Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Der Bereich für Eure Projekte, Um- und Aufbauten. Auch Tips und Tricks zu Feinheiten, aber keine Standardthemen wie: so wechselte ich die Bremsbeläge.

Moderatoren: as, Chris

Nephalem
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 6. Februar 2015, 14:12
Motorrad: MV Agusta F3 800
Rundenzeiten
Videos

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon Nephalem » Dienstag 3. Juli 2018, 15:08

*meld* für das Gehäuse, für den Fall dass ich es gerade falsch interpretiere:
gibts vielleicht auch die Möglichkeit das mit einer Art "Grundplatte" zu realisieren die fest verschraubt bleibt oder einem "Einschub" um nicht immer gleich 4 Schrauben lösen zu müssen?

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
techam
Beiträge: 1492
Registriert: Freitag 14. Dezember 2012, 00:57
Motorrad: RJ15
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Dörpen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon techam » Dienstag 3. Juli 2018, 17:31

Nephalem hat geschrieben:*meld* für das Gehäuse, für den Fall dass ich es gerade falsch interpretiere:
gibts vielleicht auch die Möglichkeit das mit einer Art "Grundplatte" zu realisieren die fest verschraubt bleibt oder einem "Einschub" um nicht immer gleich 4 Schrauben lösen zu müssen?



Natürlich wäre das möglich, jedoch habe ich das bewusst vermieden.

Die Maus braucht eigentlich nie aus dem Gehäuse herausgenommen werden, Ladebuchse und Schalter sind durch das Gehäuse frei zugängig.

Ich selbst löse die 4 Schrauben genau einmal im Jahr, wenn die Saison zuende ist und ich diese über den Winter mit in die Wohnung nehme. Sonst bleibt die immer dran.

Vier Schrauben sind es dabei aus einem ganz einfachen Grund. Alles was weniger als drei Schrauben hat, sollte zusätzlich durch eine Sicherungsleine gesichert sein, denn sobald sich eine Schraube losgerappet hat, könnte sich der Halter drehen und die Maus herausfallen. Da drei Schrauben jedoch ein unschönes Bohrmuster ergeben, falls man die Löcher anzeichnen möchte, habe ich vier Schrauben vorgesehen. :wink:

Das Lochraster ist übrigens 20x90mm :idea:

Wenn du trotzdem soeinem Halter möchtest, dann kannst du mir gerne eine PN schreiben.

MfG Christian

Der nächste Post ist schon in Arbeit, leider die letzten Tage wenig Zeit gehabt, musste etwas nettes fräsen. Das zeig ich aber erst später :fingers:
2019 currently under construction
:thankyou:

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 1492
Registriert: Freitag 14. Dezember 2012, 00:57
Motorrad: RJ15
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Dörpen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon techam » Sonntag 8. Juli 2018, 21:50

Also, weiter gehts!

Bis zur kleinsten Schraube und noch viel weiter!

Kleiner Rückblick:

Das Nötigste war getan, doch Eile geboten um den Septembertermin in Assen bereits mit der R6 fahren zu können.

Dadurch ist meine gewöhnliche "Gebrauchtmaschinen-Neuanschaffungs-Routine" leider zu kurz gekommen, abgesehen von Ölwechsel Filterwechseln waren keine größeren Wartungen mehr möglich.

Doch jetzt sollte ja der Winter kommen, du unendliche Schrauberzeit. :assshaking:


Also erstmal alles zerlegt und mit dem Federbein ab nach Holland zu meinem Fahrwerksguru gedüst. 8)

HK-Suspension Feinstveredelung!

IMG_6073.JPG


Wartung, angepasste Dämpfung und 95er Öhlins-Feder.

Damit ist das wichtigste schonmal gemacht, das Fahrwerk.

Beim durchwühlen der RN12 Teile ist mir dann noch aufgefallen, dass die obere Federbeinhalterung der RN12 von den Abmessungen identisch mit der der R6 ist, nur einfach mal ein Drittel davon wiegt, da aus Aluminium statt Stahl (Warum macht ihr sowas, Yamaha? Das ist der gleiche Mist wie mit der RN12 und R6 Vorderradfelge. Ihr habt ein leichteres, besseres Teil im Regal und verbaut weiter den schweren Kram.)

