Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

hier könnt Ihr Alles rund um MotoGP; SSP; SBK; IDM u.s.w. diskutieren...

Moderatoren: as, Chris

Chiggn
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2015, 15:01
Motorrad: Aprilia Tuono V4R
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon Chiggn » Mittwoch 13. Dezember 2017, 18:38

Moin,

Wie wär's mit Power to Liquid?

Ökostrom in flüssiger Form für Verbrennungsmotoren?

Dauert noch bis (falls) es serienreif wird, ist aber für mich ein interessanter Ansatz.
Wär doch ne schöne Mischung: Grünes Gewissen und trotzdem den Sound unserer geliebten Verbrennungsmotoren.

MfG Chiggn

PS: Und kommt mir jetzt nicht mit Wirkungsgraden, dann muss man bei den Elektromoppeds auch die Energie zur Herstellung und Entsorgung der Akkus miteinbeziehen.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Baker
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 11:32
Motorrad: Yamaha RN22
Lieblingsstrecke: Rijeka
Wohnort: Lienz (AT)
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon Baker » Mittwoch 13. Dezember 2017, 19:08

Das läuft ja nur nebenbei, so wie der Red bull rookies cup. Das wird noch lange dauern bis die MotoGP rein elektrisch faehrt.
9 von 10 stimmen sagen mir ,ich sei verrückt, eine summt die Melodie von Tetris...

Benutzeravatar
Olaschir
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2008, 00:12
Motorrad: GSX-R 1000 K6
Lieblingsstrecke: Spreewaldring
Wohnort: Braunschweig
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon Olaschir » Donnerstag 14. Dezember 2017, 10:46

http://www.powertogas.info/power-to-gas ... s-projekt/

http://forschung-energiespeicher.info/p ... as_Anlage/

http://www.hz-inova.com/cms/en/home?pag ... 96&lang=de

Ursprünglich (2008?) von Österreichern entwickelt, dann an Hitachi verkauft.

Braucht keine Akkus.
Heute soll ich meine kleinen Batterien in Sondermüll werfen, morgen mein Auto 400kg davon rumfahren??? Nee.
Wasserstoff oder daraus synthetisiertes Methan (Erdgas) lassen grüßen.
.
Olaschir
3 viertel von 4 - das reicht mir 8) - eigentlich...

schleicheisen
Beiträge: 293
Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 21:30
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon schleicheisen » Freitag 15. Dezember 2017, 16:33

Naja, das Thema Elektromobilität finde ich schon spannend- bei Autos eigentlich deutlich eher als bei Moppeds- das sensationöse Drehmoment ist schon interessant (wenn man nen ordentlichen Wagen baut und nicht son Clio Dingens im Ökosparmodus). Ich denke, da kann man dann sehr fröhliche und trotzdem "sparsame" Autos bauen die deutlich preiswerter daher kommen als der angebliche technologieführer Tesla (dessen Eimer ich nur geschenkt inne Garage stellen würde).

Bei Moppeds sind ja neben dem eigentlichen Zweck der (zügigen :P ) Fortbewegung andere Aspekte deutlich spannender, wozu dann sehr subjektive Sachen wie eben zB Emotionalität (offenbar wesentlich durch Explosionen hervorgerufen 8) ) als auch zB technische Faszination durch so drollige Sachen wie zB eine Desmodronik oder eben so Merkwürdigkeiten wie sehr grosse Zweizülindertriebwerke aus Österreich, die man als Stationärmotor ungehobelt finden würde deren Besitzer das aber als "Lebensäusserung" verstehen.

Man wird sehen.

Dem Herrn mit der Motocrossstrecke neben der Autobahn möchte ich aber zurufen, dass nicht nur Wirre und Irre sondern mittlerweile auch relativ normale Menschen besondere Lautäusserungen jenseits von 100 dB einfach als überflüssig empfinden.

