Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

Lanzelot
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 18:23
Rundenzeiten
Videos

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon Lanzelot » Donnerstag 9. August 2018, 20:08

Darum schrieb ich ja esoterisches Gelaber. Hinfallen, aufstehen und Nase abputzen. Kopf ausschalten geht übrigens mal gar nicht. Verzweifelt nach irgendwelchen Gründen für einen Touchdown zu suchen auch nicht. Meistens ist man nämlich einfach nur zu schnell für eine Kurve. Also nochmal:

Hinfallen, aufstehen und Nase abputzen.

Kann man das nicht, sollte man sich eben eine andere Sportart suchen! Ist ja auch kein Problem und nicht ehrenrührig.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
T.J.
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch 4. Mai 2011, 16:22
Motorrad: Aprilia RSV4 RF
Lieblingsstrecke: Sachsenring
Wohnort: 71069 Sindelfingen
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon T.J. » Donnerstag 9. August 2018, 20:26

Lanzelot hat geschrieben:Darum schrieb ich ja esoterisches Gelaber. Hinfallen, aufstehen und Nase abputzen. Kopf ausschalten geht übrigens mal gar nicht. Verzweifelt nach irgendwelchen Gründen für einen Touchdown zu suchen auch nicht. Meistens ist man nämlich einfach nur zu schnell für eine Kurve. Also nochmal:

Hinfallen, aufstehen und Nase abputzen.

Kann man das nicht, sollte man sich eben eine andere Sportart suchen! Ist ja auch kein Problem und nicht ehrenrührig.


Und wer entscheidet das, dass sich derjenige ne andere Sportart sucht? Du etwa? Du magst das ganz toll verarbeiten, anderen hilft es eben drüber zu sprechen. Ist übrigens auch nicht ehrenrührig.
Saison 2020
23.5.: Hockenheim // 2.-3.6.: Groß-Dölln // 22.6.: Hockenheim // 14.-15.7.: Mettet // 20.-21.7.: Brünn // 11.-12.8.: Mettet // 1.-2.9.: Most // 5.-6.9.: Oschersleben // 29.-30.9.: Mettet // 12.-15.10.: Alcarrás

Lanzelot
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 18:23
Rundenzeiten
Videos

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon Lanzelot » Donnerstag 9. August 2018, 20:37

Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Entscheiden muss das jeder für sich. Vielleicht reicht es zur Problemlösung sogar, eine Banane zu fressen und mehr zu trinken.

Benutzeravatar
T.J.
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch 4. Mai 2011, 16:22
Motorrad: Aprilia RSV4 RF
Lieblingsstrecke: Sachsenring
Wohnort: 71069 Sindelfingen
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon T.J. » Donnerstag 9. August 2018, 20:39

Lanzelot hat geschrieben:Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Entscheiden muss das jeder für sich. Vielleicht reicht es zur Problemlösung sogar, eine Banane zu fressen und mehr zu trinken.


Nimm die Banane, wenn sie dir hilft. :-)
Saison 2020
23.5.: Hockenheim // 2.-3.6.: Groß-Dölln // 22.6.: Hockenheim // 14.-15.7.: Mettet // 20.-21.7.: Brünn // 11.-12.8.: Mettet // 1.-2.9.: Most // 5.-6.9.: Oschersleben // 29.-30.9.: Mettet // 12.-15.10.: Alcarrás

Lanzelot
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 18:23
Rundenzeiten
Videos

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon Lanzelot » Donnerstag 9. August 2018, 21:05

Ich komme sogar ohne Banane aus. Allerdings verstehe ich es nicht, wie du 1,5 Jahre laborierst um wieder Spaß auf der Strecke zu haben. Ich könnte das nicht.

Benutzeravatar
T.J.
Beiträge: 224
Registriert: Mittwoch 4. Mai 2011, 16:22
Motorrad: Aprilia RSV4 RF
Lieblingsstrecke: Sachsenring
Wohnort: 71069 Sindelfingen
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon T.J. » Donnerstag 9. August 2018, 21:08

Lanzelot hat geschrieben:Ich komme sogar ohne Banane aus. Allerdings verstehe ich es nicht, wie du 1,5 Jahre laborierst um wieder Spaß auf der Strecke zu haben. Ich könnte das nicht.


