getriebe Kette KMC 428 / Front 16, hinten 41 Zähne
Vorderradaufhängung USD 660 mm Stoßdämpfer mit voller Einstellmöglichkeiten
Hinterradaufhängung DNM Stoßdämpfer mit 280 mm
Schwingarm Aluminium A-Stil
Vorderradbremse Bremsscheibe 210mm 2-Kolben-Klemme
Hinterradbremse Bremsscheibe 200mm 1-Kolben-Klemme
Rad vorne Reifenslick MITAS 100 / 90-12 „, Felge 2.5-12
Rad hinten Reifenslick MITAS 120 / 80-12 „, Felge 3.5-12
Lenker Fatbar 28mm
Höhe des Lenkrads 95 cm
Höhe (zum Sitzen) 74 cm
Spurbreite 117 cm
Gewicht 65 kg
Tankkapazität 3,5 l

Quelle: https://german-pit.bike/product/mrf-140-sm


Ich habe meine Gerätschaft im April diesen Jahres gekauft.
Karton.jpg

Neu.jpg

Wie nimmt man sowas in Betrieb?
1. Man stellt die Ventile ein: Ein- und Auslass 0.10mm - dann alle 7-10 Betriebsstunden kontrollieren und nachstellen.
Dafür sehr hilfreich:
Ventile 2.jpg

Quelle: https://www.monkeypower.de/Ventil-Einstellwerkzeug-Set
2. Man füllt Benzin ein - ich fahre seit der ersten Stunde Aral Ultimate 102
3. Man kickt den Eimer an.
-> Dann lässt man das Öl einmal "aufkochen", fährt 3x aufm Hof hin und her und lässt das Salatöl wieder ab.
4. Neues / gutes Öl einfüllen - alle 5-7 Betriebsstunden neues ÖL (Füllmenge 750ml)
5. Bei der ersten Ausfahrt steigert man dann langsam die Belastung. Spätestens nach 1h -> ATTACKE!

Soweit so gut.
58378101_2353633838000821_3059573455713206272_n.jpg


Ich bin dann in Wuppertal öfter gefahren um mich an das Gerät zu gewöhnen.

Dann ergab sich für mich immer folgendes Problem (nachdem ich mich mal so grundsätzlich ans Fahren gewöhnt hatte: Ich komm mit diesem Lenker nicht klar....
Viel zu breit für dieses kleine Gerät und irgendwie Gefühl für's Vorderrad ist auch Mangelware. Und dann noch diese Schützer drauf, was den Lenker NOCH BREITER machte...
Lenker Ori.jpg


Also was tun?
Man nehme einen Rohrschneider.... und schnipp schnapp...
Der Lenker wurde auf beiden Seiten um ca. 2,5cm eingekürzt. Außerdem wurde die Schützer wieder demontiert.
Lenker kurz 2.jpg
Lenker kurz 1.jpg

Erste Ausfahren.jpg
Erste Ausfahren.jpg (53.44 KiB) 2043 mal betrachtet


Das Ergebnis fuhr sich für mich schon deutlich besser.
Ich bin zu diesem Zeitpunkt aber immer noch Lichtjahre weit weg bevor man überhaupt von "zügig oder schnell" sprechen kann.

Da die Kette weiter die linke Flanke meines HR vergewaltigte und mir das fürchterlich auf den SACK ging wurde das 428er Kettenkit gegen ein 420er Kit getauscht - das schaffte Abhilfe
Hab dann einfach mal 16/39 statt 16/gemacht - so konnte ich in Wuppertal alles im 2. Gang fahren
Kette & Übersetzung.jpg

Der nächste Aspekt waren die Vorder- und Hinterachse bzw. die Hülsen.

Vorne, sofern man eine Protektor verbaut hat (was so bei 99,9999% zutreffen sollte) hat sich als sinnvoll herausgestellt zwischen ACHSE und Crashpad (von außen) eine entsprechend dicke Distanz zwischen zu setzen. Schätzungsweise 1,5cm dick.
Ansonsten drückt der Pad beim festziehen die Gabel vorne zusammen.
Bei der Hinterradachse ist die (von hinten betrachtet) linke Distanz zu kurz. Ergo zieht es die Schwing zusammen, wenn man die Achse nur leicht anzieht.
Abhilfe schafft hier eine entsprechend längere Distanz, damit man die Achse vernünftig festziehen kann. Distanz ist etwa 4mm länger als die Originale
Hülse.jpg
Hülse.jpg (39.93 KiB) 2043 mal betrachtet

