Ringfahren 2019 und die Preise...

Hier könnt Ihr posten was nicht mit dem Thema Racing zusammenhängt
Jokes, jeglicher Dummfug oder einfach nur um zu quatschen :-)

Moderatoren: as, Chris

Wall-E#100
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 5. April 2017, 09:05
Motorrad: Suzuki GSX-R
Lieblingsstrecke: Pannoniaring
Rundenzeiten
Videos

Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon Wall-E#100 » Dienstag 6. November 2018, 10:29

Hallo Kringelfahrer,
ich habe mich die Tage mal mit der Planung der Saison 2019 beschäftigt.
Da ich auch gern mal für mich neue Anbeiter ausprobieren möchte, ist mir hier und da einiges Fragwürdiges aufgefallen.

- Viele Veranstalter bieten eigenen CUP an, oder 4h Rennen.
Die Zeit, die nur die Cupfahrer auf der Strecke sind, darf das übrige Feld zusehen. Zahlen aber das selbe, für meist 4h weniger Fahrzeit am Wochenende!

Ausweich angebote wie Dynamiktraining, Pitbike Training in der Zeit bietet keiner an...

- Nennung und Boxenpreise steigen immer mehr. Witziger weise bei den Beliebten Strecken... Welche aber im schnitt auch weniger angeboten werden (sprich 2019 MOST).

- Viele Veranstalter bieten vermehrt Strecken in Spanien und Süd Frankreich an, welche erhöhte Anreisekosten haben.

Wie seht ihr das?

Ich bin mit meiner Planung für 2019 schon bei knapp 700€ mehr Nenngelder als 2018!

Aber wir wissen alle, Spaß kostet ;-)
Langsamer als die Polizei erlaubt...

Kawasaki ZX6-RR
Suzuki GSX-R 750 Suzuki Cup Bike FOR SALE
Suzuki GSX-R 1000R

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 4368
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 12:29
Motorrad: R1 RN22
Lieblingsstrecke: Mugello
Wohnort: Guetersloh
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon Rudi » Dienstag 6. November 2018, 10:38

Meine Lehre , nachdem ich es einmal gemacht habe ……. NIEMALS NACHRECHNEN ;)
Termine 2019

15.-18.4. Rijeka mit Dreier
08.-09.7. OSL mit triple-mmm

Bild

Benutzeravatar
Harm
Beiträge: 1062
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 15:00
Motorrad: ZXR 750 + ZX10R
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Dillingen / Donau
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon Harm » Dienstag 6. November 2018, 11:15

Ich hab ,meine Planung grad abgeschlossen.
Ich fahr wieder Cup bei GH.
Da haben nicht nur die Cupfahrer Rennen, sondern alle.
Auch das Langstreckenrennen steht allen offen.
Preis fuer 6 Termine a 2 Tage sind knapp 1600.
Strecken sind Bruenn, Pann, Slovakia.
Wer mag, kann noch 1000PS Termine dazubuchen zum Training (sind recht guenstig und fahrerisch nicht so hoch anzusiedeln)
Dennoch....ich will glaube gar nicht wissen, was die Saison wirklich kostet.
Spanien faellt fuer mich aus, so geil es ist.
Die Anreise ist mir einfach zu aufwendig...ich war paamal in Cartagena, aber 2000km einfach sind jetzt nicht so mein Fall.
Zumal die Anfahrt durch Maut extrem teuer wird.
Boxenpreise sind mir egal, ich fahr mitm Wohnwagen und der Trecker steht im Zelt.
S.
Aufzynden 2018:
19.-22.04. Pann, 1000ps + GH - 28.+29.05. Bruenn, GH - 15.-17.06. Slovakia, GH - 12.-15.07. Pann, 1000ps + GH - 24.-26.08. Slovakia, GH - 10.+11.09. Bruenn, Fiala - 24.+25.09. Bruenn, GH
To Do: Most, Rijeka

Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 2626
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon steirair » Dienstag 6. November 2018, 11:34

Ich rechne nicht nach. Alles wird teurer. Die Rennstrecken verlangen jedes Jahr mehr und mehr.
Ist eben so. So lange es geht, mache ich es einfach.
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
Chris79
Beiträge: 176
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 01:47
Motorrad: ZX10R 2016 KRT
Lieblingsstrecke: Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon Chris79 » Dienstag 6. November 2018, 11:44

Wall-E#100 hat geschrieben:
- Viele Veranstalter bieten eigenen CUP an, oder 4h Rennen.
Die Zeit, die nur die Cupfahrer auf der Strecke sind, darf das übrige Feld zusehen. Zahlen aber das selbe, für meist 4h weniger Fahrzeit am Wochenende!


Generell finde ich das mit den CUPS gut. Das alle Anderen dann zeitlich anstehen ist definitiv unschön nur leider nicht anders zu machen. Die können ja für die paar CUP Teilnehmer nicht gesondert nochmal die Strecke mieten. Da bin ich bei dir, dass das in den Zeitplänen ganz schön ausartet. Aber mein liebster Veranstalter setzt da glücklicherweise noch auf Fahrzeit und teil die Veranstaltungen von vorneherein schon in entsprechende Kategorien ein. Da wird eher selten was gemischt und ich weiß wofür ich bezahle.

Preislich hat alles angezogen. Der nächste Hunderter ist bereits erreicht bei der Gebühr. Aber gut kannste nicht ändern.

Wollte 19 auch endlich mal nen CUP fahren. Aber entweder sind die Strecken so weit weg, dass es in Summe echt ins Geld geht oder die Anzahl der Veranstaltungen ist so hoch, dass es da wieder ins Geld geht. Da hab ich mehr davon wenn ich die normalen Veranstaltungen mitmache.

Bei anderen VA geht es aber eher auf die Fahrzeit der Allgemeinheit. Daher bleibt mein Fokus und Kundentreue. Ansonsten gerne auch mal nen anderen Veranstalter. Gibt ja welche auch mit Promi Faktor die auch MotoGP Kommentatoren stellen ;). Da beschränke ich mich dann aber auf Veranstaltungen bei denen kein CUP fährt, sonder ich die Fahrzeit beim Funrennen habe.

Wall-E#100 hat geschrieben:
Ausweich angebote wie Dynamiktraining, Pitbike Training in der Zeit bietet keiner an...

- Nennung und Boxenpreise steigen immer mehr. Witziger weise bei den Beliebten Strecken... Welche aber im schnitt auch weniger angeboten werden (sprich 2019 MOST).


Bin auch für Zusatzangebote. Daher auch wieder mein liebster Veranstalter 8) . Sehr oft wird Schräglagentraining, Fahrsicherheitstraining oder Anderes mit angeboten. Bei einigen Veranstaltungen hast du auch nen Turn dabei wo man mal schnuppern kann. Gut wenn Freunde,Freundin/Frau oder der Kurze mit nem eigenen Bike mal einen Turn schnuppern möchte. So ist für alle was dabei.

Das fehlt mir auch ein wenig bei den anderen Veranstaltern. Durch sowas kann man doch neue Kunden ziehen. Aber ich denke, dass kommt sicher mehr. Geht auch nicht überall. Das Fahrerlager muss da schon Fläche bieten.


Wall-E#100 hat geschrieben:
- Viele Veranstalter bieten vermehrt Strecken in Spanien und Süd Frankreich an, welche erhöhte Anreisekosten haben.

Wie seht ihr das?

Ich bin mit meiner Planung für 2019 schon bei knapp 700€ mehr Nenngelder als 2018!

Aber wir wissen alle, Spaß kostet ;-)


Hab jetzt das zweite Jahr hintereinander gezuckt mal im Januar / Februar nach Spanien zu ziehen und da gleich nen Urlaub draus zu machen. Ist schon ne Investition. Meist trifft man hier aber auch MotoGP und Superbike Fahrer. Geil wär es schon.

Frankreich reizt mich nur Paul Ricard. Alle anderen Strecken die so angeboten werden überhaupt nicht. Vielleicht ist da aber wie mit ner Live Band. Man muss dort gewesen sein um zu verstehen warum alle die Musik kaufen ;)
Entweder Gas oder Bremse. Alles andere ist nur Zeitverschwendung. :icon_pirat

12.07.19 - Brünn mit Speer Racing
scheduling ... :arrow:

Benutzeravatar
moik
Beiträge: 3299
Registriert: Donnerstag 15. September 2005, 12:17
Motorrad: Kawasaki ZX10R
Lieblingsstrecke: Pau Arnos
Wohnort: Kölle
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon moik » Dienstag 6. November 2018, 12:15

Die Streckenbetreiber drehen seit je her an der Preisschraube, was der Va dann an uns weitergibt.
War so, ist so, wird so bleiben solange der Bedarf vorhanden ist.
Sehe ich wie Steirar und Rudi, nachrechnen bringt nur schlechte Laune. Mache es so lange es geht, wenn nicht mehr, dann eben nicht.
Über Weihnachten/Neujahr gehts seit Jahren mit Speer nach Valencia und da mein Arbeitgeber die Bude eh über Weihnachten zu macht, wird die Zeit vorher mit den Resttagen des Jahresurlaubes verballert.
Ist immer genial da unten mit Rennplatzkumpels im Dezember/Januar den Hintern in die Sonne zu halten, wenn es hier schneit. Für die paar Tage Training würde ich aber auch nicht so weit fahren. Wenn hier der Va jedes Jahr paar Euro drauf packen würde, fällt das insgesamt nicht so sehr ins Gewicht.
Im März geht’s seit Jahren nach Südfrankeich auf die Strecke nach Pau Arnos. Quasi Pflichtveranstaltung, selbst wenn ich nicht mehr aktiv fahren würde, würde ich das mitnehmen ;-). Damit ist der Winter gut überbrückt und kostentechnisch alles im Rahmen. Ein Event mit Urlaub verbunden, einer mit unschlagbarem Preis/Leistungsverhältnis.

Die Sache mit den Rennen im Rahmen von Trainings sehe ich allerdings auch schon seit längerem kritisch.
Ich fahre aus bestimmten Gründen so gut wie keine Rennen bei Trainingsanbietern mehr, nur noch Lizenzrennen. Und weil dadurch die Fahrzeit bei solchen Renntrainingsevents durch die geringere Anzahl an Turns für mich unverhältnismäßig teuer wird, fallen da schon einige Termine raus. Deshalb würde ich auch nie bei einem Va buchen, der seinen Zeitplan bei meiner Buchung nicht rausrücken will. Aber auch hier … solange es Bedarf gibt und Trainingskunden die das den Rennteilnehmern subventionieren, wird das auch so bleiben.

Was die Frage vom Fredersteller bezüglich des geringeren Angebotes an bestimmten Strecken angeht, gehe ich nach meinem Kenntnisstand davon aus, dass bei den jeweiligen Veranstaltern hier die Wirtschfatlichkeitsrechung nicht mehr aufgegangen ist.
Auch wenn wir als Endkunden schon immer mehr zahlen müssen, wenn man die Zahlen ein wenig kennt, sieht man eindeutig, dass für die Va´s die Luft in den letzten Jahren auch immer dünner geworden ist.
Das Ganze ist wohl die berühmte Marktwirtschaft ;-). Schaun mer mal wo die Reise hingeht…
Lieber stehend sterben, als kniend leben

#6 - Bäng Bäng Racing Team - Deutscher Langstrecken Cup
http://www.dlc-endurance.de/

#44 - Super Duke Battle

Benutzeravatar
sonicmonkey
Beiträge: 581
Registriert: Freitag 14. Oktober 2011, 03:59
Motorrad: Scott Spark
Lieblingsstrecke: STC / Poznan
Wohnort: Spreewald
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon sonicmonkey » Dienstag 6. November 2018, 12:24

wenn man bei Veranstalter mit fährt die speziell Cups anbieten und dazu eben Rennen dann sollte man da vielleicht nicht buchen bzw. darüber aufregen?!

Gibt doch genug Anbieter die gleiche fahrzeit für alle haben ohne Rennen. (z.b. 2rad akademie macht sowas glaube garnicht)

Aber die Spaßrennen sind eben gefragt und dadurch das Cups angeboten werden hat man auch Kundenbindung.

Wiegesagt gibt doch genug Termine ohne Rennen.
Grüße aus dem Spreewald

Benutzeravatar
Le Zonki
Beiträge: 435
Registriert: Dienstag 28. September 2010, 11:08
Motorrad: ZX10R 08- im Umbau
Lieblingsstrecke: Oschersleben, Brünn
Wohnort: Raum Leipzig
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon Le Zonki » Dienstag 6. November 2018, 12:36

Was mir aufgefallen ist, das es nächstes Jahr viele Veranstaltungen gibt wo 3 oder 4 Tage gefahren werden kann. Mir persönlich reichen 2 Tage völlig aus. Demnach steigen auch die Preise für die Veranstaltungen. Beim Thema Fahrzeit kann ich nur für mich sprechen, und ich suche mir Termine wo keine CUPS gefahren werden aus.

:band:

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 8384
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: CBR1000 SC59/ RSV4
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
3 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon Normen » Dienstag 6. November 2018, 20:15

Harm hat geschrieben:Preis fuer 6 Termine a 2 Tage sind knapp 1600.
Strecken sind Bruenn, Pann, Slovakia.



...ach wie gerne würde ich im Süden wohnen, von den Preisen kann ich nur Träumen....

bla
Beiträge: 561
Registriert: Sonntag 24. Dezember 2006, 15:43
Motorrad: BMW S1000RR
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Hiddenhausen
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren 2019 und die Preise...

Beitragvon bla » Dienstag 6. November 2018, 21:32

Normen hat geschrieben:
Harm hat geschrieben:Preis fuer 6 Termine a 2 Tage sind knapp 1600.
Strecken sind Bruenn, Pann, Slovakia.



...ach wie gerne würde ich im Süden wohnen, von den Preisen kann ich nur Träumen....


Das waren auch meine Gedanken. Für 1600€ fährst hier auf den deutschen Strecken 1,5 Wochenenden. :-(
Ich zieh um... :D


Zurück zu „Quasselecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kova, marvin, Max92 und 23 Gäste