GP-News

hier könnt Ihr Alles rund um MotoGP; SSP; SBK; IDM u.s.w. diskutieren...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Chris
Site Admin
Beiträge: 15603
Registriert: Mittwoch 12. November 2003, 15:05
Motorrad: BMW S1000RR 2015
Lieblingsstrecke: Schleiz
Wohnort: Chiemgau
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: GP-News

Beitragvon Chris » Dienstag 11. Mai 2021, 10:09

Roland hat geschrieben:Das war am vergangenen Wochenende in Mugello, eine Amateurveranstaltung, man sehe sich die Leistungsdichte dort an:

https://trofeoitalianoamatori.it/wp-con ... 0-av-1.pdf

Jepp, die Leistungsdichte in der MotoGP beschert uns tollste Rennen, aber rein von der Psyche her ist das kein Spass für die Fahrer.
Der Druck wird immer mehr, anstatt weniger. Aber trotzdem bewundernswert, wie wenig Fehler die Cracks machen.


Sind wirklich eng beieinander, aber das kenne ich ja aus dem R6 Cup. Da warst mit ner Sekunde Rückstand auch gleich 15.
Und bzgl. Psyche: Naja, das ist MotoGP. Wer das nicht kann, wird sich da nicht durchsetzen.
Ich hoffe einfach weiter auf spannende Rennen.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
tommi
Beiträge: 2765
Registriert: Montag 19. September 2005, 13:06
Motorrad: S1000r
Lieblingsstrecke: Schleizer Dreieck
Wohnort: 76316 Malsch
Rundenzeiten
Videos

Re: GP-News

Beitragvon tommi » Dienstag 11. Mai 2021, 11:55

5,9s vom ersten bis zu letzten……. ich glaub ich fang mit Häkeln an….
Agenda 2021:
Wintertraining Pitbiken mit Learn2slide - ONGOING
Val de Vienne mit Carlos Renntrainings / 5T
Chambley mit Hardtwald Racing / 2T
Cheneviers mit Hardtwald Racing / 3T
Cremona mit G.A.S.S. / 3T
Pitbike outdoor

Benutzeravatar
ps#23
Beiträge: 1831
Registriert: Dienstag 22. September 2009, 19:49
Motorrad: GSXR 750 K8
Wohnort: Schwarzwald
Rundenzeiten
Videos

Re: GP-News

Beitragvon ps#23 » Dienstag 11. Mai 2021, 16:50

Die 5,9 sec sind im Quali. Das hast du bei jedem 1000er Hobbyrennen ja auch.

frrranky
Beiträge: 671
Registriert: Mittwoch 7. September 2016, 01:19
Motorrad: RGV, Laverda Cup
Lieblingsstrecke: Dijon
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: GP-News

Beitragvon frrranky » Dienstag 11. Mai 2021, 17:57

tommi hat geschrieben:5,9s vom ersten bis zu letzten……. ich glaub ich fang mit Häkeln an….


Taesch dich mal net. Die Leistungsdichte im Haekel-Sport hat in den letzten Jahren brutal zugenommen.
In der Haekel-WM betragen die Abstaende zwischen den ersten zehn mittlerweile nur wenige Zehntel-Maschen.
Bist du frueher mit 2 Maschen Rueckstand noch auf Platz 6-7 gelandet, schaffst du's heut kaum noch ins Quali.
Von unten draengen zudem massenhaft Rookies (w/d/m) nach, die mit den heutigen Powernadeln von Anbeginn konkurrenzfaehig sind.

Benutzeravatar
T300D
Beiträge: 664
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:47
Motorrad: GSX-R1000 K6
Rundenzeiten
Videos

Re: GP-News

Beitragvon T300D » Dienstag 11. Mai 2021, 22:53

Meine Nachbarin arbeitet nur noch mit Haekel-Device!
Da hast keine Fragen mehr!!!
Noch nie so schnelle Akra-Topflappen gesehen!
:lol: :lol: :lol:
---------------------------------------------------
Plan für 2021

Die üblichen Verdächtigen,
7./8. Jun | 3./4.Jul - OSL
26./27. Jul - Misano 8)
und Jungfernfahrt:
25./26. Sep - Red Bull Ring
....