Diese Hülse hat nun 36mm
Zuletzt geändert von Fox1103 am Freitag 29. November 2019, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.
Termine 2020:

M3 | OSL | 06.+07.07
Eybis | Assen | 11.+12.08
MotoMonster | OSL | 22.+ 23.08.
Dreier Racing | Rijeka | 05.-08.10.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Fox1103
Beiträge: 693
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 20:54
Motorrad: YZF R(N0)1
Wohnort: Duisburg
Rundenzeiten
Videos

Re: MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon Fox1103 » Freitag 29. November 2019, 15:49

Part 2:

Nachdem zumindest mit der neuen Übersetzung mehr Laufruhe reingekommen ist war das Gefühl für's VR weiterhin quasi nicht existent. Ich hab's mit weichen Gabel Setup versucht. Ich hab's mit hartem Setup versucht.
Ergebnis war desöfteren: Ich sitz aufm Arsch und guck blöd aus der Wäsche :oops:

Also stand für mich der Entschluss fest: Der SBK Lenker muss weg!
Also hab ich mir n Satz CNC Stummel Lenker mit 45mm Schellen kommen lassen:
Stummellenker 1.jpg

Stummellenker 2.jpg

Test Stummel 2.jpg

test Stummel.jpg

Lecko mio compadre...
Ja,
es ist eine Umstellung
es ist deutlich anders zu fahren
man kann so fahren

Man muss allerdings etwas anders fahren als mit SBK Lenker. Aber nach einer gewissen Umgewöhnungszeit hatte ich mal so was ähnliches wie Geschwindigkeit auf dem Kahn.
Plötzlich hatte ich ein Gefühl für das VR. Plötzlich war dieses Ding für mich kontrollierbar.

Aber ihr kennt das: Wenn sich ein großes Problem auflöst tauchen auf einmal zig kleine Sachen auf die man vorher gar nicht so wahrgenommen hat, weil man erst gar keine Aufmerksamkeitskapazität dafür hatte.

Fangen wir mal beim größten Aspekt an: Der Bremse
Da ich nun endlich Gefühl für das VR hatte traute ich mich auch endlich spät und vor allem IN DIE KURVE rein zubremsen. Mit der Ori Spec ganz schön anstrengend...
Also hab ich mal die Ori Pumpe durch ne Ori Pumpe von ner S1RR ersetzt. Eig. etwas zu groß aber Bremwirkung kann man ja eig. nie genug haben oder?
Bremse 1.jpg
Bremse 2.jpg

Weitere Ausbaustufe der Bremse kommt jetzt demnächst in Form einer 220er statt 210er Scheibe.
Dann liegt der Bremsbelag auch zu 100% auf und nicht nur zu 94% wie im Ori Spec
Bremse 3.jpg

Wer es auf die Spitze treiben möchte verbaut direkt radiale Bremssättel (das kommt ganz evtl. auch noch irgendwann)
Bremse 4.jpg


Der nächste Punkt: Die Griffe. Die, die drauf sind sind ok. Aber geil fand ich die nicht. Ergo Renthal medium. Was auf Big Bike gut ist, ist auch auf Pitbike gut.

Ich erwähnte eingangs, dass im Motor nur Salatöl drin ist richtig?
In der Gabel auch. Ich hab dann nach ca. 12 Betriebsstunden den Rotz da raus geholt und vernünftiges rein gemacht.
Gabel 1.jpg

Gabel 2.jpg

Ein deutliches UP für die Gabel. Nochmal besseres Gefühl und Ansprechverhalten.
Termine 2020:

M3 | OSL | 06.+07.07
Eybis | Assen | 11.+12.08
MotoMonster | OSL | 22.+ 23.08.
Dreier Racing | Rijeka | 05.-08.10.

Benutzeravatar
Fox1103
Beiträge: 693
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 20:54
Motorrad: YZF R(N0)1
Wohnort: Duisburg
Rundenzeiten
Videos

Re: MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon Fox1103 » Freitag 29. November 2019, 16:04

Part 3:

Schalten ist auf dem Pitbike auch immer so ein schönes Thema. Ich, als mittlerweile 4 Jahren RS only Fahrer, fahre nur umgekehrtes Schaltschema. Und mich wieder zurück ans normale zu gewöhnen... klappt irgendwie nicht so.
Es gibt folgendes, sehr praktisches käuflich zu erweben:
Schaltschema 1.jpg

Schaltschema 2.jpg


Dann fiel mein Blick UNTER meine Stiefel:
Fußrasten 2.jpg

Die Ori Fußrasten haben mittlerweile ordentlich Spuren hinterlassen...

