Gripone Leone TC

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
v1pEr
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 14. April 2010, 06:57
Motorrad: BMW S1000RR K10
Lieblingsstrecke: Rijeka
Wohnort: 78253 Eigeltingen
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon v1pEr » Freitag 14. Juni 2019, 07:55

Hallo zusammen,

ich habe ja den Beitrag hier Eröffnet und mich jetzt eine ganze Weile lang nicht gemeldet. Dies hat folgenden Grund:

Ich habe die Leone bekommen. Der Einbau war auch bei mir wirklich einfach.
Motorrrad:
S1000RR BJ11
mit RCK2 und geändertem Mapping (RS2E)

Ich muss gestehen ich habe vor der ersten Fahrt keinen ECU check gemacht, damit ist es mir beim ersten Tag auf der Rennstrecke erst aufgefallen.

Die TC wollte das erste mal regeln und prompt geht die Motorkontrolleuchte an. Fehlermeldung Einspritzung Zylinder 7. (Dort hängt die TC mit drin)
Also Fehler gelöscht. Noch einmal probiert. Wieder das selbe. Dann am Mittag auf der Strecke die TC abgeklemmt. Fehler gelöscht. Keine Probleme mehr.

Anschließend bei Micron reklamiert. Der Kontakt von Micron war immer nett und schnell. Leider haben die Hersteller in Italien es nicht so mit dem Tempo. Als Fehler wurde die ECU ausgemacht und mir nach 2 1/2 Wochen eine neue geschickt.
Eingebaut, und wieder das selbe Problem.
Noch einmal mit Fehler reklamiert. Wieder 2 Wochen später habe ich die nächste ECU aus Italien bekommen mit der Beschriftung "Special Hardware".
Leider hat auch diese keine Besserung gebracht. Habe mich jetzt mit Micron darauf geeinigt das ich alles zurück schicke.

Mit Micron selber hat alles gut funktioniert. Möchte sie hier auf keinen Fall schlecht machen. Hatte für meine R6 vorher einiges von Ihnen PCV / WS usw. und es hat immer super funktioniert.
Leider scheint die Leone mit meinem Motorrad nicht klar zu kommen. Weiß nicht ob es an dem Mapping liegt oder sonst was.
Fazit+Tip: Einfacher Einbau, aber vor der ersten Fahrt ECU Check machen um böse Überraschungen zu vermeiden.
Live is too short, dont stress Everyday
Leave your worrys behind, go out and Play!

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Dr. Speed
Beiträge: 179
Registriert: Mittwoch 2. März 2016, 00:08
Motorrad: KTM RC8R Track
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon Dr. Speed » Freitag 14. Juni 2019, 11:25

Servus!

Das ist natürlich doof, dass du kein ECU Check gemacht hast. Das verlief bei mir zum Glück gleich positiv...

Der Service ist aber wirklich gut, auch, dass du jetzt alles zurück geben konntest.

Was heißt denn „Zylinder 7“? Was hast du sonst alles an der BMW verbaut?
READY 2 RACE

Benutzeravatar
v1pEr
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 14. April 2010, 06:57
Motorrad: BMW S1000RR K10
Lieblingsstrecke: Rijeka
Wohnort: 78253 Eigeltingen
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon v1pEr » Freitag 14. Juni 2019, 15:26

Hallo,

Zylinder 7 heißt es wohl wegen der oberen und unteren Einspritzleiste. (die TC wäre nicht in der Zündung sondern in der Einsprizung verbaut) Sprich mit 2 Einspritzleisten pro Zylinder kann man bis 8 zählen. Habe es aber auch nur vom hören sagen. Will aber nicht behaupten das es stimmt.

An der BMW ist von der Elektronik her nichts weiter verbaut. Zündschloss weg, Race Lenkerschalter usw. Ändert ja aber an der Funktion an sich nichts.

Wollte die TC eigentlich zur Sicherheit haben. Habe das Bike erst seit diesem Winter und bin vorher 600er gefahren. Bin jetzt aber 5Tage gefahren und lasse sie doch einfach weg. Selbst im Regen ließ sie sich mit den Mappings von RS2E einwandfrei fahren.

