Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

Brumm
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 8. Mai 2009, 14:16
Rundenzeiten
Videos

Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon Brumm » Samstag 8. Februar 2020, 14:39

Hallo Leute
Wer hat Erfahrung mit einer Rsv4 abBj. 17 auf der Rennstrecke.
Ich hätte gerne Infos über Schwächen und Stärken.
Bin von BMW auf Aprilia umgestiegen.
Fahre im flotten Hobbybereich.
Mich würde unter anderem auch interessieren welche Reifen die Aprilia Fraktion verwendet.
Danke :D

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
treefighter
Beiträge: 182
Registriert: Sonntag 26. Juni 2016, 23:25
Motorrad: Aprilia RSV4 RF
Lieblingsstrecke: Pannoniaring
Wohnort: Steiermark
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon treefighter » Samstag 8. Februar 2020, 15:43

Ich habe eine 17er RF und würde sie wieder kaufen. Sie ist sehr handlich und der Sound ist geil. Ich bin 2018 und 2019 damit den Aprilia V4 Cup mit gefahren. Da haben sich die Maschinen bewährt. Es gab keine gravierenden Schwierigkeiten oder Schäden an den Maschinen. Ich hatte beim ersten Einsatz 2019 in Rijeka Pech, als mir eine Zündkerze abgebrochen ist. Die Versicherung meiner Werkstatt welche im Winter den Service durchgeführt hat, hat den Schaden übernommen und ich habe nach 3 Wochen einen neuen Motor bekommen. Der Alte wie auch der neue Motor laufen super. Ich fahre ca 4000km Rennstrecke im Jahr. Bestzeit 2:04 am Pann.

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 8685
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: CBR1000 SC59/ RSV4
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
9 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon Normen » Samstag 8. Februar 2020, 16:37

Brumm hat geschrieben:Hallo Leute
Wer hat Erfahrung mit einer Rsv4 abBj. 17 auf der Rennstrecke.
Ich hätte gerne Infos über Schwächen und Stärken.
Bin von BMW auf Aprilia umgestiegen.
Fahre im flotten Hobbybereich.
Mich würde unter anderem auch interessieren welche Reifen die Aprilia Fraktion verwendet.
Danke :D



Weiß nicht genau was du da jetzt wissen willst.
RSV4 ist ein handliches Motorrad, das ist eher besser als bei der BMW. Motorleistung ist wiederum die BMW etwas besser. Gibt Leute die sich bei der Umstellung von BMW auf RSV4 etwas schwer tun, da die Aprilia auf jeden Impuls reagiert, da muß man sich dran gewöhnen.
Fahr doch einfach dann siehst du selbst wo die Stärken und Schwächen liegen....der eine mag es so und der andere eben anders :wink: Ist auf jeden Fall aus der Kiste ein sehr gutes Motorrad. Denk an das wechslen der Ventilfedern :wink:
Reifen kannst du fahren was du willst....sehe da keinen Grund einen bestimmten Hersteller zu nehmen - nimm einfach was du früher auch gefahren hast. Die Elektronik macht keinerlei Probleme, nur TC auf Reifendimension anlernen und alles ist Gut.

Brumm
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 8. Mai 2009, 14:16
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon Brumm » Samstag 8. Februar 2020, 17:48

Danke erstmal für die Antworten
Ich wollte bevor es Heuer losgeht evtl. Schwächen ausmerzen.
@Normen welche Zeiten waren mit der Rsv 4 möglich, zb. Brünn.
Bin da mit der BMW 2.09 gefahren.
Diese will ich natürlich verbessern :D
Danke

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 8685
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: CBR1000 SC59/ RSV4
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
9 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon Normen » Samstag 8. Februar 2020, 18:38

Brumm hat geschrieben:Danke erstmal für die Antworten
Ich wollte bevor es Heuer losgeht evtl. Schwächen ausmerzen.
@Normen welche Zeiten waren mit der Rsv 4 möglich, zb. Brünn.
Bin da mit der BMW 2.09 gefahren.
Diese will ich natürlich verbessern :D
Danke


Möglich ist damit alles ...kommt drauf an wer draufsitzt :D Oschersleben bin ich z.b. 1.29 damit gefahren. Brünn war ich das letzte mal mit der SC59 vor 8 Jahren, war damals eine 2.06....die würde ich mit der RSV4 sicherlich auch fahren können, da die Strecke dem Moped auch entgegen kommt. Chris Strehlke z.b. ist in Brünn mit einer RSV4 17 in 2018 2.04 gefahren. Aber wie schnell du damit fahren wirst...kann dir kaum jemand beantworten....wirst du aber doch selber feststellen.

Du kannst solche Vergleiche wie du dir da vorstellst nicht machen, es ist möglich das du schneller wie mit der BMW bist, aber es ist auch möglich daß du damit sogar langsamer bist!
Ich selbst fahre z.b. mit allen möglichen Motorädern immer +- 1sec. gleich schnell......es macht irgendwann eben den Fahrer aus und nicht das Motorrad. Mit meiner SC59 war ich z.b. am Lausitzring 1,5 sec schneller wie mit der RSV4.....hat einfach besser gepaßt.

Stell sie laut Handbuch ein, das paßt schon gut....und versuch einfach was da geht und was nicht.

Brumm
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 8. Mai 2009, 14:16
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon Brumm » Samstag 8. Februar 2020, 19:17

Ja Normen du hast ja recht, werde ja sehen.
Zumindest liegt es nicht am Bike wenn es nicht passt.

zx10speed
Beiträge: 1498
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2006, 23:17
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon zx10speed » Donnerstag 13. Februar 2020, 09:00

Das man spätestens alle 5000 km neue Ventilfedern braucht, die Getriebe bei den neueren etwas "Pflege" brauchen, und die Motoren dann trotzdem ab und zu platzen, sollte vielleicht nicht ganz unter den Tisch gekehrt werden......
wenn, dann neu bei einem der guten Händler, da gibts wenigstens eine Chance auf Garantie,
Gruß,
Karsten
http://www.bazzaz.de , raceflash.de , öhlinsservice.de
keine PN, bitte nur mails, karsten@bikeshop-luechow.de

Benutzeravatar
amade
Beiträge: 166
Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:30
Motorrad: Aprilia RSV4
Lieblingsstrecke: Slovakiaring
Rundenzeiten
Videos

Re: Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon amade » Donnerstag 13. Februar 2020, 10:27

Die Empfehlung von Aprilia ist bei 6.000 Stesskilometer die Ventilfedern zu tauschen.
Generell sollte man eigentlich bei allen Motorrädern, welche ausschließlich auf der Rennstrecke bewegt werden, bei 5.000 km vorsorglich eine Motorrevision durchführen.


Bzgl. Getriebe. Hier habe ich bis jetzt noch nichts negatives gehört.

Aprilia verbaut allerdings ein Kassettengetriebe, was eine mögliche Wartungsarbeit erheblich vereinfacht.

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 8685
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: CBR1000 SC59/ RSV4
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
9 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon Normen » Donnerstag 13. Februar 2020, 11:37

Ventilfedern müssen bei 4000 Streßkilometern gewechselt werden!!!!! Und das sind bei mir gerade mal 2000km auf dem Tacho gewesen ......es gibt Leute da waren es noch weniger auf dem Tacho :wink:
Getriebe habe ich auch noch nichts von gehört.

Benutzeravatar
Rudi
Beiträge: 4852
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 12:29
Motorrad: R1 RN22
Lieblingsstrecke: Rijeka, Mugello
Wohnort: Guetersloh
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Aprilia-rsv4-rf ab Bj. 17

Beitragvon Rudi » Donnerstag 13. Februar 2020, 12:05

AUA, was kostet der Tausch der Ventilfedern denn inkl. Arbeitslohn ?
Termine 2020

06.-09.4. Rijeka / Dreier
08.-10.5. Slovakiaring / CR-Moto
06.+07.7. Most /CR-Moto
31.7-2.8. Assen /Dannhoff
22.-23.8. OSL /MotoMonster
05.-08.10 Rijeka mit Dreier

Bild


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Babbist, electroman, Ex-Racer, Kaos, madsin, marq, oso_de_la_nariz, Rudi, Sordo, udtzo, Zottel und 26 Gäste