Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Der Bereich für Eure Projekte, Um- und Aufbauten. Auch Tips und Tricks zu Feinheiten, aber keine Standardthemen wie: so wechselte ich die Bremsbeläge.

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Hesi #22
Beiträge: 1505
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 19:32
Motorrad: RN49
Lieblingsstrecke: Spa
Wohnort: MK
Rundenzeiten
Videos
7 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Hesi #22 » Donnerstag 7. Dezember 2017, 21:19

Ja wir haben länger überlegt evtl. Kugelrasten oder so Spannfedern,
aber dann ist es eben wieder nicht Manipulationssicher. Draht ginge auch,
aber die hälfte der Menschheit kann nicht tüddeln oder es ist ihnen zu aufwändig.
Pro/Contra Tabelle führte zum Ergebnis -> Madenschraube.
Halten tut das auf jeden Fall. Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
BarnieGeröllheimer
Beiträge: 676
Registriert: Sonntag 23. Mai 2010, 12:43
Motorrad: KTM RC8 R
Lieblingsstrecke: Pan/Brünn
Wohnort: Regensburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon BarnieGeröllheimer » Donnerstag 7. Dezember 2017, 23:03

Madenschraube hält auf jeden Fall. Wer sich schonmal mit Aluminumfenstern beschäftigt hat, weiß dass da sämtliche Beschläge nur mit Madenschrauben geklemmt sind. Da ist es die Regel, dass ein Monteur erst nach 40 Jahren wieder hinlangt, nämlich um das Alte gegen ein Neues auszutauschen...
Ich fahre schon immer BMW und habe noch Sex
R 100 RS - Sonntags
RC8 R - Renne
RSV Mille R - Renne

Benutzeravatar
J@K
Beiträge: 974
Registriert: Samstag 6. März 2004, 21:28
Wohnort: Oberbayern
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon J@K » Freitag 8. Dezember 2017, 08:05

Die " Hosenträger mit Gürtel" Version = Madenschraube mit Sicherung.
Long Lok.JPG
Long Lok.JPG (50.63 KiB) 1983 mal betrachtet
Je früher man zurückfällt,
desto mehr Zeit hat man
zum Aufholen!!!

Mit Motorsportlichen Grüßen #110

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 13941
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Lutze » Freitag 8. Dezember 2017, 09:50

BarnieGeröllheimer hat geschrieben:Madenschraube hält auf jeden Fall. Wer sich schonmal mit Aluminumfenstern beschäftigt hat, weiß dass da sämtliche Beschläge nur mit Madenschrauben geklemmt sind. Da ist es die Regel, dass ein Monteur erst nach 40 Jahren wieder hinlangt, nämlich um das Alte gegen ein Neues auszutauschen...

Weil Fenster ja auch permanent mit Vibrationen zwischen 1.000 und 16.000 Umdrehungen beaufschlagt werden.
Die Schraube wird in einem Turn von 20 Minuten einem vielfachen der Belastung von dem beaufschlagt was so eine Schraube in einem Fenster ein Fensterleben lang ertragen muss. Im Fenster oxidiert die Schraube höchstens fest, das Gegenteil von dem was im Motorrad passiert. Sonst müsste man keine Drahtsicherungen verwenden. Ich erinnere mich an Festklemmende Gasgriffe wo sich eine Madenschraube während des Betriebes verdrehte.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

Benutzeravatar
FrontPlayer
Beiträge: 2745
Registriert: Montag 2. März 2009, 23:01
Motorrad: SV650 & GSX-R 600
Lieblingsstrecke: Zolder
Wohnort: GL
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon FrontPlayer » Freitag 8. Dezember 2017, 10:19

Hesi #22 hat geschrieben:Zum Problem bei Öhlins-Cartridges TTX25+TTX30:
Ich weiß bis heute nicht ob es nicht jedem auffällt, oder es vielleicht nur vereinzelnd auftritt.
Uns ist jedenfalls mehrfach aufgefallen, dass sich die Ferdervorspannung von allein (beim fahren)
raus dreht. Um das zu verhindern habe ich diesen Deckel konstruiert.

Dieser wird einfach über den 14er Sechskant gestülpt und dann mit einer seitlich angebrachten
Madenschraube geklemmt. Die 2 Passstife werden auf die Bohrungen ausgerichtet und diese
verhindern dann das verdrehen.

3 weitere Vorteile:
-Die ca. 150,- € teure Öhlinskappe ist beim Sturz geschützt
-keine Manipulation an der Federvorspannung mehr möglich
-Im montiertem Zustand dient der Deckel gleichzeitig als Spezialwerkzeug
und man kann mit einer konventionellen Nuss das Cartridge aus der Gabel enfernen.


