CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Vito45
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 25. Juli 2020, 13:15
Rundenzeiten
Videos

CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon Vito45 » Samstag 25. Juli 2020, 16:49

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und habe ein exotisches Projekt und zwar den Umbau einer CB1000R sc60 für die Rennstrecke.

Ich habe schon einiges an der Maschine gemacht und möchte nun die Lichtmaschine entfernen dazu habe ich mir das passendes System geholt nur nachdem ich jetzt die Batterie eingebaut habe und die Lichtmaschine entnommen habe ebenso den Regler kann ich zwar die Zündung anmachen jedoch macht der Anlasser keinen Mucks wenn ich den Regler anstecke funktioniert alles wie gehabt.
Meine Frage ist ob der Regler noch notwendig ist oder ob ich ihn ebenfalls aus der Maschine nehmen kann und wie ich dann die Verdrahtung machen muss.

Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben was ich falsch gemacht habe.

Gruß Vito

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Knubbler
Beiträge: 188
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 19:55
Motorrad: SV 650
Lieblingsstrecke: Panoniaring
Wohnort: München
Rundenzeiten
Videos

Re: CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon Knubbler » Sonntag 26. Juli 2020, 13:00

Hallo,
Normalerweise ist der Ladekreis extern von der restlichen Elektrik, also nicht nicht überwacht. Es kommen also lediglich drei Phasen in deinen FH Shindengen Regler und Festspannung ~14,4V kommen raus und laden die Batterie oder gehen direkt ins Netz um die Hauptsicherung/den Zweig zu entlasten. Da im Stand kein Strom aus der Lichtmaschine kommt, kann die Elektrik auch nicht feststellen ob der Regler dran hängt oder nicht. Bist du sicher dass nicht irgendwo ein Denkfehler ist oder ein anderer Stecker zusätzlich abgesteckt wurde?

Warum willst Du die Lichtmaschine denn ausbauen, ist sie kaputt?

Vito45
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 25. Juli 2020, 13:15
Rundenzeiten
Videos

Re: CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon Vito45 » Montag 27. Juli 2020, 14:58

Hallo merci für die Antwort,
habe nochmal alles überprüft und jetzt funktioniert es, habe anscheinend einen Kontaktproblem im Kabelbaum.

Die Lima ist Ok nur möchte ich die CB auf Rennstrecke umbauen und dabei auf Batteriezündung umstellen.

Benutzeravatar
Knubbler
Beiträge: 188
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 19:55
Motorrad: SV 650
Lieblingsstrecke: Panoniaring
Wohnort: München
Rundenzeiten
Videos

Re: CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon Knubbler » Montag 27. Juli 2020, 16:44

Den Sinn davon verstehe ich nicht. Was erhoffst Du Dir davon?
Die SC60 ist doch eher recht Übergewichtig, da fällt so eine leichte Lichtmaschine nicht ins Gewicht, geschweige denn wird man dadurch auch nur ein Zehntel schneller.
Der Motor stammt ja von der SC57, wurde aber um knapp 60PS kastriert. Daher erschließt sich mir nicht warum man sich das mit auf Batterie fahren antut.
Da wäre es wohl klüger sich gleich eine SC57 zu kaufen für die Rennstrecke. Nichts für Ungut...
Dateianhänge
s-l225.jpg
s-l225.jpg (9.79 KiB) 440 mal betrachtet

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 14440
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon Lutze » Montag 27. Juli 2020, 16:48

Knubbler hat geschrieben:Da wäre es wohl klüger sich gleich eine SC57 zu kaufen für die Rennstrecke. Nichts für Ungut...


Die Frage stelle ich mir natürlich auch aber gerade du müsstest das ja verstehen. Man könnte dich auch fragen wozu du da an einer SV650 schraubst statt eine R6 zu kaufen.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

Benutzeravatar
Knubbler
Beiträge: 188
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 19:55
Motorrad: SV 650
Lieblingsstrecke: Panoniaring
Wohnort: München
Rundenzeiten
Videos

Re: CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon Knubbler » Montag 27. Juli 2020, 17:43

Schrauben tu ich ja an einem breiten Spektrum von Fahrzeugen, unter anderem auch schon zwei R6 dieses Jahr :wink:
Wobei es mir persönlich ja rein um die Technik geht und der Umsetzung von Fahrzeug unabhängigen Anforderungen.
Und da die SV keine Kastration eines Sport Bikes und nicht gerade schwer ist, hat sie durchaus ihre Daseinsberechtigung. Nicht zuletzt gibt es für die SV auch mehrere Cups und sie war mehrere Jahre lang der Sieger der Isle of Man Lightweight TT.
Deshalb meine Frage, warum CB auf Batterie Zündung umbauen?

chris9
Beiträge: 280
Registriert: Montag 12. Februar 2018, 09:34
Rundenzeiten
Videos

Re: CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon chris9 » Montag 27. Juli 2020, 18:18

weils geht?
gewicht, Schwungmasse ,wärme...
grenzt ja an Blasphemie, das in frage zu stellen ;)

ps. ich würds batteriebetrieb nennen wollen.

Benutzeravatar
R6-Pille
Beiträge: 732
Registriert: Samstag 13. Februar 2010, 18:42
Motorrad: R1 RN65, MT10 RN45
Rundenzeiten
Videos

Re: CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon R6-Pille » Montag 27. Juli 2020, 19:34

Die Frage ist immer Aufwand zu Nutzen.
Hier kommt noch die Möglichkeit eines Ausfalls wegen leerer Batterie hinzu.

Ich kann meinem Vorredner Knubbler nur Zustimmen und empfehlen seine Zeit und Mühe anderen Dingen zu widmen.

Schonmal über leichtere Reifen nachgedacht.
Hier finden sich oft je Rad ein Kilogramm das auch noch trägheitsmässig weit von der Raddrehachse entfernt ist. Das bringt kostenlos eine bessere Beschleunigung durch geringere rotierende Massen.
Es gibt immer einen Schnelleren

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 14440
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon Lutze » Montag 27. Juli 2020, 19:44

R6-Pille hat geschrieben:Hier kommt noch die Möglichkeit eines Ausfalls wegen leerer Batterie hinzu.

Dafür entfällt die Möglichkeit des Ausfalls wegen defekter Lima und defektem Regler. Bleibt 1 Pluspunkt für Lima Ausbau.

R6-Pille hat geschrieben:Schonmal über leichtere Reifen nachgedacht.
Hier finden sich oft je Rad ein Kilogramm das auch noch trägheitsmässig weit von der Raddrehachse entfernt ist. Das bringt kostenlos eine bessere Beschleunigung durch geringere rotierende Massen.

Den Effekt bekommt er aber auch durch Limaausbau. Woher weisst du wie schwer seine Reifen sind und ob er dann weniger Gewicht gegen weniger Grip tauschen muss was nicht wirklich sinnvoll ist.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 14440
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: CB 1000R ohne Lima für die Rennstrecke

Beitragvon Lutze » Montag 27. Juli 2020, 20:07

Knubbler hat geschrieben: Nicht zuletzt gibt es für die SV auch mehrere Cups

Bei denen du auf Grund des Reglement mit deinem Mofa vermutlich die Boxengasse nicht verlassen dürftest.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Evilfigther, Gebrünn und 59 Gäste