Vom Schisser zur Wanderschikane

Infos zu und mit Veranstaltern, aber auch zu anderen Themen,
über die es sich lohnt zu sprechen!

Moderatoren: as, Chris

Paul1980
Beiträge: 57
Registriert: Montag 10. August 2015, 10:01
Motorrad: ZX6R
Lieblingsstrecke: AdR
Wohnort: Singen
Rundenzeiten
Videos

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon Paul1980 » Mittwoch 10. Januar 2018, 16:00

@ Christian und PS:
Danke für die konstruktive Kritik.
Das Filmende Fahrzeug ist mein Kollege, ich bin auf der weißen Maschine davor unterwegs.

Ja, wir Vier sind auf der Suche nach der Konstanz und deshalb habe ich schon mehrmals geschrieben dass ich für mich die Orientierungspunkte konsequent einhalten muss.

Ich dachte ich hätte die Videos relativ gut abstimmt :oops:


@ Sonic:
Ja das ist so, selbst ich habe Angst vor unseren Gruppen :mrgreen:
Deshalb versuche ich immer Sicherheitsabstand zu haben, um A keinen beim Fehler abzuräumen und B selber nicht abgeräumt zu werden.
Man sieht es gut im Video, als ich (die rote R6 ab ca. 8 Min) versuche den Paddy zu überholen und ich mich nicht traue es durchzuziehen.

Aber ernsthaft, über solche Antworten freue ich mich und werde es auf meine ToDo´s stellen :D

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
der-bramfelder
Beiträge: 4007
Registriert: Dienstag 14. August 2007, 10:32
Motorrad: 3/4 aus Japonesien
Wohnort: Hamburg
Rundenzeiten
Videos
3 Anzeige(n) ansehen

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon der-bramfelder » Donnerstag 11. Januar 2018, 01:04

Setz mal auf die Todo-Liste ganz ernsthaft für 2018 eine Einzelinstruktion
für min. 1/2 Tag, eher 1 Tag, mit kompletter Nachbereitung - deine Kumpels
ebenso.

Die Punkte, die getroffen werden, sind eher zufällig. Ansonsten ist alles
dabei, von komplett am Einlenk-/Scheitel-/Ausgangspunkt vorbei im
Rahmen von 1-5 m.

Auf die Art wird es irgendwann richtig weh tun!

Gut gemeinter, im ersten Schritt teurer Rat, der sich aber auszahlt.
Klug ist es nicht, aber leider geil...

Paul1980
Beiträge: 57
Registriert: Montag 10. August 2015, 10:01
Motorrad: ZX6R
Lieblingsstrecke: AdR
Wohnort: Singen
Rundenzeiten
Videos

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon Paul1980 » Donnerstag 11. Januar 2018, 09:24

Moinsen,

wie bereits erwähnt ist für 2018 zwar nicht Einzelinstruktor jedoch BMW Race Acadamy vorgesehen, hier steht das es 3er Gruppen sind. Oder hat einer dort negative Erfahrung gemacht.


Eine Bitte hätte ich jedoch, wenns geht bitte keine bösen vernichtenden Urteile/Kommentare bei meinen Kollegen fällen. Die haben sich hier nicht "gestellt", sondern ich. Das Video sollte meine Fahrweise zeigen und nicht die vom Kollegen zur Schau stellen.

Wenn ihr mich beurteilen wollt, anbei 2 Videos von den letzten Terminen. Hier könnt ihr mir alles an den Kopf werfen ;)
Und ich nehme es gerne auf, um wirkliche Tipps von Erfahren Leuten zu erhalten und nicht dass ich selber erkenne...

Leider ist der Sound Mega mies... *Sorry*

Slovakia August 2017:
https://youtu.be/TOcZbk1zv3A

Pannonia August 2017:
https://youtu.be/Y54tgcgZC7A

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 1211
Registriert: Freitag 14. Dezember 2012, 00:57
Motorrad: RJ15
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Dörpen
Rundenzeiten
Videos

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon techam » Donnerstag 11. Januar 2018, 09:58

Kurz vorweg, es ist auf jeden Fall eine Verbesserung zu erkennen.

Viel weniger Gas halten und mit gleichbleibender Geschwindigkeit rumtuckern.

Auch sieht man stellenweise, wie du (scheinbar, der Drehzahlmesser ist ja nicht zu sehen) das Gas nutzt um den Kurvenradius zu variieren, das wird dir noch ein mächtiges Werkzeug werden.

