Datenlogger

Der Bereich für Eure Projekte, Um- und Aufbauten. Auch Tips und Tricks zu Feinheiten, aber keine Standardthemen wie: so wechselte ich die Bremsbeläge.

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
filth
Beiträge: 2705
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2007, 19:28
Wohnort: Essen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Datenlogger

Beitragvon filth » Sonntag 31. Mai 2015, 09:47

Erstes Lehrgeld gerade bezahlt:

Meine Karre hat gar kein CAN, sondern spricht K-Line. Werde also statt dem CAN Shield, eher das hier verwenden:
http://www.exp-tech.de/obd-ii-uart?___SID=U

Soll insgesamt etwas langsamer sein, unterstützt aber alle möglichen Protokolle, was mir wichtiger ist.

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Steffen 2.0
Beiträge: 1426
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2010, 19:55
Rundenzeiten
Videos

Re: Datenlogger

Beitragvon Steffen 2.0 » Sonntag 31. Mai 2015, 11:09

Wie kommt man eigentlich an die CAN Signale? Also die CAN-Datenbank, ist das alles standardisiert?!

Benutzeravatar
kadett 1
Beiträge: 1298
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 21:09
Motorrad: zx600p
Lieblingsstrecke: Hockenheim GP
Wohnort: Welgesm
Rundenzeiten
Videos

Re: Datenlogger

Beitragvon kadett 1 » Sonntag 31. Mai 2015, 11:17

Steffen 2.0 hat geschrieben:Wie kommt man eigentlich an die CAN Signale?


Wird wohl über die Diagnose Schnittstelle gehen... Ich hab so ein Obd II Teil fürs Auto.
#134

Benutzeravatar
filth
Beiträge: 2705
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2007, 19:28
Wohnort: Essen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Datenlogger

Beitragvon filth » Sonntag 31. Mai 2015, 12:19

Das ist ja ein Bus, dh an die Leitung dran und einfach mithören

Benutzeravatar
Steffen 2.0
Beiträge: 1426
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2010, 19:55
Rundenzeiten
Videos

Re: Datenlogger

Beitragvon Steffen 2.0 » Sonntag 31. Mai 2015, 12:23

Ja schon, aber bei uns (Formula Student :D) gibt's eine CAN-DB, da steht drin, was was ist. Ansonsten kann man die Signale nicht zuordnen, da wird ja kein Klartext oder ASCII oder sowas gesendet.

Benutzeravatar
filth
Beiträge: 2705
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2007, 19:28
Wohnort: Essen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Datenlogger

Beitragvon filth » Sonntag 31. Mai 2015, 17:36

Das ist richtig, sobald ein hersteller sich nicht an den Standard hält, ist es schwierig. Zumindest ist Tps, RPM, map bei den meisten auf den Standard ids.

Falls die ids bekannt sind, kann die Zuordnung in der config vom logger gesetzt werden

Benutzeravatar
Fly-catcher
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 23:03
Motorrad: FZS 600
Lieblingsstrecke: Mettet
Wohnort: Wuppertal
Rundenzeiten
Videos

Re: Datenlogger

Beitragvon Fly-catcher » Montag 1. Juni 2015, 11:00

womit programmierst Du das ganze?
Was für Koordinaten liefert die GPS Antenne? Ist das ein 2-Frequenzempfänger? Wie viele "Punkte" kann das System pro Sekunde registrieren.
Um die Linie auf der Strecke anständig zu Visualisieren wird die Genauigkeit wohl so nicht ausreichen. Zumal die Luftbilder der Strecken auch nicht entsprechend referenziert sind. Aber für den Laptimer absolut brauchbar!
Geiles Projekt!
lacht nicht über sie nur weil sie hässlichh ist!

Benutzeravatar
filth
Beiträge: 2705
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2007, 19:28
Wohnort: Essen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Datenlogger

Beitragvon filth » Montag 1. Juni 2015, 18:11

Ist in C programmiert.

GPS: sowas hier mit 10 HZ
https://www.adafruit.com/products/746

Die Punkte synchronisieren sich mit der GPS Updaterate, also auch 10HZ

Benutzeravatar
filth
Beiträge: 2705
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2007, 19:28
Wohnort: Essen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Datenlogger

Beitragvon filth » Dienstag 2. Juni 2015, 18:46

Ich konnte nun mit dem OBD Interface Daten aus meinem Karren auslesen. Nun geht es an die Anbindung der SD Karte und das Schreiben der Daten zusammen mit den GPS Koordinaten.

So sieht es auf der Console beim Testen aus:

Code: Alles auswählen

ELM327 v1.3a

>atrv
12.6V

>.atsp0
OK

>.0100
SEARCHING...
41 00 BE 3E B8 00

>010c
41 0C 00 00

>010c
41 0C 12 54

>010c
41 0C 11 B0

>010c
41 0C 11 AC

>0700
47 01 95 00 00 00 00

>0400
44

>0700
NO DATA


0100 gibt die Übersicht der unterstützten IDs zurück. 4 HEX Bytes, bit codiert. Also spuckt die MEMS3 folgende Daten aus:

3 - fuel system status
4 - calculated engine load (%)
5 - engine coolant temp (c)
6 - short term fuel % trim - bank1 (%)
7 - long term fuel % trim - bank1 (%)
0B - map (kPa)
0C - rpm (rpm)
0D - Vehicle speed (kmh)
0E - timing advance (° rel to #1 cylinder)
0F - intake air temp (c)
11 - tps (%)
13 - o2 sensors present
14 - bank1, sensor1, o2 sensor voltage, short term fuel trim (v %)
15 - bank2, sensor1, o2 sensor voltage, short term fuel trim (v %)

010c fragt also die aktuelle Drehzahl aus, letzte zwei Bytes geben den Wert an. Also 00 00 --> Motor war aus, der nächste Wert 12 54. Die Formel zur Berechnung lautet ((A*256)+B)/4 --> ((18*256) + 84) / 4 = 1173 rpm im Stand.

>0700 fragt gespeicherte Fehlercodes ab. Bei mir war eine 95 abgelegt, also dezimal 149. Wenn ich das richtig interpretiere, ist es der P0149 Fehlercode --> Fuel Timing Error.

Mit >0400 gelöscht und bei der nächsten Abfrage >0700 keine Codes mehr abgelegt.

Benutzeravatar
filth
Beiträge: 2705
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2007, 19:28
Wohnort: Essen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Datenlogger

Beitragvon filth » Sonntag 7. Juni 2015, 20:09

Ich hab meinen "Klotz" nun zusammengebaut, programmiert und heute eine erste Testfahrt damit gemacht. Funzt wunderbar, vorerst mit LAN Kabel, ich denke ich baue da ein Wifi Modul dran, sonst ist das Auslesen viel zu fummelig. Ausserdem brauche ich einen besseren GPS Sensor, habe meinen guten in einem Idiotieanfall mit der Batteriespannung versorgt und ein kleines Feuerwerk gehabt...

http://i.imgur.com/7Zfawb7.jpg

http://i.imgur.com/3xMhHbN.jpg

http://i.imgur.com/SY5Rfzc.jpg


Zurück zu „Projekte und Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Knubbler und 4 Gäste