20180129_164552.jpg


20180129_164533.jpg


Dann noch fix die Schwingen- und Umlenkungs-Lager neu gefettet mit Klüber spezial Hochleistungs Wälzlagerfett.

Ich kann die Liebe der Schwingenkostrukteure zu Nutmuttern nicht verstehen. Wenn jetzt wirklich kein Platz dort wäre, vielleicht, aber mal ehrlich. Im Endeffekt ist das einzige Ergebniss der Nutmutterverwendung doch, dass irgendein Dussel das passende Werkzeug nicht dabei hat und mit Hammer und Schraubenzieher auf der Mutter rumhämmert...

Dann ist die Mutter zwar lose, der Rahmen jedoch verkratzt, die Mutter hinüber und der Schraubenzieher killt fortan jede Schraube. Anschließend wird dann auf exakt das richtige Drehmoment wieder festgemeiselt... schon klar. Und wenn dann einer mit dem passenden Schlüssel kommt, passt der auch nicht mehr. Also ist auch derjenige genötigt seine Schraubenzieher zu vergewaltigen. :humping:

#Nutmutternneindanke

Um nicht so zu enden fix was gedreht, noch bisschen dran rumgefräst und et voila:

20180404_165854.jpg


Fehlt also quasi nurnoch das Lenkkopflager und schon kann ich den Rahmen wieder auf die Ständer stellen. Das geht ja Ruck-Zuck, habe ja soein super Trennmesser...

Es hat nicht viel gefehlt und es wäre einfach die Gabelbrücke unter der Fräse geendet und ein 12er Schruppfräser hatte den Lenkanschlägen das Leben ausgehaucht! :banging:

Aber wenn man die Fräse eh schon anschmeißen muss...

20180403_180547.jpg


Ein spezial-Trennmesser gebaut.

Ja ich weiß, anflexen, abmeiseln etc. Alles nicht mein Ding.
Lager werden aus-/ab-gezogen und ein-/auf-gepresst. Pasta. :P

Wenigstens passt die die zuvor gefräste Nuss auch für die Nutmuttern am Lenkkopflager :band:

Nachdem so dann auch das neue Kegelrollenlager an seinem Platz war.

Richtfest!

20180404_170430.jpg


20180404_170439.jpg


20180404_170926.jpg



Es folgt also der Motor.

Nichts wildes.

20180331_114705.jpg

Und denkt dran Kinderlein, immer alles schön markieren :fag:

Ventilspielkontrolle:
Alles im Soll.
Also erstmal einstellen.
Hää.. wie letzt? :crazy:
Alle auf maximum einstellen.
Toleranz +0/-2 :bang: :P

Man hat ja sonst nichts zu tun. Also nach 3 mal Einstellen und vermessen war dann alles zu meiner Zufriedenheit. Glücklicherweise hatte der 20Ventiler ja gerade erst reichlich Shims gespendet. :assshaking:

Wenn man den Kübel oben schon offen hat, kann man dann auch gleich noch das SLS verstopfen, also fix etwas 8h6 Präziwelle abgelängt und eingepresst.

Ich habe lange Überlegt, wie ich abdeckungen für das SLS fräse. Gefiel mir aber alles nicht so wirklich, außenradien sind konventionell einfach pain in the ass.. Also habe ich lieber Alustopfen in die originaldeckel eingepresst. Davon habe ich aber kein Foto mehr.

Dann noch fix den Motor auf den Kopf gestellt und die Ölwanne geöffnet, einmal einen Blick auf das Getriebe werfen und den Schlick aus der Wanne entfernen.

Dann konnte der Motor auch schonwieder eingebaut werden.

Hochzeit!

20180405_131514.jpg


Und nebenbei noch eine Bachelorarbeit geschrieben. :-w

Daher bis zu diesem Punkt auch noch keine größeren Zerspanungsorgien, aber auch soeine Bachelorarbeit ist irgendwann mal fertig.

Vorher kommt aber noch beim nächsten Mal.

Abgabe und losgefahren!


MfG Christian
2019 currently under construction
:thankyou:

Tischmaster
Beiträge: 93
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 22:56
Motorrad: Street Triple R
Lieblingsstrecke: Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon Tischmaster » Sonntag 8. Juli 2018, 22:12

Meine Hochachtung vor dem ganzen gebaue, gefräse und und.

Ihr habt doch hier alle sowas von, einen an der Birne.

Geil.

Ich will das och können. Einfach ma wat fräsen, oder Motor zerlegen ohne das dabei ne schraube abbricht oder übrig bleibt.
Hätte ich doch ma was richtiges gelernt.

Weiterschreiben!
Saison 2019 (#128):

6.5.-7.5. Sari / TripleM
18.5.-19.5. Stc / teambiker
1.6.-2.6. Silesia/ CR Moto
12.6.-13.6. Brno / Fiala
15.6.-16.6. Groß Dölln / TripleM
5.8.-6.8. Sari / TripleM
23.9.-25.9. Brno / TripleM
5.10.-6.10. Groß Dölln / MM

spike1111
Beiträge: 86
Registriert: Samstag 23. Mai 2009, 20:15
Rundenzeiten
Videos

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon spike1111 » Mittwoch 11. Juli 2018, 17:45

techam hat geschrieben:Also wirklich!
Nicht so ungeduldig, da kommt noch bisschen was. :alright:

Wir sind aber erst im September 2017. Der Assentermin drückt und fräsen dauert lange. :wink:

Aber damit du ruhe gibst, ein paar Kleinigkeiten mussten natürlich auch zerspant werden.

Also kommen wir zu den letzten Änderungen und ersten Erfahrungen

Reifen.

Draufgeklatscht was da war.

Vorne ein 7 Tage alter Conti Soft.

Hinten ein 4 Tage alter V02 Medium

Übersetzung geändert, 15/47 "Europaübersetzung"
520er DID VX Kette 116 Glieder. Leider war die von der SC50 zu kurz, da diese Serienmäßig bereits zwei Glieder kürzer ist als die der R6.

Da meine Hände winzig sind, Dainese Größe S musste ein anderer Kupplungshebel her. Zum Glück ist das da drüben in Japan alles Vetternwirtschaft und Yamaha verwendet die gleiche AD-Kupplungsamatur wie Honda, also passt mein Hebel wieder.

Stahlflex Bremsleitungen, hatte ich mir für die Honda beim Umbau auf RCS19 extra welche bei Melvin anfertigen lassen.
Die passten auch wieder direkt, da die ohnehin für vor den Holmen ausgelegt waren.

Und nein, die RCS19 habe ich nicht an der R6 verbaut. Ich war schon auf der Honda nicht sehr zufrieden damit, fand die Serienpumpe: 17,5mm Axial fast besser. Und was war nun wirklich das schlimmste was die japanische Großserie zu bieten hat...

Die R6 Sättel hatte ich schonmal in Verbindung mit einer 19er Pumpe auf der Gixxer.

Schrecklich!

Null Gefühl und die Dosierbarkeit geht gegen Null. Damit Bremsen ist wie Wichsen mit dem Minibagger. :?

SRQ-Beläge reingesteckt, damit hatte ich bei der Honda die besten Erfahrungen.

Motordeckelschützervon GB und fertig.

Da wir das langweilige nun abgehakt haben, kommen wir also zum Interessanten.

FRÄSTEILE!

Natürlich musste auch meine GPS Maus wieder ans Bike.

Qstarz 818 XT 10Hz

Jeder der das Teil hat weiß, dass es scheiße zu befestigen ist.
Doppelseitiges Klebeband kommt für mich nicht in Frage, soein Teil will niemand an den Kopf bekommen.

Also hatte ich, schon für meine vorherigen Bikes ein gehäuse gefräst.

IMG_6892.JPG

IMG_6891.JPG


Damit kann ich den Empfänger wunderbar mit vier Schrauben aufs Heck schrauben, oder wenn ich woanders mit fahre per Kabelbinder festziehen.

Und ganz vielleicht hilft die kleine Gummizelle auch dabei, dass das Teil beim Sturz ganz bleibt [-o<

Zudem mussten Bobbins her.

Und damit ich meinem Frauchen, sie hält mir den Ständer wenn ich reinkomme :jack: , nicht ständig den Hals umdrehen muss, wenn sie den Ständer mal wieder zwischen Bobbin und Schwinge gewürgt hat. :bazooka: :boobs:

IMG_6908.JPG



Das wars dann aber auch schon, denn Assen war gekommen.

