Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Hier könnt Ihr posten was nicht mit dem Thema Racing zusammenhängt
Jokes, jeglicher Dummfug oder einfach nur um zu quatschen :-)

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
heroturtle
Beiträge: 561
Registriert: Montag 12. Oktober 2009, 07:58
Motorrad: RSV Tuono R R1 RN19
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Klagenfurt
Rundenzeiten
Videos
3 Anzeige(n) ansehen

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon heroturtle » Sonntag 16. Juni 2019, 22:36

Wäre mein Brustbein nicht ab hätt auch nicht unbedingt operieren müssen.. Jetz sind brustewirbel 4-7 verschraubt.. 28 Nähte am Rücken.. Grad Zeit gehabt zu zählen..
no TC,no ABS,wir highsiden noch wie Männer
Termine 2018

Termin 2019
Reha

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
krigixxer
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 10:03
Motorrad: GSX-R1000 L7
Lieblingsstrecke: Rijeka
Wohnort: Zürich
Rundenzeiten
Videos

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon krigixxer » Montag 17. Juni 2019, 15:17

Witzi278 hat geschrieben:Bin vor 2 Wochen in Rijeka gestürzt, mit Lenkerschlagen auf der Gegengerade ab in die Bande ...

Habe die Lendenwirbelsäule 1-4 gebrochen aber nur Innerlich, soweit Stabil, trage derzeit ein Korsett. Nehme seit ca. 1 Woche keine Schmerzmittel mehr. Bücken ist noch ein Problem. Im Halswirbel sind meine Nerven eingeklemmt. Mir fehlt derzeit die Ansteuerung vom linken Bizeps. Kann diese nicht anspannen, sowie Taubheitsgefühle im linken unterarm. Das wird laut den Ärzten alles wieder kommen. Viel Physio. Allen gute Besserung !

Falls dir das bei Dreier passiert ist bin ich froh zu hören, dass es dir besser geht. Dein Bike stand dann über Nacht bei uns in der Box bis die Kollegen es abgeholt haben. Sah übel aus.

Wünsche natürlich auch allen eine gute und folgenlose Besserung!!
2019:

19.04.+20.04. Speer Racing / Anneau du Rhin
27.05.-30.05. Dreier Racing / Rijeka
02.08.-04.08. Schräglage / Most
20.09.-22.09. Bobo Racing / Rijeka
05.10.+06.10. BoSee-Team / Anneau du Rhin

Witzi278
Beiträge: 73
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 09:54
Motorrad: R6 Rj15
Lieblingsstrecke: Hockenheimring
Rundenzeiten
Videos

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon Witzi278 » Montag 17. Juni 2019, 21:31

krigixxer hat geschrieben:
Witzi278 hat geschrieben:Bin vor 2 Wochen in Rijeka gestürzt, mit Lenkerschlagen auf der Gegengerade ab in die Bande ...

Habe die Lendenwirbelsäule 1-4 gebrochen aber nur Innerlich, soweit Stabil, trage derzeit ein Korsett. Nehme seit ca. 1 Woche keine Schmerzmittel mehr. Bücken ist noch ein Problem. Im Halswirbel sind meine Nerven eingeklemmt. Mir fehlt derzeit die Ansteuerung vom linken Bizeps. Kann diese nicht anspannen, sowie Taubheitsgefühle im linken unterarm. Das wird laut den Ärzten alles wieder kommen. Viel Physio. Allen gute Besserung !

Falls dir das bei Dreier passiert ist bin ich froh zu hören, dass es dir besser geht. Dein Bike stand dann über Nacht bei uns in der Box bis die Kollegen es abgeholt haben. Sah übel aus.

Wünsche natürlich auch allen eine gute und folgenlose Besserung!!


Ja das war ich :bang: Danke für die Hilfe ! Es war mein erster Sturz auf der Renne und der war brachial :banging: Die Hilfe von den ganzen Leuten auf der Rennstrecke war überwältigend :D

Benutzeravatar
RS-Lehrling
Beiträge: 1471
Registriert: Dienstag 31. Mai 2005, 21:58
Wohnort: München
Rundenzeiten
Videos

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon RS-Lehrling » Samstag 22. Juni 2019, 21:41

ich wünsche allen Gute Besserung und das alles wieder so wird das ihr einigermassen normal eurem gewohnten Leben nachkommen könnt
Gruss L

Benutzeravatar
jkracing
Beiträge: 1593
Registriert: Montag 31. Juli 2006, 20:21
Motorrad: SC57
Lieblingsstrecke: Imola, Mugello,Brünn
Wohnort: ED
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon jkracing » Sonntag 23. Juni 2019, 09:21

apropo Lenkerschlagen auf der Gegengeraden, was hats ausgelöst/woran lags :?:
Kannte das bisher nur vom Zuschauen auf der Start/Ziel aber noch mit dem alten Belag

Witzi278
Beiträge: 73
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 09:54
Motorrad: R6 Rj15
Lieblingsstrecke: Hockenheimring
Rundenzeiten
Videos

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon Witzi278 » Sonntag 23. Juni 2019, 21:45

jkracing hat geschrieben:apropo Lenkerschlagen auf der Gegengeraden, was hats ausgelöst/woran lags :?:
Kannte das bisher nur vom Zuschauen auf der Start/Ziel aber noch mit dem alten Belag


Woran hats gelegen, im nachhinein fragt man sich immer woran hats gelegen :lol:

Ich denke es waren mehrere Faktoren.

