Import BMW oder Yamaha R1 aus USA?

Alles rund ums Thema Racing bzw. was in anderen Rubriken nicht wirklich passt,
aber zum Thema Racing gehört.

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
as
Site Admin
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 5. März 2004, 17:34
Motorrad: Geländezeugs
Lieblingsstrecke: Brünn/Brno
Wohnort: Köln
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Import BMW oder Yamaha R1 aus USA?

Beitragvon as » Sonntag 4. März 2018, 06:19

Moin,

Ich bin zur Zeit etwas längerfristig in den USA und werde wenn es zurück geht wohl einen kleinen Container buchen.

Einiges ist hier neu wie gebraucht erheblich günstiger als in Deutschland - z.B. Ist es absurd, wie billig man je nach Staat an eine BMW S1000RR kommt. Das gilt auch immer noch, nachdem man sowas nach Deutschland gebracht hat und Einfuhrumsatzsteuer bezahlt hat.

Weiß jemand, ob und ggf. in wie fern sich DE- und US-Version unterscheiden?

Danke und Gruß
André
Habe noch jede Menge Carbonteile für ältere Baujahre (so bis 2008) - melde Dich bei Interesse bitte per PN.

RaceMoto.com // Motorrad Blog zu Rennsport & Technikmeine eBay Auktionen

Kabro-Racing Köln: Beste Werkstatt vonne Welt

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
elsen00j
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 19:29
Motorrad: HP 4 RACE
Lieblingsstrecke: Most
Rundenzeiten
Videos

Re: Import BMW aus USA?

Beitragvon elsen00j » Sonntag 4. März 2018, 14:05

Wenn du lange genug da warst, geht auch was als Umzugsgut. Mach dich mal schlau.

Ansonsten bekommst du doch "germanisierte" Teile für S1RR doch für Appel und nen Ei heutzutage.
Once a decision has been done, never explain, never apologize.

Benutzeravatar
as
Site Admin
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 5. März 2004, 17:34
Motorrad: Geländezeugs
Lieblingsstrecke: Brünn/Brno
Wohnort: Köln
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Import BMW aus USA?

Beitragvon as » Sonntag 4. März 2018, 17:40

Ja, in der Tat kommt man eventuell um die Einfuhrumsatzsteuer herum.

Und Sachen wie Scheinwerfer (falls ich sie überhaupt auf der Strasse fahren sollte...) kosten nicht die Welt, das ist klar.

Aber unterscheiden sich US Fahrzeuge vielleicht bei irgendwas teurem wie dem Steuergerät oder sowas?
Habe noch jede Menge Carbonteile für ältere Baujahre (so bis 2008) - melde Dich bei Interesse bitte per PN.

RaceMoto.com // Motorrad Blog zu Rennsport & Technikmeine eBay Auktionen

Kabro-Racing Köln: Beste Werkstatt vonne Welt

Benutzeravatar
Moppedmichl
Beiträge: 518
Registriert: Sonntag 18. April 2010, 16:41
Lieblingsstrecke: Rijeka
Rundenzeiten
Videos

Re: Import BMW aus USA?

Beitragvon Moppedmichl » Sonntag 4. März 2018, 17:47

Haben die nicht so abgefahrene Tankentlüftungen und andere Aktivkohle Geschichten... je nach Bundesstaat?
Oder hat sich das sogar seit Euro4 auch bei uns eingebürgert.

Benutzeravatar
as
Site Admin
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 5. März 2004, 17:34
Motorrad: Geländezeugs
Lieblingsstrecke: Brünn/Brno
Wohnort: Köln
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Import BMW oder Yamaha R1 aus USA?

Beitragvon as » Sonntag 4. März 2018, 18:32

Ich hab mal den Titel auf Yamaha erweitert, da sind es nämlich auch mal eben 4000 EUR Differenz beim Basismodell. Bei der R1M und bei der HP ist der Unterschied geringer.

Also nach etwas Recherche scheinen sich da außer Belanglosigkeiten wie Reflektoren und Meilentacho nicht viel zu unterscheiden. Das mit dem Aktivkohlezeugs würde ja durch anderen Auspuff entfallen.

