Erfahrung mit Jörg Teuchert Renntraining (Spreewaldring)

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

paparemo
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 7. Januar 2009, 21:55
Motorrad: TUONO V4 APRC
Wohnort: nahe Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Beitragvon paparemo » Dienstag 11. Januar 2011, 11:49

Klar,
nu schaue aber mal aus der Sicht des Betreibers!
Der muss eine möglichst hohe Buchungsauslastung haben, um den Kurs zu betreiben.
Dazu gehören auch Veranstalltungen mich richtig Lärm: Zb. Oldies,
laute Autos usw.
Um auch diese dort fahren lassen zu dürfen, muss er versuchen auf anderer Seite sich Lärmreserven zu schaffen.
Das ist bei einem Motorrad mit Serienanlage möglich. Somit gibt es sehr enge Geräuschvorschriften für uns Zweiradfahrer. Aus unserer Sicht natürlich mehr als ungerecht.
Aus Sicht des Betreibers aber einfach notwendig um den Kurs überhaupt
mit einer guten Auslastung wirtschaftlich beteiben zu können.

Und auf dem STC kommt es eh nicht auf das letzte PS und NM an.
Denn wie von vielen hier bereits gesagt geht man dort nicht auf Zeitenjagd.

Nein Ich bin mit dem STC nicht verwand oder verschwägert. :lol:
OHNE HUB KEIN SCHUB

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
lenkungsdaempfer
Beiträge: 1581
Registriert: Freitag 30. November 2007, 19:30
Motorrad: ZX10R, CBR900RR
Lieblingsstrecke: Soggsnring
Rundenzeiten
Videos

Beitragvon lenkungsdaempfer » Dienstag 11. Januar 2011, 12:41

paparemo hat geschrieben:Klar,
nu schaue aber mal aus der Sicht des Betreibers!
Der muss eine möglichst hohe Buchungsauslastung haben, um den Kurs zu betreiben.
Dazu gehören auch Veranstalltungen mich richtig Lärm: Zb. Oldies,
laute Autos usw.
Um auch diese dort fahren lassen zu dürfen, muss er versuchen auf anderer Seite sich Lärmreserven zu schaffen.
Das ist bei einem Motorrad mit Serienanlage möglich. Somit gibt es sehr enge Geräuschvorschriften für uns Zweiradfahrer. Aus unserer Sicht natürlich mehr als ungerecht.
Aus Sicht des Betreibers aber einfach notwendig um den Kurs überhaupt
mit einer guten Auslastung wirtschaftlich beteiben zu können.

Und auf dem STC kommt es eh nicht auf das letzte PS und NM an.
Denn wie von vielen hier bereits gesagt geht man dort nicht auf Zeitenjagd.

Nein Ich bin mit dem STC nicht verwand oder verschwägert. :lol:

Auch Autos und Oldtimer können leise sein :!:
Gruß von #132

Benutzeravatar
BEEF
Beiträge: 182
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2008, 16:47
Wohnort: BLN
Rundenzeiten
Videos

Beitragvon BEEF » Dienstag 11. Januar 2011, 17:48

naja, dieses "jahreslärmkontingent"" hat soweit ich weiß jede rennstrecke! kommt halt immer drauf an..am lsr interessierts kein weil die wälle fast keine geräusche nach aussen lassen! am sachsenring dann das genaue gegenteil, stadt bzw dorf vor der tür und dann noch veranstaltungen wie motogp etc...das frisst natürlich ordentlich was auf und da kann ich das auch verstehen wenn nur mit originalanlagen-tüten gefahren werden darf!

es kann aber nich sein das freies fahren ist, wir mehrere turns fahren...dann irgendwann ein typ mit rotem ferrari, rotem overall, roten rennschuhen, roten handschuhen etc dort aufläuft, EINEN oder ZWEI turns dreht und dabei sowas von zu laut ist das sich die balken biegen und die herren manfred und david kein wort darüber verlieren! auf nachfrage heißt es dann nur "der hört sich bloß so laut an!

ich hab mich mit david schon öftern drüber unterhalten und naja, glaube auch das manfred da halt sagt wer und was erlaubt ist! und abgesehen von den festen veranstaltungen dort (lundt-porsche, auto motor sport etc) bringt die zweirädrige laufkundschaft das meiste geld ein! frage mich ob der stc ohne diese einnahmen leben könnte....

auf jedenfall wird mit zweierlei maß gemessen und das geht nicht und deswegen war ich letztes jahr auch nur einziges mal zum anfang der saison da! wenn man seiner kundschaft so entgegentritt gute nacht spreewaldring

Reifenschohner
Beiträge: 298
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 10:21
Wohnort: bei Berlin
Rundenzeiten
Videos

Beitragvon Reifenschohner » Mittwoch 12. Januar 2011, 13:00

@beef habe das so auch schon öfter erlebt jund deswegen fahr ich überwiegend nach dölln weg/zeit für die an-/abreise ist ungefähr gleich und die strecke find ich besser in dölln.

grüße chris

Benutzeravatar
Mätthi558
Beiträge: 171
Registriert: Montag 4. Mai 2009, 18:29
Rundenzeiten
Videos

Lärmbeschränkung

Beitragvon Mätthi558 » Donnerstag 17. November 2016, 12:05

Ich finde das alles auch oft sehr merkwürdig gehandhabt! Wenn bei der technischen Abnahme gemessen wird, habe ich mit meiner 650er SV arge Probleme durchzukommen. In Anneau du rhin musste ich 3x nachbessern, bis der ESD mit Dämmwolle zugestopft war...

Auf der Strecke dann allerdings, unter Volllast, ist jede Serien-Supersportler gefühlt doppelt so laut wie meine SV. Wenn auf der Zielgeraden gemessen wird (z.B. in Mettet) hatte ich nie Probleme, selbst mit meinem Mivv GP-ESD, der für die Straße angeblich schon zu laut ist.

PS: Auch in AdR kam nach Ende der Veranstaltung ein Rennzwieback - irgendwas getuntes kleines französisches vierrädriges - auf die Strecke und hat einen Krach gemacht wie 10 Moppeds zusammen. Irgendwo hörts dann doch einfach auf...
Die deutschlandweite Minitwin-Meisterschaft für Jedermann: minitwin-racing.de

Benutzeravatar
ph1l
Beiträge: 1056
Registriert: Donnerstag 15. März 2012, 10:50
Motorrad: Aprilia RSV4 RF
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Nürnberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrung mit Jörg Teuchert Renntraining (Spreewaldring)

Beitragvon ph1l » Donnerstag 17. November 2016, 14:20

Standgeräuschmessungen sind für den Arsch!

Benutzeravatar
Mätthi558
Beiträge: 171
Registriert: Montag 4. Mai 2009, 18:29
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrung mit Jörg Teuchert Renntraining (Spreewaldring)

Beitragvon Mätthi558 » Montag 3. Juli 2017, 11:37

Ich muss das Thema nochmals herauskramen, speziell im Bezug auf das Kurventraining bei Teuchert. Wie ist das Fahrer- und Ausstattungsniveau zu beurteilen, speziell im Kurven - nicht im Perfektionstraining?

Ist der durchschnittliche Teilnehmer beim Kurventraining eher ein straßenbereifter "Wiedereinsteiger" oder geht es da mehr ans eingemachte? Ich frage deshalb, weil wir aktuell keine Regenreifen mehr im Vorrat haben - haben die meisten Fahrer erfahrungsgemäß ihre Straßenbereifung drauf oder sind die Leute dabei so versiert, dass sie schon mit Regenreifen im Gepäck anrücken?
Die deutschlandweite Minitwin-Meisterschaft für Jedermann: minitwin-racing.de

Kawa99
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 27. Dezember 2012, 18:31
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrung mit Jörg Teuchert Renntraining (Spreewaldring)

Beitragvon Kawa99 » Dienstag 4. Juli 2017, 22:39

Also beim Kurventraining sind bisher eher Straßenreifen die Regel gewesen, Slicks und Reifenwärmer/Regenreifen findest Du öfter im Perfektionstraining, weniger im Kurventraining. Ausserdem regnet es beim Teuchert nicht :D :D :D

Andy AC
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 18. Juli 2017, 12:37
Motorrad: Hornet 600 cup
Lieblingsstrecke: Ledenon
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrung mit Jörg Teuchert Renntraining (Spreewaldring)

Beitragvon Andy AC » Dienstag 2. Januar 2018, 19:49

Ich krame das hier nochmal raus... Wie ist es mit dem DB-Limmit mittlerweile?
Da mein Arbeitgeber mir Spa an dem "Wochenende" versaut, überlege ich für zwei Tage
dort zu fahren.

Zolder (95db) kann ich mit Stopfen problemlos unter Volllast fahren.
Wenn die am Spreewaldring aber noch kaputter sind, was die
Lautstärke angeht, fahr ich erst gar nicht hin... :roll:

KarstenSteinke
Beiträge: 47
Registriert: Sonntag 31. Dezember 2006, 12:12
Wohnort: Soest
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Jörg Teuchert Renntraining (Spreewaldring)

Beitragvon KarstenSteinke » Dienstag 2. Januar 2018, 19:58

Die sind da nicht "kaputt". Das Lärmlimit ist einfach eine Betriebsauflage, bei der die Betreiber keine Chance haben, etwas zu ändern.

Die Grenze beim Fahren liegt bei 90 dB(A) in 15 m Entfernung. Das hört sich wenig an, wenn Du nur die Zahl siehst, aber Lärm geht quadratisch mit der Entfernung runter (doppelte Entfernung = 1/4 Lärm), die Einheit ist logaritmisch, 3 dB sind ungefähr eine Verdopplung, 10 dB eine Verzehnfachung.

Standgeräuschmessung (3/4 Nenndrehzahl, 1 m) liegt bei 98 dB(A) als erstem Anhaltspunkt, aber da kommt es ja fast nur auf den Auspuff an. Beim Fahren spielen Ansauggeräusch und Fahrgeräusche auch noch mit.

Bei Messungen nach dB(A) spielt die Frequenz (das "A") noch eine Rolle. Je hochfrequenter desto umso, also schlechter.

FF.

Karsten


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MichaelJHM und 9 Gäste