Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Rossifumi
Beiträge: 98
Registriert: Montag 8. November 2004, 20:33
Motorrad: GSXR 1000 K6
Lieblingsstrecke: Oschersleben
Wohnort: Erkelenz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon Rossifumi » Samstag 25. Januar 2014, 10:41

Hallo Zünder,

aus gegebenem Anlass stellt sich mir die Frage wie ihr eure Schrauben für die Rennstrecke sichert. Manche Veranstaltungen erfordern schliesslich ausdrücklich eine externe Drahtsicherung von diversen Schrauben. Mir persönlich ist in vielen Jahren nichts relevantes los gegangen, auch ohne Drahtsicherung, aber schaden kann es sicherlich nicht. Ich denke das auch andere Teilnehmer davon profitieren könnten.

Somit wäre eine Liste mit relevanten Schrauben und vielleicht einem Foto wie ihr es gemacht habt spitze!

Vielen Dank vorab!

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
3._#34
Beiträge: 2929
Registriert: Sonntag 21. März 2004, 17:02
Rundenzeiten
Videos

Re: Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon 3._#34 » Samstag 25. Januar 2014, 10:48

Ölablassschraube
Ölfilter
Öleinfüllstutzen
Bremsbelagstifte (--> Titan-Stifte von GL-Motorradtechnik)
Ganz schön wird's zum Glück nie.

Benutzeravatar
Skyver
Beiträge: 4996
Registriert: Freitag 19. September 2008, 21:18
Rundenzeiten
Videos

Re: Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon Skyver » Samstag 25. Januar 2014, 10:52

Im Prinzip kann man alles sichern, muss man aber abwägen.
Eine sinnvolle Sache ist der Einsatz von Federsplinten. Das lässt sich dann ja schnell wieder lösen.
Ich sichere so z.B. die Öleinfüllschraube.
Um den Ölfilter, welcher auf jeden Fall gesichert gehört, kannst du eine Schlauchschelle schrauben und dann den Draht an irgendeine Gehäuseschraube sichern. Wichtig ist beim sichern auch immer, auf die Richtung zu achten. Also nicht, dass sich die Schrauben vom Ölkreislauf noch halb herausdrehen können und dann erst blockieren.

Benutzeravatar
Rossifumi
Beiträge: 98
Registriert: Montag 8. November 2004, 20:33
Motorrad: GSXR 1000 K6
Lieblingsstrecke: Oschersleben
Wohnort: Erkelenz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon Rossifumi » Samstag 25. Januar 2014, 10:54

Bremszangenschrauben habe ich auch mal gesehen. Was ist damit?

Benutzeravatar
Bastian88
Beiträge: 443
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 17:38
Motorrad: zx6r
Lieblingsstrecke: Brno
Wohnort: Sauerland
Rundenzeiten
Videos

Re: Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon Bastian88 » Samstag 25. Januar 2014, 11:11

Das hab ich mich auch schon gefragt.
Es scheint ja schon fertige Schrauben, mit Bohrungen im Kopf für den Sicherungsdraht,zu geben.
Aber dann komme ich nicht drum rum, bei jedem Belagwechsel den Draht neu verdrillen zu müssen richtig?
Oder gibt es da eine handlichere Lösung?

Benutzeravatar
Skyver
Beiträge: 4996
Registriert: Freitag 19. September 2008, 21:18
Rundenzeiten
Videos

Re: Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon Skyver » Samstag 25. Januar 2014, 11:18

Bastian88 hat geschrieben:Das hab ich mich auch schon gefragt.
Es scheint ja schon fertige Schrauben, mit Bohrungen im Kopf für den Sicherungsdraht,zu geben.
Aber dann komme ich nicht drum rum, bei jedem Belagwechsel den Draht neu verdrillen zu müssen richtig?
Oder gibt es da eine handlichere Lösung?


Ja Federsplinte! ;)

Benutzeravatar
scm
Beiträge: 815
Registriert: Samstag 6. Oktober 2007, 13:24
Wohnort: Grafing bei München
Rundenzeiten
Videos

Re: Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon scm » Samstag 25. Januar 2014, 12:09

Rossifumi hat geschrieben:Bremszangenschrauben habe ich auch mal gesehen. Was ist damit?

Sind eher unkritisch hinsichtlich ungewolltem Lösen.

Gruß
Sven

Benutzeravatar
StefanH
Beiträge: 603
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 12:04
Motorrad: RSV4
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Amberg
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon StefanH » Samstag 25. Januar 2014, 12:30

Bei Bremszangenschrauben und Achsmuttern markiere ich im ordnungsgemäß angezogenen Zustand mit einem Marker die Position gegenüber dem Gegenstück.

Die Verschraubungen liegen im Sichtbereich und beim kurzen Check vor jedem Turn würde ich sofort sehen, falls sich ein Versatz bei der Markierung, gleichbedeutend mit einer gelöster Schraubverbindung, zeigen würde.

Ansonsten Drahtsicherungen wie schon beschrieben.
Grüße aus der Oberpfalz
moosi


2020:
11.-12.6. OSL mit ART
06.-07.7. Most mit CR-Moto
22.-23.7. Brünn mit Fiala
22.-23.8. OSL mit MotoMonster (R1Club Event)
15.09. HHR 300 Meilen
05.-08.10 Rijeka mit Dreier

Benutzeravatar
Steffen 2.0
Beiträge: 1426
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2010, 19:55
Rundenzeiten
Videos

Re: Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon Steffen 2.0 » Samstag 25. Januar 2014, 12:42

Skyver hat geschrieben:....Wichtig ist beim sichern auch immer, auf die Richtung zu achten. Also nicht, dass sich die Schrauben vom Ölkreislauf noch halb herausdrehen können und dann erst blockieren.


Wie geht das mit dem Federsplint? Damit kann ich ja nicht auf Zug sicher (sonst kann ich den ja nicht mehr montieren). Somit kann sich die Schraube ja immer etwas lösen?

Benutzeravatar
VoodooRR
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 17. September 2013, 11:48
Motorrad: BMW S1000RR
Lieblingsstrecke: Nordschleife/HH
Wohnort: Koblenz
Rundenzeiten
Videos

Re: Schrauben sichern aber richtig! Wer macht es wie?

Beitragvon VoodooRR » Samstag 25. Januar 2014, 12:59

Ich habe es mir recht einfach gemacht.
Ich habe von Alphatechnik die Öl-Einfüllschraube und die Ablassschraube mit fertiger Bohrung gekauft.
Bei der Einfüllschraube ist ein kleiner Halter inkl. Splint dabei, den du durch die Löcher in der Schraube steckst und fertig.

Die Ablassschraube hat ebenfalls Löcher und ist bei der S1000RR in der Hinsicht geändert, dass die Schraube nun statt einem Innensechskant einen stinknormalen Sechskant hat.

Draht drum und fertig! :mrgreen:


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 45 Gäste