Und genau aus diesem Grund gibt es ja schon länger- zumeist aus den USA- Crosser auf Elektrobasis und das aus gutem Grund: obwohl das Land so gross ist findet man auch da mittlerweile ziemlich häufig Widerstand gegen (Geräusch-) emissionsquellen.

Und ich selber habe meine- sehr überschaubaren- Crossversuche dann vor schon 10 Jahren eingestellt weil man eben immer weiter herumvagabundieren musste um überhaupt noch irgendwo einen Acker zu finden wo man fahren durfte- ich glaube, ein paar Strecken hätte man retten können wenn man die Zeichen der Zeit früher und besser verstanden hätte...

Und deshalb werde ich, wenns mal wieder wärmer wird, dem lieben Ulli uss Kölle ne Zero zur Probefahrt ausleiern auch wenn ichs mir nicht so recht vorstellen kann wie das geht wenn ich an meine schöne Husky mit dem mordsmässigen Flachschiebervergaser denke...

Schliesslich gehe ich davon aus, dass die Innovationszyklen im Bereich Polymerakkus dramatisch kürzer werden werden. Ich mach beruflich ein bisschen Chemieanlagenbau, kenne Methanisatoren, die Anlage in Ibbenbüren und eine Firma, die CO2 aus der Umgebungsluft synthetisiert. Alles originelle Technologien, nach meiner Überzeugung wird es aber darauf hinauslaufen "echte" Stromspeicher an die bereits bekannten regenerativen Techniken anzukoppeln- neben jedes Windrad nen Überseecontainer mit einem Polymerakku bislang (der Öffentlichkeit) unbekannter Leistungsfähigkeit und man ist schon ein ganzes Stück weiter. Und ich bin derzeit davon überzeugt dass es das schon schneller geben geben wird als mancher hier grad glaubt.

Man wird sehen.

Formel E find ich bis dato auch langweilig was aber nichts heisst weil ich auch Formel 1 langweilig finde. Bei Moto GP verhält es sich anders und da glaube ich, dass, entsprechend leistungsfähige Elektromaschinen vorausgesetzt, sich gar nicht soo viel ändern wird und es in Zukunft ebenso epische Fahrerduelle wie Rossi/ Biaggi oder Marquez gegen irgendjemanden natürlich auch auf Ebikes geben wird.

Vielleicht nicht direkt zu Beginn weil eben die Moppeds nicht ganz so schnell sein werden und die Superspitzenfahrer aka Aliens erstmal da bleiben wo die grosse Kohle ist.

Andererseits wird man aus heutiger Sicht die "Action" eines 1953er GPs auch eher zurückhaltend beurteilen= der Anfang wird mühsam und vielleicht auch langweilig aber sicherlich irgendwann auch mal spannend werden 8)

Benutzeravatar
ca
Beiträge: 6387
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 19:57
Motorrad: S1000FCR
Lieblingsstrecke: Oschersleben+Laguna
Wohnort: behind the wall
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon ca » Freitag 15. Dezember 2017, 16:42

Viel Spaß mit der Zero,
aber pass auf, dass Du nicht überschlägst, wenn Du den Stromdrehgriff spannst.

Benutzeravatar
ca
Beiträge: 6387
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 19:57
Motorrad: S1000FCR
Lieblingsstrecke: Oschersleben+Laguna
Wohnort: behind the wall
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon ca » Freitag 15. Dezember 2017, 16:47

Hier noch ein Video aus einem Bereich wo es wirklich Sinn machen würde:


XHaga
Beiträge: 615
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 07:05
Motorrad: S1000RR
Wohnort: Preußen, Provinz Brandenburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon XHaga » Freitag 15. Dezember 2017, 22:23

Wie entsteht ökostrom? Thema biogas.
Es entsteht mit viel Energie eine neue anlage.
Sehr viel Energie in Form von Diesel wird verbrannt um Mais zu sähen zu ernten und es letztlich in die Biogasanlage zubekommen.zwischenzeitlich kommt noch ein Haufen Dünger in Form von glyphosat drauf. Geerntet im kessel angekommen kommt Chemie drauf, davon reichlich um das vergären des Lebensmittels zu beschleunigigen. Zwischendurch entsteht so viel Energie die nicht gespeichert werden kann, sondern in riesigen Kesseln Wasser zum kochen bringt. Und zu guter Letzt kommt dieser ach so feine chemisch angereicherte klärschlamm auf unsere Felder und verunreinigt unser trinkwasser. Das ist ökostrom. Nein danke
Ich scheiße auf diese Art von öko. Gemacht von der Politik für Leute die sich blenden lassen.
Die Erde ist und bleibt eine scheibe.