Zum 1: Hatte ich keinen LKD verbaut (ab sofort schon... :banging: :axed: )

zum 2: Hat es immer leicht geschlagen sobald es den Berg hoch ging auf die Gegengerade, sobald ich aber den Körper nach vorne verlagert habe war es weg.

zum 3: Es hat alles blöd angefangen: Total gestresst ins Rennen gefahren, Boxengasse kurz vorm schließen, dann Start verkackt, 3 Plätze verloren. Wollte die Plätze wieder gut machen, war selbst überm Limit, Körperlich war ich auch am Ende, dann hatte ich endlich P3 o. P4 zurück, fahre die rechts, links auf die Gegengerade hoch, beim aufrichten am Lenker gezogen, da die Kraft in den Beinen gefehlt hat und der Lenker hat dermaßen von Links nach rechts geschlagen. Linker Anschlag auf Rechter Anschlag, es hat nicht aufgehört, bis ich dann rechts von der Strecke abgekommen bin, Nasses Gras (Regenrennen) und da lag ich. Ich in die Bande rein, Motorrad in die Bande rein, Motorrad nochmal überschlagen und zurück auf die Strecke :shock: . . . :alright:

Was lernt man daraus: Auch mal zurück stecken können, vorallem wenn der Körper nicht mehr mit macht. LKD verbauen. Airbagweste kaufen. Nicht unter Stress rausfahren! Wer nicht hören will muss fühlen :alright:

Benutzeravatar
GP-Reifen-Wolle
Beiträge: 7633
Registriert: Freitag 14. November 2003, 15:30
Motorrad: ZRX1200 CSBK #37
Wohnort: 67150
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon GP-Reifen-Wolle » Dienstag 25. Juni 2019, 16:57

ich möchte jetzt nicht ALLES aufzählen, aber von den 25 Brüchen war der Wirbelbruch das KLEINSTE Problem. 11.09.2016 und 9 Monate später war ich wieder zum 1. Rennen in SPA . Bin zwar jetzt immer noch in Schmerztherapie und nehme auch noch Drogen ( verschrieben ). Irgendwann wird es wieder besser gehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Am Samstag drehe ich ein paar Runden beim Tuner GP am HHR :-) schlimmer geht immer :-)
http://www.GP-Reifen.com/
ruf uns an : 06326 989353 oder 0171 583 1463
Racing, Street, Cross, Enduro, Supermoto, Roller, ...
20 Jahre Renndiensterfahrung Renndienst bei Zenergy-Racing+Klassik-Motorsport
GP-Reifen.com + Montiermaschinen + ...

manitu
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 28. September 2017, 13:58
Motorrad: GSXR1000R
Lieblingsstrecke: Assen
Rundenzeiten
Videos

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon manitu » Sonntag 1. September 2019, 08:30

Chris hat geschrieben:Ich hab mich jetzt mal drei Monate in einem Rehalzentrum angemeldet... Jetzt muss ich nur noch hingehen...


...auch von mir den Tip - versuche mal den Milon-Zirkel (20 Minten), dazu noch 10 Minuten auf dem Wackelbrett oder Trambolin. Diese 2x/KW und du hast alles im Sack.

Ich mache auch noch 2x/Rehasport, auf Rezept - irgendwelche komischen Übungen, auf die ich allein nie gekommen wäre - und hoffe, mich sieht keiner dabei. :shock:

2 Std/KW - als Zwangsvorgabe, anders geht's bei mir nicht - hab zu dem Gesundheitstraining nämlich auch Null Bock :banging: Als ich noch Wettkämpfe bestritten habe, war die Motivation kein Trema, KT waren einfach zwei Einheiten von 10/KW :mrgreen:

Benutzeravatar
Chris
Site Admin
Beiträge: 15156
Registriert: Mittwoch 12. November 2003, 15:05
Motorrad: BMW S1000RR 2015
Lieblingsstrecke: Schleiz
Wohnort: Chiemgau
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon Chris » Sonntag 1. September 2019, 13:32

Bin viel zu faul

Benutzeravatar
heroturtle
Beiträge: 561
Registriert: Montag 12. Oktober 2009, 07:58
Motorrad: RSV Tuono R R1 RN19
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Klagenfurt
Rundenzeiten
Videos
3 Anzeige(n) ansehen

Re: Wer ist nach Wirbelbruch wieder aufgestiegen?

Beitragvon heroturtle » Dienstag 10. September 2019, 11:37

Ich hab jetz mal 3 Wochen Reha fertig... Geholfen hats.... Klar Animationsurlaub is es keiner,mit 80 jährigen zusammen Unterwasser heilgymnastik und so sachen.. Gleichgewichts Training usw.. Hatte jeden Tag ausser Sonntag mind 6 verschiede Therapien am Tag... Aber man muss eben den inneren Schweinehund überwinden.. Bisschen mit machen bei dem Theater dann geht das schon.. Wenn man mal wieder bissl im Training ist nach Krankenhaus und daheim ab liegen geht's einem schon deutlich besser.. Physisch&psychisch...
Grüße Mike
no TC,no ABS,wir highsiden noch wie Männer
Termine 2018

Termin 2019
Reha


Zurück zu „Quasselecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jürgen675, socialkills und 73 Gäste