Gönnen werde ich mir jetzt noch einen Blipper anstelle der TC :-)

Ansonsten gehören zu den Umbauten am Bike noch ein K-Tech Federbein, Verkleidung, Wilbers Lenkungsdäpfer, Federn vorne angepasst. Mehr oder weniger Standard halt für die Renne.
Live is too short, dont stress Everyday
Leave your worrys behind, go out and Play!

Benutzeravatar
Dr. Speed
Beiträge: 179
Registriert: Mittwoch 2. März 2016, 00:08
Motorrad: KTM RC8R Track
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon Dr. Speed » Montag 24. Juni 2019, 23:02

@v1pEr: schade, dass es bei dir nicht geklappt hat. Die von dir genannten Umbauten haben eher keinen Einfluss auf die TC. Da stimmt irgendetwas anderes nicht. Und wie so oft im Leben sind es dann Kleinigkeiten. Ferndiagnose ist aber ganz schwierig in so einem Fall und bei einem 4 Zylinder bzw. bei der BMW kenne ich mich etwas zu wenig mit der Technik aus.

Ein Mapping kann aber niemals eine TC ersetzen. Also wenn dir die Funktion einer TC (du nennst hier selbst "Sicherheit") wirklich wichtig ist, dann würde ich an deiner Stelle an der Thematik dran bleiben. Oder zumindest die TC vom Werk weiter verwenden....
READY 2 RACE

Benutzeravatar
Dr. Speed
Beiträge: 179
Registriert: Mittwoch 2. März 2016, 00:08
Motorrad: KTM RC8R Track
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon Dr. Speed » Montag 24. Juni 2019, 23:40

Servus zusammen!

Nach nun mehreren Tagen Training auf dem Hockenheim-Ring (sowohl F1-Strecke als auch IDM-Variante) und jetzt vier Tage in Oschersleben lässt sich über die Funktion der GripOne Leone berichten. Alleine in den letzten vier Tagen sind über 480 km auf dem Ring zusammen gekommen.

Wie in diesem Thread schon berichtet, ist die TC in einer RC8R mit Doppelzündung eingebaut worden. Der Testverlauf über die eingebaute Testfunktion ist erfolgreich gewesen. Ich war somit auch guter Dinge, dass die Leone auch in der Praxis zeigen kann, was sie drauf hat. Wie vom User v1pEr berichtet, ist die Testfunktion wirklich ein sehr guter Indikator über die Funktionsweise und sollte unbedingt nach dem Einbau aktiviert werden.

In der Praxis hat sich die Funktionsweise der Leone positiv bestätigt. Die ersten Fahrten fanden mit einem bereits leicht angefahrenem Supercorsa SP statt. Angefangen habe ich mit der höchsten Stufe 5. Umso heißer der Reifen wurde bzw. umso mehr Runden mit ihm absolviert wurden, desto mehr hat die TC natürlich auf Stufe 5 eingegriffen. Die Eingriffe fanden insbesondere beim raus beschleunigen am Kurvenausgang statt. Als der Reifen etwas mehr abgebaut hatte, bin ich weiter runter auf Stufe 4. Die Eingriffe waren entsprechend geringer und insgesamt alles safe. Nach dem Supercorsa SP kam der neue CompK als soft/soft zum Einsatz, hinten als 200er. Mit dem frischen Satz direkt nach der Outlap waren die Eingriffe auf Stufe 5 noch etwas häufiger. Die nächsten Runden dann nur noch in Stufe 4 gefahren und alles super, Eingriffe dann deutlich weniger und nicht schon beim kleinsten Schlupf.

Die Eingriffe der TC sind durch die Durchführung der Zündunterbrechung wahrzunehmen. Diese sind aber sehr weich. Man vernimmt nur ein "ta-ta-ta" und das war es schon. Also wirklich sehr positiv und angenehm zu fahren, keine ruppige Unterbrechung. Der Tellert hat auch ohne Probleme funktioniert.