Thx

Wildsau
Beiträge: 3385
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon Wildsau » Freitag 15. Dezember 2017, 22:54

XHaga hat geschrieben:zwischenzeitlich kommt noch ein Haufen Dünger in Form von glyphosat drauf.


Agrarexperte erster Güte. :roll: :roll:


...Geerntet im kessel angekommen kommt Chemie drauf, davon reichlich um das vergären des Lebensmittels zu beschleunigigen.


Aha...
Was kommt denn da an pöööser Chemie rein???

Komm, klär uns mal auf.

Meine Fresse....
Und solche Leute dürfen wählen... :roll: :roll:

Schätze 7. Stock Großstadtplattenbau. :banging: :banging:

fraggle
Beiträge: 118
Registriert: Freitag 7. Oktober 2016, 15:01
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon fraggle » Samstag 16. Dezember 2017, 11:14

Hier geht es nur um den Sport ! Nicht um Öko. Um mit einer "neuen" Technologie auf der Rennstrecke zu fahren. Die werden Motorräder machen die auf der Rennstrecke sehr schnell und fahrbar sein werden. Bei einem Seitenblick zur Formel-E sieht man wie dort die Entwicklung fortschreitet. Die fahren in Kürze eine Stunde lang komplett auf Höchstleistung, ohne Akkuwechsel... unabhängig ob die Formel-E oder Formel 1 spannend ist oder nicht. Mache ich am TV den Ton weg, kann es der Laie nicht unterscheiden ob es Formel 1 ist oder Formel-E, so what ?

Übertrage ich das Szenario auf die MotoGP / MotoE (??), dann wird es genau gleich. Den Ton abdrehen und die Action wird nicht mehr zu unterscheiden sein. Wieviele Leute gab es bei der Einführung der Moto2 Klasse, die der Meinung waren, dass mit nahezu baugleichen Motorrädern und Einheitsteilen keine spannende Meisterschaft möglich wäre ? Mehr als die ersten 15 Fahrer in einer Sekunde sagt alles...

Die Dorna nimmt das meiste Geld mit den TV Rechten ein, also ist es völlig egal ob es stinkt oder krach macht. Denn die meisten Leute (zig-Millionen) sehen es sowieso nur am Bildschirm. Ich fnde es cool, dass das kommt. Damit werden neue Möglichkeiten geschaffen an die bis jetzt nur die wenigsten denken... Lasst euch überrschen wie die nächste Generation "Teil" eines solchen Rennens sein kann... :wink:
Muss hier was stehen ?

Wildsau
Beiträge: 3385
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Rundenzeiten
Videos

Re: Amtlich - Elektro MotoGP ab 2019

Beitragvon Wildsau » Samstag 16. Dezember 2017, 12:21

fraggle hat geschrieben: Bei einem Seitenblick zur Formel-E sieht man wie dort die Entwicklung fortschreitet. Die fahren in Kürze eine Stunde lang komplett auf Höchstleistung, ohne Akkuwechsel...


Ja, wahnsinns Entwicklung, die Anzahl der Akkus zu verdoppeln. :lol: :lol:

Höchstleistung... :lol: :lol: :lol:

Zum Vergleich, die britische Formel 4 fährt in Donnigten 1:08er Zeiten, die Formel E um 1:30...
Zuletzt geändert von Wildsau am Samstag 16. Dezember 2017, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Championships“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Jo#65, Olaschir und 5 Gäste