MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

hier könnt Ihr Alles rund um MotoGP; SSP; SBK; IDM u.s.w. diskutieren...

Moderatoren: as, Chris

talisker
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 13. Juni 2018, 09:21
Motorrad: GSX R 1000
Rundenzeiten
Videos

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon talisker » Mittwoch 21. November 2018, 08:12

Wildsau hat geschrieben:
talisker hat geschrieben:Erinnert mich irgendwie an die Diskusion hier ;-)

"Das Radio hat absolut keine Zukunft."
Lord Kelvin, Mathematiker und Erfinder, 1897


Dabei blendest du aber aus das es E-Autos seit über 100 Jahren gibt.

Das ist eher so als wenn du SD-Karten abschaffen willst um 5 1/4 Zoll Disketten wieder groß kommen zu lassen. :roll: :roll:


Ja den Elektromotor gibt es schon seit über 100Jahren. Der ist auch Ausgreift. Die Batterieforschung wurde aber nicht weiterverfolgt (lohnte sich ja nicht) und die Polymerforschung hat in den letzten 30Jahren auch große Sprünge gemacht :roll: :roll:

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
FrankyFuchs
Beiträge: 382
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2012, 10:26
Motorrad: GSXR 750 K8
Lieblingsstrecke: HH
Rundenzeiten
Videos

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon FrankyFuchs » Mittwoch 21. November 2018, 11:41

Eben. Abwarten und Tee trinken.

Das IFO-Institut stellt in den letzten Jahren 1% Effizienszuwachs bei den Verbrennern und 7% bei den elektrischen Vehikeln fest. http://www.youtube.com/watch?v=5moHQFbEsDU

Wenns stimmt dann könnte es in den nächsten Jahren tatsächlich vorwärts gehen. Für pendelnde Kleinwagen und Scooter ist elektrisch doch schon eine gute Option.

MMn würde das Thema nicht halb so heißblütig diskutiert wenn die "Abschalteinrichtungen" wenigstens erst ab 80km/h die Abgasreinigung ausgesetzt hätten. Dann wären die Stickoxide auf der Landstrasse gelandet und nicht in den Städten :| Klares Eigentor von VW & Co :roll:

Benutzeravatar
ca
Beiträge: 6391
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 19:57
Motorrad: S1000FCR
Lieblingsstrecke: Oschersleben+Laguna
Wohnort: behind the wall
Rundenzeiten
Videos

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon ca » Donnerstag 22. November 2018, 07:58

Als einer der Pioniere von vor 9 Jahren kenne ich die Diskussionen alle zur genüge.

Die Energica ist vom Entwicklungsstand ein altes Motorrad, da alle das gleiche fahren wird das nicht großartig auffallen. Aber schon 2012 gab es deutlich schnellere.

Wir sind 2010 auch schon im Rahmen der MotoGP in Laguna Seca und Superbike WM in Imola gefahren.

Genau da liegt das Problem was die Serie auch 2019 haben wird, erst schießen >300km/h schnelle Raketen vorbei die einen unglaublichen Sound haben und danach schleichen 200km/h Motorräder mit Staubsaugersound vorbei.

Als Fahrer macht es unglaublich viel Spaß mit so einem Motorrad zu fahren, im Fernsehen ist das auch gut anzusehen, aber als Zuschauer an der Strecke gibt es nicht viel langweiligeres.

Das Scheitern nach 2012 war vorallendingen der FIM zu verdanken die sich immer erst kurz vor Beginn der Saison entscheiden konnte ob und zu welchen Bedingungen, auf welchen Strecken das ganze überhaupt stattfindet.

Ich gehe davon aus, dass die Motorräder für die so schon kurzen Rennen nochmal in der Leistung kastriert werden damit es keine Überhitzungsprobleme gibt.

Benutzeravatar
der-bramfelder
Beiträge: 4072
Registriert: Dienstag 14. August 2007, 10:32
Motorrad: 675 R + RN32
Wohnort: Hamburg
Rundenzeiten
Videos
4 Anzeige(n) ansehen

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon der-bramfelder » Freitag 23. November 2018, 00:57

So ist es, wie ich letzte Woche schon schrub, ich hab mir ein E-Rennen
vor 3 oder 4 Jahren in Osche angeschaut -

Vom Erlebnis inkl. Geräusch eher suboptimal. Ab Hälfte des Rennens
musste auf Stromsparmodus umgeschaltet werden, sonst wären die
verhungert.

Es wird die Zukunft sein, aber da bin ich dann vermutlich raus!

Über den ganzen Begleitkram wie Herkunft und Förderbedingungen
der notwendigen seltenen Erden, wo kommt der Strom her, etc.
könnte man stundenlang diskutieren.
Klug ist es nicht, aber leider geil...

