Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Hier könnt Ihr posten was nicht mit dem Thema Racing zusammenhängt
Jokes, jeglicher Dummfug oder einfach nur um zu quatschen :-)

Moderatoren: as, Chris

Wie hoch sind die durchschnittlichen jährlichen Kosten?

2.000 bis 4.000
52
31%
4.001 bis 6.000
43
26%
6.001 bis 8.000
26
15%
8.001 bis 10.000
22
13%
10.000 bis 15.000
13
8%
15.000 bis 20.000
9
5%
mehr als 20.000
3
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 168

noppenkiller
Beiträge: 138
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 15:36
Motorrad: Suzuki GSX-R 1000 L7
Lieblingsstrecke: Most (Tschechien)
Wohnort: Vorarlberg
Rundenzeiten
Videos

Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon noppenkiller » Mittwoch 9. September 2020, 09:49

Hallo zusammen,

in meinem Bekanntenkreis gibt es einige die ihr Bike am Kringel bewegen, mit völlig unterschiedlichen Budgets.
Deshalb möchte ich hier eine Umfrage starten, wie Euer Budget aussieht. Real, ungeschönt, den Tatsachen ins Auge schauend :wink:

Diverse Kosten auf 5 Jahre aufgeteilt...

Beispiel 1:
Ich meine, selbst als Low-Budget-Fahrer gibt man eine Menge an Kohle aus. Annahme man geht im Jahr 3 Wochenenden.
Wenn man nun die Möglichkeit hat, sein Gerät bei jemand anderem zu transportieren (bekommt Reifenwärmer, etc. zur Verwendung), versteht es sich von selbst, dass man sich an den Unkosten (Treibstoff, Verschleiss) beteiligt. Sagen wir mal 150,- pro Ausflug = 450,--€.
Dazu 3 x ca. 500 für die Ringgebühren = 1.500,--
Dann benötigt man dafür 2 Hinterreifen und ein Vorderreifen = 600,--€
Verpflegung lassen wir mal aussen vor, Essen muss man ohnehin was.
Verschleiss/Service am Motorrad ist schwer zu beziffern.........Ohne Unfälle, sagen wir mal 150,--€ pro Wochenende = 450,--€ (Bremsen, Ölwechsel, Service....)
Gehen wir von einem günstigen Ringbike (oder man verwendet sein Straßenbike) aus - sagen wir Wertverlust(oder Investitionen) des Motorrades 1.000,--€
Macht gesamt 4.000,--€

Beispiel 2:
Ein Beispiel eines Kollegen: Inkl. Anschaffung eines Transporters der ANSTATT eines PKWverwendet wird. Setzen wir voraus, dass dieser Mehrkosten als ein PKW verursacht. Wie man mir sagt, ist der Wertverlust von Transportern ganz ordentlich und man benötigt vielleicht das eine oder andere zusätzlich. Sagen wir zusätzliche Mehrkosten von 1.000,--€ im Jahr.
Dann eine vernünftige Basis-Ausstattung an Ständer, Reifenwärmer, Luftdruckpistole, etc...... = 500,--€ aufgeteilt auf 5 Jahre = 100,--€/Jahr
Dann kommt man auf ca. 5.100,--€/Jahre (inkl. der 4.000 von Bsp. 1)

Beispiel 3:
komfortable Variante mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen. Womöglich noch Parkgebühren, etc... Hier sind dann eher 2.000,-- bis 4.000,--€ an zusätzlichen Kosten (Vers. etc.) anzusetzen, da dieser den PKW nicht ersetzt sondern hinzu kommt. (Man wird diesen dann zwar sicher auch für andere Ausflüge/Urlaube nutzen)
Trotzdem kann man dann ca. 6 bis 8.000,--€ an jährlichen Gesamtkosten für das Kringelvergnügen kalkulieren.

Dann gibt es natürlich noch Luxusvarianten bis unendlich, aber ein großer Teil wird sich vermutlich in den ersten 3 Beispielen finden.
Wesentlich ins Budget fällt natürlich auch der Kaufpreis für das Ringbike und was man zusätzlich investiert. Auf 5 Jahre durchgerechnet fällt das ins Gewicht oder eben nicht.

Daher meine Umfrage, völlig unverblümt, wo liegt Euer jährlicher Budgetbedarf?
(Ergänzungen sind willkommen)

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 5116
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon steirair » Mittwoch 9. September 2020, 10:04

Mit der R1, geil auf schnelle Rundenzeiten, Pokale und Siege: 15-20.000 Euro / Jahr
Jetzt mit der Suzuki, einfach Spaßfahren und a bisserl austoben: 5-8000 / Jahr.
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
Sascha546
Beiträge: 747
Registriert: Donnerstag 9. September 2010, 12:58
Motorrad: S1000RR '2018
Lieblingsstrecke: Mettet
Wohnort: Wesel
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon Sascha546 » Mittwoch 9. September 2020, 10:32

Das kannste je nach Umfeld aber auch sehr schön oder sehr hässlich rechnen....

pro Tag rechne ich mit etwa:
Event 250€
Bremsbeläge etc. 50€
Sprit 50€
Reifen 150€

Die anderen Sachen sind eben auch sehr abhängig vom Event.

Bin in diesem Jahr als Wiedereinstieg 10 Tage gefahren, also 5.000€ ca.

Klar kommen da noch ein paar €uronen hier und da dazu.

An- und Abreise ist durch einen Firmenwagen "kostenneutral", ob ich damit fahre oder nicht, kostet mich eh den Geldwertenvorteil.
Anhänger habe ich mal vor Jahren für andere Zwecke angeschafft....rechne ich nicht explizit was für.

Und dann nimmt der Eine eben ein Hotel, Apartment, pennt im Bus oder WoMo, etc. pp. das lässt sich schwer rechnen für mich bzw. verfälscht den Vergleich doch sehr.

War die meisten Tage mitm Luftbett im Kombi, bei einem 4-Tagesevent AirBnB, weil die Chefin eigentlich mitkommen wollte.
Hat nur 90€ gekostet aber ist eben auch Geld.

Motorrad ist derzeit meine StraßenBMW.

Also zum normalen Motorradfahren werden es wohl so 6.000€ zusätzlich gewesen sein.

Benutzeravatar
nilz
Beiträge: 1030
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 01:09
Motorrad: GSXR750K6 + ZX7R
Lieblingsstrecke: Brno
Wohnort: HDL bei OC
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon nilz » Mittwoch 9. September 2020, 10:41

Ich bin eindeutig Low-Budget... ^^
wir fahren in ner Runde meist 2-3 Veranstaltungen/Jahr.
Ich meist nur 2 á max. 400€ = 800€
Reifen 1x vorn pro Jahr neu, hinten gebraucht gekauft aber meist den Rest anderer nach Veranstaltungen eingesammelt. = 300€
2x Beläge + Öl und andere Verbrauchstoffe = 200€
Kraftstoff pro Tag 70€ + KFZ im Schnitt 80/Veranstaltung = 450€

Wenn nichts kaputt geht: 1750 für 2x 2 Tage...
Warum ich das ausrechne... deine Punkte gehen erst ab 2k los... :P
~ TRT ~ TrottelRacingTeam...

Benutzeravatar
Bremsklotz
Beiträge: 843
Registriert: Sonntag 15. Februar 2004, 23:47
Motorrad: BMW S1000R
Wohnort: bei Aachen
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon Bremsklotz » Mittwoch 9. September 2020, 11:54

soll das Pitbike mit eingerechnet werden :mrgreen:

Benutzeravatar
Chris129
Beiträge: 143
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 09:35
Motorrad: aprilia RSV4
Lieblingsstrecke: Zolder
Wohnort: Lünen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon Chris129 » Mittwoch 9. September 2020, 12:38

Dieses Jahr bei 13 Rennstreckentagen ca. 6.000,00€
Ohne Investitions- und Anschaffungskosten zzgl. Verpflegung.
Anreise mit eigenem Wohnmobil und Anhänger.

Benutzeravatar
MeisterJoda
Beiträge: 315
Registriert: Dienstag 3. Juni 2008, 12:20
Motorrad: Gsxr750 k8
Lieblingsstrecke: Spa,
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon MeisterJoda » Mittwoch 9. September 2020, 13:07

2 Tage Anneau
2 Tage Slovakiaring
2 Tage Osche
2 Tage Mettet
3 Tage Most ( hoffentlich )

Rechne grob mit 300€/Tag
Ca 3500-4000€/Jahr inclEssen/Trinken und.co

Geschlafen wird im Bus, Box wird nicht benötigt
2021:
-26.4.-27.4. Pannoniaring
-16.5. Bilster Berg
-31.5.-3.6. Rijeka
-15.7.-16.7. Silesiaring
-30.7.-31.7 Sachsenring

Benutzeravatar
briese159
Beiträge: 408
Registriert: Freitag 2. März 2012, 18:07
Motorrad: YZF R1 RN32
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Bavaria
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon briese159 » Mittwoch 9. September 2020, 13:12

3 Tage Event rechne ich mit ca. 1700€. Ohne Wartung und Reparaturen am Moped.
Yamaha R1 Racing Parts!!
https://bfracing.de/shop4/

Benutzeravatar
campari
Beiträge: 2244
Registriert: Samstag 5. September 2009, 23:29
Wohnort: Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon campari » Mittwoch 9. September 2020, 13:30

4-6 k€

- inklusive einiger Rollen Panzertape und was man sonst so braucht (Motoren, Helme,...) :mrgreen:
- abgeschriebenes Moped wie gewünscht über 5 Jahre linear abgeschrieben


Wenn wir das überteuerte Transport/Schlafgerät dazunehmen, sind es noch einmal 1 k€ dazu. Kraftstoff nur für Moped bis die Firma sich anders entscheidet.
:horseshit:

Öfter mal die Hände waschen!!!

Benutzeravatar
Basti Fantasti
Beiträge: 228
Registriert: Donnerstag 31. August 2017, 11:33
Motorrad: RJ095
Lieblingsstrecke: Sachsenring
Wohnort: Köln
Rundenzeiten
Videos

Re: Ringfahren - durchschnittliches Budget/Jahr?

Beitragvon Basti Fantasti » Mittwoch 9. September 2020, 15:06

ca 5.000-8.000 p.a.

Genauer kann und will ich das gar nicht ausrechnen :D


Zurück zu „Quasselecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 117 Gäste