Welchen Transporter?

Hier könnt Ihr posten was nicht mit dem Thema Racing zusammenhängt
Jokes, jeglicher Dummfug oder einfach nur um zu quatschen :-)

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Thomas91
Beiträge: 955
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 21:35
Motorrad: Suzuki GSX-R 750 K8
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Vorarlberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon Thomas91 » Sonntag 6. September 2020, 13:45

TTs Target hat geschrieben:Fährt sich eigentlich wie ein PKW, aber irgendwie nervt es mit der Zeit doch wenn man ihn jeden Tag fahren muss :D


Ist aber für mich die beste Option, da Hänger nicht in Frage kam.
Und die große liebe zum Motorrad und zur Rennstrecke lässt es mich ertragen.

Ewig wirds wohl eh nicht gehen, wenn dann mal Familie angesagt ist, brauchts ne andere Wohnung sowie Auto. Deswegen jetzt noch voll ausquetschen was geht :D
09.-11.4. Slovakiaring / CR Moto
14.-16.5. Slovakiaring / CR Moto
18.-20-6. Pannoniaring /FR Performance
27.-29.7. Rijeka / Racecamp
27.-29.8. Slovakiaring / Racecamp
27.-29.9. Pannoniaring / Stardesign

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Tom-ek
Beiträge: 4667
Registriert: Donnerstag 4. September 2008, 21:00
Motorrad: Baustelle !
Lieblingsstrecke: Most, Brno ...
Rundenzeiten
Videos

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon Tom-ek » Sonntag 6. September 2020, 14:40

tagtäglich fahr ich lieber den Busle, PKW ab und an mal aber dann doch lieber wieder Busle.
Badeenten das ist es .... !!!!!!
****************************
SILENCE IS BETTER THAN BULLSHIT.

Totto
Beiträge: 528
Registriert: Sonntag 3. Juni 2007, 10:03
Motorrad: FS 450 Husqvarna
Lieblingsstrecke: Wittgenborn
Wohnort: Bochum
Rundenzeiten
Videos

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon Totto » Sonntag 6. September 2020, 15:36

Nicht jeder hat nen Klasse 2 Führerschein
:lol:
Mit dem richtigem Dreh hat man das magische Arbeitsgerät im Griff. ;-)

Benutzeravatar
Tom-ek
Beiträge: 4667
Registriert: Donnerstag 4. September 2008, 21:00
Motorrad: Baustelle !
Lieblingsstrecke: Most, Brno ...
Rundenzeiten
Videos

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon Tom-ek » Sonntag 6. September 2020, 16:52

Fahrkarte würde aber auch reichen, dann sogar für ausgewachsenen BUS ! ;)
Badeenten das ist es .... !!!!!!
****************************
SILENCE IS BETTER THAN BULLSHIT.

Benutzeravatar
Thomas91
Beiträge: 955
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 21:35
Motorrad: Suzuki GSX-R 750 K8
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Vorarlberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon Thomas91 » Dienstag 8. September 2020, 06:14

Tom-ek hat geschrieben:tagtäglich fahr ich lieber den Busle, PKW ab und an mal aber dann doch lieber wieder Busle.



Naja das wär schräg wenn ich damit lieber Fahren würde als wie mit meinem alten Cupra. Ich mag Sportliche Autos, da ist der Transit eben nicht das Paradebeispiel :D Aber was macht man nicht alles fürs Hobby... :mrgreen:
09.-11.4. Slovakiaring / CR Moto
14.-16.5. Slovakiaring / CR Moto
18.-20-6. Pannoniaring /FR Performance
27.-29.7. Rijeka / Racecamp
27.-29.8. Slovakiaring / Racecamp
27.-29.9. Pannoniaring / Stardesign

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 1165
Registriert: Montag 7. Februar 2005, 13:32
Motorrad: BMW R1150GS/R
Lieblingsstrecke: Kenn ich noch nicht
Wohnort: Holzminden
Rundenzeiten
Videos

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon Larsi » Dienstag 8. September 2020, 09:46

Thomas91 hat geschrieben:Ich habe mich da ich den Transporter auch im Alltag Fahren werde (kein Platz für 2 Autos) nun den Ford Transit Custom Sport 320 L1H1 (etwa 1100kg kann man zuladen) bestellt. Sollte nächste Woche beim Händler sein.
185PS, Teilleder, Bi Xenon, Navi, Tempomat, Sitzheizung, Frontscheibenheizung, Parksensoren, Alufelgen, Fahrgastzelle wie ein PKW Ausgestattet (mit Teppichboden,...) Boden und Seitenverkleidung bei Ladefläche bereits montiert ab Werk.
...


Den haben wir uns auch angeschaut als Nachfolger für den alten Opel Vivaro.
Wir fanden ihn deutlich stuckeriger auf unebener Fahrbahn (kürzerer Radstand und kopflastiger).
Das hätten wir noch in Kauf genommen, aber gescheitert ist dann bei der Anhängelast. Wir benötigen 1,8t, besser 2t, aber das darf der Ford nur mit Schaltgetriebe. Bei Automatik sind es nur gut 1000kg gebremst ... :shock:
Schalten im Auto wollen wir aber nicht mehr.

