K6 oder RJ15?

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
AnzA
Beiträge: 299
Registriert: Freitag 16. März 2012, 19:43
Motorrad: GsxR
Lieblingsstrecke: Pann li./Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon AnzA » Montag 23. Juli 2018, 21:39

Schade, ich dachte es ginge tatsächlich um die K5/K6 Kilo ^^
btw ich würde an deiner Stelle diese für die Strecke nehmen.... sehr feine Gasannahme

Bei tatsächlichen 2-3k € Differenz, nimmt die 600er Gixxer und verfahre das restliche Geld bei Trainings.
Was die Ersatzteile betrifft, klar ist die RJ15 bzw 11 gut vertreten, allerdings hat die GsxR den Vorteil, dass viele Teile von 600 & 750cc passen als auch die, der nachfolgenden Modelle.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
jaykos
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 17:54
Motorrad: GSXR 1000 K5
Lieblingsstrecke: Zolder
Rundenzeiten
Videos

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon jaykos » Donnerstag 26. Juli 2018, 19:44

Haha obwohl ich das jetzt erst lese, kann ich sagen , dass ich meine Kilo k5 umbaue :D Meine k1 ist verkauft und so musste letztens das erste mal in mettet auf die große umsteigen. Ich war auf Anhieb begeistert. Die Power, dabei gar nicht so unhandlich, die gasannahme ein Traum, antihopping Kupplung, sowas von geil! Einzig und allein der druckpunkt der Bremse ... war ziemlich heiß, gegen Ende des turns schon deutlich spürbar! Abgesehen davon, hat sich die große super gemacht, sodass ich nicht anders kann!
Die 600er und 750er L1 Brembo Sättel sollen passen und das Problem beseitigen?

Benutzeravatar
Cowboy1984
Beiträge: 811
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 19:20
Motorrad: Yamaha rj15
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Oftersheim am Hockenheimring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon Cowboy1984 » Freitag 27. Juli 2018, 21:03

Einfach mal beide Probe fahren und schauen was dir besser gefällt.

Ist wohl eh eine Persönliche entscheidung.. ich für mich bin mit der RJ15 top zufrieden und auch viele Freunde die von anderen Herstellern auf die r6 gewechselt haben waren Top zufrieden mit dem Motorrad.

Ersatzteilversorgung auf der Rennstrecke ist durch die vielzahl der Yamaha fahrer auch gegeben.

Bringt einem ja nix wenn Suzuki Teile günstiger sind aber nicht verfügbar wenn man sie man dringend braucht !?

Benutzeravatar
Wildsau
Beiträge: 4664
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Rundenzeiten
Videos

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon Wildsau » Freitag 27. Juli 2018, 21:07

Sorry, aber der letzte Satz ist nun wirklich humbug.
Die Ersatzteilversorgung bei Suzuki ist mindestens genau so gut wie bei der R6.
"Riding shouldn’t be about electronics.
The limit is yours – and yours only!"
*Simon Crafar

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 14449
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon Lutze » Freitag 27. Juli 2018, 22:28

Wildsau hat geschrieben:Sorry, aber der letzte Satz ist nun wirklich humbug.
Die Ersatzteilversorgung bei Suzuki ist mindestens genau so gut wie bei der R6.

Du hast seinen Beitrag nicht richtig gelesen oder nicht verstanden was er meinte glaube ich.
Er sprach von auf der Rennstrecke und wenn da 45 R6 am fahren sind aber nur 3 K6 dann ist die Chance ein benötigtes Ersatzteil zu finden bei der R6 erheblich höher.
Teile bei ebay nutzen da erst wenn man wieder zu Hause ist.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

Benutzeravatar
Wildsau
Beiträge: 4664
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Rundenzeiten
Videos

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon Wildsau » Freitag 27. Juli 2018, 22:40

Ja, da hab ich wohl wirklich was falsch verstanden.
"Riding shouldn’t be about electronics.
The limit is yours – and yours only!"
*Simon Crafar

Benutzeravatar
Cowboy1984
Beiträge: 811
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 19:20
Motorrad: Yamaha rj15
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Oftersheim am Hockenheimring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon Cowboy1984 » Samstag 28. Juli 2018, 10:56

Lutze hat geschrieben:
Wildsau hat geschrieben:Sorry, aber der letzte Satz ist nun wirklich humbug.
Die Ersatzteilversorgung bei Suzuki ist mindestens genau so gut wie bei der R6.

Du hast seinen Beitrag nicht richtig gelesen oder nicht verstanden was er meinte glaube ich.
Er sprach von auf der Rennstrecke und wenn da 45 R6 am fahren sind aber nur 3 K6 dann ist die Chance ein benötigtes Ersatzteil zu finden bei der R6 erheblich höher.
Teile bei ebay nutzen da erst wenn man wieder zu Hause ist.


