Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Die Rubrik für alle Anfänger, Einsteiger und Wiedereinsteiger.
Außerdem diese Rubrik zur eigenen Vorstellung nutzen!
Neulinge, bitte lest auch den Rookies Guide.

Moderatoren: as, Chris

Luechinger
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 18. November 2021, 13:59
Motorrad: Kawasaki Ninja ZX-6R
Rundenzeiten
Videos

Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon Luechinger » Dienstag 23. November 2021, 16:24

Hallo Zusammen,

Ich spiele mit dem gedanken, mir ein Motorrad für die Rennstrecke zuzutun. Da der Markt in der Schweiz recht leer ist und ich nur einige KM von der Deutschen und Österreichischen Grenze Wohne, frage ich mich ob es nicht Sinnvoll wäre ein Bike im nahen Ausland zu kaufen?
Weiss wer wie es Zolltechnisch ist, ein Bike nur für den Rennstreckenbetrieb dauerhaft in die Schweiz zu importieren?
Oder wäre es kostengünstiger eine (ungefähr 10 Jährige) Strassenmaschine zu kaufen und selbst umzubauen?

Gruss

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Chris
Site Admin
Beiträge: 15701
Registriert: Mittwoch 12. November 2003, 15:05
Motorrad: BMW S1000RR 2015
Lieblingsstrecke: Schleiz
Wohnort: Chiemgau
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon Chris » Mittwoch 24. November 2021, 15:28

Spielt das überhaupt eine Rolle, wenn Du das Fahrzeug sowieso nie zuläßt?
Kenne mich da leider nicht aus...

osaga
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 18. September 2013, 13:13
Motorrad: KTM RC8R / S1000RR
Lieblingsstrecke: Brno
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon osaga » Mittwoch 24. November 2021, 15:45

Siehe:
www.ezv.admin.ch (CH Zollverwaltung)
www.xtares.admin.ch (CH Zolltarife)

Tarifnummer 8711.5000 (= Motorräder >800 ccm)
Zollsatz = 37,00 sfr je 100 kg brutto (also Gewichtszoll)

Kaufst Du bei einem deutschen Händler, kannst Du Dir 19% deutsche Mehrwertsteuer rückerstatten lassen.
Bei Kauf von Privat geht das nicht.
Auf den Importwert plus Zoll (in sfr) wirst Du noch die 7,7% Schweizer MwSt. bezahlen müssen.

Für die Zollabwicklung suche Dir am besten einen Agentur an der Grenze, die das für Dich erledigt.

Benutzeravatar
campari
Beiträge: 3214
Registriert: Samstag 5. September 2009, 23:29
Wohnort: Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon campari » Mittwoch 24. November 2021, 21:36

Chris hat geschrieben:Spielt das überhaupt eine Rolle, wenn Du das Fahrzeug sowieso nie zuläßt?
Kenne mich da leider nicht aus...


Du importierst es ja trotzdem. Aber offiziell nur, wenn es jemand mitbekommt. :oops:
:horseshit:

Öfter mal die Hände waschen!!!

thomy46
Beiträge: 182
Registriert: Samstag 24. Dezember 2011, 18:23
Motorrad: RSV 4 SBK
Lieblingsstrecke: Aragon u Misano
Wohnort: Alpnach Dorf
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon thomy46 » Sonntag 28. November 2021, 14:40

Bei mir stehen noch zwei gebaruchte Aprilia RSV 4 in gutem Zustan die nur auf der Rennstrecke waren
Monkey 71 - GL1500 - NR - DUC916SP in Pension - Nera - SXV 550 - RSV4

Marin1
Beiträge: 34
Registriert: Samstag 15. September 2007, 17:35
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon Marin1 » Sonntag 28. November 2021, 15:10

osaga hat geschrieben:Siehe:
http://www.ezv.admin.ch (CH Zollverwaltung)
http://www.xtares.admin.ch (CH Zolltarife)

Tarifnummer 8711.5000 (= Motorräder >800 ccm)
Zollsatz = 37,00 sfr je 100 kg brutto (also Gewichtszoll)

Kaufst Du bei einem deutschen Händler, kannst Du Dir 19% deutsche Mehrwertsteuer rückerstatten lassen.
Bei Kauf von Privat geht das nicht.
Auf den Importwert plus Zoll (in sfr) wirst Du noch die 7,7% Schweizer MwSt. bezahlen müssen.

Für die Zollabwicklung suche Dir am besten einen Agentur an der Grenze, die das für Dich erledigt.


Und andersrum? Wenn ich Privat von Privat kauf in CH? Soll ich mich dann beim Zoll melden?

Luechinger
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 18. November 2021, 13:59
Motorrad: Kawasaki Ninja ZX-6R
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon Luechinger » Sonntag 28. November 2021, 16:03

thomy46 hat geschrieben:Bei mir stehen noch zwei gebaruchte Aprilia RSV 4 in gutem Zustan die nur auf der Rennstrecke waren


Danke, aber ich such eine 600er :)

Benutzeravatar
campari
Beiträge: 3214
Registriert: Samstag 5. September 2009, 23:29
Wohnort: Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon campari » Sonntag 28. November 2021, 19:50

Marin1 hat geschrieben:
osaga hat geschrieben:Siehe:
http://www.ezv.admin.ch (CH Zollverwaltung)
http://www.xtares.admin.ch (CH Zolltarife)

Tarifnummer 8711.5000 (= Motorräder >800 ccm)
Zollsatz = 37,00 sfr je 100 kg brutto (also Gewichtszoll)

Kaufst Du bei einem deutschen Händler, kannst Du Dir 19% deutsche Mehrwertsteuer rückerstatten lassen.
Bei Kauf von Privat geht das nicht.
Auf den Importwert plus Zoll (in sfr) wirst Du noch die 7,7% Schweizer MwSt. bezahlen müssen.

Für die Zollabwicklung suche Dir am besten einen Agentur an der Grenze, die das für Dich erledigt.


Und andersrum? Wenn ich Privat von Privat kauf in CH? Soll ich mich dann beim Zoll melden?


Ja, sollst du.
:horseshit:



Öfter mal die Hände waschen!!!

osaga
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 18. September 2013, 13:13
Motorrad: KTM RC8R / S1000RR
Lieblingsstrecke: Brno
Rundenzeiten
Videos

Re: Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon osaga » Sonntag 28. November 2021, 23:57

Marin1 hat geschrieben:
Und andersrum? Wenn ich Privat von Privat kauf in CH? Soll ich mich dann beim Zoll melden?


Lass es mich mal so sagen:
Alle mitgebrachten Waren, deren Wert die Freigrenze von 300 sfr übersteigt, müssen bei der Einreise beim Schweizer Zoll angemeldet werden. Fällig wird dann auf jeden Fall die Mehrwertsteuer, abhängig von der Ware ggf. auch ein Zoll.

Man kann natürlich sein Glück versuchen und die Anmeldung beim Grenzübertritt "vergessen". Handy, Kamera, Spielekonsole & Co. - zum Beispiel - fallen wohl eher nicht auf den ersten Blick auf.
Bei einem Motorrad wird das schon schwieriger., da man für den Transport ein größeres Fahrzeug oder einen Anhänger benötigt. Kann gut gehen, muss aber nicht.

Jetzt geht's aber weiter: für jeden Rennstreckenbesuch fährst Du zwei Mal mit dem Motorrad über die Grenze. Wenn Du Pech hast, prüft dann ein ganz penibler Zollbeamter die Fahrgestellnummer ab und stellt fest, das es dafür keine Importdokumente gibt. Und schon bist Du am :assshaking:

Im Endeffekt ist es, mal ganz abgesehen von der Rechtslage, also eine Frage Deiner persönlichen Risikobereitschaft.

Benutzeravatar
krigixxer
Beiträge: 221
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 10:03
Motorrad: GSX-R1000 L7
Lieblingsstrecke: Rijeka
Wohnort: Zürich
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Rennmotorrad in die Schweiz importieren

Beitragvon krigixxer » Montag 29. November 2021, 10:29

Der Markt in der Schweiz ist im Vergleich zu D natürlich beträchtlich kleiner, dennoch finden sich auch bei uns Rennmaschinen. Mal ein paar Beispiele, ganz unabhängig von Modell/Ausstattung/KM/Preis:

https://www.tutti.ch/de/vi/aargau/fahrz ... g/45438251

https://www.tutti.ch/de/vi/aargau/fahrz ... d/44828703

https://www.tutti.ch/de/vi/solothurn/fa ... redirected

https://www.tutti.ch/de/vi/solothurn/fa ... redirected

https://www.tutti.ch/de/vi/basel/fahrze ... redirected

https://www.tutti.ch/de/vi/st-gallen/fa ... redirected

https://www.tutti.ch/de/vi/luzern/fahrz ... redirected

https://www.tutti.ch/de/vi/bern/fahrzeu ... redirected

https://www.ricardo.ch/de/a/r6-racing-1 ... aNycGzNEhE


Schlussendlich kommt es drauf an was du suchst. Wenn du ein bestimmtes Bike möchtest, mit bestimmter KM Anzahl und begrenztem Budget, wird die Auswahl natürlich klein. :mrgreen:

Was den Zoll betrifft: selbstverständlich musst du das Bike verzollen auch wenn es nicht angemeldet wird. Da musst du dann auch im Hinterkopf behalten dass du zukünftig die Grenze ohne ein angemeldetes Fahrzeug überquerst. Da können die Italiener oder Franzosen dann Theater machen. Die saubere, aber auch etwas aufwendigere Lösung wird ein Carnet ATA / Carnet de passage welches du beantragen musst. Dann bei jedem Übertritt schön abstempeln lassen. :alright:


Zurück zu „Anfänger / Einsteiger / Vorstellungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dr.Faustus, N@RitE und 33 Gäste