Die RSV Story

Der Bereich für Eure Projekte, Um- und Aufbauten. Auch Tips und Tricks zu Feinheiten, aber keine Standardthemen wie: so wechselte ich die Bremsbeläge.

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Arrows
Beiträge: 272
Registriert: Mittwoch 26. November 2014, 10:11
Motorrad: RC8R09Tuono04RSV4R
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Aalen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Die RSV Story

Beitragvon Arrows » Montag 19. Dezember 2016, 20:11

Das ist 0,6er VA Draht.
0,8er geht auch, lässt sich aber entprechend "schwerer" verarbeiten.
An den Sätteln vorne musst ja mehr oder weniger ständig dran, sollte also entsprechend einfach und schnell gehen.
Ja, sind die Original Schrauben. Abgebohrt mit einem 2mm Bohrer. Geht wunderbar alledrings empfehle ich das nicht mit einer handgeführten Bohrmaschine zu machen, die Dinger sind entsprechend schnell kaputt :wink:
Früher hatte ich je nur eine Bohrung an entsprechender Stelle in der Schraube. Ging auch, jetzt siehts aber besser aus :mrgreen:

Gruß
Michi
http://www.spedition-mombrai.de
racing is life anything that happens before or after is just waiting

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Rennsemme-Fahra
Beiträge: 708
Registriert: Mittwoch 4. Dezember 2013, 22:28
Motorrad: rs125+ rs250
Rundenzeiten
Videos

Re: Die RSV Story

Beitragvon Rennsemme-Fahra » Montag 19. Dezember 2016, 21:10

Arrows hat geschrieben:Das ist 0,6er VA Draht.
0,8er geht auch, lässt sich aber entprechend "schwerer" verarbeiten.

Gruß
Michi


Kannstu darauf näher eingehen?
Ich hab zz 0,8mm VA Draht von Louis & das Problem das der draht beim verdrilln öfters Reist :/
https://www.instagram.com/martinthemechanic/

Geplante Termine 2018
18 - 20.05 Most IGK
01.07 Sachsenring IGK
27-29.07 Dijon IGK
30.07-01.07 STC 2T-Treffen
17-19.08 Osl IGK
07-09.09 HHR IGK

Box17
Beiträge: 257
Registriert: Freitag 11. Mai 2012, 09:10
Motorrad: Suzuki GSXR1000 K7
Rundenzeiten
Videos

Re: Die RSV Story

Beitragvon Box17 » Montag 19. Dezember 2016, 22:00

@Michi
Welcher Hersteller bei dem verwendeten 0,6mm Draht?
Ich habe die gleichen Probleme wie "Rennsemme-Fahra in 0,6mm mit einem Draht von Malin Co., USA.
Deswegen würde mich das auch interessieren.

Beim 0,8mm VA Draht habe ich mit dem von Goodridge keine Probleme. Setze den aber auch deutlich seltener ein wegen seiner Steifigkeit.

Benutzeravatar
LowRaider
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:58
Motorrad: RSVMilleR,Rennmille
Lieblingsstrecke: OSL
Wohnort: Oldenburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Die RSV Story

Beitragvon LowRaider » Dienstag 20. Dezember 2016, 16:29

Mal so als Richtwert. Auf einem Inch (25,4 mm) sollten so 12-16 Windungen sein. Vielleicht drillt ihr den Draht auch zuviel ...

Benutzeravatar
Arrows
Beiträge: 272
Registriert: Mittwoch 26. November 2014, 10:11
Motorrad: RC8R09Tuono04RSV4R
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Aalen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Die RSV Story

Beitragvon Arrows » Dienstag 20. Dezember 2016, 16:55

Oder ihr verwendet das falsche Material (sollte schon V4A sein also kein 1.4301 oder 1.4305).
Von welchem Hersteller mein Draht ist kann ich euch nicht sagen. Ich beziehe den über einen renommierten Triebwerkshersteller, sollte reichen :wink: .
Zu stark gedrillt kann natürlich auch sein :roll: :mrgreen:

Gruß
Michi
http://www.spedition-mombrai.de
racing is life anything that happens before or after is just waiting

Box17
Beiträge: 257
Registriert: Freitag 11. Mai 2012, 09:10
Motorrad: Suzuki GSXR1000 K7
Rundenzeiten
Videos

Re: Die RSV Story

Beitragvon Box17 » Dienstag 20. Dezember 2016, 17:51

Danke Euch für die Info.
Auf meinen Packungen steht leider nur "stainless steel" aber keine weitere Angabe zur Güte oder ob es V4A ist.
...und gelegentliches zu starkes Drillen kann natürlich auch eine Rolle spielen, deswegen danke für die Angabe zu den Windungen/inch!

Benutzeravatar
LowRaider
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 09:58
Motorrad: RSVMilleR,Rennmille
Lieblingsstrecke: OSL
Wohnort: Oldenburg
Rundenzeiten
Videos

Re: Die RSV Story

Beitragvon LowRaider » Dienstag 20. Dezember 2016, 18:18

Die 12-16 beziehen sich auf 0,8er Draht.

Benutzeravatar
Lurker
Beiträge: 164
Registriert: Samstag 18. Februar 2012, 14:30
Motorrad: Aprilia RSV Mille
Rundenzeiten
Videos

Re: Die RSV Story

Beitragvon Lurker » Dienstag 20. Dezember 2016, 18:43

Ich hoffe man sieht die "olle" RSV im Ganzen noch auf der Bahn, nicht, daß das aufwendig gepimpte Teil in Teilen inner Bucht auftaucht.

Wäre echt schade drum...
Gruß Lurker

12.+13.06.2019 Brünn Fiala http://www.motor-sports.at

Benutzeravatar
Schlosser
Beiträge: 1194
Registriert: Sonntag 23. November 2003, 15:48
Motorrad: Falcosine & RSV4
Lieblingsstrecke: Aragon & bei Bruno
Wohnort: 30 Km vom Ring
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Die RSV Story

Beitragvon Schlosser » Dienstag 20. Dezember 2016, 23:46

Arrows hat geschrieben:Oder ihr verwendet das falsche Material (sollte schon V4A sein also kein 1.4301 oder 1.4305).
Von welchem Hersteller mein Draht ist kann ich euch nicht sagen. Ich beziehe den über einen renommierten Triebwerkshersteller, sollte reichen :wink: .
Zu stark gedrillt kann natürlich auch sein :roll: :mrgreen:

Gruß
Michi


Also ein geschwefelter 4305 ist bestimmt kein guter Werkstoff für Drähte. Und warum Du keinen 4301 verwenden willst, erschliesst sich mir nicht. Die höhere Zähigkeit des 4571 ergibt sich ausschließlich interkristallin an den Korngrenzen und ist bei ´nem Stück Draht überhaupt nicht relevant. Und eine höhere Korrosionsbeständigkeit war ja nicht gefragt.
Grüße,
Schlosser-
sauschnell ............... müd´

Ein paar Nützlichkeiten

Chris1989
Beiträge: 30
Registriert: Montag 30. September 2013, 11:26
Motorrad: GSX-R
Lieblingsstrecke: Brno,Rijeka
Wohnort: Frankfurt
Rundenzeiten
Videos

Re: Die RSV Story

Beitragvon Chris1989 » Mittwoch 21. Dezember 2016, 08:36

Wo rohe Kräfte sinnlos walten :alright: :assshaking:


Zurück zu „Projekte und Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hörnchenjäger und 9 Gäste