Airbag Kombi als Fluggepäck

Alles rund ums Thema Racing bzw. was in anderen Rubriken nicht wirklich passt,
aber zum Thema Racing gehört.

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
mariogsxr1000
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2010, 19:23
Motorrad: nicht der rede wert
Lieblingsstrecke: Hockenheim
Rundenzeiten
Videos

Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon mariogsxr1000 » Montag 15. Februar 2016, 19:29

schon jemand von euch mit D Air Leder als Gepäck verreist?
Mir stellt sich gerade die Frage ob's da nicht Probleme geben wird, könnte ja jemand beim Röntgen für was anderes halten...

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Norderstedter
Beiträge: 56
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2011, 21:32
Motorrad: ZX10R 06, S1000RR 16
Lieblingsstrecke: Hockenheim
Wohnort: Harz
Rundenzeiten
Videos

Re: Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon Norderstedter » Montag 15. Februar 2016, 19:41

Sprengstoff im Flugzeug? Die drehen doch schon beim 2ten Feuerzeug im Handgepäck frei. Die kann man sicher Transportieren aber nicht in einer Passagiermaschine

Benutzeravatar
Stego675
Beiträge: 269
Registriert: Montag 13. Februar 2012, 23:42
Motorrad: Triumph Daytona 675
Lieblingsstrecke: Cartagena
Rundenzeiten
Videos

Re: Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon Stego675 » Montag 15. Februar 2016, 19:44

Wie sollen die denn von Italien in die Welt verschickt werden. Die werden wohl kaum nur mit LKW und Schiff verschickt...
Ganz normal ins Gepäck damit und aufgeben. Zur Sichheit hilft aber ein Telefonat mit der Airline, mit der man fliegen will ;)

Benutzeravatar
OdenwäldeRR
Beiträge: 372
Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 22:08
Motorrad: R1 RN49 2018
Lieblingsstrecke: Spa Francorchamps
Rundenzeiten
Videos

Re: Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon OdenwäldeRR » Montag 15. Februar 2016, 20:50

Wenn sie in einer Frachtmaschine transportiert werden darf, dann darf sie auch in einer Passagiermaschine transportiert werden.. Es geht nicht nur um das Leben, welches in der Kabine sitzt, sondern auch das auf dem Boden, auf das ein Flugzeug fallen könnte, wenn es explodiert. Die Sicherheitsstandards sind also gleich hoch.

Die Airline dürfte mit der Frage überfordert sein. Zu speziell.

Die Zuständigkeit der Fluggast- und Reisegepäckkontrollen (§5 LuftSiG) liegt hier in Hessen beim BMI respektive der Bundespolizei. In den meisten anderen Bundesländern auch. Bayern ist wie immer eine Ausnahme. :alright:

Die Bundespolizeidirektion Frankfurt Flughafen ist für solche Fragen der richtige Ansprechpartner.

Wenn ich morgen im Büro Zeit habe und dazu komme, versuche ich mal was herauszufinden. Ansonsten steht es jedem frei, dort selber anzurufen.

Gruß
OdenwäldeRR

Benutzeravatar
ACEERZ
Beiträge: 196
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 08:12
Motorrad: Triumph SpeedTripleR
Lieblingsstrecke: Assen
Rundenzeiten
Videos

Re: Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon ACEERZ » Montag 15. Februar 2016, 22:58

Also ich hab letztes Jahr einen in einer Air Berlin Maschine gesehen der ist im Leder ins Flugzeug gestiegen weil der nimmer ins Gepäck passte. War en Alpinestar Air Tech oder wie auch immer die Airbag Kombis bei denen heißen. Haben nämlich alle gespaßt, was passiert, ob der beim Start aufgrund der G Sensorik oder so auslöst^^

Benutzeravatar
mariogsxr1000
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2010, 19:23
Motorrad: nicht der rede wert
Lieblingsstrecke: Hockenheim
Rundenzeiten
Videos

Re: Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon mariogsxr1000 » Montag 15. Februar 2016, 23:35

