Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

#65
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 19. Mai 2013, 22:29
Motorrad: 1299 + RN49
Lieblingsstrecke: Dijon
Rundenzeiten
Videos

Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon #65 » Freitag 5. März 2021, 15:07

Hier mal meine Sichtweise bezüglich einer Situation mit Speer. In der Vergangenheit immer ein top Veranstalter!



Sehr geehrter .....,





im Telefongespräch am 02.03.2021 wurde mir sehr eloquent und recht vertragsrechtsicher dargestellt, dass wir uns, ausgelöst durch Corona Einflüsse in hochdynamischen Zeiten befinden und Verträge nunmal Verträge sind.



Insbesondere wurde mir erklärt, dass es für Speer Racing überlebensnotwendig sei, dass alle Verträge eingehalten werden die Speer Racing mit den Kunden abschließt und zusätzlich auch das Vertrauen zwischen dem Veranstalter und dem Kunden einen nennenswerten Stellenwert einnimmt. Dieses bildet die Grundlage für eine gute Geschäftsbeziehung, habe ich im Gespräch gelernt.

Dieser professionell vorgetragenen Argumentation schließe ich mich an und habe, so wie von mir angekündigt, den bereits zurück gebuchten Betrag für die Teilnahme in Valencia 2, in Höhe von 510,00 € an Speer Racing überwiesen. Der Differenzbetrag i.H. v. 240,00 € steht seit Beginn des Jahres 2020 auf meinem Kundenkonto bei Speer Racing, zur freien Verfügung der Fa. Speer. (Insgesamt kostet die Teilnahme an der Veranstaltung 750,00 €.)

Ich habe in der Vergangenheit gern dazu beigetragen, die Existenz und die Handlungsfähigkeit insbesondere von Speer Racing in dem so schwierigen und nicht weniger dynamischen Jahr 2020 zu unterstützen. Ich habe sämtliche vorausgezahlte Geldbeträge nicht zurück gefordert. (Es handelte sich um 4 Veranstaltungen, für die ich im Voraus genannt und bezahlt habe.)

Vielmehr habe ich das Vertrauen investiert, um das der Veranstalter Speer und einige andere Veranstalter in 2020 flehentlich gebettelt haben und meinen Beitrag erbracht, sodass der Fortbestand von Unternehmen in einer außergewöhnlichen Situation ermöglicht werden soll.

Nun - im Jahr 2021 befand ich mich in einer vergleichbaren, ebenfalls außergewöhnlichen Situation.

Diese veranlasste mich die Veranstaltung in Valencia vom 26.02. - 28.02.2021 leider sehr kurfristig absagen zu müssen.

Das war für mich sehr unerfreulich und vorher nicht abzusehen und geschah ganz sicher aus den - von Dir/Ihnen so zutreffend beschriebenen hochdynamischen Einflussgrößen heraus.

Es handelt sich hierbei um durchaus vergleichbare Einflüsse, die den Veranstalter Speer und andere in 2020 dazu bewegten die Kunden zu bitten vom Recht der Rückforderung bereits gezahlter Beträge, für Veranstaltungen, die nicht stattfanden keinen Gebrauch zu machen.

Weiterhin sollte festgestellt werden, dass meine kurzfristige Stornierung keinerlei Belastungen für Speer Racing ausgelöst hat, da die Veranstaltung keinesfalls ausgebucht war und ich durch meine Buchung somit keinen Buchungsplatz blockiert habe.

Abgesehen vom administrativen Verwaltungsaufwand entstand keinerlei finanzieller Zusatzaufwand, außer den "Sowiesokosten" für Mitarbeiter, die stets bei Speer Racing beschäftigt sind.

Mir geht es hier nicht um den von mir bezahlten Geldbetrag. Der ist vertragsgerecht geschuldet und von mir in voller Höhe bezahlt.

Vielmehr erstaunt mich die Art und Weise, in der einerseits durch Speer Racing Hilfe von Kunden eingefordert und gern in Anspruch genommen wird, in der Begriffe wie Vertrauen zur Erfüllung von Selbstzwecken bemüht werden und dem entgegen steht dann aber die konsequente Verweigerung, diese Grundsätze dem Kunden, der vorab gern helfen durfte in vergleichbarer Situation auch zuteil werden zu lassen.

Das bezeichne ich als unfairen Umgang mit Menschen und stelle fest, dass die Außendarstellung der Fa. Speer,
in diesem Fall, in meiner Einschätzung sehr unprofessionell und unausgewogen, zumindest aber nicht kundenzugeneigt erscheint.

Leider hat die Fa. Speer im vergangenen Jahr 2020 bereits eine ähnliche, sehr unglückliche Position eingenommen,
in dem man unterjährig versucht hat, sich durch die Veränderung der eigenen ABG Vorteile einzuräumen. Man hat damit versucht in bestehende Vertragsverhältnisse zum Nachteil der Kunden einzugreifen.

Auch dieses wurde von Kunden der Fa. Speer deutlich kritisiert und Speer stellte, unter dem herrschenden Druck wieder den Ausgangsstatus her.