Die Anti-Wheelie-Kontrolle hat auch super funktioniert. Gerade in Oschersleben: aus der letzten rechts vor Start/Ziel schön raus, hart beschleunigen - da will das Rad schon mal gerne nach oben. Auf Stufe 4 und 5 hat man einen kleinen Lupfer, die Zündunterbrechung verhindert ein weiteres steigen des Vorderrades und es geht weiter vorwärts auf die links-rechts Kombi nach Start und Ziel. Beim raus beschleunigen aus der rechts Richtung Hasseröder hat die TC dann gerne noch mal kurz bei mir geregelt.

Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob die TC jemanden der in OSL eine 30er Zeiten oder darunter fährt, genügen würde. An diesen Zeiten arbeite ich noch ;o). Aber ich würde ohne die TC nicht so entspannt und safe wie jetzt fahren können. Für mein Empfinden ist die TC selbst auf Stufe 5 noch sportlich ausgelegt bzw. die TC hat sich vermutlich durch die Auto-Lernfunktion sehr gut meinem Fahrstil angepasst. Bei manchen Werks-TCs ist die TC ja nur am arbeiten und blinken...

Ich würde die GripOne Leone nicht missen wollen und bin wirklich sehr zufrieden. Richtig schön sind auch immer die Blicke derer, die erfahren, dass die Leone ganz ohne Sensoren am Rad arbeitet. Ja, das funktioniert... :o)!

Zum Abschluss noch eine kleine Kritik: die LED, die über die Funktionsweise der TC informiert ,ist leider nicht hell genug. Gerade wenn die Sonne drauf scheint ist während der Jagd auf Rundenzeiten nichts erkennbar. Also mein in der RC8R eingebauter Schaltblitz ist sehr hell, den erkenne ich auch noch bei Sonneneinstrahlung. Die Leuchte von der TC leider nicht und schon gar nicht während der Fahrt. Den insgesamt sehr positiven Eindruck von der GripOne Leone soll das aber nicht trüben.
READY 2 RACE

-Stefan88-
Beiträge: 47
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 16:47
Motorrad: RJ15
Lieblingsstrecke: Mugello
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon -Stefan88- » Dienstag 25. Juni 2019, 13:42

Hallo Dr. Speed,

wenn ich mich nicht täusche, dann hast du vorher die Chrono gefahren?Kannst du dagegen vielleicht mal einen Vergleich ziehen?

Grüße Stefan

Benutzeravatar
Dr. Speed
Beiträge: 179
Registriert: Mittwoch 2. März 2016, 00:08
Motorrad: KTM RC8R Track
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon Dr. Speed » Dienstag 25. Juni 2019, 13:46

Hi Stefan! Ich hatte vorher keine TC an der RC8R und auch sonst noch kein Modell von GripOne in Verwendung.

Kann nur über die jetzt verbaute Leone berichten. Sorry...!
READY 2 RACE

Benutzeravatar
Proffes
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2013, 19:00
Motorrad: ZX10r 2010
Lieblingsstrecke: GD, OSL
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon Proffes » Samstag 29. Juni 2019, 17:14

Lange gewartet, aber jetzt doch dazu entschieden ein paar Worte/Erfahrungen niederzuschreiben.

Vorab, hier geht es nicht darum GripOne oder den Vertrieb schlecht zu reden.

Ich versuche mal den Weg meiner GripOne Leone zu erläutern.

Dezember 2018 der Kauf (schnelle Lieferung durch den dt. Vertreter). Einbau erfolgte im Februar 19 durch eine Kawa Vertragswerkstatt (Bekannter), dort lass ich fast alles machen. Toll verlegt und schönen Halter am RamAir gebaut! Top - Funktionstest im Stand, also Testmodus verlief positiv - Cutten des Systems ist zu hören.

1. Test in Aragon im März. Nach den ersten Kurven, dachte ich, wow das regelt früh (neuer Reifen :?: ) dann auf 3 minimiert und weiter. Ende der Runde die lange Gerade Richtung Start/Ziel Regelung und Cutten bis in 6. Gang - gerade Strecke. :shock: Also ab in die Box, kurz nachjustiert auf Stufe 1, hab gedacht, wow die regelt schnell. Wieder raus und wieder nur regeln. Fu.., war echt unangenehm, wenn du am Hahn ziehst und die Karre nicht vorwärts geht, gerade bei Verdacht auf nen Hintermann.