TommyTequila
Beiträge: 258
Registriert: Freitag 8. August 2014, 19:40
Motorrad: R6 RJ15
Lieblingsstrecke: Most, Misano
Wohnort: Nähe Stuttgart
Rundenzeiten
Videos

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon TommyTequila » Freitag 23. November 2018, 10:22

Da kann ich jetzt nur auf den Link von Steirair aus einem anderen Thread verweisen:
https://science.orf.at/stories/2918520/
Saison 2019

19.-21. April Misano (Actionbike)
23.-25. August Most (Hafeneger)

Benutzeravatar
der-bramfelder
Beiträge: 4072
Registriert: Dienstag 14. August 2007, 10:32
Motorrad: 675 R + RN32
Wohnort: Hamburg
Rundenzeiten
Videos
4 Anzeige(n) ansehen

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon der-bramfelder » Freitag 23. November 2018, 18:02

Hab's grad gelesen: Weg mit den Akkus, her mit dem CO2!
Klug ist es nicht, aber leider geil...

Benutzeravatar
sonixx
Beiträge: 214
Registriert: Donnerstag 14. Juli 2016, 08:46
Motorrad: Triumph Daytona 675
Rundenzeiten
Videos

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon sonixx » Freitag 23. November 2018, 19:30

http://www.motogp.com/en/gallery/2018/1 ... est/280217

Sieht das jetzt dynamisch genug aus? ;)

Benutzeravatar
Harm
Beiträge: 1229
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 15:00
Motorrad: ZXR 750 + ZX10R
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Dillingen / Donau
Rundenzeiten
Videos

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon Harm » Freitag 23. November 2018, 20:13

Was is an nem standbild dynamisch?
S.
Aufzynden 2019:
19.-22.04.. Pann 1000ps + GH; 27.-28.05. Bruenn, GH; 13.-16.06. Slovakia, 1000ps + GH; 11.-14.07. Pann, 1000ps + GH; 16.-18.08. Slovakia, GH; 09.-10.09. Bruenn, Fiala; 16.-17.09. Bruenn, GH

ToDo: Most, Rijeka

fraggle
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 7. Oktober 2016, 15:01
Rundenzeiten
Videos

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon fraggle » Freitag 23. November 2018, 20:28

Also nur mal so nebenbei:

Über den Sinn ob eine elektrische Rennserie ökologisch ist oder nicht zu diskutieren ist meiner Meinung nach völliger Blödsinn. Motorsport ist und wird nicht ökologisch, weil er genau genommen generell komplett überflüssig ist. Es ist eine Veranstaltung zur Unterhaltung und mehr nicht. Daher ist es auch völlig egal wo der Strom für die E-Serie herkommt. Da fahren 18 Mopeds um die Wette, die einen Bruchteil dessen an Energie verbrauchen als die gesamten Zuschauer auf den Tribünen zur Anreise verbrennen. :wink:

Für die Kritiker der E-Serie Vonwegen nicht dynamisch oder schwerfällig: Heute fuhr der Rookie Niki Tuuli mit dem E-Moped eine 1:51... Da fehlen ihm gerade mal ich glaube 13 Sekunden auf die schnellste Rundenzeit im Rennen 2018 in Jerez, gefahren von MM93, dem schnellsten Motorradfahrer der Welt mit ca. 100PS mehr und ca. 100kg weniger Gewicht.

Undynamisch und langweilig ist bestimmt was anderes...

Also ich bin gespannt was uns da noch erwartet wenn die E-Bikes etwas entwickelt werden und man dann irgendwann auch lange Rennen sehen wird. Die Auto Formel-E fährt dieses Jahr übrigens auch die erste Saison seit bestehen der Serie die komplette Renndistanz mit einem einzigen Akku...
Muss hier was stehen ?

Benutzeravatar
Tom-ek
Beiträge: 3595
Registriert: Donnerstag 4. September 2008, 21:00
Motorrad: Baustelle !
Lieblingsstrecke: Most, Brno ...
Rundenzeiten
Videos

Re: MotoE Weltcup im Rahmen der MotoGP

Beitragvon Tom-ek » Freitag 23. November 2018, 20:29

wie sagte mal ein gewisser Herr W.Röhrl :
"Ich hab mir vom Porsche vertraglich zusichern lassen dass ich nichts mit dem E Zeug zu tun haben muss bzw. bin dann eh raus. "

So oder so ähnlich seine Aussage als er irgendwo auf die neue Porsche Ausrichtung mir E und Hybridfahzeugen angesprochen wurde.

Der Mann ist noch ein echter GentleMANN .
Badeenten das ist es .... !!!!!!
****************************


Zurück zu „Championships“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: aia1987, bepone, Blade54, blowman, Google Adsense [Bot], GX-10, Lenzer, Marco369, OT71, Psyco, team FPR, Toster, troodon und 39 Gäste