Zudem ist deine Linie konstanter geworden.
Damit wären wir aber auch gleich beim Hauptkritikpunkt:
Du bist jetzt konstant weit weg von der Linie, in dem Slovakia-Video habe ich dich in den ersten 3-4 Runden nicht einmal auch nur in der Nähe des inneren Curbs gesehen!
Auch am Ausgang bist du immer meter weit vom Curb entfernt Eingang genauso.
So verschenkst du wichtige Meter und vorallem machst du dir die Kurven unnötig eng. Daduch ist dein Kurvenspeed natürlich sehr gering.
Schau mal wo der so langfährt: https://www.youtube.com/watch?v=_kP5PFbJXzo

Auch musst du daran arbeiten weniger Zeit zwischen Gas wegnehmen und beginn der Bremsung vergehen zu lassen.
Bei einigen Bremsungen klappt das schon ganz ok, bei anderen nimmt die Geschwindigkeit anfangs jedoch nur sehr wenig ab, 21, 22, und dann tritt signifikante Verzögerung ein.

Filme mal deine Gas und Bremshand, diese Einstellung hilft mir immer sehr viel.
vgl: https://youtu.be/cFKWiRzLLCM?t=30
Man sieht genau, wie der Rutscher durch mein abruptes anlegen des Gas verursacht wird.
Zudem kannst du damit gut prüfen, ob du wirklich bis weit in die Kurve hinein bremst.

MfG Christian
Hafeneger Cup 600 2018 #791
Termine:
15.5. Assen *Trackdays4all*
11.6. Assen *Trackdays4all*
26.-27.6. Hockenheim *Cup*
4.-5.8. Oschersleben *Cup*
24.-26.8. Most *Cup*
14.-15.9. Oschersleben *Cup*

Paul1980
Beiträge: 57
Registriert: Montag 10. August 2015, 10:01
Motorrad: ZX6R
Lieblingsstrecke: AdR
Wohnort: Singen
Rundenzeiten
Videos

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon Paul1980 » Donnerstag 11. Januar 2018, 11:43

Danke Christian,

das mit dem Gas wegnehmen ist nur Unbewusst gewesen, da ich merkte sonst kriege ich die Kurve nicht ;)
Aber ich muss es dann aktiver machen.

Ja, die Linie ist noch nicht so mein Freund, dadurch habe ich auch keine konstanten Runden :?

Mit dem filmen ist eine gute Idee, muss ich probieren.

Hm... ich glaube es wäre gut für mich anstatt mein Hintern oder nach hinten zu filmen, dass ich die zweite Kamera entweder aufs Cockpit oder Hand einstelle.

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 1211
Registriert: Freitag 14. Dezember 2012, 00:57
Motorrad: RJ15
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Dörpen
Rundenzeiten
Videos

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon techam » Donnerstag 11. Januar 2018, 12:05

Ich nutze meine Kameras zu 80% nur um meine Technik zu filmen und anhand dessen zu verbessern.

Körperhaltung
Linie
Gashand
Fahrwerksbewegung
Drehzahlmesser


Denn mal ehrlich, das meiste was wir da so filmen ist für den Rest der Welt doch eher langweilig, youtube ist voll mit videos von Leuten die sich mehr oder weniger Mist zusammenfahren.

Statt also für Youtube irgendwelche Videos zu machen, die die Welt eigentlich nicht braucht, kann man die Kameras sehr gut zur eigenen Verbesserung nutzen.
Selbstkontrolle, ob man wirklich so schräg fährt wie man meint, ob man wirklich den Oberkörper neben dem Motorrad hat oder eben wann man ans Gas geht und wann man die Bremse löst.

Vieles bekommt man beim fahren nicht mit, wo man anschließend auf die Video denkt: Soeine Scheiße machst du?!..

MfG Christian
Hafeneger Cup 600 2018 #791
Termine:
15.5. Assen *Trackdays4all*
11.6. Assen *Trackdays4all*
26.-27.6. Hockenheim *Cup*
4.-5.8. Oschersleben *Cup*
24.-26.8. Most *Cup*
14.-15.9. Oschersleben *Cup*

Benutzeravatar
Harm
Beiträge: 610
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 15:00
Motorrad: ZXR 750 + ZX10R
Lieblingsstrecke: Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon Harm » Donnerstag 11. Januar 2018, 12:25

Also ich sehe da deutliche Entwicklung.
So viel geht da gar nicht mehr schief.
Linie...naklar, daran kann man arbeiten.
Spaeter und konsequenter bremsen....
Eigene Videoanalyse hat mir auch geholfen.
Es ist auch so, je mehr man faehrt, um so mehr wird das Fahren selbst zur Routine, braucht weniger Aufmerksamkeit, die man dann fuer Haltung, Linie, Bremspunkte etc. hat.
Ging mir jedenfalls so.
Uebrigens finde ich Kommentare wie "was bin ich froh, dass ich (der Superheld) nicht mit Euch (Ihr Luschen) in einer Gruppe fahren muss" reichlich deplaziert.
Erstens haben auch die Superhelden mal ganz klein angefangen und zweitens sind sie, so heldenhaft sie auch sein moegen, auch nur Hobbynudler, die "richtigen" Rennfahrern genauso sinnlos im Weg rumstehen wuerden.
Also fahrt mal Eure Schwaenze wieder ein.
Und Paul: Weiter so, es wird stetig besser.
S.
Aufzynden 2018:
19.-22.04. Pann, 1000ps + GH - 28.+29.05. Bruenn, GH - 15.-17.06. Slovakia, GH - 12.-15.07. Pann, 1000ps + GH - 24.-26.08. Slovakia, GH - 10.+11.09. Bruenn, Fiala - 24.+25.09. Bruenn, GH
To Do: Most, Rijeka

Benutzeravatar
Sonic675R
Beiträge: 98
Registriert: Samstag 4. Juni 2016, 21:09
Motorrad: Daytona 675R Bj.'12
Lieblingsstrecke: Rijeka
Wohnort: Engen
Rundenzeiten
Videos

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon Sonic675R » Donnerstag 11. Januar 2018, 12:47

Harm hat geschrieben:Uebrigens finde ich Kommentare wie "was bin ich froh, dass ich (der Superheld) nicht mit Euch (Ihr Luschen) in einer Gruppe fahren muss" reichlich deplaziert.
Erstens haben auch die Superhelden mal ganz klein angefangen und zweitens sind sie, so heldenhaft sie auch sein moegen, auch nur Hobbynudler, die "richtigen" Rennfahrern genauso sinnlos im Weg rumstehen wuerden.
Also fahrt mal Eure Schwaenze wieder ein.


Das hat überhaupt nichts mit ausgefahrenen Schwänzen oder sonst irgendwas zu tun aber ich war in meiner gesamten Rennstrecken-"Karriere" noch nicht so oft im Grünen oder im Kies wie die Jungs da nach 2 Veranstaltungen.

Und fahre nicht mit einem Bug voll Kies wieder auf die Strecke und gefährde dadurch andere, etc. Das ist der Grund warum ich froh bin nicht in so einer Gruppe fahren zu müssen.

Das hat nichts mit Überheblichkeit oder großem Schwanz zu, das ist quasi reiner Selbsterhaltungstrieb :wink:

Benutzeravatar
ken862
Beiträge: 160
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 16:29
Motorrad: Yamaha R6
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Berlin
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon ken862 » Donnerstag 11. Januar 2018, 13:01

zu deinem handy mit racechrono sollte sich eine gps maus mit 10hz gesellen. dann klappts auch mir den zeiten und den anderen messungen die racechrono mit den sensoren im handy leisten kann.

Qstarz BT-Q818 sollteste da nehmen, der kostet zwar ne menge geld, ist gebraucht kaum zu bekommen aber die investition lohnt sich wenn die messung für dich so wichtig ist.
2017:
01.- 03.05. Brno (FMFS)
05.- 07.05. Most (PS)
R.I.P R6

Benutzeravatar
Harm
Beiträge: 610
Registriert: Donnerstag 11. September 2014, 15:00
Motorrad: ZXR 750 + ZX10R
Lieblingsstrecke: Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: Vom Schisser zur Wanderschikane

Beitragvon Harm » Donnerstag 11. Januar 2018, 13:03

Kling aber ueberheblich.
Ich war 2mal im Kies und lag 2mal aufm Hintern bisher. (Einmal abgeraeumt, einmal eigene Schuld)
Hab in der langsamsten Gruppe angefangen und fahr jetzt (je nach VA) auch in der schnellsten.
Klar bin ich auch froh, nicht mehr bei den ganz langsamen fahren zu muessen (weil schnellere einfach berechenbarer sind).
Zu glauben, dass bei den schnellen aber alles Friede Freude Eierkuchen ist, ist allerdings schon sehr weit hergeholt.
Ich hab auch in roten Gruppen schon echte Harakiri Manöver erlebt und Stuerze gesehen, die man dort eher nicht erwarten wuerde.
Wo ich Dir Recht gebe, man faehrt nicht mit nem Kieslaster auf die Strecke.
S.
Aufzynden 2018:
19.-22.04. Pann, 1000ps + GH - 28.+29.05. Bruenn, GH - 15.-17.06. Slovakia, GH - 12.-15.07. Pann, 1000ps + GH - 24.-26.08. Slovakia, GH - 10.+11.09. Bruenn, Fiala - 24.+25.09. Bruenn, GH
To Do: Most, Rijeka


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: zitrone und 7 Gäste