Bei uns ist es dann ein SUV geworden, mit allen Nachteilen gegenüber einem Bulli, aber für uns die bessere Wahl.
Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
Thomas91
Beiträge: 955
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 21:35
Motorrad: Suzuki GSX-R 750 K8
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Vorarlberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon Thomas91 » Mittwoch 9. September 2020, 06:20

Ok da sind unsere Ansprüche unterschiedlich :D
Da ich vorher ein Knallharten Cupra hatte, ist für mich sogar ein Gokart bequem :D:D

Automatik möchte ich persönlich ums verrecken nicht, bin den 8 Sitzer (Toueno oder wie die heissen) testgefahren. Wirkte als Automatik irgendwie als ob er gerade mal 120ps hat. Wenn ich mich iiiirgendwann auf Automatik umstimmen lassen kann, dann nur eines mit Doppelkupplungsgetriebe und keine Wandlerdinger.

Anhänger benötige ich aber sowieso nicht. Zudem wurde ich von meinem Versicherer noch Informiert, wenn ich an dem Transporter (als LKW Angemeldet) ein Hänger dran mache, falle ich in Deutschland unter das LKW Fahrverbot (Nacht und Sonntags eben). Wusste er auch nicht und durfte nach 1h Disskusion mit der Rennleitung schlussentlich doch noch Strafe Zahlen und stehen bleiben.


Aber wie gesagt, mir reicht der Transit ohne Hänger Vollkommen, zudem kann ich beim 320 eh 1100kg zuladen falls mal was schwereres Transportiert werden muss :D
Hoffe das er heute oder morgen beim Händler angeliefert wird.
09.-11.4. Slovakiaring / CR Moto
14.-16.5. Slovakiaring / CR Moto
18.-20-6. Pannoniaring /FR Performance
27.-29.7. Rijeka / Racecamp
27.-29.8. Slovakiaring / Racecamp
27.-29.9. Pannoniaring / Stardesign

Benutzeravatar
gixxn
Beiträge: 2878
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 09:00
Motorrad: GSX-R 750 L1
Lieblingsstrecke: Brünn, Mugello
Wohnort: WorldWideWeb
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon gixxn » Mittwoch 9. September 2020, 10:42

Ich persönlich würde mich immer für ein Schaltgetriebe entscheiden.
Außer ich wohne in der Stadt und muss jeden Tag damit herumfahren oder stehe jeden Tag im Stau.

Grundsätzlich ist ein Schaltgetriebe insgesamt in der Regel wartungsfrei und geht in der Regel auch nicht kaputt.
Ich würde es mal als technisch ausgereift bezeichnen.

Wenn bei den heutigen Automatikgetrieben etwas kaputt geht dann wirds richtig teuer.
Abgesehen davon ist da schon jede Menge Elektronik rundherum verbaut, welche auch wieder zusätzliche
Fehler verursachen kann.

Das kann man sich bei einem stinknormalen manuellen Getriebe alles ersparen.
Klar, es ist nicht so bequem zum Fahren, aber sonst sehe ich da keine Nachteile.

Schönes Beispiel bei einem Kumpel.
Iveco Bus mit Automatikgetriebe. Irgendein Elektronikfehler rund um dieses Getriebe hat den Bus lahmgelegt.
Dadurch konnte man nicht mal mehr in den Neutral-Modus schalten.
Die haben ohne Hilfe nicht mal den Bus alleine aus der Ausfahrt schleppen können, der hat sich keinen mm bewegt.
Leider war das genau bei der Abreise zu einem Rennstreckenevent, das war damit dann auch gelaufen.


Luxus kostet eben meistens auch mehr Geld. Wenns blöd hergeht nicht nur einmal.

Ich oute mich jetzt mal als begeisterter Schaltfreak. :wink:



gruß gixxn

ralfb
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 9. August 2018, 09:28
Motorrad: CBR600RR
Lieblingsstrecke: wo ich grad fahr
Rundenzeiten
Videos

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon ralfb » Mittwoch 9. September 2020, 14:18

Ich kann den Ford Tourneo Custom empfehlen. Gehen hinten zwei Mopeddn und der ganze Kram für ein Ringwochenende samt Zelt rein und schlafen tut man drin auch gut. Zum fahren auch leiwand.
edit:
und ist im Gegensatz zum Vito auch innen hoch genug für eine Enduro - trotzdem kommt man auch noch in die Parkhäuser

Benutzeravatar
gixxn
Beiträge: 2878
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 09:00
Motorrad: GSX-R 750 L1
Lieblingsstrecke: Brünn, Mugello
Wohnort: WorldWideWeb
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Welchen Transporter?

Beitragvon gixxn » Mittwoch 9. September 2020, 16:50

Also ich habe eindeutig zu viel Zeug mit. Ersatzteile, Ersatzmoped, jede Menge Werkzeug, Bänke inkl. Tisch etc.
Ich habe jedoch auch andere Ansprüche und möchte wenn ich eine Meisterschaft mitfahre so gut wie möglich sicherstellen dass ich auch starten kann, egal was kaputt geht.
Und das ohne dass ich stundenlang im Fahrerlager nach irgendwelchen Teilen fragen muss oder ähnliches.
Das bedeutet für mich Stress, und Stress mag ich gar nicht. :mrgreen: :wink:

Daher kommt für mich nur ein großer Transporter in Frage. Da bleibt sogar das meiste drin inkl. Ersatzmoped, und ich kann trotzdem noch bequem schlafen im Bus. Also auch ein kleiner Vorteil wenn man weniger hin- und herräumen muss.

Niemals würde ich das alles in einen kleinen Transporter/Van reinbringen (z.B. T4 etc.), no Chance. :wink:
Obwohl natürlich so ein kleiner Bus auch cool wäre, besonders weil man den auch als Alltagsauto verwenden kann.

Aber alles kann man eben nicht haben ..... jeder muss das kaufen was seinen Ansprüchen gerecht wird.



gruß gixxn


Zurück zu „Quasselecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot], teebee und 25 Gäste