Sprit ist hier nur mit recht niedrigen Oktanzahlen zu haben, daraus schließe ich, dass die zumindest mal ein anderes Mapping haben müssten. Oder machen Steuergeräte sowas heutzutage automatisch?
Habe noch jede Menge Carbonteile für ältere Baujahre (so bis 2008) - melde Dich bei Interesse bitte per PN.

RaceMoto.com // Motorrad Blog zu Rennsport & Technikmeine eBay Auktionen

Kabro-Racing Köln: Beste Werkstatt vonne Welt

Benutzeravatar
Ben96
Beiträge: 372
Registriert: Montag 9. November 2015, 14:03
Motorrad: Beamer
Lieblingsstrecke: NBR
Rundenzeiten
Videos

Re: Import BMW oder Yamaha R1 aus USA?

Beitragvon Ben96 » Sonntag 4. März 2018, 18:38

es gab ein spezielles r1 basismodell in den usa welches es so nicht in D gibt, also vorsichtig beim vergleichen...

Benutzeravatar
as
Site Admin
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 5. März 2004, 17:34
Motorrad: Geländezeugs
Lieblingsstrecke: Brünn/Brno
Wohnort: Köln
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Import BMW oder Yamaha R1 aus USA?

Beitragvon as » Sonntag 4. März 2018, 18:58

Ja, das hab ich gesehen, das ist die Yamaha R1S, siehe auch https://www.yamahamotorsports.com/supersport
Habe noch jede Menge Carbonteile für ältere Baujahre (so bis 2008) - melde Dich bei Interesse bitte per PN.

RaceMoto.com // Motorrad Blog zu Rennsport & Technikmeine eBay Auktionen

Kabro-Racing Köln: Beste Werkstatt vonne Welt

Benutzeravatar
SLIDER
Beiträge: 1973
Registriert: Samstag 7. Juli 2007, 22:14
Wohnort: 67346
Rundenzeiten
Videos

Re: Import BMW oder Yamaha R1 aus USA?

Beitragvon SLIDER » Sonntag 4. März 2018, 19:07

Ja, bei der Basis R1 gab es für die AMI's ein abgespecktes Modell, hatte andere Felgen und die
Ausstattung war weniger.
Mapping ist in den USA schon unterschiedlich bei Staaten selbst.
Die Aktivkohlefilter haben nix mit dem Auspuff zu tun, das ist die Tankentlüftung die auch noch Rückgeführt wird.
Das haben aber die Euro 4 Modelle in Deutschland auch :wink:
Die Wegfahrsperre hatten die Japaner für die USA bisher auch nicht, wie das aktuell ist keine Ahnung.
Und immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!

Benutzeravatar
as
Site Admin
Beiträge: 3241
Registriert: Freitag 5. März 2004, 17:34
Motorrad: Geländezeugs
Lieblingsstrecke: Brünn/Brno
Wohnort: Köln
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Import BMW oder Yamaha R1 aus USA?

Beitragvon as » Sonntag 4. März 2018, 21:15

Also bisher - auch nach weiterer Recherche - kann ich nicht erkennen, wo der Import große Nachteile hätte.

Das hieße hier kaufen, eine Saison auf der Straße fahren und dann mitnehmen...

Oder findet noch jemand einen Haken?
Habe noch jede Menge Carbonteile für ältere Baujahre (so bis 2008) - melde Dich bei Interesse bitte per PN.

RaceMoto.com // Motorrad Blog zu Rennsport & Technikmeine eBay Auktionen

Kabro-Racing Köln: Beste Werkstatt vonne Welt

elsen00j
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 19:29
Motorrad: HP 4 RACE
Lieblingsstrecke: Most
Rundenzeiten
Videos

Re: Import BMW oder Yamaha R1 aus USA?

Beitragvon elsen00j » Sonntag 4. März 2018, 21:23

Ja, du must noch bei Graves vorbei und ne schick gemachte R1 2018 mit allen YEC Teilen mitnehmen. :mrgreen:
Once a decision has been done, never explain, never apologize.


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 85 Gäste