Das ganze wurde dann in "normale" Fußrasten abgeändert. (Ja ich weiß, dass ist aber kein MRF....)
Das sieht dann entweder so oder so aus:
Fußrasten 4.jpg
Fußrasten 3.jpg


Zu Beginn waren Mitas med (vo+hi) montiert.
Die sind erfahrungsgemäß bis 10 Grad brauchbar. Darunter wird es meist eher ungemütlich oder man hat Reifenwärmer.
Da der Winter nun unmittelbar Einzug hält fahre ich aktuell vorne supersoft und hinten soft

Generelles zum Thema Mitas Reifen.
Ich fahre die mind. 1,3 bar (vorne wie hinten)
Wenn sehr heiß bis zu 1,5 bar
Immer nach dem Fahren gemessen


Mit einer 14,89er Welle und Trick 17 kann man auch auf einem normalen Reifenmontiergerät die Pitbike Reifen wechseln
Reifen.jpg


Achja: MACHT EUCH WINKELVENTILE REIN! Am besten SOFORT. Die Ori Dinger sind fürn Arsch :banging:

Aktuell ist nochmal die Übersetzung geändert worden auf 16/43
Außerdem wurde das Standgas leicht angehoben (hilft gegen HR Stempeln beim Runterschalten)

Womit wir beim Status Quo angelangt wären.

Ich als Fahrer muss mich extrem wohl fühlen um auch nur halbwegs zügig zu sein. Sicher mag es Leute geben die mit ner Ori MRF aus der Kiste schneller sind als ich.
Geht bei mir aber nicht. Ergo möchte ich euch hier anschaulich verdeutlichen was man alles (für kleines Geld & etwas Schraubererfahrung) ändern kann/könnte.

Anfangs bei 33er Rundenzeiten und ständig aufm Arsch gesessen bin ich mittlerweile 5s schneller und ohne dauernd aufm Arsch zu sitzen und ich peile nun die 27,xxx an.
Zuletzt geändert von Fox1103 am Freitag 29. November 2019, 16:23, insgesamt 6-mal geändert.
Termine 2020:

M3 | OSL | 06.+07.07
Eybis | Assen | 11.+12.08
MotoMonster | OSL | 22.+ 23.08.
Dreier Racing | Rijeka | 05.-08.10.

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 5246
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 12:29
Motorrad: R1 RN22
Lieblingsstrecke: Rijeka, Mugello
Wohnort: Guetersloh
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon Rudi » Freitag 29. November 2019, 16:10

Is ja grausam, nur Bastelei ;)
Termine 2020
11.+12.6. OSL/ArtMotor
06.+07.7. Most /CR-Moto
31.7-2.8. Assen /Dannhoff
22.-23.8. OSL /MotoMonster
05.-08.10 Rijeka mit Dreier
APRIL 2021 Rijeka mit Dreier

Bild

Benutzeravatar
Fox1103
Beiträge: 693
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 20:54
Motorrad: YZF R(N0)1
Wohnort: Duisburg
Rundenzeiten
Videos

Re: MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon Fox1103 » Freitag 29. November 2019, 16:32

Als nächstes auf meiner Agenda: Experimente mit dem dB Killer vom Standard ESD.
Ich bin mir sicher, dass man da noch etwas Leistung generieren kann ohne großen dB Zuwachs
Db Killer.jpg
Termine 2020:

M3 | OSL | 06.+07.07
Eybis | Assen | 11.+12.08
MotoMonster | OSL | 22.+ 23.08.
Dreier Racing | Rijeka | 05.-08.10.