Also was solls, restlichen 3 Tage System aus, und wieder naturPur fahren.

Wieder zu Hause kurzes Telefonat mit dem Vertreter, alles versucht zu prüfen, neuer Test im April in Brünn. Raus aus der Boxengasse, Hahn auf, aus der Kurve raus, da war es wieder. Von Draußen wurde es wie folgt beschrieben "Fährst du die ganze Zeit im Begrenzer?". ähh Nein, es ist die TC die wieder nur am Regeln ist. Also wieder aus und weiterhin ein nicht funktionierendes System. :alright:

Ihr vermutet richtig: Zu Hause, Telefon in die Hand, hmm komisch das System erkennt scheinbar den falschen Fahrzustand, wir schicken ne neue IMU. Bekommen, angelernt angebaut auf das Event in Most gefreut. Testmodus ging wie bisher! In Most alles scharf gestellt, Erstmal Stufe 5 und raus. Wow nix regelt, das ja geil. Aber irgendwie scheint sie dann sehr spät zu regeln. Kein Regeln spürbar und auch kein Lämpchen was wild blinkt. :?: Bin ich Blind? Also GoPro rauf und Anzeige filmen. Was soll ich sagen, NIX :bang: - kurzer Hand zum VA und nen Profi aufs Moped. Strucki kommt nach nen Testturn wieder rein und sagt "Da regelt nix" weder TC noch AntiWheeli. :banging: Jiha ich freu mich, also alles versucht, neu Kalibrierung... und nix da. Also wieder alles aus und einfach fahren - zum Glück gabs ja auch noch ein Regenrennen :cry: Aber gut gemeistert, die Hand hats geregelt! von P26 auf P10 vor und nen kleinen Pokal! :mrgreen:

Zu Hause wieder angekommen, Telefon in die Hand, neue IMU raus, alte IMU wieder rein (die hat ja wenigstens geregelt), diese versucht zu kalibrieren und schon mal mächtig aufn Busch beim Vertreter geklopft! Wenn es beim nächsten Event nicht klappt, müssen wir uns was überlegen - so geht es nicht weiter.

Also wieder alles zusammengebaut, neu kalibriert mit alter IMU und ab nach OSL. Was soll ich sagen - NIX - wieder keinerlei Funktion. Also wieder Telefonat nach dem Event.

Jetzt ECU und IMU ausgebaut und zurück an den Vertreter, damit der das ganze nach Italien schickt und ich hoffentlich irgendwann etwas funktionierendes bekomme, noch in dieser Saison. :bang: :band: :alright:

Next Stop Slovakia im Juli, hoffentlich mit arbeitendem System. Wenn nicht, wäre es nix Neues.

sportliche Grüße :rockout3:
Der der mit dem Donner unterwegs ist!

Benutzeravatar
Dr. Speed
Beiträge: 179
Registriert: Mittwoch 2. März 2016, 00:08
Motorrad: KTM RC8R Track
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon Dr. Speed » Montag 1. Juli 2019, 12:15

@Proffes: Schick mal bitte ein Bild wo und wie du die IMU installiert hast...
Zuletzt geändert von Dr. Speed am Montag 1. Juli 2019, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
READY 2 RACE

sasonic
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 30. August 2018, 08:08
Motorrad: GSXR 750 K7
Rundenzeiten
Videos

Re: Gripone Leone TC

Beitragvon sasonic » Montag 1. Juli 2019, 13:15

Das mit der IMU ist auch ein schönes Rätsel...gibt Unterschiede in der Beschreibung der Linearisierungsmethode und auch unterschiedliche Orientierungen des Aufklebers, der die Achsen kennzeichnet (in Relation zum Gehaüse/ Kabeldurchführung)
Ich weiß bis heute nicht, ob meine ECU überhaupt merkt, ob ich beschleunige oder die Schräglage/ Querbeschleunigung richtig misst.... wenn mir Langweilig wär und ich eine eigene Rennstrecke hätte würde ich “einfach” alle Möglichkeiten durchprobieren :alright:


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste