Honda Sc57 05/05 - Suzuki Brembo M4 Umbau

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Henning #17
Beiträge: 5878
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 17:20
Motorrad: V4 & V2
Lieblingsstrecke: Aragon
Wohnort: Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Re: Honda Sc57 05/05 - Suzuki Brembo M4 Umbau

Beitragvon Henning #17 » Montag 14. Juni 2021, 08:55

techam hat geschrieben:Ich meine mich erinnern zu können, dass die Suzuki Serien Brembo Sättel nicht gleich den M4 sind



Das ist korrekt, die Zangen heißen M4.32, und haben, neben der anderen Bauform, 32'er Kolben. Die "Standard" M4 haben 34'er Kolben.
M4.32 sind gebraucht häufiger mit 108mm Lochabstand zu finden, die M4 wurden Serienmäßig nur an Moppeds mit 100mm verbaut, daher für Umbauten an Japanern schwerer zu finden.

Nimm die Advics der Yamaha R1 / R6, damit hast du eine Top Bremse!
Termine 2018Bild
Bild

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Veilseid
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 18. September 2011, 11:31
Motorrad: S1000rr
Lieblingsstrecke: Red Bull Ring
Wohnort: Vienna
Rundenzeiten
Videos

Re: Honda Sc57 05/05 - Suzuki Brembo M4 Umbau

Beitragvon Veilseid » Montag 14. Juni 2021, 11:03

techam hat geschrieben:Titanschrauben Grade5 entsprechen ganz Grob der Festigkeitsklasse 9.9, die meisten Bremssattelschrauben sind jedoch 10.9 oder gar 12.9

Wenn die Drehmomentwerte also für diese Festigkeitsklassen berechnet wurden, dann ist die Titanschraube mal mehr oder weniger zu schwach dafür, zumal man die Titanschraube auchnoch zwingend mit einer Montagepaste verwenden muss (die von Jäger ist auch in Ordnung, gibt noch viele andere) Da kann es dann sein, dass der berechnete Gewindereibwert auchnoch für eine Trockene Verschraubung ausgewählt war und man dann sogar noch weiter über dem erträglichen Drehmoment der Titanschraube liegt.

Wenn man natürlich wie bei Yamaha zunächst hohlgebohrte Bremsschrauben hat, dann wird das Drehmoment ohnehin weit unter dem von Vollmaterial Titanschrauben M10x1,25 liegen und oftmals ist bei den Bremssattelverschraubungen ohnehin ein eher geringes Drehmoment angegeben (45Nm Angabe SC57 / ca. 60-65Nm erträgt eine M10x1,25 Titanschraube), sodass keine Probleme entstehen. Man sollte nun nicht ohne nachzudenen einfach die Drehmomentwerte übernehmen, besonders bei axial verschraubten Sätteln.


Soeine Titanschraube hat etwa die gleiche Härte wie eine 8.8 Schraube, dass soein Kopf ausnudelt ist daher nicht unwahrscheinlich. Wenn die Schraube im Gabelfuß vollständig gefressen hat dann wird auf jeden Fall etwas hops gehen, bevor die Schraube heile rauskommt. Soein Innensechskant ist da schon ziemlich prädestiniert. Außensechskant ist dort deutlich besser. Aber dann kommt es immer auf das Werkzeug an, bei guter Nuss/Inbus reißt wahrscheinlich die Schraube, bei unpräzise gearbeitetem Werkzeug nudelt zuerst der Kopf ab. Wahrscheinlich ist aber, dass man einfach das Gewinde aus dem Gabelfuß schält.



