Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Der Bereich für Eure Projekte, Um- und Aufbauten. Auch Tips und Tricks zu Feinheiten, aber keine Standardthemen wie: so wechselte ich die Bremsbeläge.

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Sascha546
Beiträge: 1120
Registriert: Donnerstag 9. September 2010, 12:58
Motorrad: S1000RR '2018
Lieblingsstrecke: Mettet
Wohnort: Wesel
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Sascha546 » Montag 18. Januar 2021, 14:38

Die R1 wird nicht nur schnell, sondern auch extrem schön aufgebaut :P
Hut ab vor der Arbeit und den ganzen Details.

Kann man sich fürs Hobbybike ohne Spezialeinsätze einige Dinge abschauen :mrgreen:

Macht Spaß das alles zu verfolgen - ruhig mehr davon
Termine 2021
fix
22.03. - 24.03. Valencia Art-Motor
26.03. - 28.03. Aragon Art-Motor
08.05. - 10.05. Mettet Inter-Track
10.08. - 11.08. Assen Eybis
16.08. - 18.08. Misano CR-MOTO
27.09. - 28.09. Oschersleben CR-MOTO
in Planung

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Magnum1
Beiträge: 571
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 14:59
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Magnum1 » Montag 18. Januar 2021, 15:30

Wo sitzt denn die Ecu bei der RN65?

Gruß Tom

Benutzeravatar
Roman173
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 3. September 2009, 19:36
Motorrad: RN65, SD990, RM250
Wohnort: Heilsbronn/Franken
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Roman173 » Montag 18. Januar 2021, 15:58

Die ECU ist sturzgefährdet (auch beim aktuellen Kitkabelbaum) links am Rahmen :( (oder meinst Du Hesis Lösung?)

@Stefan/Hesi: Verrätst Du die Schwingenlänge, die Du so in etwa fährst - reicht die 2020er lange Schwinge immer noch nicht aus ohne Ausfräsung?

Grüße!

Roman

Benutzeravatar
Hesi #22
Beiträge: 1669
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 19:32
Motorrad: RN49
Lieblingsstrecke: Spa
Wohnort: MK
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Hesi #22 » Montag 18. Januar 2021, 16:48

Magnum1 hat geschrieben:Wo sitzt denn die Ecu bei der RN65?

Roman173 hat geschrieben:Die ECU ist sturzgefährdet links am Rahmen :(


Ihr seid nur zu schnell :mrgreen: :mrgreen: Wollte in meinem nächsten Post dazu kommen.

Das "sturzgefährdet" ist immer in aller Munde. Ich sehe das eigentlich gar nicht so. Früher hing da der Regler und ich hab noch nie einen kaputten gesehen. Sturzpads vorrausgesetzt natürlich. Jedenfalls sieht die Lösung im KIT so aus:

20210115_161742_resized.jpg


unnd die wie ich finde etwas schlankere Lösung:
(hier werden zusätzlich auch die Kabel noch etwas mit abgeschirmt)

20210115_161754_resized.jpg



Roman173 hat geschrieben:@Stefan/Hesi: Verrätst Du die Schwingenlänge, die Du so in etwa fährst - reicht die 2020er lange Schwinge immer noch nicht aus ohne Ausfräsung?


Die Schwinge ist 1:1 gleich mit der alten und so lange nichts ausgefräst wird, ist der mögliche Radstand auch identisch. Die ist einfach nur nach hinten raus verlängert, was mir wie bereits geschrieben vom Futter für das Gewinde extrem gut taugt. Also Klartext: Einfach Schwinge von 19er in 20er bauen bringt genau gar nichts :idea:


So, dann noch die letzten Fotos die ich noch hochladen wollte:

20210117_143925_resized.jpg

20210117_203148_resized.jpg

20210117_203125_resized.jpg

20210117_153748_resized.jpg

Benutzeravatar
Roman173
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 3. September 2009, 19:36
Motorrad: RN65, SD990, RM250
Wohnort: Heilsbronn/Franken
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Roman173 » Montag 18. Januar 2021, 16:59

Achso, dann war das mal wieder eine Falschinfo, die ich bezüglich 2020er Schwinge bekam. Hatte aber auch noch nicht nachgemessen. Ich probiere es mal aus ohne Fräsung und mit Achse "etwas weiter hinten" (118er Kette mit 16/43)

Hast Du da tatsächlich für den Transponderhalter dreist zwei Gewinde in den Rahmen geschnitten? :wink:

Sind eigentlich verfügbare Teile aus Deiner Edelschmiede irgendwo einsehbar/zu beziehen (gerne auch per P/N)?

Grüße!

Roman

Benutzeravatar
Hesi #22
Beiträge: 1669
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 19:32
Motorrad: RN49
Lieblingsstrecke: Spa
Wohnort: MK
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Hesi #22 » Montag 18. Januar 2021, 17:10

Roman173 hat geschrieben:118er Kette mit 16/43


Das passt 8)

Roman173 hat geschrieben:Hast Du da tatsächlich für den Transponderhalter dreist zwei Gewinde in den Rahmen geschnitten? :wink:

Ja, da bin ich voll schmerzfrei :-D Hab ich mir in der EWC so abgeguckt ;-)

Roman173 hat geschrieben:Sind eigentlich verfügbare Teile aus Deiner Edelschmiede irgendwo einsehbar/zu beziehen (gerne auch per P/N)?


Hatte ich vor ein paar Seiten mal kurz was zu geschrieben. Shop ist in der Mache, da es langsam echt zu viel wird (Gott sei dank, also ich möchte mich nicht beschweren :-D ) Das wird auf jeden Fall dieses Jahr noch finalisiert! Bis dahin bin ich wie in der Vergangenheit über alle anderen Kanäle fast 24/7 für euch erreichbar ;-)

Benutzeravatar
krad
Beiträge: 147
Registriert: Mittwoch 17. Juli 2019, 10:52
Motorrad: 750 K5, SV650S K2
Wohnort:
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon krad » Montag 18. Januar 2021, 17:39

Was ich mich schon länger frage: Spielt die Ausrichtung der Kühlrippen beim Regler eine Rolle? So rein intuitiv würden sie besser umströmt, wenn die Rippen parallel zum Boden verliefen aber ich sehe sie meist wie hier angebracht.

Benutzeravatar
Hesi #22
Beiträge: 1669
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 19:32
Motorrad: RN49
Lieblingsstrecke: Spa
Wohnort: MK
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Hesi #22 » Montag 18. Januar 2021, 22:56

krad hat geschrieben:Spielt die Ausrichtung der Kühlrippen beim Regler eine Rolle? So rein intuitiv würden sie besser umströmt, wenn die Rippen parallel zum Boden verliefen aber ich sehe sie meist wie hier angebracht.


Bei der R1 auf jeden Fall nicht. Bei meiner privaten hängt das Ding überm Motor, da kommt gar keine Kühlung dran. Scheinbar sehr dankbar, oder unempfindlich die Dinger. Ich weiß was du meinst und würde das genauso einschätzen. Die Postion jetzt gibt allerdings der Halter vor und der ist von Yamaha, bzw. GYTR.

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 8854
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: SC59, RN65, L7 1000
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Normen » Dienstag 19. Januar 2021, 00:35

Hesi #22 hat geschrieben:
Magnum1 hat geschrieben:Wo sitzt denn die Ecu bei der RN65?

Roman173 hat geschrieben:Die ECU ist sturzgefährdet links am Rahmen :(


Die Schwinge ist 1:1 gleich mit der alten und so lange nichts ausgefräst wird, ist der mögliche Radstand auch identisch. Die ist einfach nur nach hinten raus verlängert, was mir wie bereits geschrieben vom Futter für das Gewinde extrem gut taugt. Also Klartext: Einfach Schwinge von 19er in 20er bauen bringt genau gar nichts :idea:




Wie siehts mit der Umlenkung aus?
Was wurde da geändert? Zumindest hat die eine andere Teilenummer. Streben sind geblieben.

Benutzeravatar
Hesi #22
Beiträge: 1669
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 19:32
Motorrad: RN49
Lieblingsstrecke: Spa
Wohnort: MK
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Hesi #22 » Dienstag 19. Januar 2021, 17:12

Guter Hinweis. ist mir nicht aufgefallen. Eine neue Teilenummer kann es aber auch geben, wenn z.b. ein Lager in dem Teil geändert wurde. Da vermute ich eher sowas. Mal sehen, evtl. ergibt sich noch die Möglichkeit das mal abzugleichen...


Zurück zu „Projekte und Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FrankyFuchs und 13 Gäste