Endlich fahren!

17AX5-5321.JPG


17AX5-1381.JPG


17AX5-0555.JPG


Bewegtbilder:
https://www.youtube.com/watch?v=kTdFrVVIs7g


Und was soll ich groß sagen.
Fährt.
Nicht Schlecht
Nicht überragend.
Rundenzeit: Mäh...
1:56,5
PR mit der Honda: 1:51,6

Es fehlen also 5 Sekunden :?

naja, fehlen ja auchnoch ein paar wichtige Teile.

Jetzt erstmal:

Winter.

Achja und soeine Bachelorarbeit muss ich ja auchnoch nebenbei schreiben... :alright:

Als nächstes:

Bis zur kleinsten Schraube. (jetzt auch mit Frästeilen!)

MfG Christian



So Leute, jetzt geb ich auch mal etwas Senf dazu, ich war bis gestern für 6 Tage (allerdings nur 5 davon gefahren) in osl.

Mir fiehl ca. 5 Tage vorher ein das ich noch meine GPS Maus vernüftig auf dem Bike unterbringen muss. Zum Fräsen hat die Zeit nicht mehr gereicht....aber ich erinnerte mich an den Thread von Chris.
Also mal kurz- ich glaub es war Samstag oder Sonntag letzte Woche- Chris eine pn geschickt ob er mir nicht mal eben einen halter drucken und schicken kann.

Donnerstag früh sollte es los gehen, macht also nix wenn's schnell geht.

Was soll ich sagen ...er am rum einern von wegen zu kurzfristig usw.
Also eine ziemlich billige Ausrede.

Aber er meinte es gibt noch ne andere Möglichkeit- ich kurz überlegt- will er sich während der Turns echt hinten auf die alte gixxer setzen und die maus halten? :shock:

Es kam anders...gefühlte 3h später hatte ich nämlich seinen druckprototypen im Briefkasten. Und das ganze quasi so günstig das er fast geschenkt war.

Hab den Halter dann ausgiebig (mit ausnahme einer direkten crasheinwirkung) getestet und muss sagen , Top. :band:

Vielen Dank nochmal Chris. :D

Benutzeravatar
M.M#330
Beiträge: 326
Registriert: Montag 14. April 2014, 08:11
Motorrad: Yamaha R6 RJ27
Lieblingsstrecke: Pannoniaring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon M.M#330 » Donnerstag 12. Juli 2018, 15:30

Schöner fred weiter so

Zirp
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 21:00
Wohnort: Köln
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon Zirp » Dienstag 17. Juli 2018, 10:02

Super geschrieben und interessant!

Aber was hat es mit der RN12 Felge auf sich? Ist die RJ15 Felge leichter oder die der RN12?

SamRR
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 5. September 2015, 13:00
Motorrad: Yamaha R6
Lieblingsstrecke: Nürburgring
Rundenzeiten
Videos

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon SamRR » Dienstag 17. Juli 2018, 14:07

Die ab RN12 sind leichter als die R6 Felgen

Benutzeravatar
doctorvoll
Beiträge: 5082
Registriert: Mittwoch 12. Juli 2006, 22:15
Motorrad: RN 32/ SC 59
Lieblingsstrecke: Barcelona/ Portimao
Wohnort: Laguna Seca
Rundenzeiten
Videos

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon doctorvoll » Dienstag 17. Juli 2018, 14:26

Saugut!!!! Is ja fast ne Hesi-Battle!

Hast du Fräsmaschine und 3D Drucker im Keller stehn?

Saubere Arbeit!
......die einen betreiben Rennsport- die anderen reden nur darüber.....

DLC 2017 #41
SW Reifenhandel Racing Powered by Metzeler

Benutzeravatar
Chris
Site Admin
Beiträge: 14978
Registriert: Mittwoch 12. November 2003, 15:05
Motorrad: BMW S1000RR 2015
Lieblingsstrecke: Schleiz
Wohnort: Chiemgau
Rundenzeiten
Videos
3 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Kaufen kann doch jeder. RJ15 mal anders.

Beitragvon Chris » Dienstag 17. Juli 2018, 15:37

Geiler Shit


Zurück zu „Projekte und Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste