Veranstaltungen

Anfahrt: Wenn möglich sollte man nicht mit dem Motorrad anreisen, sonst darf man nach einem Sturz öffentliche Verkehrsmittel wählen. Deshalb sollte man am Besten zu mehreren im PKW oder Bus anreisen. Und ein Kumpel der Einen mit gebrochenen Schlüsselbein nach Hause bringt hat auch seine Vorteile.

Instruktoren

Fast alle Veranstalter bieten Trainings mit Instruktoren an, die einen bei den ersten Runden mit Rat und Tat beiseite stehen. Gute Instruktoren unterrichten in Idealline, Blickführung, Hanging off, Bremsen, etc. Vor und nach den Turns gibt's meist eine kleine Besprechung bei denen man auch seine Fragen loswerden kann.

Gruppeneinteilung

Damit das Leistungsniveau auf der Strecke nicht allzu unterschiedlich ist, sind die meisten Veranstalter dazu übergegangen die Teilnehmer in Gruppen einzuteilen. Meist sind es drei bis vier Gruppen, die dann abwechselnd jeweils in Turns a 20 Minuten auf der Strecke sind. Ob eine solche Gruppeneinteilung stattfindet erfährst Du bei den Veranstaltern. Sei aber ehrlich zu Dir: mit einer Fehleinschätzung tust Du niemanden einen Gefallen. Geh am Anfang lieber in die langsamere Gruppe, in die Schnellere kann man dann immer noch wechseln, wenn man vernünftig mit dem Veranstalter spricht.

Niveau

Bei den grossen Veranstaltern sind immer sehr schnelle Fahrer dabei, die häufig schon bei internationalen Rennserien teilgenommen haben. Wenn man bei diesen Veranstaltern an einem Rennen teilnimmt bekommt man als Anfänger garantiert die rote Laterne umgehängt. Einige Veranstalter bieten extra Anfängerrennen!