Stummelvergleich China,PP-Tuning und Renthal

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Vandit
Beiträge: 159
Registriert: Dienstag 21. August 2007, 11:56
Motorrad: R1 RN22
Lieblingsstrecke: Most und Sachsenring
Wohnort: Berlin
Rundenzeiten
Videos

Stummelvergleich China,PP-Tuning und Renthal

Beitragvon Vandit » Mittwoch 20. Mai 2020, 09:20

Mahlzeit,

wir hatten mal Langeweile und hatten folgende Ausgangssituation.

Bei mir montiert sind Renthalstummel, bei meinem Garagenkumpel und meiner Frau PP-Stummel.

Jetzt sind die Renthal "nur" 22mm Rohre, welche geklemmt sind. Und ich hatte in einem schwachen Moment, mal aus China welche mitbestellt für einen schmalen Taler für die Ersatzteilkiste. Habe sie aber bis dato nie verbaut. (zum Glück)
Jetzt hatte ich durch den Rückruf von Renthal neue Stummel bekommen und mir ein original Ersatzrohr gleich mitbestellt.

Durch Corona hatten wir jetzt etwas Langeweile und haben die Möglichkeit meines Garagenkumpels genutzt, alle 3 Ersatzrohre mal durchleuchten zu lassen.

Das Ergebnis war jetzt nicht ganz unerwartet aber dennoch vielleicht für den Einen oder Anderen hier interessant.

Grob zusammengefasst haben die Chinarohre eine dünnere Wandstärke, welche bereits mit dem bloßen Auge erkennbar ist aber weißt eben auch in der Mitte des Rohres einen Einschluss auf. Auf eine zerstörende Prüfung haben wir dann mal verzichtet.

Ich will jetzt hier keine politische Diskussion lostreten, ob alles aus China Scheiße ist oder "ist nunmal ein teurer Sport, wenn man sich das nicht leisten kann, soll man es lassen"

Die PDF im Anhang

Stummel oben aus China, 2 ist PP-Tuning und 3 der Renthal



lenkergriffe.pdf
(183.34 KiB) 369-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Vandit am Mittwoch 20. Mai 2020, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Man steckt immer in der Scheiße. Es ändert sich nur die Tiefe

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
blowman
Beiträge: 749
Registriert: Sonntag 18. Januar 2009, 20:23
Motorrad: GSX R 750 K7
Lieblingsstrecke: Most & SaRi
Wohnort: genau in der Mitte von D
Rundenzeiten
Videos

Re: Stummelvergleich China,PP-Tuning und Renthal

Beitragvon blowman » Mittwoch 20. Mai 2020, 18:27

Fahre seit längeren die China-Kracher und bei mir is noch nix während der Fahrt abgebrochen oder gebogen. Meine Meinung ist, wenn man es schafft ein Alurohr während der Fahrt zu demolieren hat man grundsätzlich was falsch gemacht (zu sehr dagegen gedrückt oder gezogen), was man aber eh lassen sollte. Bei der Haptik und Verarbeitungsfrage bin ich auch der Meinung das Gilles, Rizoma oder was es alles gibt 1000mal besser ist als China, aber ich habe keine Angst das mir meine Stummel während der Fahrt abbrechen, da habe ich mehr Angst um meine Kette oder so, aber das ist ein anderes Thema.

blowman

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 1884
Registriert: Freitag 14. Dezember 2012, 00:57
Motorrad: RJ15
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Dörpen
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Stummelvergleich China,PP-Tuning und Renthal

Beitragvon techam » Mittwoch 20. Mai 2020, 18:56

Kann natürlich täuschen, aber sieht sogar so aus als ob oben rechts, etwa 30mm vom Rand bei dem China-Rohr eine noch viel größere Fehlerstelle ist. Kann natürlich täuschen, kann auch Dreck auf dem Auszug sein, da man drumherum aber einen leichten Verlauf sieht, welcher der Form der Fehlstelle folgt, könnte das gut ein Lunker oder Einschluss sein.

Macht wirklich keinen sehr vertrauenswürdigen Eindruck, auch wenn es deshalb wohl nicht gleich in Stücke zerbröseln wird.

MfG Christian

Benutzeravatar
briese159
Beiträge: 408
Registriert: Freitag 2. März 2012, 18:07
Motorrad: YZF R1 RN32
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Bavaria
Rundenzeiten
Videos

Re: Stummelvergleich China,PP-Tuning und Renthal

Beitragvon briese159 » Mittwoch 20. Mai 2020, 19:42

Ich hab rein aus Neugierde auch ein paar von den Chinadingern bestellt. Es sind die gleichen wie von Racefoxx. Machen grundsätzlich einen guten Eindruck. Bis auf die üblich schlechte chinesische Schraubenqualität. Hab die immer als Ersatz dabei. Wir hatten auch die mit Carbonrohren getestet. War erstaunt was die Dinger aushalten. Ein Abbrechen war nur mit Verlängerung möglich. Trotzdem würde ich die nicht fahren. Ich bleib bei 22x3mm, da gibts Meterware.
Die Klemmungen würde ich schon verbauen, so viel Lunker und so schlecht kann das Material gar nicht sein, dass das zerbröselt. Sturz ist natürlich ein anderes Thema.
Yamaha R1 Racing Parts!!
https://bfracing.de/shop4/

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 4045
Registriert: Sonntag 31. Oktober 2004, 15:57
Motorrad: S1000RR
Lieblingsstrecke: Most
Rundenzeiten
Videos

Re: Stummelvergleich China,PP-Tuning und Renthal

Beitragvon Michael » Mittwoch 20. Mai 2020, 21:14

briese159 hat geschrieben:Ich hab rein aus Neugierde auch ein paar von den Chinadingern bestellt. Es sind die gleichen wie von Racefoxx.

Racefoxx kauft doch vieles in China und lässt das Logo aufdrucken.
Sieh dich mal bei Aliexpress um, da findest du das halbe Racefoxx-Sortiment.
Unser Schorf soll Döner werden!

Benutzeravatar
deleted user 2
Beiträge: 3728
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2006, 21:31

Re: Stummelvergleich China,PP-Tuning und Renthal

Beitragvon deleted user 2 » Donnerstag 21. Mai 2020, 09:57

Also ich hab schon mal gesehn wie einem beim Anbremsen so ein Chinading abgebrochen ist... war nicht ganz lustig

Benutzeravatar
Defiant
Beiträge: 88
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2007, 17:17
Rundenzeiten
Videos

Re: Stummelvergleich China,PP-Tuning und Renthal

Beitragvon Defiant » Donnerstag 21. Mai 2020, 11:19

Gab es leider aber auch schon bei einen "Hochpreisigen High-End" Hersteller. Bei 200Km/h anbremsen / abgebrochen. viewtopic.php?f=3&t=45341

Benutzeravatar
Drdrehzahl
Beiträge: 191
Registriert: Samstag 24. Mai 2014, 22:33
Motorrad: R6
Lieblingsstrecke: Rijeka/MWC
Rundenzeiten
Videos

Re: Stummelvergleich China,PP-Tuning und Renthal

Beitragvon Drdrehzahl » Freitag 22. Mai 2020, 10:29

China: Für Pitbikes super. Auf der großen, dann doch etwas zu hohe Geschwindigkeiten um zu experimentieren..


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 73 Gäste