Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Wildsau
Beiträge: 4113
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Motorrad: GSX-R 750 & SV 650 S
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon Wildsau » Mittwoch 10. April 2019, 13:43

IO Hans hat geschrieben:Es gibt Reifen, die sind für Reifenwärmer nicht gemacht. Z.B. schreibt Dunlop in seiner Produktbroschüre zum Sportsmart TT: "Keine Reifenwärmer verwenden!".
Ich denke, dass vertragen die einfach nicht.


Natürlich vertragen die das.
Nur halt keine 100° Grad Reifenwärmer.
Wenn man unbedingt mit Straßenreifen fahren will, nimmt man halt Wärmer die man zwischen 60°C und 80°C umschalten kann.
Ein Reifen der 60°C Vorheizen nicht verträgt hat der Renne nichts zu suchen.
Zumindest nicht im Trockenem.
"Riding shouldn’t be about electronics.
The limit is yours – and yours only!"
*Simon Crafar

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
IO Hans
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. April 2019, 14:47
Motorrad: Suzuki GSX-R 1000
Lieblingsstrecke: Hockenheim
Wohnort: Frankfurt
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon IO Hans » Mittwoch 10. April 2019, 13:55

Auch richtig, wollte es nur nicht kompliziert machen. ;-)
Zumal nicht alle Reifenwärmer auf 60 Grad einstellbar sind.
Ich denke, dass man mit 80 Grad den Dunlop Sportsmart TT eher schadet als das es nützt.

sakasanje
Beiträge: 71
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 18:43
Motorrad: Street Triple R
Lieblingsstrecke: alle :>
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon sakasanje » Mittwoch 10. April 2019, 15:57

Also ich bin öfters mit meiner Street zum STC gefahren und dort direkt so auf die Strecke raus (bis auf Spiegel abbauen). Solange man sich beherrscht und auf den Reifen hört, sollte das auch mit Sportreifen kein Problem sein. Ich bin sogar schon mit Tourensportreifen gefahren, aber da wird es dann je nach Außentemperatur schnell kritisch (deshalb hab ich dann am Abend zu Hause den Reifen für den nächsten Tag gewechselt). Um nur mal ein bisschen Spass zu haben, würde ich das jederzeit wieder machen.

Gemault (nicht STC) habe ich mich erst, als ich auf Zeit gefahren bin, aber zu dem Zeitpunkt war ich auch mit dem vollen Programm unterwegs (Transporter, Reifenwärmer, Rennreifen).

Man sollte das davon abhängig machen, was man will. Für den schnellen Spass zwischendurch würde ich nicht das volle Programm besorgen. Das setzt aber voraus, dass man nicht übertreibt (viele lassen sich gerne ziehen, bzw der "Jagdinstinkt" erwacht) und die Reifenperformance gut einschätzen kann. Für alles andere und bei mehreren Ausflügen im Jahr kommt man mit dem vollen Programm besser weg.
#999 - einer muss ja Letzter sein :wink:

IO Hans
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. April 2019, 14:47
Motorrad: Suzuki GSX-R 1000
Lieblingsstrecke: Hockenheim
Wohnort: Frankfurt
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon IO Hans » Donnerstag 11. April 2019, 14:14

Bin auch auf Sportreifen (Conti SportAttack) unterwegs gewesen. Funktionierte gut, allerdings nicht beim Rausbeschleunigen in Schräglage:
Zuviel Gas + falscher Reifen = https://www.youtube.com/watch?v=5agiJF-MY8o

Der Grip am Hinterreifen war schlagartig weg.

Naja, aus Fehlern lernt man. Ich poste das mal, damit nicht andere die gleiche Erfahrung machen.

Benutzeravatar
udtzo
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 20:45
Motorrad: S1000RR
Lieblingsstrecke: Bilster Berg
Wohnort: Kreis Herford OWL
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon udtzo » Donnerstag 11. April 2019, 22:34

Naja, der SportAttack ist aber kein Hypersport, Hypersport ist der Raceattack Endurance von Conti.

Benutzeravatar
Beau Riese
Beiträge: 714
Registriert: Montag 21. Oktober 2013, 19:26
Motorrad: YZF-R6 (RJ155)
Lieblingsstrecke: Spreewaldring
Wohnort: Berlin
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon Beau Riese » Freitag 12. April 2019, 02:23

robs97 hat geschrieben:Also ist es egal, welchen Reifen er erst warm fahren muss.


Naja, naja... einen M7RR kriegst Du nach drei Kurven halbwegs warm, einen Dunlop D211 etwa erst nach drei Runden. Dafür würde ich nicht drauf wetten, dass der M7RR nicht auch schneller überhitzt; in den auch im Spreewald immer heißer werdenden Sommern bringt es nicht immer Freude, die letzten zwei, drei Runden sich zurücknehmen zu müssen, weil die Kiste nur noch eiert und rutscht...

Meine Empfehlung, wenn die Maschine auch auf der Straße gefahren werden soll: renntaugliche Straßenreifen und Reifenwärmer nehmen. Auf der Straße fährt man gefälligst sowieso nicht so, dass es von Belang wäre, ob der Reifen vorgewärmt wurde. Man hat sich ja ohnehin grad eben auf dem Kringel ausgetobt...
Man gönnt sich ja sonst auch alles...

Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 3636
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon steirair » Freitag 12. April 2019, 10:42

Im Prinzip ist es einfach.

Strasse=Straßenreifen
Rennstrecke=Rennreifen

Alles dazwischen ist Käse. Auch wenn es natürlich "mehr oder weniger" geht.
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
Bernd.Morath
Beiträge: 22
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 19:40
Motorrad: RSV Mille R (2001)
Lieblingsstrecke: Ledenon,Most, AdR,..
Wohnort: Lörrach
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon Bernd.Morath » Dienstag 16. April 2019, 02:07

genau, bringt ja nichts wenn der Rennreifen auf der Straße unnötig verschleißt und nicht richtig auf Temp. kommen kann, ebenso wenn der Straßen mehr oder weniger schnell überhitzt und man deswegen langsam machen muss oder absolut unnötigen Sturz riskiert.

Natürlich wenn man noch nie aufm Ring war und da (eher gemütlich, am besten inner Instruktorengruppe) "mal fährt" reicht ein Straßenreifen, wenn's nicht allzu heiß ist ggf. sogar ein eher sportlicher Tourenreifen. Wenn man aber öfters unterwegs ist und auch schneller wird bietet sich einfach z.B. ein 2. Felgensatz mit den dementsprechenden Reifen einfach an; je nach Motorrad/Strecke/Temperatur/Fahrkönnen zuerst einen RS-tauglichen Hypersport oder/bzw. mehr oder weniger kurz darauf einen sog. "Anfänger"-Rennreifen (/-Slick) welcher es eher verzeiht wenn er nicht ganz auf Temp. gehalten werden kann und das "weniger an Spitzenleistung/-Grip" ohne Probleme verkraftet werden kann bzw. eh nicht gebraucht werden kann. Da jene auch, erst einmal, nicht ganz so heftig beansprucht werden halten die auch relativ lange. Darunter fällt auch die Tatsache dass deren Potential, obwohl weniger werdend, noch über dem effektiven liegt und der somit noch nicht zwingend gewechselt werden muss-> manche richtig schnelle Leute "müssen" ja einen eigentlich noch ganz guten Reifen wechseln da Sie mit dem nicht mehr ganz vorne mitfahren könnten...

Benutzeravatar
Aerosmith
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 20:01
Motorrad: Street Triple 675R
Lieblingsstrecke: Groß Dölln
Wohnort: Bamberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon Aerosmith » Mittwoch 17. April 2019, 19:12

IO Hans hat geschrieben:Bin auch auf Sportreifen (Conti SportAttack) unterwegs gewesen. Funktionierte gut, allerdings nicht beim Rausbeschleunigen in Schräglage:
Zuviel Gas + falscher Reifen = https://www.youtube.com/watch?v=5agiJF-MY8o

Der Grip am Hinterreifen war schlagartig weg.

Naja, aus Fehlern lernt man. Ich poste das mal, damit nicht andere die gleiche Erfahrung machen.

Zu spät. Naja, Moped repariert, CSA3 auf das neue Straßenmoped verbannt und jetzt gehts mit Sportsmart TT aufs Instruktorentraining. Werd mich da nochmal erkundigen und mich dann ggf. doch für das große Besteck entscheiden.

Ich hab keinen Bock auf 2. Felgensatz, Hauptständer, Reifenwärmer und all das Geraffel. Ich muss das ganze Zeug immer im Stall vom Kumpel parken und hab generell schon viel zu viele Dinge, um die ich mich kümmern muss. Kennt ihr Fight Club? "Things you own end up owning you!"
Wenn ich aber merk, dass es nicht anders sinnvoll geht, werd ich wohl doch in den sauren Apfel beißen.
18./19.05. Kurvenstars Groß Dölln
12.07. Rennstreckentraining Spreewaldring
13./14.07. Time Rounds Cup Spreewaldring

Benutzeravatar
Harm
Beiträge: 1571
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 15:00
Motorrad: ZXR 750 + ZX10R
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Dillingen / Donau
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenwahl - Slicks oder Hypersport?

Beitragvon Harm » Mittwoch 17. April 2019, 21:33

2. Felgensatz muss anfangs nicht sein.
Reifenwaermer schon.
Ich bin von Anfang an mit slicks und waermern gefahren.
Und wuerde auch nichts anderes empfehlen.
Wem es zuviel arbeit ist, ne Tasche mit heizdecken und 2 Ständer einzupacken, sollte es Einfach lassen.
Ich mein es nicht böse....aber so schaut's nun mal aus.
S.
Aufzynden 2019:
19.-22.04.. Pann 1000ps + GH; 27.-28.05. Bruenn, GH; 13.-16.06. Slovakia, 1000ps + GH; 11.-14.07. Pann, 1000ps + GH; 16.-18.08. Slovakia, GH; 09.-10.09. Bruenn, Fiala; 16.-17.09. Bruenn, GH

ToDo: Most, Rijeka


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chris68305 und 16 Gäste