zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
superhugo
Beiträge: 84
Registriert: Montag 24. November 2008, 21:23
Rundenzeiten
Videos

zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon superhugo » Montag 15. April 2019, 00:37

Ich habe einen Constands Ständer für meine zx6r Bj.04.
Ich habe heute den ganzen Nachmittag versucht den Abstand zwischen dem oberen, festsitzenden Bolzen und dem unteren einzustellen, der in der Nut verschiebbar ist.

Ich habe die Platte mit losem unteren Bolzen (der in der Nut sitzt) in die Buchse und die Schwingenachse gesteckt und jedesmal wenn ich den unteren Bolzen festgezogen habe, hat sich das ganze so verspannt, dass ich die Platte nicht mehr abziehen konnte. Der untere Bolzen scheint beim festziehen zu verrutschen, so dass der Abstand nicht mehr stimmt, egal was ich probiert habe.
Gibts da irgendeinen Trick?

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
shortyracer
Beiträge: 309
Registriert: Donnerstag 18. März 2010, 09:29
Motorrad: RN32
Wohnort: 59329
Rundenzeiten
Videos

Re: zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon shortyracer » Montag 15. April 2019, 06:35

Bolzenschraube etwas anziehen und mit dem Hammer in Position bringen. Dann ordentlich festziehen ;)
Das anpassen geht leichter wenn die Adapterplatte nicht am Montagegerät ist.

Benutzeravatar
superhugo
Beiträge: 84
Registriert: Montag 24. November 2008, 21:23
Rundenzeiten
Videos

Re: zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon superhugo » Montag 15. April 2019, 11:40

So hab ich es auch schon ausprobiert. Ich hab den Bolzen mit der Ratsche in Position geklopft und ihn vorsichtig Festgezogen. Leider hats dann wieder nicht gepasst, der Bolzen verrutscht beim anziehen. Die Platte habe ich noch nicht an den Ständer geschraubt.

Benutzeravatar
shortyracer
Beiträge: 309
Registriert: Donnerstag 18. März 2010, 09:29
Motorrad: RN32
Wohnort: 59329
Rundenzeiten
Videos

Re: zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon shortyracer » Montag 15. April 2019, 14:28

Mit einer Ratsche?
Zieh es mal so fest an das du es noch so gerade mit dem Hammer in Position schlagen kannst.
Oder positionier den Bolzen vor dem anziehen so das er nach dem festziehen passt.
Etwas fummelig aber geht.

Verwendest du eine Unterlegscheibe bei der Mutter?
Die verhindert das eigentlich

Benutzeravatar
superhugo
Beiträge: 84
Registriert: Montag 24. November 2008, 21:23
Rundenzeiten
Videos

Re: zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon superhugo » Montag 15. April 2019, 18:48

Ich hatte gerade nichts andere zur Hand. Ich werde es mit dem Hammer und einer Unterlegscheibe probieren (sollte da eine dabei sein?). Vorher positionieren, so dass er nach dem anziehen passt, hat nicht funktioniert. Die Nut ist so breit das er nicht nur längs in der Nut verrutschen kann sondern auch einige mm quer und das ziemlich unvorhersehbar.

Benutzeravatar
luxgixxer
Beiträge: 3418
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2006, 21:31
Rundenzeiten
Videos

Re: zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon luxgixxer » Montag 15. April 2019, 21:49

Also ich weiss nicht wozu man da mit Hammer murksen sollte??
Schraub den Dorn mit der Hand leicht an, steck das Ganze aufs Mopped und zieh die Schraube fest.. danach die Platte auf den Ständer und du brauchst nur noch mit der kleinen Schraube die Fahrzeugposition einzustellen..Da kann doch nix verrutschen oder steh ich aufm Schlauch?

Benutzeravatar
Beau Riese
Beiträge: 696
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 19:26
Motorrad: YZF-R6 (RJ155)
Lieblingsstrecke: Spreewaldring
Wohnort: Berlin
Rundenzeiten
Videos

Re: zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon Beau Riese » Dienstag 16. April 2019, 15:23

superhugo hat geschrieben:IIch werde es mit dem Hammer und einer Unterlegscheibe probieren (sollte da eine dabei sein?).

Ja, unbedingt. Ohne Scheibe wundert mich nicht, dass es nicht passt -das ist ja kaum hinzubekommen. Also: Scheibe muss sein, kräftig genug sollte sie auch sein.
Man gönnt sich ja sonst auch alles...

Benutzeravatar
superhugo
Beiträge: 84
Registriert: Montag 24. November 2008, 21:23
Rundenzeiten
Videos

Re: zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon superhugo » Dienstag 16. April 2019, 21:59

Bei mir war keine Scheibe dabei. Der Bolzen schließt mit der Mutter ohne Unterlegscheibe bündig ab. All zu kräftig darf die Unterlegscheibe nicht sein sonst greift nur noch die halbe Mutter und das Material ist ohnehin Butterweich. Ich werde es am Wochenende nochmal angehen. Irgendwie wird es schon gehen.

stefan7
Beiträge: 58
Registriert: Montag 5. September 2016, 08:54
Motorrad: Daytona 675
Lieblingsstrecke: Tor Poznan
Wohnort: Berlin
Rundenzeiten
Videos

Re: zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon stefan7 » Freitag 19. April 2019, 23:27

Ich hatte mit dem Constands auch ganz schön hick hack... Hatte ihn dann irgendwann eingestellt bekommen. Hab dazu den Dorn oben fest gemacht und unten halb lose gelassen, dann aufgebockt und angezogen. Die Hülse rutscht aber irgendwann mit beim anziehen. Als ich heute wieder aufbocken wollte hat es wieder nicht gepasst :shock:
Ich hab jetzt auch einfach noch ne U-Scheibe drunter gepackt, dann greift zwar nicht mehr ganz so viel, aber es flutscht unten besser rein. Das ist ja bekanntlich nie verkehrt :alright:
Werd da aber auch nochmal Loctide mittelfest reinknallen. Lohnt sich übrigens bei allen Schrauben bei Constands. Bei mir hatten sich beim alten auch mal 2 Rollen gelockert..

Benutzeravatar
superhugo
Beiträge: 84
Registriert: Montag 24. November 2008, 21:23
Rundenzeiten
Videos

Re: zu doof zum einstellen der Adapterplatte meines Zenstralständer (Constands)

Beitragvon superhugo » Donnerstag 25. April 2019, 23:07

Ich habe mir im Geschäft einen vernünftigen Dorn aus Werkzeugstahl gedreht mit mehr Auflagefläche und längerem Gewinde. Damit und mit einer Unterlagscheibe unter der Mutter hats dann nach ein paar weiteren Versuchen hingehauen.

IMG_20190425_182437465.jpg


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: giwubu24, PatrickRR, schnubbi, Sonic675R und 46 Gäste