Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Theultrazone
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 11. November 2014, 02:51
Motorrad: BMW S1000RR
Lieblingsstrecke: OSL, Assen, Rijeka
Wohnort: HH
Rundenzeiten
Videos

Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Beitragvon Theultrazone » Donnerstag 22. Juli 2021, 12:27

Hallo Leute,

hat jemanden schonmal so etwas verrücktes gemacht wie die Standart Tuono M4 Brembo Bremssättel an eine BMW S1000RR verbaut.

Der Lochabstand von 100mm wäre ja gegeben.

VG Alex

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Henning #17
Beiträge: 5885
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 17:20
Motorrad: V4 & V2
Lieblingsstrecke: Aragon
Wohnort: Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Re: Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Beitragvon Henning #17 » Donnerstag 22. Juli 2021, 13:40

Was ist daran verrückt :?:
Termine 2018Bild
Bild

Benutzeravatar
Theultrazone
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 11. November 2014, 02:51
Motorrad: BMW S1000RR
Lieblingsstrecke: OSL, Assen, Rijeka
Wohnort: HH
Rundenzeiten
Videos

Re: Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Beitragvon Theultrazone » Freitag 23. Juli 2021, 08:49

Das verrückten daran ist, dass Aprillia und BMW zwei verschiedene Fabrikate sind und die Gabel eventuell unterschiedlich.
Ich habe es noch nicht probiert., aber bevor ich damit anfange wollte ich fragen, ob das jemand schon mal gemacht hat, ob es passt oder ob ich es gleich sein lassen sollte..

habe zwei M4 Sättel der Aprillia 2015 bei mir nämlich rumliegen.

Und mir ist aufgefallen das sich die Beläge doch voneinander unterscheiden.
z.B. sind die Beläge für einen M4 sattel bei der Tuono 82 mm lang und haben zentral ein loch für den stift.
bei dem M4 Sattel der BMW sind die 102 mm groß und haben, so wie ich das jetzt auf den Zeichnungen gesehen habe überhaupt kein loch.

Daher dachte ich es wäre was verrücktes und ausgefallenes eine Tuono Bremse an die BMW zu schnallen.

die Standartbremse macht mir leider in letzter Zeit starke Vibrationsprobleme beim anlegen der Bremse. Die ganze schleiferei und Abziehen und Bremsscheiben/felgengewechsel hat nur temporär Wirkgung gezeigt.
Bevor ich da jetzt noch mehr auf die Suche nach dem Fehlerteufel gehe dachte ich ich nutze das was ich schon liegen habe und ein Upgrade kann ja nicht schaden .

Benutzeravatar
gixxn
Beiträge: 2892
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 09:00
Motorrad: GSX-R 750 L1
Lieblingsstrecke: Brünn, Mugello
Wohnort: WorldWideWeb
Rundenzeiten
Videos

Re: Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Beitragvon gixxn » Freitag 23. Juli 2021, 09:16

Das wird wohl auf neue Bremsscheiben hinauslaufen.
Vibrationen beim Anbremsen kommen in der Regel nicht vom Bremssattel.

Ansonsten spricht nichts dagegen wenn die Sättel grundsätzlich passen.
Logisch dass du auch die passenden Beläge für die jeweilige Zange verwenden musst.
Wichtig ist der Lochabstand (der sollte ja bei dir gleich sein) und dass der Sattel nach dem Umbau
noch richtig ausgerichtet ist, also mittig über der Bremsscheibe ist (Offset).

Eventuell noch Schrauben und Zentrierhülsen anpassen wenn notwendig.
Danach noch die Position der Bremsbeläge zur Bremsscheibe kontrollieren, die Beläge dürfen nicht drüber
schauen, sollten aber natürlich auch nicht zu weit unten sitzen.

Das kann man wenn notwendig mit Distanzen anpassen.



gruß gixxn

Benutzeravatar
Theultrazone
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 11. November 2014, 02:51
Motorrad: BMW S1000RR
Lieblingsstrecke: OSL, Assen, Rijeka
Wohnort: HH
Rundenzeiten
Videos

Re: Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Beitragvon Theultrazone » Freitag 23. Juli 2021, 11:00

gixxn hat geschrieben:Das wird wohl auf neue Bremsscheiben hinauslaufen.
Vibrationen beim Anbremsen kommen in der Regel nicht vom Bremssattel.

Ansonsten spricht nichts dagegen wenn die Sättel grundsätzlich passen.
Logisch dass du auch die passenden Beläge für die jeweilige Zange verwenden musst.
Wichtig ist der Lochabstand (der sollte ja bei dir gleich sein) und dass der Sattel nach dem Umbau
noch richtig ausgerichtet ist, also mittig über der Bremsscheibe ist (Offset).

