Motor R6 nach sturz entlüften ??

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
hnxler
Beiträge: 817
Registriert: Sonntag 12. Juli 2009, 22:37
Motorrad: R6 RJ15
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Heilbronn
Rundenzeiten
Videos

Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon hnxler » Montag 18. Juni 2018, 11:17

Hi,

ich habe letztens meine R6 auf die linke Seite abgelegt. Glaube sie war direkt aus , zumindest als ich bei ihr ankam war sie aus :D .

Nun meine Frage:

Ich habe mal gehört das man bei der R6 den Ölkreislauf nach einem Sturz entlüften muss ? Stimmt das ? Wenn ja , wie mache ich das am besten ?

Danke und Gruß :)

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
M.M#330
Beiträge: 333
Registriert: Montag 14. April 2014, 08:11
Motorrad: Yamaha R6 RJ27
Lieblingsstrecke: Pannoniaring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon M.M#330 » Montag 18. Juni 2018, 12:29

Einfach gerade hinstellen und starten. Sonst müsstest beim Ölfilterwechsel auch entlüften dort wird auch der Hauptölkanal entleert.

Was mich interessieren würde wer erzählt so einen Schwachsinn?

Gruß
Markus #92

Benutzeravatar
Kurvenjunkie
Beiträge: 2735
Registriert: Freitag 4. November 2005, 18:53
Wohnort: Chateau Reibach
Rundenzeiten
Videos

Re: Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon Kurvenjunkie » Montag 18. Juni 2018, 13:40

M.M#330 hat geschrieben:Einfach gerade hinstellen und starten. Sonst müsstest beim Ölfilterwechsel auch entlüften dort wird auch der Hauptölkanal entleert.

Was mich interessieren würde wer erzählt so einen Schwachsinn?

Gruß
Markus #92



Entlüften ist das falsche Wort. Öl pumpen heißt es korrekt und es ist leider kein Schwachsinn.

Gerade die R6 anfällig ist für Kurbelwellenlagerschäden. Will man es vermeiden pumpt man nach Filterwechsel, langen Standzeiten, Stürzen, Motorrevisionen, etc. Öl. Dazu gibt es oben am Zylinderkopf (vorne rechts in Fahrtrichtung) eine Schraube mit Kupferdichtring, die man rausdrehen muss. Danach die Zündkerzen ausbauen und dann den Starter so lange drücken (Motor kurbelt ohne Verdichtung) bis aus dem Gewinde Öl rauskommt.

Unbenannt.jpg


Macht man das nicht kriegt der Motor unter Umständen direkt einen weg (z.B. Riefen in den Lagerschalen) und geht dann schneller kaputt.

Bei einem Sturz reichen manchmal wenige Sekunden ohne 100%ige Ölversorgung (wenn der Sumpf leer ist, weil die Maschine auf der Seite liegt) um die Lager zu schrotten.


P.S. Das wissen nur sehr wenige Leute
Zuletzt geändert von Kurvenjunkie am Montag 18. Juni 2018, 18:47, insgesamt 4-mal geändert.

Paul1980
Beiträge: 94
Registriert: Montag 10. August 2015, 10:01
Motorrad: ZX6R
Lieblingsstrecke: AdR
Wohnort: Singen
Rundenzeiten
Videos

Re: Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon Paul1980 » Montag 18. Juni 2018, 17:11

Gilt es nur für die R6 oder generell für jeden Motor?

Benutzeravatar
Kurvenjunkie
Beiträge: 2735
Registriert: Freitag 4. November 2005, 18:53
Wohnort: Chateau Reibach
Rundenzeiten
Videos

Re: Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon Kurvenjunkie » Montag 18. Juni 2018, 17:25

Warum sollte es nicht für jeden Motor gelten?


Habe es zwei Mal bei Boxenkollegen miterlebt, dass nach Stürzen die Motoren 1-2 Turns später mit Lagerschaden defekt waren (1 X Yamaha R6 / 1 X Aprilia RSV1000R).

