Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Vincent
Beiträge: 55
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 21:49
Motorrad: 600er
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Rastede
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon Vincent » Montag 3. Juni 2019, 14:41

Sordo hat geschrieben:Funktioniert aber nur bedingt deine Gruppeneiteilungsvorstellung.
Ein Veranstalter verkauft angenommen 200 Tickets das bedeutet das bei angenommen 5 Gruppen pro Gruppe 40 Fahrer unterwegs sind.
In Gruppe A kann dann sein das z.B in Assen Fahrer mit 1:42 in der gleichen Gruppe mit 1:57 fahren was ja auch schon nicht mehr ganz langsam ist. Oder sollen die ganz schnellen dann zu siebt fahren und dafür dann andere nicht auf die Strecke dürfen wegen Überfüllung?
Manchmal passt es halt nicht besser und das kann in jeder Gruppe passieren.
Und was die Erfahrung angeht..... hatte dieses Jahr auch fast ein Ex WSBK und IDM fahrer fast einen normalo in Gruppe A ins Kies befördert weil der nicht mehr damit gerechnet hat das da noch einer innen reinsticht.
Der Schüler des Profis konnte dann dem mit Handstand auf dem Bock fahrenden gerade noch ausweichen.


Sehe ich auch so... Manchmal erschrecke ich mich auch wenn da ein 600er IDM Fahrer dabei ist. Ich bin es gewohnt auf der Gerade überholt zu werden, aber die Jungs finden in jeder Kurve Platz xD. Die meisten sind Rücksichtsvoll, andere naja....
Ich war am 22/23.05 auch mit Art Motor vor Ort. Leider erst ab Tag 2 wegen Problemen auf der Arbeit.
Wir hatten einen IDM Fahrer in Gruppe 1 der mit 1:44 und seiner R6 wirklich nen geilen Stiefel fuhr. 5 Sekunden dahinter war irgendeine neue 200PS Rakete.
Lassen wir mal den IDM Fahrer außen vor dann hatten wir in Gruppe 1 gerade mal 8 Sekunden Differenz von P2 zu P50.
Kannste alles auf SpeedHive nachlesen. Tolle App btw.
Der Tag war wirklich genial. Nur saubere Überholmanöver, kein Gemecker von irgendwelchen Deppen, kaum Stürze und am Schluss ein geiles Rennen. Das hat richtig gepasst. Großes Lob an Art Motor und allen Teilnehmern für den Event. \:D/


Das es auch anders geht hat man bei Zünd in den Mai gesehen...
https://www.instagram.com/norvin123/

02-03.05.19 - OSL - Art Motor
22-23.05.19 ASSEN - Art Motor
11.06.19 - ASSEN - Trackdays4all
06-07.07.19 - OSL - M.Monster
03.08.19 - ASSEN - DMC
10-11.08.19 - Lausitzring - TripleM
16-17.09.19 - OSL - M.Monster

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Vincent
Beiträge: 55
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 21:49
Motorrad: 600er
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Rastede
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon Vincent » Montag 3. Juni 2019, 14:48

luxgixxer hat geschrieben:Dann nochmal für die Anfänger.

Die Redewendung“einen Nagel im Kopf“ gilt unter Racern als positive Eigenschaft.
Zb. wenn einer mit ner originalen FZ1000 1‘30“ in Oschersleben fährt spricht man von“einen Nagel im Kopf haben“.

Die „GoPro Möchtegernrossis“ nennt man einfach nur „Vollhonks“.




Ich fahre jedes mal mindestens 1-2 Turns mit GoPro anders sehe ich meine Fehler nicht. Finde das wichtig wenn man keinen Kumpel in der gleichen Gruppe hat der einem das sagen kann oder es keine Instruktoren mehr gibt für "schnelle" Zeiten.
:-w
https://www.instagram.com/norvin123/

02-03.05.19 - OSL - Art Motor
22-23.05.19 ASSEN - Art Motor
11.06.19 - ASSEN - Trackdays4all
06-07.07.19 - OSL - M.Monster
03.08.19 - ASSEN - DMC
10-11.08.19 - Lausitzring - TripleM
16-17.09.19 - OSL - M.Monster

Benutzeravatar
Fox1103
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 20:54
Motorrad: YZF R(N0)1
Wohnort: Duisburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon Fox1103 » Montag 3. Juni 2019, 14:52

Vincent hat geschrieben:
luxgixxer hat geschrieben:Dann nochmal für die Anfänger.

Die Redewendung“einen Nagel im Kopf“ gilt unter Racern als positive Eigenschaft.
Zb. wenn einer mit ner originalen FZ1000 1‘30“ in Oschersleben fährt spricht man von“einen Nagel im Kopf haben“.

Die „GoPro Möchtegernrossis“ nennt man einfach nur „Vollhonks“.