Wäre ziemlich blöd wenn ich am Gepäckband stehe und kein Koffer kommt weil in München beschlagnahmt oder gesperrt, ohne Leder an der Strecke zu stehen kann einem doch ziemlich die Tage versauen.
Habe noch ne andere Kombi ohne Airbag die ich notfalls einpacken könnte, aber zuhause bringt mir der Airbag nicht wirklich viel wenn ich in Umlaufbahn bin. Einzig das einschicken und die Reparatur würde wegfalle :D :D

Benutzeravatar
Chris
Site Admin
Beiträge: 14638
Registriert: Mittwoch 12. November 2003, 15:05
Motorrad: BMW S1000RR 2015
Lieblingsstrecke: Schleiz
Wohnort: Chiemgau
Rundenzeiten
Videos
3 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon Chris » Dienstag 16. Februar 2016, 09:14

Die Frage finde ich äußerst interessant. Auch zu erweitern um die Airbag Westen. Was ist damit?

Benutzeravatar
schinnerhannes
Beiträge: 4541
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2007, 16:44
Wohnort: Hunsrück / westliche Hemisphere / Europa
Rundenzeiten
Videos

Re: Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon schinnerhannes » Dienstag 16. Februar 2016, 09:59

die Patrone dürfte doch recht einfach zu entfernen sein -- und dann ist das doch gar kein Problem !
immer locker durch die Hose atmen ;-)

Benutzeravatar
luxgixxer
Beiträge: 3366
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2006, 21:31
Rundenzeiten
Videos

Re: Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon luxgixxer » Dienstag 16. Februar 2016, 10:47

Meine langjährige Erfahrung mit Sprengstoff, gasdruckbehaletern, Kartuschen etc ist dass man leider keine pauschale Aussage treffen kann.
Da wird leider willkürlich von Flughafen zu Flughafen und von Zollbeamten zu Zollbeamten entschieden.
Nachfrage bei der Airline wird dir auch nichts bringen . Selbst wenn die Ja sagen entscheidet immer noch der Beamte der dein Gepäck kontrolliert. Selbst im durchreglementierten Deutschland können die sich da auf nix einigen und im Zweifelsfall entscheiden die immer gegen dich.
Kann auch sein dass dein Gepäck in Deutschland eingeladen wird, beim Umsteigen aber nicht. Genauso kann es ankommen und beim Rueckflug nicht mehr angenommen werden.
Wenn du auf 100% sicher gehen möchtest dann musst du das Ganze als Gefahrengut/Sprengstoff/Munition deklarieren. Das kostet natürlich einen ordentlichen Batzen Geld und cirka 2 Stunden Zollformalitäten.

Schick deine Kombi per DPD oder DHL nach Spanien und flieg ohne.

Benutzeravatar
schinnerhannes
Beiträge: 4541
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2007, 16:44
Wohnort: Hunsrück / westliche Hemisphere / Europa
Rundenzeiten
Videos

Re: Airbag Kombi als Fluggepäck

Beitragvon schinnerhannes » Dienstag 16. Februar 2016, 10:56

bin schon öfters mit Wettbewerbsrevolver u. Munition geflogen, was mich NIE Geld gekostet hat.
Einfach nur anmelden - Revolver und Munition getrennt transportieren - die Sachen werden im Frachtraum an besonderer Stelle transportiert.
Nach der Landung konnte ich immer alles wieder beim Einfuhrzoll abholen. Fertig.
Aber ich würd mal bei der Motorpresse Stuttgart anrufen, da die Jungs doch öfters mit den Airbag-Kombis in den Flieger steigen. Evtl. erreichste sogar per mail einen dt. GrandPrix-fahrer der Auskunft geben kann.
Ich könnte auch Stefan Kiefer ne mail schicken. Der weiß das mit Sicherheit auch...... - und wird gerne Auskunft geben.
immer locker durch die Hose atmen ;-)


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Saftschubse, sk8erpope und 35 Gäste