Paul1980
Beiträge: 94
Registriert: Montag 10. August 2015, 10:01
Motorrad: ZX6R
Lieblingsstrecke: AdR
Wohnort: Singen
Rundenzeiten
Videos

Re: Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon Paul1980 » Montag 18. Juni 2018, 17:31

Ok. Dann muss ich mal schauen wie es bei meiner ZX6R 2009 funktioniert 8)

Benutzeravatar
M.M#330
Beiträge: 333
Registriert: Montag 14. April 2014, 08:11
Motorrad: Yamaha R6 RJ27
Lieblingsstrecke: Pannoniaring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon M.M#330 » Montag 18. Juni 2018, 20:50

Kurvenjunkie hat geschrieben:
M.M#330 hat geschrieben:Einfach gerade hinstellen und starten. Sonst müsstest beim Ölfilterwechsel auch entlüften dort wird auch der Hauptölkanal entleert.

Was mich interessieren würde wer erzählt so einen Schwachsinn?

Gruß
Markus #92



Entlüften ist das falsche Wort. Öl pumpen heißt es korrekt und es ist leider kein Schwachsinn.

Gerade die R6 anfällig ist für Kurbelwellenlagerschäden. Will man es vermeiden pumpt man nach Filterwechsel, langen Standzeiten, Stürzen, Motorrevisionen, etc. Öl. Dazu gibt es oben am Zylinderkopf (vorne rechts in Fahrtrichtung) eine Schraube mit Kupferdichtring, die man rausdrehen muss. Danach die Zündkerzen ausbauen und dann den Starter so lange drücken (Motor kurbelt ohne Verdichtung) bis aus dem Gewinde Öl rauskommt.

Unbenannt.jpg


Macht man das nicht kriegt der Motor unter Umständen direkt einen weg (z.B. Riefen in den Lagerschalen) und geht dann schneller kaputt.

Bei einem Sturz reichen manchmal wenige Sekunden ohne 100%ige Ölversorgung (wenn der Sumpf leer ist, weil die Maschine auf der Seite liegt) um die Lager zu schrotten.


P.S. Das wissen nur sehr wenige Leute


Ich denke nach dem ölwechsel mit Filtertausch hat noch keiner diesen aufwand betrieben. Ist auch zum ersten mal das ich das höre.
Aber man lernt ja nie aus.
Zumal es so ja auch nicht im whb beschrieben wird.

Gruß
Markus

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 8693
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: CBR1000 SC59/ RSV4
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
3 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon Normen » Montag 18. Juni 2018, 21:57

Kurvenjunkie hat geschrieben:Warum sollte es nicht für jeden Motor gelten?


Habe es zwei Mal bei Boxenkollegen miterlebt, dass nach Stürzen die Motoren 1-2 Turns später mit Lagerschaden defekt waren (1 X Yamaha R6 / 1 X Aprilia RSV1000R).


Ist nicht bei jedem Motor so! Die R6 ist eigentlich die einzige die mir gerade einfällt die dieses Problem hat - mag aber noch das ein oder andere Model geben. Die alten Aprilias hatten das Problem auch ohne Sturz oder längere Standzeit. :D

Grüße Normen

Benutzeravatar
Hesi #22
Beiträge: 1548
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 19:32
Motorrad: RN49
Lieblingsstrecke: Spa
Wohnort: MK
Rundenzeiten
Videos
3 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon Hesi #22 » Dienstag 19. Juni 2018, 08:51

Da kann ich ein weiteres Modell beisteuern. Die aktuellen R1en. Das sollte auch hier tunlichst beachtet werden!
Entlüften ist m.M.n. schon die richtige Bezeichnung.

Benutzeravatar
Harm
Beiträge: 1574
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 15:00
Motorrad: ZXR 750 + ZX10R
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Dillingen / Donau
Rundenzeiten
Videos

Re: Motor R6 nach sturz entlüften ??

Beitragvon Harm » Dienstag 19. Juni 2018, 09:03

Und ich mach das auch bei der zx10.
S.
Aufzynden 2019:
19.-22.04.. Pann 1000ps + GH; 27.-28.05. Bruenn, GH; 13.-16.06. Slovakia, 1000ps + GH; 11.-14.07. Pann, 1000ps + GH; 16.-18.08. Slovakia, GH; 09.-10.09. Bruenn, Fiala; 16.-17.09. Bruenn, GH

ToDo: Most, Rijeka


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Barst und 46 Gäste