Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Duc-Men
Beiträge: 262
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 15:21
Motorrad: 3/4 K7
Lieblingsstrecke: Assen / Zolder
Wohnort: 52525
Rundenzeiten
Videos

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon Duc-Men » Freitag 5. Juli 2019, 15:56

Geht sich nicht um die Marke oder Qualität von Bremsflüssigkeit.
Wenn die 2 Woche drinnen ist fängt die an Wasser anzuziehen. Durch die immer vorher zu tauschen habe ich nie mehr Probleme und immer genügend drück am Hebel.
Ich lasse mich auch nicht mehr belehren.
Das hatte mir jemand geraten, er hatte Recht.
Meine Bremsflüssigkeit bleibt maximal 2wochen drinn.
ITALO FAHRER
19.03.16 Zolder Belgie mot motorsportschool
16.05.16 Oschersleben

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Wildsau
Beiträge: 4080
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Motorrad: GSX-R 750 & SV 650 S
Rundenzeiten
Videos

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon Wildsau » Freitag 5. Juli 2019, 16:43

Wasser zieht sie von dem Augenblick wo du die Verpackung das erste Mal aufmachst.
Sobald sie mit Luft in Berührung kommt.
Das nennt man Hygroskopisch.

Es gibt Flüssigkeiten die mußte quasi nach jedem Regenschauer wechseln.
Und andere halten Jahre.
Es liegt also sehr wohl an der Bremsflüssigkeit.
Oder halt auch am Kopf des Fahrers.
"Riding shouldn’t be about electronics.
The limit is yours – and yours only!"
*Simon Crafar

Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 13997
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon Lutze » Freitag 5. Juli 2019, 16:52

Duc-Men hat geschrieben:Wenn die 2 Woche drinnen ist fängt die an Wasser anzuziehen. Durch die immer vorher zu tauschen habe ich nie mehr Probleme und immer genügend drück am Hebel.
Ich lasse mich auch nicht mehr belehren.
Das hatte mir jemand geraten, er hatte Recht.
Meine Bremsflüssigkeit bleibt maximal 2wochen drinn.

Ist nicht dein ernst? Wenn das stimmt ist an deiner Bremsanlage was faul.
In der Zeit wo du die Flasche mit der Bremsflüssigkeit offen hast und entlüftest zieht die mit Sicherheit mehr Wasser als in deinen 2 Wochen nach denen du wieder neu befüllen willst.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

Benutzeravatar
Duc-Men
Beiträge: 262
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 15:21
Motorrad: 3/4 K7
Lieblingsstrecke: Assen / Zolder
Wohnort: 52525
Rundenzeiten
Videos

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon Duc-Men » Freitag 5. Juli 2019, 18:04

Ich kaufe 250ccm.
Jedes Mal ein neuer.
Das was übrig bleibt verschenke ich.
Und 4 Euro zu jeder Rennstrecke Training kann ich verkraften.
Und mit drm Kopfsache hat das nichts zu tun.
Ich ziehe, wenn ich das nicht mache, den Bremshebel nach 4 runden bis zum Griff.
Mit neuen oil nicht.
Neue Pumpe oder was dann auch bringt nichts.
Wie gesagt. Unbelehrbar.
ITALO FAHRER
19.03.16 Zolder Belgie mot motorsportschool
16.05.16 Oschersleben

Benutzeravatar
gixxn
Beiträge: 2362
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 09:00
Motorrad: GSX-R 750 L1
Lieblingsstrecke: Brünn, Mugello
Wohnort: WorldWideWeb
Rundenzeiten
Videos

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon gixxn » Freitag 5. Juli 2019, 19:33

Duc-Men hat geschrieben:Ich kaufe 250ccm.
Jedes Mal ein neuer.
Das was übrig bleibt verschenke ich.
Und 4 Euro zu jeder Rennstrecke Training kann ich verkraften.
Und mit drm Kopfsache hat das nichts zu tun.
Ich ziehe, wenn ich das nicht mache, den Bremshebel nach 4 runden bis zum Griff.
Mit neuen oil nicht.
Neue Pumpe oder was dann auch bringt nichts.
Wie gesagt. Unbelehrbar.



Ich würde mal sagen, du bekämpfst das Problem, aber nicht die Ursache.
Schon mal drüber nachgedacht warum es bei anderen funktioniert und bei dir nicht?
Aber ja, der Hersteller der Bremsflüssigkeit wird dir sicher nicht böse sein. :mrgreen: :wink:

Mit Belehren hat das aus meiner Sicht nichts zu tun, aber man könnte es auch als beratungsresistent bezeichnen! 8)
Ist schon okay so, wenn du einen Weg gefunden hast der für dich funktioniert.
Aber so etwas als Tipp anderen weitergeben, würde ich nicht unbedingt empfehlen.