Das alles erweckt nicht den Anschein, dass das von Dir/Ihnen - sehr geehrter ........vielfach eingeforderte "Vertrauen" durch Dich/Sie selbst gerechtfertigt wird.



Aber - vielleicht liege ich da ja falsch..... es würde mich freuen, da die Veranstaltungen mit Speer stets kompetent geplant waren und mir auch immer Spaß bereitet haben und das ist ja wohl die Hauptsache.

Sportliche Grüße
Zuletzt geändert von #65 am Freitag 5. März 2021, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
The only Difference between Men and Boys is the Size of their Toys

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
The Wall
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 2. Juni 2013, 21:05
Motorrad: Zx6R
Lieblingsstrecke: AdR
Wohnort: Minden
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon The Wall » Freitag 5. März 2021, 15:24

Oh, ich bin gespannt auf die Fortsetzung. Was man sich von den Kunden wünscht, sollte man auch selbst bereit sein, zu tun.

#65
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 19. Mai 2013, 22:29
Motorrad: 1299 + RN49
Lieblingsstrecke: Dijon
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon #65 » Freitag 5. März 2021, 15:38

.... die Kommunikation ist ja nicht beendet.
ich bin mir recht sicher, dass wir das Ganze auf vernünftige Art & Weise klären können. Meinen Beitrag dazu werde ich leisten.
The only Difference between Men and Boys is the Size of their Toys

Benutzeravatar
Fox1103
Beiträge: 772
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 20:54
Motorrad: YZF R1 '99 | MRF 140
Lieblingsstrecke: Assen / Rijeka
Wohnort: Duisburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon Fox1103 » Freitag 5. März 2021, 16:08

Bin ich völlig bei dir lieber #65.

Was man von anderen verlangt oder erbittet sollte man dann auch bereit sein (im Rahmen der eigenen Möglichkeiten) selber zu leisten.

Hatte bei Art-Motor letztes Jahr einen Termin gebucht. Fand nicht statt. Gutschein bekommen.

Dieses Jahr kostet die VA 10€ mehr.

Kurzes Telefonat in dem ich o.g. erwähnte: Geld dort gelassen, auf Vertrauen etc. gesetzt.

Zack -> Veranstaltung zum gleichen Preis wie letztes Jahr erhalten.

Kunde glücklich, VA hatte Geld zum wirtschaften. Racing kann weitergehen.
Im Fall der Fälle hätte ich die 10€ sicherlich zahlen können aber es geht ums Prinzip und den Eindruck den man hinterlässt.
Und ich glaube, dass ist manchmal wichtiger als alles andere.
Professioneller Tankverweigerer :alright: und Auspuffvernichter :huh: (mittlerweile Nr. 6 verbaut)


Termine 2021:

Assen | Art-Motor | 26. + 27.05.
Mettet | Eybis | 12.+13.06
OSL | MotoMonster | 17. + 18.07.
Assen | Eybis | 10.+11.08

mema79!!
Beiträge: 427
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2015, 16:45
Motorrad: S1000RR
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon mema79!! » Freitag 5. März 2021, 17:25

Mit Verlaub... Wer hier ernsthaft was anderes erwartet hat ist in meinen Augen ein klein wenig blauäugig!
Wenn es wirklich hart auf hart kommt, dann schaut jeder Veranstalter, egal wie der heißt erst mal auf sich selbst...

Das sind Unternehmen, die gewinnbringend handeln müssen und keine Samariter.

Finde auch die Tombola Aktion sehr interessant bei Speer.


Aber bitte nicht steinigen, das ist nur meine persönliche Meinung.

#65
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 19. Mai 2013, 22:29
Motorrad: 1299 + RN49
Lieblingsstrecke: Dijon
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon #65 » Freitag 5. März 2021, 17:56

Na klar, Du hast Recht, es ist auch mein Standpunkt das wirtschaftlicher Erfolg als Unternehmenszweck im Vorrang steht. Dann sollte man sich allerdings die Sozialromantik sparen.
Aber - auch der zahlende Kunde lernt dazu....
The only Difference between Men and Boys is the Size of their Toys

Benutzeravatar
Zuttl
Beiträge: 555
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 08:40
Motorrad: Honda CBR1000RR BJ06
Lieblingsstrecke: Mugello, Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon Zuttl » Freitag 5. März 2021, 18:06

#65 hat geschrieben:Aber - vielleicht liege ich da ja falsch..... es würde mich freuen, da die Veranstaltungen mit Speer stets kompetent geplant waren und mir auch immer Spaß bereitet haben und das ist ja wohl die Hauptsache.

Jein falsch liegen is da nicht der richtige Ausdruck. Gebe da eher mema79 recht.

Sicher will man für sich immer das Beste rausholen aber ich geb auch gern in schlechten Zeiten (und dazu zählt nun mal auch das Jahr 2021 dazu) ein bischen was damit es mit diesem schönen Hobby auch danach noch weitergeht.

War letztes Jahr mit Speer am Weg trotz dem ganzen Wirrwarr und es ist spitze abgelaufen. Kenne auch jemanden deer grad in Spanien mit ihnen war und der war auch sehr angetan trotz der ganzen Vorgaben. Die haben jetzt sogar eine mobile Teststation mit damit man sich vor dem heimfahren testen lassen kann. Super.

Hab auch angefragt bezüglich meines Mugello-Termines im Mai weils ja für mich als Mutantentiroler ja nicht so einfach sein wird da hin und vor allem wieder zurückzukommen und habe prompt und ausführlich eine mehr wie zufriedenstellende Antwort bekommen.

Also von meiner Seite aus alles paletti.





mema79!! hat geschrieben:Mit Verlaub... Wer hier ernsthaft was anderes erwartet hat ist in meinen Augen ein klein wenig blauäugig!
Wenn es wirklich hart auf hart kommt, dann schaut jeder Veranstalter, egal wie der heißt erst mal auf sich selbst...

Das sind Unternehmen, die gewinnbringend handeln müssen und keine Samariter.

Ja das stimmt vollkommen und ist auch gut so weil sonst könnten sie zusperren.





mema79!! hat geschrieben:Finde auch die Tombola Aktion sehr interessant bei Speer.

Na warum?
Wahrscheinlich haben die engen Partner der Fa. Speer die Preise gratis oder zu sehr günstigen Preisen zur Verfügung gestellt. Und den Erlös der Tombolalose geht an die Fa Speer. Die Partner wissen halt auch: gehts Speer gut gehts uns auch gut
Finde das gut so





mema79!! hat geschrieben:Aber bitte nicht steinigen, das ist nur meine persönliche Meinung.

Steinigen liegt mir total fern und Meinungen lass ich gelten. Meine sollt halt dann auch gelten :D
Termine 2021
09.07. - 11.07. Mugello (Speer Racing)
16.07. - 18.07. Brünn (Speer Racing / Toni Mang)
03.09. - 05.09. Misano (Actionbike)
09.09. - 12.09. Pann (Schräglage) - aber nur wenns mit Spanienurlaub nix wird !!!

Benutzeravatar
noppenkiller
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 15:36
Motorrad: Suzuki GSX-R 1000 L7
Lieblingsstrecke: Most (Tschechien)
Wohnort: Vorarlberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon noppenkiller » Freitag 5. März 2021, 21:16

Mag sein dass einem das Verhalten nicht ausgewogen oder als fair erscheint, aber muss man das immer öffentlich austragen?

Benutzeravatar
moik
Beiträge: 3505
Registriert: Donnerstag 15. September 2005, 12:17
Motorrad: KTM SD 1290, SD 990
Lieblingsstrecke: Pau Arnos
Wohnort: An der Nordschleife
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon moik » Freitag 5. März 2021, 21:32

Ich verstehe zum einen nicht, warum du das hier öffentlich breit tritts, bevor eine Klärung zwischen dir und deinem Ansprechpartner zu Stande kommen konnte und zum anderen nicht, warum du deinen Beitrag im Nachgang änderst.
Beides hat ein " Geschmäckle" wie die Schwaben sagen.
Deshalb würde ich gern auch mal die andere Seite hören, bevor ich mir ein Urteil bilde.
Lieber stehend sterben, als kniend leben

#6 - Bäng Bäng Racing Team - Deutscher Langstrecken Cup
http://www.dlc-endurance.de/

#44 - Super Duke Battle

#65
Beiträge: 202
Registriert: Sonntag 19. Mai 2013, 22:29
Motorrad: 1299 + RN49
Lieblingsstrecke: Dijon
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen mit Speer Racing - schwierige Zeiten.....

Beitragvon #65 » Freitag 5. März 2021, 21:43

@noppenkiller: Das ist eine durchaus berechtigte Frage, die ich gern beantworte: Ich denke, es muss grundsätzlich nicht alles öffentlich gemacht werden.
In diesem Fall vertrete ich den Standpunkt, dass es aufgrund der breit angelegten Ansprache durch Speer und andere Veranstalter an sämtliche Kunden durchaus im Interesse Vieler liegen kann, von diesem Fall zu erfahren.
Glücklicherweise kann das jeder für sich beurteilen und sich entscheiden diesem Beitrag keine Beachtung zu schenken. Ich erlaube mir noch die Anmerkung weshalb hier gefragt wird, warum "das IMMER öffentlich ausgetragen wird?" Also ich habe seit ewigen Zeiten diesen "einen" Beitrag verfasst....

@moik: Das klärende Telefonat hat stattgefunden. Das Ergebnis und der Gesprächsverlauf war für beide Gesprächspartner wenig zufriedenstellend, Nach meinem Beitrag wurde mir ein weiteres Gespräch angeboten. Das wird sicher zu einer Klärung führen. Meinen Teil werde ich dazu beitragen.
Aus dem Beitrag habe ich lediglich den Namen des Ansprechpartners entfernt. Das ist alles. Wenn das einen Kritikpunkt darstellt, dann bitte "Asche auf mein Haupt"....
The only Difference between Men and Boys is the Size of their Toys


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 126 Gäste