Benutzeravatar
-Meyer Kurt-
Beiträge: 5129
Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 18:08
Motorrad: KTM 1290 SD
Lieblingsstrecke: Schleiz
Wohnort: Ingelheim
Rundenzeiten
Videos

Re: MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon -Meyer Kurt- » Freitag 29. November 2019, 18:55

Wir haben die MRF jetzt ca 40 Stunden gequält, Werner von Pitbike 4fun hat sie uns verkauft,
seitdem 1 mal Ölwechsel, Bereifung TT93 super in der Halle auch bei minusgraden. immer noch der 1 Satz Reifen.
Kettenradschrauben mir Draht gesichert, ansonsten immer wieder mal alle Schrauben nachziehen, oder verlorene ersetzen. Die Plastikteile wurden 1 mal erneuert.
Grüße Peter
Ich weiß zwar nicht was ich tue, aber das zu 100%

http://www.HSR-Racing.com

Benutzeravatar
Maxl46
Beiträge: 2321
Registriert: Montag 5. April 2010, 22:02
Motorrad: Yamaha R1 RN32
Lieblingsstrecke: Schleiz, Brno, Pau
Wohnort: Leipzig
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon Maxl46 » Freitag 29. November 2019, 21:32

Geile Story!!
Fahre Serie, außer ne andere Hülse hinten links.
hab keine Zeit für die Sachen aber fetzt! Wo gibt es die Schaltumkehr?
Lg Max
DLC mit Team Racefoxx.com #101!
2020- Klasse Endurance
Facebook: Maxl #5 Racing
Instagram: Mexville
Youtube: Mexville

Benutzeravatar
doctorvoll
Beiträge: 5272
Registriert: Mittwoch 12. Juli 2006, 22:15
Motorrad: RN 32/ SC 59
Lieblingsstrecke: Barcelona/ Portimao
Wohnort: Laguna Seca
Rundenzeiten
Videos

Re: MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon doctorvoll » Samstag 30. November 2019, 09:19

-Meyer Kurt- hat geschrieben:Wir haben die MRF jetzt ca 40 Stunden gequält, Werner von Pitbike 4fun hat sie uns verkauft,
seitdem 1 mal Ölwechsel, Bereifung TT93 super in der Halle auch bei minusgraden. immer noch der 1 Satz Reifen.
Kettenradschrauben mir Draht gesichert, ansonsten immer wieder mal alle Schrauben nachziehen, oder verlorene ersetzen. Die Plastikteile wurden 1 mal erneuert.

......das liegt bestimmt dran dass du dich noch nicht draufgesetzt hast. Sonst wäre sie schon hin :-) :D
......die einen betreiben Rennsport- die anderen reden nur darüber.....

DLC 2017 #41
SW Reifenhandel Racing Powered by Metzeler

manitu
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 28. September 2017, 13:58
Motorrad: GSXR1000R
Lieblingsstrecke: Assen
Rundenzeiten
Videos

Re: MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon manitu » Samstag 30. November 2019, 10:22

...für jemanden, der einfach nur ab und an Pitbike fahren will, um sich fahrerisch weiter zu entwickeln, scheinen die 1550 € aber kein guter Invest zu sein?!

Es liest sich - als wenn du ein absolutes Kinderspielzeug auf Rennfeile trimmen willst und dabei alle Fallstricke, die ein Produkt, welches erst beim Kunden reift, mitnimmst.

Oder liegt es nur an deinen Ansprüchen? Meine würden sich wohl ähnlich entwickeln... :shock:

Benutzeravatar
Maxl46
Beiträge: 2321
Registriert: Montag 5. April 2010, 22:02
Motorrad: Yamaha R1 RN32
Lieblingsstrecke: Schleiz, Brno, Pau
Wohnort: Leipzig
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: MRF 140 SM - Lach- und Sachgeschichten - ein Entwicklungsprozess

Beitragvon Maxl46 » Samstag 30. November 2019, 14:12

doctorvoll hat geschrieben:
-Meyer Kurt- hat geschrieben:Wir haben die MRF jetzt ca 40 Stunden gequält, Werner von Pitbike 4fun hat sie uns verkauft,
seitdem 1 mal Ölwechsel, Bereifung TT93 super in der Halle auch bei minusgraden. immer noch der 1 Satz Reifen.
Kettenradschrauben mir Draht gesichert, ansonsten immer wieder mal alle Schrauben nachziehen, oder verlorene ersetzen. Die Plastikteile wurden 1 mal erneuert.

......das liegt bestimmt dran dass du dich noch nicht draufgesetzt hast. Sonst wäre sie schon hin :-) :D

:lol: :lol: :lol:
DLC mit Team Racefoxx.com #101!
2020- Klasse Endurance
Facebook: Maxl #5 Racing
Instagram: Mexville
Youtube: Mexville


Zurück zu „Talk about Pitbikes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste