ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Alles rund ums Thema Racing bzw. was in anderen Rubriken nicht wirklich passt,
aber zum Thema Racing gehört.

Moderatoren: as, Chris

MikeL68
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 25. August 2019, 12:53
Motorrad: MV Agusta 1090 RR
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon MikeL68 » Sonntag 29. September 2019, 18:41

Hier nochmals zum Techairsystem mit einigen interessanten Infos auch zum Verletzungsrisiko bei Auslösen des Airbags.

https://youtu.be/KM5PM5prmaA

Gruß
Michael

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
JacE
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 26. Juli 2009, 16:01
Motorrad: RGV250, Panigale889
Lieblingsstrecke: Oschersleben
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon JacE » Donnerstag 3. Oktober 2019, 20:50

Um mal weg von der Theorie zu kommen hin zu denjenigen, die eine der Westen wirklich tragen und echte Erfahrungen bringen können:
Meine Saison war erwartungsgemäß Sturzfrei, ich würde mich aber über Erfahrungsberichte zur Ixon Weste freuen. Gibts jemanden, der damit schon konkret Bodenkontakt hatte, abgesehen von Steiairs Buddy?

Benutzeravatar
Spasskostet
Beiträge: 102
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 16:04
Motorrad: R6 rj11
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Spasskostet » Donnerstag 3. Oktober 2019, 21:01

JacE hat geschrieben:Um mal weg von der Theorie zu kommen hin zu denjenigen, die eine der Westen wirklich tragen und echte Erfahrungen bringen können:
Meine Saison war erwartungsgemäß Sturzfrei, ich würde mich aber über Erfahrungsberichte zur Ixon Weste freuen. Gibts jemanden, der damit schon konkret Bodenkontakt hatte, abgesehen von Steiairs Buddy?

Ich fahre die Ixon Weste jetzt seit 4 Trackdays. Die Weste merkt man eigentlich garnicht unter der Kombi.Das einzige nervige ist, dass beim Kombi anziehen die Weste hochrutscht und jemand sie wieder runterdrücken muss, wie bei der Schildkröte.
Hatte letztens auch in Oschersleben Bodenkontakt. Hatte vor der Shell S beim anbremsen im Regen einen Lowsider bei relativ hoher Geschwindigkeit. Sie hatte leider nicht ausgelöst trotz mehrfachen Überschlag im Kiesbett(trackmode).
Hatte darauf Kontakt zu In&Motion aufgenommen und die haben nun meine Daten. Diese werden zur Zeit noch ausgewertet, weil die Weste auslösen hätte müssen laut In&Motion.
Wenn es Neuigkeiten gibt, kann ich es gerne weiterleiten.

Julian_969
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 2. Oktober 2016, 14:33
Motorrad: GSX-R 1000 K7
Lieblingsstrecke: Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Julian_969 » Samstag 5. Oktober 2019, 20:18

Ich konnte die Airbagweste heute leider in Magny-Cours testen (Ixon).
Bei mir hat sie ausgelöst und war aufgepumpt bevor ich auf dem Boden war. Geschwindigkeit war relativ niedrig denke zwischen 40-60 km/h.
Magny-Cours im Regen...

Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 5334
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon steirair » Samstag 12. Oktober 2019, 16:52

Kollege von mir hat sich gestern heftig per Highsider am Pann hingelegt. Er sagt auch, die Weste war offen bevor er Bodenkontakt hatte. Bis auf einem blauen Fleck am Arsch nichts weiter passiert. Am Bild ist die Weste nach gute 10 min. schon wieder in der Box :-). Nach 20 min. war dann die Luft wieder draußen.
Dateianhänge
1f689540-2a25-4a42-aee6-6b765da621a5.jpg
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
Torsnanc
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 14:20
Motorrad: CBR900RR SC50
Lieblingsstrecke: Most
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Torsnanc » Sonntag 13. Oktober 2019, 12:17

Kann jemand etwas zur Gimoto Weste sagen? Ich will für die nächste Saison auch aufrüsten und schwanke zwischen Helit und Gimoto. Preislich liegen beide gleich. Erfahrungen dazu wären hilfreich. Bei der Ixon bin ich mir nicht sicher ob die unter meine derzeitige Kombi passt und dann noch genug Platz zum Entfalten da ist.
25 - 28.05.2020 Rijeka (Fast Bike Racing) abgesagt :axed:
10 - 12.07.2020 Slovakiaring (Eder Racing)
01 - 02.08.2020 Pannoniaring (CR-Moto)

Benutzeravatar
lasics
Beiträge: 189
Registriert: Samstag 6. Februar 2010, 16:34
Motorrad: GSX-R 750
Lieblingsstrecke: Most
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon lasics » Sonntag 13. Oktober 2019, 19:52

War da preislich nicht ein Unterschied von etwas mehr als ein Huni ?
20191013_193258.jpg


Mir gefällt die gimoto optisch erstmal um Welten besser. Habe sie jetzt 7 Tage Rennstrecke gefahren. Während der Fahrt flattert nix, sitzt gut und ich merke sie überhaupt nicht. Lässt sich auch gut hinter den Rücken ein - und aushaken. Beim Absteigen vom Moped auch schon nicht dran gedacht mich los zu machen, war aber kein Problem mit dem Auslösen, da erst ein Zug von 25- 30 kg anliegen muss.
Ansonsten bin ich nicht böse darüber den "Ernstfall " noch nicht ausprobiert zu haben.

Benutzeravatar
Torsnanc
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 14:20
Motorrad: CBR900RR SC50
Lieblingsstrecke: Most
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Torsnanc » Sonntag 13. Oktober 2019, 21:13

lasics hat geschrieben:War da preislich nicht ein Unterschied von etwas mehr als ein Huni ?
20191013_193258.jpg


Mir gefällt die gimoto optisch erstmal um Welten besser. Habe sie jetzt 7 Tage Rennstrecke gefahren. Während der Fahrt flattert nix, sitzt gut und ich merke sie überhaupt nicht. Lässt sich auch gut hinter den Rücken ein - und aushaken. Beim Absteigen vom Moped auch schon nicht dran gedacht mich los zu machen, war aber kein Problem mit dem Auslösen, da erst ein Zug von 25- 30 kg anliegen muss.
Ansonsten bin ich nicht böse darüber den "Ernstfall " noch nicht ausprobiert zu haben.


Optisch finde ich die Gimoto auch besser, aber Optik allein sollte da ja nicht der ausschlaggebende Punkt sein. Preislich liegen beide offiziell bei 740€ wobei die Helite auch mal im Angebot günstiger ist. Es ist für mich schon mal gut zu hören das der Tragekomfort bei Dir passt und auch das das einstöpseln funktioniert, da hatte ich leichte bedenken zwecks hinterm Rücken. Danke!
25 - 28.05.2020 Rijeka (Fast Bike Racing) abgesagt :axed:
10 - 12.07.2020 Slovakiaring (Eder Racing)
01 - 02.08.2020 Pannoniaring (CR-Moto)

Benutzeravatar
Afririder
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 14:42
Motorrad: RSV1000R - 06
Lieblingsstrecke: SaRi
Wohnort: Leipzig
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Afririder » Montag 14. Oktober 2019, 16:28

Für die Ixon habe ich jezt nach der Saison den Pistenmodus wieder gekündigt.
Das war leider recht umständlich da man auf der Seite von InMotion oder in der App nichts dazu findet.
Eine Mail an den Kundenservice mit Bitte zur Kündigung hat aber gereicht.

Grüße

Benutzeravatar
Afririder
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2006, 14:42
Motorrad: RSV1000R - 06
Lieblingsstrecke: SaRi
Wohnort: Leipzig
Rundenzeiten
Videos

Re: ixon ix-airbag u03, Alpinestar TechAir oder Helite

Beitragvon Afririder » Freitag 25. Oktober 2019, 14:02

InMotion hat mir eine spannende Mail geschickt.
Die Pausierung hört sich fair an:

"Zukünftig wird es möglich sein, Ihre Mitgliedschaft mit ein paar Klicks zu pausieren.
Ab dem 5. November 2019 können Sie Ihre monatliche ‚Revolution‘-Mitgliedschaft über Ihr Nutzerkonto pausieren

In&motion bietet Ihnen zukünftig die Möglichkeit, Ihre Mitgliedschaft bei In&motion für 2, 3 oder 4 Monate zu pausieren - je nachdem welche Zeitspanne Sie bevorzugen. Sie können diese Pause einmal pro Jahr über Ihr Nutzerkonto und zu einem von Ihnen gewählten Zeitpunkt aktivieren.
Wie kann man diese Pause aktivieren und deaktivieren? Was mache ich mit meiner In&box?
Sie finden alle Antworten auf unserer Support-Seite.
Während dieser Pause reduziert sich Ihr Mitgliedsbeitrag auf 4,00 €/Monat anstatt 12,00 €/Monat (4,00 €/Monat anstatt 20,00 €/Monat, wenn Sie die monatliche Option ‚Piste‘ gewählt haben).
Ein Teil des Mitgliedsbeitrags dient dazu, die Bereitstellung der In&box abzudecken, damit Sie uns die Box nicht zurückschicken müssen."


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daniel, Earl, KTMKalle und 34 Gäste