Danke, sorry wenn ich mich falsch ausgedrückt habe.

Benutzeravatar
T300D
Beiträge: 442
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:47
Motorrad: GSX-R1000 K6
Rundenzeiten
Videos

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon T300D » Montag 30. Juli 2018, 11:15

Hallo Jaykos,

Die 600er und 750er L1 Brembo Sättel sollen passen und das Problem beseitigen?


jepp, die Zangen beheben das Problem.
Darüber gibt es viele Diskussionen, ... wie immer ... :discussion:

Aber ich habe genau diesen Umbau so gemacht. Original Pumpe (Nissin Radial) und die 750er-L1 Brembo-Zangen mit neuen Stahlflex von HEL-Performance. Zwei Leitungen von Pumpe zu den Zangen.

Hier kannst du aber nicht die Original-Leitungen für eine K6 bestellen, da durch die anderen Zangen die Anschlüsse für die Zangen einen anderen Winkel bei den Fittingen brauch. Wenn Interesse besteht, schaue ich in meinen Unterlagen mal nach, was ich bestellt habe.
Das Ganze habe ich auch mit entsprechendem TÜV-Segen eintragen lassen. Auch das bedarf einer gewiss(haften) Vorbereitung beim betreffenden TÜV-Kittel. :-)

Seit dem keine Probleme mehr mit dem Thema Druckpunkt etc, etc, ...

Viele möchten unbedingt noch die Bremspumpe wechseln, ich denke, die ist nicht das Problem.
Entsorge die Tokico-Zangen, dort liegen viele Probleme verborgen.

\\ Carsten
---------------------------------------------------
Plan für 2020

14. - 15.4. Misano Corona Virus :banging:
15. - 16.6. OSL :banging: Corona-Reh
06. - 07.7. OSL :banging: Corona-Reh
21. - 22.9. Brünn mit TripleM

Benutzeravatar
AnzA
Beiträge: 299
Registriert: Freitag 16. März 2012, 19:43
Motorrad: GsxR
Lieblingsstrecke: Pann li./Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon AnzA » Mittwoch 15. August 2018, 22:31

Lutze hat geschrieben:
Wildsau hat geschrieben:Sorry, aber der letzte Satz ist nun wirklich humbug.
Die Ersatzteilversorgung bei Suzuki ist mindestens genau so gut wie bei der R6.
Du hast seinen Beitrag nicht richtig gelesen oder nicht verstanden was er meinte glaube ich. Er sprach von auf der Rennstrecke und wenn da 45 R6 am fahren sind aber nur 3 K6 dann ist die Chance ein benötigtes Ersatzteil zu finden bei der R6 erheblich höher.
Teile bei ebay nutzen da erst wenn man wieder zu Hause ist.
Wer nur mit seinem nackten Mopped + Sprit & Co anreist, ist mMn auch selbst schuld wenn man nichts bekommt. Man organisiert sich Teile im Vorfeld und nimmt sie zur Strecke mit.
Versuche dir einen Satz R1/R6 Bremszangen (RN12/RJ11 bzw 15) anstelle der GsxR-Brembos zu beschaffen,
dann hast du eine Suzuki und bekommst "immer" Bremsbeläge im Fall der Fälle :lol:

Benutzeravatar
gixxn
Beiträge: 2674
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 09:00
Motorrad: GSX-R 750 L1
Lieblingsstrecke: Brünn, Mugello
Wohnort: WorldWideWeb
Rundenzeiten
Videos

Re: K6 oder RJ15?

Beitragvon gixxn » Montag 20. August 2018, 12:49

AnzA hat geschrieben:Wer nur mit seinem nackten Mopped + Sprit & Co anreist, ist mMn auch selbst schuld wenn man nichts bekommt. Man organisiert sich Teile im Vorfeld und nimmt sie zur Strecke mit.
Versuche dir einen Satz R1/R6 Bremszangen (RN12/RJ11 bzw 15) anstelle der GsxR-Brembos zu beschaffen,
dann hast du eine Suzuki und bekommst "immer" Bremsbeläge im Fall der Fälle :lol:



Die Beläge für die originalen Brembo-Zangen passen in sehr viele andere Modelle.
Viele Modelle die mit M4-Zangen (34/34) ausgeliefert werden und auch in die GP4 RX.
Sollte also absolut kein Problem sein hier etwas zu finden.

http://www.telgesparts.de/brembo-pure-r ... i-785.html

Aber grundsätzlich sollte man natürlich die wichtigsten Ersatzteile immer mit dabei haben, außer
man weiß/kennt jemanden beim jeweiligen Veranstalter der aushelfen kann.


gruß gixxn


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 49 Gäste