Damafa21
Beiträge: 147
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 17:22
Motorrad: S1000RR
Lieblingsstrecke: A1 Ring
Wohnort: 82216
Rundenzeiten
Videos

Re: GP-News

Beitragvon Damafa21 » Mittwoch 12. Mai 2021, 00:29

Roland hat geschrieben:
Rennsemme-Fahra hat geschrieben:
doctorvoll hat geschrieben:
XHaga hat geschrieben:Alles Ohrenkneifer :mrgreen:
Was da wohl die alte 500er 2 takt Fraktion zu sagt, würde ich gern wissen. :roll:



".....ja leck mich am Arsch, was geht so ne aktuelle MotoGP Maschine vorwärts, und die Bremsen erst..."


Möglich, in Jerez is die Moto2 schneller als die 500er damals :cry: :cry:



Die alten 500er in allen Ehren, aber was sich heute auf so einer aktuellen MotoGP abspielt, ist schon krass. Stimmt, die Moto2 sind schneller als die 500er, und dass obwohl die damals mit Qualifier fuhren.

Rossi sagte mal, früher hatte man mehr Zeit im Rennen, heute ist alles von der Startlinie weg am Anschlag, bzw Limit. Die Leistungsdichte bestätigt das. Wie gesagt, früher konnte man mit 15 Sekunden Rückstand auf den Sieger 5.,6. oder 7. werden.
Heute fährt man um den letzten Punkt.


Wobei sie keineswegs bessere Fahrer sind.

Ich finde das sieht man ziemlich gut bei dem Unfall, als Marquez Pedrosa einen Sensor am Hinterrad abgefahren hat. Der ist dann nämlich gestürzt. und warum? Die reißen, überspitzt formuliert, hirnlos das Gas auf und lassen die Elektronik die passende Leistung ans Hinterrad führen. Wenn das nicht klappt, fliegen sie ab. (Aus "Hitting the Apex").

Steile These: Wenn man heute den MotoGP Jungs 500er hinstellt, dann gewinnt wieder Rossi... :wink:

Benutzeravatar
Roland
Beiträge: 13297
Registriert: Freitag 14. November 2003, 12:46
Motorrad: Ducati
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: daheim
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: GP-News

Beitragvon Roland » Mittwoch 12. Mai 2021, 07:50

Chris hat geschrieben:Und bzgl. Psyche: Naja, das ist MotoGP. Wer das nicht kann, wird sich da nicht durchsetzen.
Ich hoffe einfach weiter auf spannende Rennen.



Richtig, wer mit dem Druck nicht umgehen kann, wird untergehen. In den kleinen Klassen, vor allem der Moto3 denke ich mir immer, gut dass die keinen Rückspiegel haben und nicht wissen was so hinter ihnen alles los ist.

Die werden wir sehen, garantiert!

Damafa21 hat geschrieben:Wobei sie keineswegs bessere Fahrer sind.


Wer bestimmt das? Ich sehe da schon eine Entwicklung in dieser Richtung. Die Motorräder werden immer fordernder, folglich müssen die Fahrer auch besser trainiert sein.
Auch was das technische Verständnis betrifft müssen die Fahrer mehr bescheid wissen als früher.
Inwieweit sie sich fahrerisch von vor zb. 10 Jahren unterscheiden, können die Datenmenschen sicher beantworten.
Wie gesagt, die Zeiten rücken immer enger zusammen, auch bei bestem Material muß man das erst mal fahren können.

Damafa21 hat geschrieben:Ich finde das sieht man ziemlich gut bei dem Unfall, als Marquez Pedrosa einen Sensor am Hinterrad abgefahren hat. Der ist dann nämlich gestürzt. und warum? Die reißen, überspitzt formuliert, hirnlos das Gas auf und lassen die Elektronik die passende Leistung ans Hinterrad führen. Wenn das nicht klappt, fliegen sie ab. (Aus "Hitting the Apex").


Ich finde den Vergleich unpassend. Wenn man sich auf ein gewisses Feature verlässt und plötzlich ist es nicht mehr da, fliegt man so oder so.
Siehe zb Folger in Silverstone als er die Bremse falsch aufgeheizt hat. Das hat so gesehen ja weniger mit Fahrkönnen zu tun.
Die TC dient ja in der MotoGP weniger als passives Sicherheitsfeature wie im Strassenverkehr, sondern dient in erster Linie zur Kontrolle des Reifenverschleisses und damit des Spritverbrauchs.
Es kommt schon sehr darauf an, wie die TC programmiert ist. In manchen Kurven, wie zb. zuletzt gesehen in Qatar oder Jerez, lassen die Buben die Hinterräder ganz ordentlich rauchen.
Das geht halt in einer Schikane wie damals in Aragon mit Pedrosa nicht.

Damafa21 hat geschrieben:Steile These: Wenn man heute den MotoGP Jungs 500er hinstellt, dann gewinnt wieder Rossi... :wink:


Mehr ist das auch nicht. Erstens werden wir das niemals erleben, zweitens sage ich dagegen, dass die Kräfteverhältnisse über die letzten Jahre exakt diesselben wären.
>>>Dunlop Moto2 Slicks zum besten Preis<<<

Benutzeravatar
doctorvoll
Beiträge: 5585
Registriert: Mittwoch 12. Juli 2006, 22:15
Motorrad: RN 32/ SC 59
Lieblingsstrecke: Barcelona/ Portimao
Wohnort: Laguna Seca
Rundenzeiten
Videos

Re: GP-News

Beitragvon doctorvoll » Mittwoch 12. Mai 2021, 08:37

Damafa21 hat geschrieben:Wobei sie keineswegs bessere Fahrer sind.

Ich finde das sieht man ziemlich gut bei dem Unfall, als Marquez Pedrosa einen Sensor am Hinterrad abgefahren hat. Der ist dann nämlich gestürzt. und warum? Die reißen, überspitzt formuliert, hirnlos das Gas auf und lassen die Elektronik die passende Leistung ans Hinterrad führen. Wenn das nicht klappt, fliegen sie ab. (Aus "Hitting the Apex").

Steile These: Wenn man heute den MotoGP Jungs 500er hinstellt, dann gewinnt wieder Rossi... :wink:


......ich bin da völlig anderer Meinung. Nie waren die Piloten jünger, ein Marquez hat mit 3 Jahren angefangen- wie alt waren Schwantz und Rainey? Die Piloten sind heute Spitzensportler- früher haben sie geraucht.
Ich wage zu behaupten: nach halber Renndistanz wären die früheren GP Piloten fertig mit der Welt.
Genauso andersrum: ich bin sicher ein Marquez wäre auf ner 500er genauso schnell und überlegen.
Der hat über 20 Jahre Rennsport hinter sich.
Diese Woche ist Marvin Fritz in Brünn ne 2,01 gefahren- mit ner Endurance R1. Damit wäre er in den letzten 500er Jahren sehr weit vorne in der Startaufstellung gelandet.

Zum Pedrosa Beispiel: Wenn bei mir von jetzt auf nachher der Blipper ausfällt gehe ich beim ersten Anbremsen geradeaus- weil man sich dran gewöhnt hat. Das heißt aber nicht dass ich nicht mehr mit Kupplung runterschalten kann...
Zuletzt geändert von doctorvoll am Mittwoch 12. Mai 2021, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.
......die einen betreiben Rennsport- die anderen reden nur darüber.....

DLC 2017 #41
SW Reifenhandel Racing Powered by Metzeler

Benutzeravatar
Rock`n Roll
Beiträge: 2532
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 11:01
Lieblingsstrecke: Schleiz
Wohnort: Niederbayern
Rundenzeiten
Videos

Re: GP-News

Beitragvon Rock`n Roll » Mittwoch 12. Mai 2021, 08:38

Roland hat geschrieben:
Damafa21 hat geschrieben:Wobei sie keineswegs bessere Fahrer sind.


......
Auch was das technische Verständnis betrifft müssen die Fahrer mehr bescheid wissen als früher.
........


ja, die Burschen die damals in Zeiten von Mang, Auinger usw. noch ihre Motorräder selber vorbereitet und dran geschraubt haben und jede Schraube persönlich kannten
waren schon keine schlechten Fahrer :wink: 8)

Benutzeravatar
Chris
Site Admin
Beiträge: 15603
Registriert: Mittwoch 12. November 2003, 15:05
Motorrad: BMW S1000RR 2015
Lieblingsstrecke: Schleiz
Wohnort: Chiemgau
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: GP-News

Beitragvon Chris » Mittwoch 12. Mai 2021, 09:12

Die Fahrer von damals sind mit den Heutigen nicht vergleichbar. Talent hatten die sicher das Gleiche, aber allein durch die Sportwissenschaften haben die heute eine physische Substanz die x-fach höher ist.


Zurück zu „Championships“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: asanto70, schnubbi und 32 Gäste