:icon_thumleft klasse Antwort, Danke

Benutzeravatar
Zuttl
Beiträge: 586
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 08:40
Motorrad: Honda CBR1000RR BJ06
Lieblingsstrecke: Mugello, Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: Honda Sc57 05/05 - Suzuki Brembo M4 Umbau

Beitragvon Zuttl » Dienstag 15. Juni 2021, 13:05

Veilseid hat geschrieben:
techam hat geschrieben:Titanschrauben Grade5 entsprechen ganz Grob der Festigkeitsklasse 9.9, die meisten Bremssattelschrauben sind jedoch 10.9 oder gar 12.9

Wenn die Drehmomentwerte also für diese Festigkeitsklassen berechnet wurden, dann ist die Titanschraube mal mehr oder weniger zu schwach dafür, zumal man die Titanschraube auchnoch zwingend mit einer Montagepaste verwenden muss (die von Jäger ist auch in Ordnung, gibt noch viele andere) Da kann es dann sein, dass der berechnete Gewindereibwert auchnoch für eine Trockene Verschraubung ausgewählt war und man dann sogar noch weiter über dem erträglichen Drehmoment der Titanschraube liegt.

Wenn man natürlich wie bei Yamaha zunächst hohlgebohrte Bremsschrauben hat, dann wird das Drehmoment ohnehin weit unter dem von Vollmaterial Titanschrauben M10x1,25 liegen und oftmals ist bei den Bremssattelverschraubungen ohnehin ein eher geringes Drehmoment angegeben (45Nm Angabe SC57 / ca. 60-65Nm erträgt eine M10x1,25 Titanschraube), sodass keine Probleme entstehen. Man sollte nun nicht ohne nachzudenen einfach die Drehmomentwerte übernehmen, besonders bei axial verschraubten Sätteln.


Soeine Titanschraube hat etwa die gleiche Härte wie eine 8.8 Schraube, dass soein Kopf ausnudelt ist daher nicht unwahrscheinlich. Wenn die Schraube im Gabelfuß vollständig gefressen hat dann wird auf jeden Fall etwas hops gehen, bevor die Schraube heile rauskommt. Soein Innensechskant ist da schon ziemlich prädestiniert. Außensechskant ist dort deutlich besser. Aber dann kommt es immer auf das Werkzeug an, bei guter Nuss/Inbus reißt wahrscheinlich die Schraube, bei unpräzise gearbeitetem Werkzeug nudelt zuerst der Kopf ab. Wahrscheinlich ist aber, dass man einfach das Gewinde aus dem Gabelfuß schält.



:icon_thumleft klasse Antwort, Danke

Und das bestätigt mich mit meinem Fall wegen dem Abnudeln.
Normales Proxxon-Set
Zuletzt geändert von Zuttl am Mittwoch 16. Juni 2021, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.
Termine 2021
09.07. - 11.07. Mugello (Speer Racing)
16.07. - 18.07. Brünn (Speer Racing / Toni Mang)
03.09. - 05.09. Misano (Actionbike)
09.09. - 12.09. Pann (Schräglage) - aber nur wenns mit Spanienurlaub nix wird !!!

Rotty
Beiträge: 160
Registriert: Sonntag 27. Januar 2013, 15:34
Motorrad: ZX6R
Lieblingsstrecke: OSL
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Honda Sc57 05/05 - Suzuki Brembo M4 Umbau

Beitragvon Rotty » Dienstag 15. Juni 2021, 21:20

das sind m4.32 Sättel. gibt auch noch m4.34 von HD und die original M4 sind optisch etwas anderes.
die passen nur mit größerer Scheibe, Gabelfuß abfräsen oder Sättel abfräsen
schrauben sind dann eine andere Baustelle. aber wenn das Offset wieder stimmt, dann passen auch die Standard schrauben.

Benutzeravatar
as
Site Admin
Beiträge: 3585
Registriert: Freitag 5. März 2004, 17:34
Motorrad: Geländezeugs
Lieblingsstrecke: Brünn/Brno
Wohnort: Köln
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Honda Sc57 05/05 - Suzuki Brembo M4 Umbau

Beitragvon as » Dienstag 10. August 2021, 00:34

*räusper*

viewtopic.php?f=22&t=32627

(ich verschieb das mal grad)
Habe noch jede Menge Carbonteile für ältere Baujahre (so bis 2008) - melde Dich bei Interesse bitte per PN.

RaceMoto.com // Motorrad Blog zu Rennsport & Technikmeine eBay Auktionen

Kabro-Racing Köln: Beste Werkstatt vonne Welt


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 107 Gäste