Eventuell noch Schrauben und Zentrierhülsen anpassen wenn notwendig.
Danach noch die Position der Bremsbeläge zur Bremsscheibe kontrollieren, die Beläge dürfen nicht drüber
schauen, sollten aber natürlich auch nicht zu weit unten sitzen.

Das kann man wenn notwendig mit Distanzen anpassen.



gruß gixxn


Hi Gixxn,
danke für die Antwort!
Gute Ratschläge auf jedenfall.
Bezüglich Bremsscheibe, habe ich ja schon ein zweites paar probiert mit demselben exakt selben Ergebnis.
Daher denke ich ein 3tes paar Bremsscheiben wird keine Veränderung bringen.

VG Alex

Benutzeravatar
gixxn
Beiträge: 2892
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 09:00
Motorrad: GSX-R 750 L1
Lieblingsstrecke: Brünn, Mugello
Wohnort: WorldWideWeb
Rundenzeiten
Videos

Re: Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Beitragvon gixxn » Freitag 23. Juli 2021, 11:35

Theultrazone hat geschrieben:
Hi Gixxn,
danke für die Antwort!
Gute Ratschläge auf jedenfall.
Bezüglich Bremsscheibe, habe ich ja schon ein zweites paar probiert mit demselben exakt selben Ergebnis.
Daher denke ich ein 3tes paar Bremsscheiben wird keine Veränderung bringen.

VG Alex



Wenn das wirklich neue Bremsscheiben waren, dann ist es natürlich blöd. :wink:
Auf der anderen Seite kann es sein dass auch neue Bremsscheiben wenn die einmal überhitzen nach kurzer Zeit
schon wieder krumm sind. Eventuell passt auch die Reibpaarung überhaupt nicht zusammen.

Welche Scheiben hast du verwendet. Original oder andere Marke? Neu oder gebraucht?


gruß gixxn

Benutzeravatar
Theultrazone
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 11. November 2014, 02:51
Motorrad: BMW S1000RR
Lieblingsstrecke: OSL, Assen, Rijeka
Wohnort: HH
Rundenzeiten
Videos

Re: Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Beitragvon Theultrazone » Mittwoch 4. August 2021, 10:03

gixxn hat geschrieben:
Theultrazone hat geschrieben:
Hi Gixxn,
danke für die Antwort!
Gute Ratschläge auf jedenfall.
Bezüglich Bremsscheibe, habe ich ja schon ein zweites paar probiert mit demselben exakt selben Ergebnis.
Daher denke ich ein 3tes paar Bremsscheiben wird keine Veränderung bringen.

VG Alex



Wenn das wirklich neue Bremsscheiben waren, dann ist es natürlich blöd. :wink:
Auf der anderen Seite kann es sein dass auch neue Bremsscheiben wenn die einmal überhitzen nach kurzer Zeit
schon wieder krumm sind. Eventuell passt auch die Reibpaarung überhaupt nicht zusammen.

Welche Scheiben hast du verwendet. Original oder andere Marke? Neu oder gebraucht?


gruß gixxn


Hi Gixxn,
ich verwende, wahrscheinlich als einziger hier, sowohl für die Bremsscheiben als auch für die Bremsbeläge die Originalen komponenten.
Aber für eine 1:35 in OSL und Rijeka reicht das trotzdem noch aus :D

wizzard
Beiträge: 112
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2014, 04:54
Rundenzeiten
Videos

Re: Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Beitragvon wizzard » Mittwoch 4. August 2021, 11:22

Die 2015er tuono Sättel sind aber keine m4...

Das sind m4.32 oder wie die heißen... Gegen m4 oder m50 nur 2te Wahl.

Benutzeravatar
Heli66
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 14. Juli 2019, 10:11
Motorrad: S1000RR / R1200GS
Rundenzeiten
Videos

Re: Standart Tuono 1100 2015 Brembo M4 Sättel an 2012er BMW 1000RR

Beitragvon Heli66 » Mittwoch 4. August 2021, 11:55

wizzard hat geschrieben:Die 2015er tuono Sättel sind aber keine m4...

Das sind m4.32 oder wie die heißen... Gegen m4 oder m50 nur 2te Wahl.


Ja die mir dem Stift durch die Beläge sind M4 32 die waren auch auf den R1200GS und auf der 1200 Multistrada verbaut. Das sind eher Sättel für den Straßengebrauch.

Was bei den M4 die nicht von einer HP4 kommen zu beachten ist, dass die BMW Passhülsen für den Bremssattel verwendet (Teil Nr. 5):

https://www.leebmann24.de/bmw-ersatztei ... bt=31_1093

Wenn man jetzt M4 oder M5 fahren möchte lässt man entweder die Passhülsen weg oder lässt die Bremssättel an der Verschraubung aufbohren.


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 101 Gäste