Nun, entweder hängt man sehr an etwas und kämpft darum oder man lässt es. Ich bin da recht fokussiert auf ein Ziel. Und gebe nicht auf.
Saison 2020
23.5.: Hockenheim // 2.-3.6.: Groß-Dölln // 22.6.: Hockenheim // 14.-15.7.: Mettet // 20.-21.7.: Brünn // 11.-12.8.: Mettet // 1.-2.9.: Most // 5.-6.9.: Oschersleben // 29.-30.9.: Mettet // 12.-15.10.: Alcarrás

Benutzeravatar
Harm
Beiträge: 1676
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 15:00
Motorrad: ZXR 750 + ZX10R
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Dillingen / Donau
Rundenzeiten
Videos

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon Harm » Donnerstag 9. August 2018, 21:15

Lanzelot hat geschrieben:Meistens ist man nämlich einfach nur zu schnell für eine Kurve.

Is Quatsch.
Weisste selber ne?
Kein Abflug is wie der andere.
Aber zu schnell in der Kurve is man so gut wie nie.
Warum nicht?
Weil in der Regel zig andere da noch um einiges schneller durchrollen.
Das meiste sind fahrfehler.
Zu verkrampft am Lenker.
Zu früh ans gas.
Aufn curb gekommen.
Nasse Stelle erwischt.
Oel/dreck/motorradteile auf der Strecke.
Nachkorrigieren wollen.
Kalte Reifen.
Falsche Haltung.
.....to be continued....
Es ist absolut normal und m.e. unabdingbar zu verstehen warum man gefallen ist.
S.
2020 - Hausbau

Lanzelot
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 18:23
Rundenzeiten
Videos

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon Lanzelot » Donnerstag 9. August 2018, 21:26

@T.J: Dann hast du den Spaß an der Sache aber nie verloren.
@Harm: Zu schnell in der Kurve hat natürlich die unterschiedlichsten Gründe.

Benutzeravatar
T300D
Beiträge: 442
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:47
Motorrad: GSX-R1000 K6
Rundenzeiten
Videos

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon T300D » Freitag 10. August 2018, 14:55

Lanzelot hat geschrieben:@Harm: Zu schnell in der Kurve hat natürlich die unterschiedlichsten Gründe.


Na, jetzt muß ich aber doch etwas lachen .... :mrgreen:

Gute Ausrede is immer nen Taler wert.

[*] Die verkrampfte Lenkerhaltung ist nicht schuld, sondern man war nur zu schnell für die verkrampfte Lenkerhaltung!
[*] Zu früh am Gaaas ist nicht schuld, sondern man war zu schnell für den Beschleunigungspunkt!
[*] Auf den Curb gekommen war nicht das Problem, man darf halt nicht so schnell über den Curb fahren!
[*] Öl/Dreck/Mopedreste sind kein Problem, wenn man langsam genug darüber fährt!
[*] Auch kalte Reifen ..... man muß halt langsamer fahren!
[*] Man kann auch mit jeder schlechte Haltung auf dem Moped sitzen, nur halt - wichtig! - langsam fahren!

Jepp, und rein theoretisch geht das auch alles .....

Aber wenn ich das alles einrechne, ..... muß ich wohl auf den Verkehrsübungsplatz!
Weil auf der Renne kann mich dann keiner mehr leiden. Auch nicht in der Krabbelgruppe.

Aber mal zurück zum Thema:
Ich bin auch davon überzeugt, daß es ganz wichtig ist, zu wissen, was falsch gelaufen ist. Das kann ich dann vermeiden und so wieder ein Stück besser werden.
Und ich habe vor jedem Respekt, der viel Energie, Geduld und nicht zuletzt auch Geld investiert, um wieder mit Spaß bei der Sache zu sein.

Ich wünsche jedem viel Erfolg, um solche inneren Hürden zu überwinden.

\\ Carsten
---------------------------------------------------
Plan für 2020

14. - 15.4. Misano Corona Virus :banging:
15. - 16.6. OSL :banging: Corona-Reh
06. - 07.7. OSL :banging: Corona-Reh
21. - 22.9. Brünn mit TripleM

Lanzelot
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 18:23
Rundenzeiten
Videos

Re: Verarbeiten von Stürzen - Wie schaltet man den Kopf aus?

Beitragvon Lanzelot » Freitag 10. August 2018, 18:23

Wenn ich meinen Ofen erde, kenne ich den Grund i.d.R. schon vor Bodenkontakt. Meistens zu forsch am Kabel gezogen oder zu heftig gebremst. Sicherlich gibt es Situationen, in denen man sich schon während des Abflugs die Frage stellt: "Was war denn das?". Das läuft bei mir dann unter shit happens. Da muss ich anschließend auch nicht weiter forschen, ob ein toter Igel, Schneckenschleim oder eine Ölspur die Ursache war. Darum sollte man eben nicht wie bei CSI Fingerabdrücke vom Pudding nehmen um sich eine Erklärung/Ausrede hinzubasteln.


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: doctorvoll und 61 Gäste