Ich fahre jedes mal mindestens 1-2 Turns mit GoPro anders sehe ich meine Fehler nicht. Finde das wichtig wenn man keinen Kumpel in der gleichen Gruppe hat der einem das sagen kann oder es keine Instruktoren mehr gibt für "schnelle" Zeiten.
:-w


Geht mir auch so - gemeint war mit GoPro Rossi sicherlich die Sorte Fahrer, die auf Biegen und Brechen versucht in JEDER Kurve mit dem Knie, dem Ellenbogen und am besten mit der Schulter zu schleifen.
Ferner werden die Cams immer auf den Fahrer/ bzw. das Knie gerichtet.

Gegen Fahrtaufnahmen nach vorne raus zwecks Fehleranalyse sagt sicher keiner was (sofern man die Cam nicht verliert und sie jemandem an den Kopf fliegt)
Termine 2020:

Dreier Racing | Rijeka | 06.-09.04.

Lasagnenpony
Beiträge: 51
Registriert: Freitag 29. Dezember 2017, 00:11
Motorrad: CBR 600RR ‘05
Lieblingsstrecke: Rijeka
Wohnort: Niederbayern
Rundenzeiten
Videos

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon Lasagnenpony » Montag 3. Juni 2019, 15:26

Es gibt in jeder Gruppe Helden.
Der Unterschied ist einfach nur, dass schnelle Fahrer berechenbarer sind bzw. beim Überholen sie sich den anderen Fahrer besser zurechtlegen können...
:horseshit: :horseshit:

Benutzeravatar
Rennsemme-Fahra
Beiträge: 735
Registriert: Mittwoch 4. Dezember 2013, 22:28
Motorrad: rs125+ rs250
Rundenzeiten
Videos

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon Rennsemme-Fahra » Dienstag 4. Juni 2019, 22:29

Lasagnenpony hat geschrieben:Es gibt in jeder Gruppe Helden.
Der Unterschied ist einfach nur, dass schnelle Fahrer berechenbarer sind bzw. beim Überholen sie sich den anderen Fahrer besser zurechtlegen können...


So komme ich mir vor, bei den wenigen Renntrainings die ich bisher gefahren bin.
Mit meinem ca. 65ps 250erle bin ivh in Gruppe C entweder bei den schnellsten oder Gruppe B einder der langsamsten .

In Brünn vor 2 Jahren war ich in Gruppe C, nur holt man mit so einem eher leistungsschwachen mopped die Rundenzeiten ganz anders. Wenn ich nicht vorbeifliege auf der Bremse, (in Brünn habe ich meist noch beschleunigt während der andere schon lange bremsen war als ich vorbeiflog, der unterschied von der Kurveneingangsgeschwindigkeit in die erste Kurve nach S/Z war wirklich sehr viel größer als erwartet) fahre ich meist erstmal n bisschen hinterher & kucke wo ich vorbeikomme.
Eine gewisse Rücksichtnahme sollte bei einem reinen Renntraining mmn vorhanden sein .

Mfg Martin
https://www.instagram.com/martinthemechanic/

Geplante Termine 2019
05-07.07 Spa IGK
20-22.09 Osl IGK

Benutzeravatar
TriB
Beiträge: 32
Registriert: Montag 13. Mai 2019, 14:23
Motorrad: Gsx-R 600 (K6)
Lieblingsstrecke: Mettet
Wohnort: Krefeld
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon TriB » Mittwoch 5. Juni 2019, 10:38

Das Thema ist doch recht simpel.
Beginner, Wiedereinsteiger, etwas Langsamere oder vielleicht auch noch Unsichere, landen oft in dieser Gruppe.

Das dort nicht jeder sauber die Linie trifft, sollte klar sein.
Allerdings habe ich noch nicht gesehen, dass es Unfälle gibt, weil jemand langsam ist und/oder die Linie nicht trifft.
Problematisch sind dort meiner Meinung nach die, die sich extra eine Gruppe niedriger einstufen lassen, weil sie lieber "vorne" fahren als in der höheren Gruppe "hinten".
Genau diese Überholen oft ungeduldig, unkontrolliert und mit der Brechstange!

Gerade in den flämischen Gefilden erlebe ich es oft, dass dort die Jungs mit dem Messer zwischen den Zähnen, treu dem Motto "Tot oder Erster", schon den ersten Turn angehen.