Ich bin schon sauer wenn ich das einmal im halben Jahr machen muss, aber alle 2 Wochen ?? :shock: :shock:
Niemals nie. :wink:



gruß gixxn

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 8548
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: CBR1000 SC59/ RSV4
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
5 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon Normen » Freitag 5. Juli 2019, 20:45

Duc-Men hat geschrieben:Ich ziehe, wenn ich das nicht mache, den Bremshebel nach 4 runden bis zum Griff.


Also hast du ein anderes Problem....würde da mal auf Suche gehen :wink:

Benutzeravatar
AnzA
Beiträge: 298
Registriert: Freitag 16. März 2012, 19:43
Motorrad: GsxR
Lieblingsstrecke: Pann li./Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon AnzA » Samstag 6. Juli 2019, 22:00

Nimm Vierkolbenmonosättel von R1/R6,
dazu jene Bremssattelschrauben (da 5mm länger)
und passende Spacer.
Die Kombination hat sich mittlerweile zig-mal bewährt.

Vorteil nebenbei, falls einmal die Beläge während dem Event ausgehen lässt sich danke großem Yamaha-Fahreranteil eher Ersatz beschaffen.


Das Einzige, dass ich mich immer wieder frage, ob es bei abgefahrenen Bremsscheiben Sinn macht auf 320er Scheiben zu wechseln und dementsprechend dazu größere Spacer und 10mm längere Schrauben zu verwenden.



Ich kippe/ziehe auch vor jedem Event einen Bremsflüssigkeitsbehälter durch die vorderen Leitungen,
verwende allerdings nur "hundsordinäres" DOT4 Zeug von Tante Louise 8)

Benutzeravatar
Duc-Men
Beiträge: 262
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 15:21
Motorrad: 3/4 K7
Lieblingsstrecke: Assen / Zolder
Wohnort: 52525
Rundenzeiten
Videos

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon Duc-Men » Montag 8. Juli 2019, 12:38

Schön zu lesen das ich nicht den ein zigster bin.

Genau so habe ich das auch und handhabe ich das.
ITALO FAHRER
19.03.16 Zolder Belgie mot motorsportschool
16.05.16 Oschersleben

Benutzeravatar
greenninja
Beiträge: 288
Registriert: Dienstag 9. Februar 2010, 18:56
Motorrad: ZX6R B2H
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Rundenzeiten
Videos

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon greenninja » Montag 8. Juli 2019, 13:09

Duc-Men,

mit deiner Bremsanlage stimmt etwas ganz und gar nicht !!!
War das deutsch bzw. deutlich genug ?
Oben wurde es dir mehrmals höflich gesagt, ich sage es dir anders:

Was du machst ist absolut fahrlässig, auch gegenüber anderen auf der Piste. Und irgendwann wirst du dafür bezahlen, wenn du das so beibehälst, Dummheit wird immer bestraft...
Du gehörst mit so einer Bremse nicht auf die Strecke !
"Pistenerfahrung": :D
Hockenheimring GP (8 x)
Misano (1 x)
Slovakiaring (1 x)

Benutzeravatar
nilz
Beiträge: 934
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 01:09
Motorrad: GSXR750K6 + ZX7R
Lieblingsstrecke: Brno
Wohnort: Haldensleben
Rundenzeiten
Videos

Re: Welche Bremssättel an GSX-R 750 K8?

Beitragvon nilz » Dienstag 9. Juli 2019, 14:11

Normen hat geschrieben:
Wildsau hat geschrieben:Der Verkäufer der Yamaha Sättel hat sich nicht gemeldet,
daher noch mal die Frage ob jemand Erfahrungen mit den Bremssätteln der Honda SC 59 hat.


Habe selbst eine SC59....da gibts bessere Sättel, würde ich nicht für einen Umbau nehmen :wink:


ich hatte mich auch mit dem thema beschäftigt und laut gsxr forum hat bei den sätteln irgendwas mit der überdeckung Scheibe/Belag nicht gepasst...
habs dann nicht weiter verfolgt.

ich habe die Brembo der GSXR ab L1 montiert und bin sehr zufrieden. dank der größeren Kolben (gegebüber den R1/R6 Sätteln) ist die Handkraft geringer/Bremskraft höher...
Maße für Stahlflex habe ich hier...

edit bezgl. der sc59 sättel. passt nicht wirklich. :
https://www.gsx-r1000.de/index.php?them ... 864/page-4
~ TRT ~ TrottelRacingTeam...


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gelre, navisus, Nobbi34, storch, STR2012 und 43 Gäste