Zum Inhalt

Erste Absagen wegen des Virus

Hier könnt Ihr posten was nicht mit dem Thema Racing zusammenhängt
Jokes, jeglicher Dummfug oder einfach nur um zu quatschen :-)

Moderatoren: as, Chris

  • Benutzeravatar
  • campari Offline
  • Beiträge: 4790
  • Registriert: Samstag 5. September 2009, 23:29
  • Wohnort: Lübeck

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von campari »

Roland hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 09:41 Es ist echt kaum zu glauben, die Weidel lügt nachweislich einmal mehr aber hier wird die Statistik in Frage gestellt!
Unfassbar!
Unfassbar, wie wenig du aufpassen kannst, was dein Hirn dir als Input serviert.

Ich habe in Frage gestellt, dass Anzahl "ausländischer Täter" gleichzusetzen ist mit Anzahl "ausländischer Tatverdächtiger". Weil eben letzteres Zahlen in die Höhe treibt, obwohl nur ein Delikt dahintersteht.

Wenn man schon diskutieren will, dann sollte man auch verstehen können. Und vor allem: differenzierten Output generieren.

Und what the heck hat Frau Weidel und das Bildchen damit zu tun?!?



Rudi, kannst du nicht nochmal deine Welt- oder Focus- oder NZZ-Zitate posten? Nur mal so zur Abwechslung?
:horseshit:

Öfter mal die Hände waschen!!!
  • Benutzeravatar
  • DaveMave Offline
  • Beiträge: 1129
  • Registriert: Mittwoch 26. August 2020, 11:29

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von DaveMave »

Boo hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 07:56 Nicht weil man ihn bekommt, richtig. Die verteilen ja aber nicht Staatsbürgerschaften nach dem Zufallsprinzip und schauen wie sich dann das Verhalten ändert ;-). Wie hoch schätzt du die Wahrscheinlichkeit (wenn wir schon dabei sind), dass ein solch gewalttätiger „noch Ausländer“ sich überhaupt um einen deutschen Pass bemüht und ihn auch bekommt bzw. überhaupt die Chance dazu hat ihn zu bekommen?
Leider gibt es dazu keine gesicherten Zahlen, da der Migrationshintergrund (ich vermute mal um genau diese Debatte zu vermeiden?) nicht erfasst wird.
Aber meiner Meinung nach ist das die logische Konsequenz. Wenn überdurchschnittlich viele Menschen mit Migrationshintergrund schlecht in der Schule abschneiden und überdurchschnittlich viele von ihnen Bürgergeldempfänger sind, halte ich es für nicht unwahrscheinlich, dass auch überdurchschnittlich viele von ihnen gewalttätig sind.
campari hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 08:27 Aaaah, ich glaube ja, dass "gewalttätig" immer sehr situativ sein kann und daher bestimmt nicht in jedem Fall vor einer Passvergabe geprüft wird. Aber was "Tatverdächtiger" mit Anzahl Delikten zu tun hat, das muss man mir noch erklären. Ich habe immer gedacht, dass es immer mehrere Tatverdächtige gibt, aber nur einen (manchmal mehr) Täter. Wenn ich alle Verdächtigen einschließe, blase ich doch die Zahlen künstlich auf?!?
Ist ein berechtigter Einwand, nicht jeder Tatverdächtige ist automatisch der Täter aber gerade Morde haben eine Aufklärungsquote von >95%, daher denke ich dass die Zahlen schon recht akkurat sind. Dazu kommt, dass wahrscheinlich die meisten der Täter gar nicht mehr im selben Jahr verurteilt worden sind weil sich solche Prozesse gern mal in die Länge ziehen.
Die initiale Frage war ja, ob täglich Menschen auf der Straße getötet werden und statistisch gesehen lautet die Antwort ganz einfach : Ja!
Ausländer stellen hierbei 24,4 % der Tatverdächtigen bei einem Ausländeranteil von 15 % laut Google und sind damit etwa doppelt so oft Tatverdächtige wie Deutsche.
  • Benutzeravatar
  • campari Offline
  • Beiträge: 4790
  • Registriert: Samstag 5. September 2009, 23:29
  • Wohnort: Lübeck

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von campari »

DaveMave hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 11:24
Boo hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 07:56 Nicht weil man ihn bekommt, richtig. Die verteilen ja aber nicht Staatsbürgerschaften nach dem Zufallsprinzip und schauen wie sich dann das Verhalten ändert ;-). Wie hoch schätzt du die Wahrscheinlichkeit (wenn wir schon dabei sind), dass ein solch gewalttätiger „noch Ausländer“ sich überhaupt um einen deutschen Pass bemüht und ihn auch bekommt bzw. überhaupt die Chance dazu hat ihn zu bekommen?
Leider gibt es dazu keine gesicherten Zahlen, da der Migrationshintergrund (ich vermute mal um genau diese Debatte zu vermeiden?) nicht erfasst wird.
Aber meiner Meinung nach ist das die logische Konsequenz. Wenn überdurchschnittlich viele Menschen mit Migrationshintergrund schlecht in der Schule abschneiden und überdurchschnittlich viele von ihnen Bürgergeldempfänger sind, halte ich es für nicht unwahrscheinlich, dass auch überdurchschnittlich viele von ihnen gewalttätig sind.
Solche Unterstellungen sollte man lieber unterlassen, denn sonst kommt dies dabei heraus

DaveMave hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 11:24...
Ausländer stellen hierbei 24,4 % der Tatverdächtigen bei einem Ausländeranteil von 15 % laut Google und sind damit etwa doppelt so oft Tatverdächtige wie Deutsche.
Ich kann dir ne schöne Geschichte erzählen von einer Kollegin aus U, S und A, wo man als Mensch mit abweichender Hautfarbe seinen Kinder zum 16. Geburtstag erklärt, dass sie nie einen Kaupzenpulli anziehen dürfen und immer die Hände am Steuer lassen müssen.
:horseshit:

Öfter mal die Hände waschen!!!
  • Benutzeravatar
  • theSporadic Offline
  • Beiträge: 358
  • Registriert: Montag 1. August 2022, 13:26
  • Motorrad: S1000RR (2024)
  • Lieblingsstrecke: Alles ausser HHR
  • Wohnort: Reutlingen
  • Kontaktdaten:

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von theSporadic »

campari hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 11:40
DaveMave hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 11:24
Boo hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 07:56 Nicht weil man ihn bekommt, richtig. Die verteilen ja aber nicht Staatsbürgerschaften nach dem Zufallsprinzip und schauen wie sich dann das Verhalten ändert ;-). Wie hoch schätzt du die Wahrscheinlichkeit (wenn wir schon dabei sind), dass ein solch gewalttätiger „noch Ausländer“ sich überhaupt um einen deutschen Pass bemüht und ihn auch bekommt bzw. überhaupt die Chance dazu hat ihn zu bekommen?
Leider gibt es dazu keine gesicherten Zahlen, da der Migrationshintergrund (ich vermute mal um genau diese Debatte zu vermeiden?) nicht erfasst wird.
Aber meiner Meinung nach ist das die logische Konsequenz. Wenn überdurchschnittlich viele Menschen mit Migrationshintergrund schlecht in der Schule abschneiden und überdurchschnittlich viele von ihnen Bürgergeldempfänger sind, halte ich es für nicht unwahrscheinlich, dass auch überdurchschnittlich viele von ihnen gewalttätig sind.
Solche Unterstellungen sollte man lieber unterlassen, denn sonst kommt dies dabei heraus

DaveMave hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 11:24...
Ausländer stellen hierbei 24,4 % der Tatverdächtigen bei einem Ausländeranteil von 15 % laut Google und sind damit etwa doppelt so oft Tatverdächtige wie Deutsche.
Ich kann dir ne schöne Geschichte erzählen von einer Kollegin aus U, S und A, wo man als Mensch mit abweichender Hautfarbe seinen Kinder zum 16. Geburtstag erklärt, dass sie nie einen Kaupzenpulli anziehen dürfen und immer die Hände am Steuer lassen müssen.
herzlichen Glückwunsch, dass die Eltern ihren Kindern erklären, wieso Racial Profiling wichtig und richtig ist.
Statistisch gesehen ist die Gruppe im Verhältnis übermäßig vertreten in schweren Verbrechen.

Auf Insta werden sehr viele Bodycam-Videos gezeigt wo der Polizist schießt und 99% der Zeit weil der Tatverdächtige einfach nicht kooperiert wie z.B. Hände vom Lenkrad nimmt und im Fahrzeug rumwühlt. Bei der Wahrscheinlichkeit in der USA dass dort jemand eine Waffe sucht, würde ich auch erst handeln bevor ich frage
  • Benutzeravatar
  • campari Offline
  • Beiträge: 4790
  • Registriert: Samstag 5. September 2009, 23:29
  • Wohnort: Lübeck

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von campari »

Das rechtfertigt nicht, dass man "generell überzeugt" davon ist, dass sich jemand kriminell verhält. Wie viele Videos werden denn von den Kooperierenden gezeigt?

Heiliger Scheiß, das Internet bläst einem doch den ganzen Tag um die Ohren, was ordentlich Klicks und Traffic generiert.

Und wenn man die Kriminalitätsstatistik mit dem durchschnittlichen Jahreseinkommen innerhalb der Gruppe nach Herkunft bereinigt, was kommt denn dann dabei heraus?
:horseshit:

Öfter mal die Hände waschen!!!
  • Benutzeravatar
  • DaveMave Offline
  • Beiträge: 1129
  • Registriert: Mittwoch 26. August 2020, 11:29

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von DaveMave »

Die USA und Deutschland lassen sich so ohne Weiteres nicht vergleichen, allein schon weil man dort viel leichter an legale und illegale Schusswaffen kommt.
Herzzerreißende Anekdoten sind da auch eher wenig förderlich, tatsächlich werden nur sehr sehr wenige schwarze Menschen in den USA von weißen Polizisten erschossen. Die meisten Schwarzen (also um Faktor 10 mehr) werden von anderen Schwarzen erschossen, idR. im Zuge von irgendwelchen Gang-Streitigkeiten.
Es werden auch mehr Weiße von Schwarzen erschossen als Schwarze von Polizisten aber damit lässt sich nicht so gut Stimmung machen.

Ich versteh aber auch die Argumentation nicht. Möchtest du implizieren, dass Ausländer in Deutschland statistisch gesehen öfter Tatverdächtige sind weil die Deutschen alles pöhse Nadsis sind?
  • Benutzeravatar
  • theSporadic Offline
  • Beiträge: 358
  • Registriert: Montag 1. August 2022, 13:26
  • Motorrad: S1000RR (2024)
  • Lieblingsstrecke: Alles ausser HHR
  • Wohnort: Reutlingen
  • Kontaktdaten:

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von theSporadic »

Mit Roland und noch manchen Personen hier zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.
Du gewinnst zwar, aber am Ende reißt die Taube die Figuren um und kackt auf das Brett
  • Benutzeravatar
  • campari Offline
  • Beiträge: 4790
  • Registriert: Samstag 5. September 2009, 23:29
  • Wohnort: Lübeck

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von campari »

DaveMave hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 14:36 ... Möchtest du implizieren, dass Ausländer in Deutschland statistisch gesehen öfter Tatverdächtige sind weil die Deutschen alles pöhse Nadsis sind?
Nee, du Klappspaten. Du hast doch selbst eindrucksvoll geschrieben, dass du auf Basis von nicht Bewiesenem Annahmen triffst und daher Schlüsse ziehst, was die Tatverdächtigen angeht. Das ist nicht wissenschaftlich genug für Dr. Plüsch.
:horseshit:

Öfter mal die Hände waschen!!!
  • Benutzeravatar
  • DaveMave Offline
  • Beiträge: 1129
  • Registriert: Mittwoch 26. August 2020, 11:29

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von DaveMave »

campari hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 15:50
DaveMave hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 14:36 ... Möchtest du implizieren, dass Ausländer in Deutschland statistisch gesehen öfter Tatverdächtige sind weil die Deutschen alles pöhse Nadsis sind?
Nee, du Klappspaten. Du hast doch selbst eindrucksvoll geschrieben, dass du auf Basis von nicht Bewiesenem Annahmen triffst und daher Schlüsse ziehst, was die Tatverdächtigen angeht. Das ist nicht wissenschaftlich genug für Dr. Plüsch.
Die Daten geben halt nicht mehr her, da man in Deutschland gern um den heißen Brei herumredet.
Aber extra für dich:
Verteilung verurteilter Personen in West- und Ostdeutschland nach Nationalität im Jahr 2022
statistisches bundesamt.png
statistisches bundesamt.png (15.64 KiB) 229 mal betrachtet
Als Quelle wird das statistische Bundesamt genannt.

Und ja ich weiß, rein theoretisch besteht die Möglichkeit, dass 100 Prozent dieser verurteilten Ausländer aufgrund von Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz zustandekommen, wofür Deutsche nicht belangt werden können, bla bla.. schon klar.
Aber mal ganz im Ernst: Irgendwann ist die Dichte an Indizien doch recht erdrückend, nicht?
  • Benutzeravatar
  • Lutze Offline
  • Beiträge: 16777
  • Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
  • Motorrad: GSXR-750
  • Lieblingsstrecke: Most
  • Wohnort: Tangerhütte
  • Kontaktdaten:

Re: Erste Absagen wegen des Virus

Kontaktdaten:

Beitrag von Lutze »

DaveMave hat geschrieben: Donnerstag 11. Juli 2024, 01:59 https://www.bka.de/DE/AktuelleInformati ... _node.html
Du müsstest schon mal detailierter angeben worauf du dich beziehst. Bei mir erscheint da nur die Übersicht und ich blättere jetzt nicht wieder alles durch.
Ich mag gar nicht mehr so viel sagen zu dem Müll den du da verzapft hast. Hätte dir echt zugetraut das du das mal zugibst.
Du hast explizit erklärt das 4 Menschen täglich in Deutschland getötet werden. Jetzt reduzierst du es auf einen pro Tag was ziemlich sicher immer noch falsch ist. Dann würde es keine deutschen mehr geben die andere zu tode bringen.
Campari hat ja zudem schon ein paar Fehler erwähnt.
Das Tötungsdelikte durch Ausländer sehr oft auch gegen ausländische Opfer erfolgen ist ja bekannt. Gut du hast es nicht erwähnt das die Opfer Deutsche sind aber das soll es sicher suggerieren. Die ausländischen Opfer müssten dir ja in den Kram passen, das reduziert ja die mögliche Zahl zukünftiger Straftäter.
Wie auch immer, du bist Populisten zum Opfer gefallen und verbreitest den Scheiss. Und das schlimme ist das der Mist von Leuten die genau dies glauben wollen ganz fix weiter verbreitert wird.
Aus deinen über 1400 getöteten Opfern werden vermutlich eher um die 100. Das sind immer noch 100 zu viel aber deine scheiß Zahlen sind eben genau das Scheiße.

Ich muss jetzt auch nicht nach Hamburg um dein Elend zu begutachten. Ich denke das Neukölln und Kreuzberg, wo ich öfter unterwegs bin, sich nicht so stark unterscheidet.
Kann gut sein das ich tatsächlich demnächst mal nach Hamburg muss, bisher konnte ich es vermeiden, man soll ja nicht alles für Geld machen. Kein Bock auf die Arbeit die da für die Saga ansteht.
Der Kollege der dort beheimatet ist führt aber die Kollegen gerne in die von dir benannten so gefährlichen Gebiete. Ich bestell mir dann vorab eine Teflonweste.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!
Antworten