Selbst fahre ich ansonsten ganz gerne in der Gruppe. Die Langsamen sind schnell überholt und wenn nicht, kann ich mal ein paar Kurven entspannen & meine Linie säubern, bis ich meine Lücke finde. Mit der 600er i.d.R. auf der Bremse.
Finde es deutlich angenehmer, wenn ich nicht ständig überholt werde.
Nicht dass es mich demotiviert, ich fahre für mich selbst. Allerdings möchte ich auch niemandem im Weg rum stehen.
Häufig habe ich mir deshalb, wenn ich in einer schnelleren Gruppe war, Feedback der anderen Fahrer abgeholt.
"Stehe ich Euch im Weg? Ist meine Linie klar erkennbar?"
Meist haben die anderen mich gar nicht wahrgenommen, was ich als gutes Zeichen werte :D


Auf der anderen Seite habe ich auch schon Dinge erlebt... Vorbereitung für einen Langstrecken Cup auf dem GP-Kurs auf dem Nürburgring. Jeder Turn hatte mindesten 2 Abflüge.
Turn 1, Runde 1, vorletzte Kurve (Veedol-Schikane) haben sich zwei erfolgreich bekriegt.
7-8 Minuten Pause, stehend in der Boxengasse. Jeder, gerade wenn er LC fährt, sollte sich im klaren sein, was mit den vorgewärmten Slicks passiert... Zack, die nächsten beiden Abflüge im Yokohama S. Weit gekommen!
Dort war tatsächlich die Gruppe C, die mit den wenigsten Bekloppten :)

Benutzeravatar
Aerosmith
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 20:01
Motorrad: Street Triple 675R
Lieblingsstrecke: Groß Dölln
Wohnort: Bamberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon Aerosmith » Freitag 28. Juni 2019, 01:42

Also ich kenns anders. Bei MM wurde ich in Most in die schwarze Gruppe runtergestuft. Man, wie knapp wurde ich da immer geschnitten - Gegengerade, war dabei einen Strucki nebst Instruierten außen zügig mit 20-30 Klamotten Überschuss zu überholen... und plötzlich zieht mir ne ZX-10 50cm quer zwischen uns durch. Und parkt mir natürlich die nächsten Runden immer die Kurven zu :bang: hab mich dann ganz vorne am Turnbeginn positioniert und hab geschaut, dass ich zügig wegkomm, um genau sowas zu vermeiden. Resultat: Kaltsturz in der zweiten Kurve :oops:
Jedenfalls wurde ich in die grüne Gruppe zurückgestuft und fühlte mich da VIEL sicherer. Die Mitfahrer waren viel berechenbarer und ich konnte ggf. schön sauber und entspannt überholen.
18./19.05. Kurvenstars Groß Dölln
12.07. Rennstreckentraining Spreewaldring
13./14.07. Time Rounds Cup Spreewaldring

Benutzeravatar
StefanH
Beiträge: 551
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2005, 12:04
Motorrad: RSV RP + R1 RN12
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Amberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon StefanH » Freitag 28. Juni 2019, 10:02

Bei den Gruppen ist es also wie im richtigen Leben.

es sind Einzelne, die durch ihr Verhalten den Eindruck für eine ganze Gruppe prägen ;)
Grüße aus der Oberpfalz
moosi


2019:
15.-18.04. Rijeka DREIER
10.-12.05. Brünn FR
20.-21.06. OSL Hafeneger Endurance
08.-09.07. OSL MMM
05.-07.08. Most STEIL
07.-10.10. Rijeka DREIER

https://moosi-racing.jimdo.com/

Benutzeravatar
Didi1306
Beiträge: 324
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 10:52
Motorrad: ZX6RR 03
Lieblingsstrecke: Lausitzring
Wohnort: Gütersloh
Rundenzeiten
Videos

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon Didi1306 » Montag 1. Juli 2019, 12:47

SA/SO War ich mit Frauchen am Lausitzring mit HPS-Racing.

2 Tage Gruppe C gefahren. Nicht 1 Mal Rot.

Endurance Rennen mitgefahren. Wurde ordentlich niedergebügelt. Alles fair und safe ohne Probleme. Keine Abbrüche, kein Safetycar, nichtmal Gelb soweit ich das gesehen hatte.

Beginner Race mitgefahren. Kein Rot, kein Gelb.

Und das bei allen mit nem roten Kopp bei SA 31 Grad und SO sogar 37 Grad :oops: .

Also ich bin gern in der Todesgruppe C. :wink:

Benutzeravatar
Seelenrecycling
Beiträge: 313
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 16:18
Motorrad: Fireblade SC57 HRP
Lieblingsstrecke: Lausitzring
Rundenzeiten
Videos

Re: Gruppe C ,die "Todesgruppe"???

Beitragvon Seelenrecycling » Montag 1. Juli 2019, 14:41

Muss da korrigieren.

War auch mit HPS da und Samstag nachmittag, vorletzter Turn wurde rot abgewunken und D/A musste aussetzen da jemandem die Kette gerissen ist und die Ölwanne mitgenommen hat.
Wie auch immer sowas geht.

Aber Rot gabs in C ! :D


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Beschleuniger und 23 Gäste