Haben will!!! :elephant:
Echt sehr geil gemacht! :hump:
Suzuki GSX-R 750 Cup 2013 #28 (7. Meisterschaftsrang; 1 Sieg)
Deutscher Langstrecken Cup 2014 (Vizemeistertitel Kl. 2; 1 Sieg)
Reinoldus Langstrecken Cup 2014 (3. Meisterschaftsrang; 2 Siege)
Van Zon Sprint Cup - Supersport 2018 (Meistertitel; 4 Siege)

Benutzeravatar
BarnieGeröllheimer
Beiträge: 676
Registriert: Sonntag 23. Mai 2010, 12:43
Motorrad: KTM RC8 R
Lieblingsstrecke: Pan/Brünn
Wohnort: Regensburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon BarnieGeröllheimer » Freitag 8. Dezember 2017, 15:17

Lutze hat geschrieben:
BarnieGeröllheimer hat geschrieben:Madenschraube hält auf jeden Fall. Wer sich schonmal mit Aluminumfenstern beschäftigt hat, weiß dass da sämtliche Beschläge nur mit Madenschrauben geklemmt sind. Da ist es die Regel, dass ein Monteur erst nach 40 Jahren wieder hinlangt, nämlich um das Alte gegen ein Neues auszutauschen...

Weil Fenster ja auch permanent mit Vibrationen zwischen 1.000 und 16.000 Umdrehungen beaufschlagt werden.
Die Schraube wird in einem Turn von 20 Minuten einem vielfachen der Belastung von dem beaufschlagt was so eine Schraube in einem Fenster ein Fensterleben lang ertragen muss. Im Fenster oxidiert die Schraube höchstens fest, das Gegenteil von dem was im Motorrad passiert. Sonst müsste man keine Drahtsicherungen verwenden. Ich erinnere mich an Festklemmende Gasgriffe wo sich eine Madenschraube während des Betriebes verdrehte.


...an meinen Rüttelplatten ist keine einzige Drahtsicherung dran. :D :D
Ich fahre schon immer BMW und habe noch Sex
R 100 RS - Sonntags
RC8 R - Renne
RSV Mille R - Renne

jo.st
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 12. Oktober 2008, 09:58
Motorrad: CBR 600RR
Lieblingsstrecke: Almeria,Oschersleben
Wohnort: Sachsenhagen
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon jo.st » Freitag 8. Dezember 2017, 15:32

4CA9F1EE-23F6-487B-96A5-E1ADAD0BAEF8.jpeg

Benutzeravatar
Sindbad#493
Beiträge: 48
Registriert: Freitag 28. Juli 2017, 08:27
Motorrad: Aprilia RSV4 RF
Lieblingsstrecke: BRNO
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Sindbad#493 » Samstag 9. Dezember 2017, 19:05

Ich finds auch total geil wie der hesi das löst, jedoch muss ich sagen... Sollte so eine Cartridge nichtmal funzen für die Taler die dort eingefordert werden? :roll:

Also ich würd das DIng mit Wut zurückschicken und sagen, neue ran und Konstruktion verbessern etc.. Öhlins baut ja nicht seit gestern Fahrwerke.... :P

finde ich sehr ernüchternd :?

Benutzeravatar
Andreascook
Beiträge: 1059
Registriert: Freitag 20. Juli 2007, 23:47
Motorrad: S1000rr
Lieblingsstrecke: Barcelona & Mugello
Wohnort: Beverly Dietzenbach
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Andreascook » Montag 11. Dezember 2017, 10:32

Sindbad#493 hat geschrieben:Ich finds auch total geil wie der hesi das löst, jedoch muss ich sagen... Sollte so eine Cartridge nichtmal funzen für die Taler die dort eingefordert werden? :roll:

Also ich würd das DIng mit Wut zurückschicken und sagen, neue ran und Konstruktion verbessern etc.. Öhlins baut ja nicht seit gestern Fahrwerke.... :P

finde ich sehr ernüchternd :?


Naja, was würde dabei rauskommen?! Öhlins sagt: "schick ein, hatten wir noch nie das Problem?!"
Du wartest 6 Monate im Sommer darauf und fährst 0 KM. Da würde ich auch keine Fackelzug veranstalten und gerade an Hesi seiner Stelle das selber lösen.
Bei meiner Öhlins verstellt sich da von selber nix - ich bin einfach zu fett und ist somit immer auf Spannung :oops:

Benutzeravatar
Hesi #22
Beiträge: 1505
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 19:32
Motorrad: RN49
Lieblingsstrecke: Spa
Wohnort: MK
Rundenzeiten
Videos
7 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Rennstreckenumbau einer R1 2015 (RN32)

Beitragvon Hesi #22 » Montag 11. Dezember 2017, 10:40

Ich sehs halt aus einer anderen Perspektive.
Wenn die nicht zu blöd wären, hätte ich nix zu tun :mrgreen: :mrgreen:

Aber eigentlich ein NoGo, da geb ich schon Recht.


Zurück zu „Projekte und Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gixxn und 11 Gäste