Schmiedefelgen für Kilo K5

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Gixxer_NDS
Beiträge: 156
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2012, 13:47
Motorrad: GSX-R 1000 K5
Rundenzeiten
Videos

Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon Gixxer_NDS » Freitag 16. Juli 2021, 16:26

Hallo allerseits :)

Da für mich durch einen Unfall die Saison 2021 leider vorbei ist, mache ich mir natürlich Gedanken für Verbesserungen des Moppeds für die Saison 2022.

Da das Motorrad aufgrund des Alters doch eher träge in Wechselkurven ist, würde ich gerne hier ansetzen.

Nach einiger Recherche bin ich auf Schmiedefelgen gestoßen, die zum einen spürbar leichter sein sollen und aufgrund der Masseverteilung ein besseres Handling versprechen.
Da ich das Motorrad sowohl auf der Straße, als auch auf der Renne benutze, bräuchte ich irgendwas "eintragungsfähiges".

Die einzigen Hersteller, die das Versprechen, sind ja PVM und Marchesini (M10RS).

Hat jemand mit den beiden Herstellern auf dem Mopped vereits Erfahrungen?

Würde mich über Feedback freuen :-)

Beste Grüße,
Manuel

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
T300D
Beiträge: 728
Registriert: Montag 15. Januar 2018, 14:47
Motorrad: GSX-R1000 K6
Rundenzeiten
Videos

Re: Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon T300D » Freitag 16. Juli 2021, 17:46

Moin Manuel,

Dir erstmal gute Besserung.
Ich hatte das letztes Jahr, wo mir ein Reh im Mai die Planung kräftig kaputt gemacht hat.

Das mit den Felgen würde mich auch mal interessieren, da ich ja auch so ein Gerät fahre.

\\ Carsten
---------------------------------------------------
Plan für 2021

Die üblichen Verdächtigen,
7./8. Jun | 3./4.Jul - OSL
26./27. Jul - Misano 8)
und Jungfernfahrt:
25./26. Sep - Red Bull Ring
....

Frischling
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 10. Juli 2010, 22:20
Motorrad: GSXR 1100
Wohnort: Dresden
Rundenzeiten
Videos

Re: Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon Frischling » Freitag 16. Juli 2021, 18:06

Moin,

bei OZ gibts noch welche.

Gruß Silvio

Benutzeravatar
Tom-ek
Beiträge: 4727
Registriert: Donnerstag 4. September 2008, 21:00
Motorrad: Baustelle !
Lieblingsstrecke: Most, Brno ...
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen

Re: Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon Tom-ek » Freitag 16. Juli 2021, 19:36

der Steirer hat doch ziemlich gute tscherchische Felgen für die k7 gekauft. die sollen eigentlich auch auf die k5 passen
Badeenten das ist es .... !!!!!!
****************************
SILENCE IS BETTER THAN BULLSHIT.

Gixxer_NDS
Beiträge: 156
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2012, 13:47
Motorrad: GSX-R 1000 K5
Rundenzeiten
Videos

Re: Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon Gixxer_NDS » Montag 19. Juli 2021, 15:04

Wer hat sich was für Felgen gekauft?^^

Ich hab mich jetzt ein bißchen schlau gelesen und einige hatten bei PVM/Marchesini Vorderrädern "bemängelt" dass diese beim Anbremsen ziemlich "nervös" sein sollten.

Würde dann vllt eher dazu tendieren, erstmal die sackschwere Hinterradfelge auszutauschen - da scheint auch die meiste Gewichtsersparnis zu sein.

Oder wie sind eure Erfahrungen so?

Eine Frage hätte ich noch:

Passen PVM Felgen von anderen Baujahren der GSX R auch plug&play?
Bei originalen Felgen kann man (meines Wissens nach) Kilo K7/K8 (hinten) und 600/750er K6/K7 (vorne) auch problemlos nehmen.

Trifft das auch die Zubehörfelgen ebenfalls zu?

Benutzeravatar
luxgixxer
Beiträge: 4046
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2006, 21:31
Rundenzeiten
Videos

Re: Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon luxgixxer » Montag 19. Juli 2021, 15:09

Ich bin auf der K5 quasi alles an Felgen gefahren was es zu kaufen gibt.
Ich habe allerdings noch nie so ein Schmarrn gehört von "nervösem Anbremsen" :D :D

Fürs Handling bringt die vordere Felge mehr als die Hintere. Aber normalerweise kauft man ja eh einen Satz.
Nervös wurde das Mopped selbst mit superleichten Magnesiumfelgen nicht.
Braking B-One sind genau so schwer wie die Originalen, lohnt sich also nicht.

Aufpassen musst du nur weil die originalen Kettenblätter und Bremsscheiben nicht auf jedes Fabrikat passen.
Ich würd mir nen Satz PVM suchen an deiner Stelle.

Benutzeravatar
Henning #17
Beiträge: 5878
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 17:20
Motorrad: V4 & V2
Lieblingsstrecke: Aragon
Wohnort: Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Re: Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon Henning #17 » Montag 19. Juli 2021, 15:12

Tom-ek hat geschrieben:der Steirer hat doch ziemlich gute tscherchische Felgen für die k7 gekauft. die sollen eigentlich auch auf die k5 passen


Das waren TITAX Felgen, die haben aber keine ABE (wie von Thread Ersteller gefordert)
Termine 2018Bild
Bild

Benutzeravatar
Henning #17
Beiträge: 5878
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 17:20
Motorrad: V4 & V2
Lieblingsstrecke: Aragon
Wohnort: Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Re: Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon Henning #17 » Montag 19. Juli 2021, 15:15

luxgixxer hat geschrieben:Ich würd mir nen Satz PVM suchen an deiner Stelle.


Bestell Danijel einen schönen Gruß von mir :wink:

https://dp-motoparts.de/produkt-kategorie/pvm-wheels/
Termine 2018Bild
Bild

Gixxer_NDS
Beiträge: 156
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2012, 13:47
Motorrad: GSX-R 1000 K5
Rundenzeiten
Videos

Re: Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon Gixxer_NDS » Samstag 31. Juli 2021, 14:02

Moin :)

Also wenn ich hier im Forum lese, wie viele PVM Felgen schon hops gegangen sind, hab ich geradeneinige Zweifel.

Die aktuell verbauten, originalen Felgen sind jetzt 16 Jahre alt und haben schon einige Unfälle auf der Renne hinter sich - ohne Kaltverformung oder Druckverlust.

Wenn man sich ein paar 5Y-PVM Felgen für ca. 1800 Öcken holt und diese nach 2...3.. Jahren oder durch einen Austutscher auf der Renne direkt für die Mülltonne sind, ist das natürlich undschön.

Ist das also der Preis für die Gewichtersparnis?

Wäre OZ diesbezüglich qualitativ besser? Hat die jemand schonmal eingetragen bekommen?

Danke & Grüße,
Manuel

Benutzeravatar
SLIDER
Beiträge: 1978
Registriert: Samstag 7. Juli 2007, 22:14
Wohnort: 67346
Rundenzeiten
Videos

Re: Schmiedefelgen für Kilo K5

Beitragvon SLIDER » Samstag 31. Juli 2021, 17:46

Die Probs mit Rissen an den Speichen ist wohl hauptsächlich von de 6 Speichen PVM bekannt.
Von den 5Y oder den neueren 8 Speichen hat man da wohl noch Nix gehört, auf letztere gibt PVM
sogar 3 Jahre Gewährleistung.
Und immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gixxersixxa, Google [Bot], Kev1328, StefanH, Zuttl und 108 Gäste