Reifenschlupf

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Robschi
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2017, 19:36
Motorrad: BMW S1000RR
Lieblingsstrecke: Slovakia
Wohnort: Wien
Rundenzeiten
Videos

Reifenschlupf

Beitragvon Robschi » Sonntag 11. März 2018, 09:10

Hallo!

Ich hatte gestern eine kleine Diskussion wo es um den Reifenschlupf ging. Wenn man die Reifen am Ring frisch aufzieht kann es möglich sein das der Reifen nach den ersten Turns durch die immense Beschleunigungskräfte auf der Felge wandert. Das hört man von den sehr schnellen Leuten, also bei 2:00 am Pannoniaring z.B.
Wenn man sich mit einer Kreide eine Markierung am Reifen seitlich und der Felge macht, kann man das angeblich sehen. Verschiebung bis zu ca 5 cm sollen möglich sein. Manche von diesen sehr schnellen haben deswegen 3 Paar Felgen mit. 1 Paar am Motorrad, 1 Paar Regenreifen, 1 Paar bereits montierte Slicks, da diese - wenn sie schon einen Tag auf der Felge montiert sind -auch bei stärkster Belastung NICHT wandern. Das wandern des Reifens bei frisch montierten kommt angeblich daher, dass das Mittel zum Reifenaufziehen (zumeist Seife) anfangs noch nicht eingetrocknet ist und somit das Wandern des Reifens begünstigt.

Nun war meine weitere Überlegung: wenn das beim Hinterreifen so ist, müsste das doch eigentlich bei ebenfalls frisch aufgezogenen Vorderreifen verstärkt auftreten. Voll anbremsen bei hohem Tempo, sodass die Gabel voll eintaucht und der vordere Gummi ziemlich eingedrückt wird (je nach Reifendruck) ist - so denke ich - eine höhere Rutschgefahr des Reifens auf der Felge als am Hinterreifen.

Was ist die Meinung der Gemeinde dazu? Auf welchem Reifen ist die Gefahr des Wanderns (eh nur bei den extrem schnellen) höher, bzw auf welchem Reifen wirken stärkere Kräfte welche zum Verschieben des Reifens auf der Felge führen können?
Dateianhänge
Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg (83.57 KiB) 1030 mal betrachtet
lg Robschi

14.+15.04. Pann
14.+15.05. Brünn
31.05. Pann
02.+03.06. Slovakia
11.06. Pann
07.+08.07. Rijeka
09.+10.07. Pann
30.07. Slovakia
04.+05.08. Slovakia
27.08. Brünn
15.+16.09. Pann
06.10. Pann

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
ROBERT23
Beiträge: 287
Registriert: Montag 29. Dezember 2008, 15:48
Motorrad: GSX-R 600 L5
Lieblingsstrecke: Groß Dölln,ESL
Wohnort: Schleswig Holstein
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenschlupf

Beitragvon ROBERT23 » Sonntag 11. März 2018, 10:35

Es gibt länger schon Abhilfe dagegen. Stichwort besandete Felgen.
Das Felgenhorn wo der Reifen drauf sitzt wird einfach besandet und somit rutscht der Reifen nimmer.
600 Supersport am Leben Erhalter

Benutzeravatar
Moppedmichl
Beiträge: 433
Registriert: Sonntag 18. April 2010, 16:41
Motorrad: GSX-R 750
Lieblingsstrecke: Pann
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenschlupf

Beitragvon Moppedmichl » Sonntag 11. März 2018, 13:49

Hab auch von diesem Mythos gehört, und es mal probiert mit dem strich, gewandert ist da nix.
Wenn ich selbst montiere kommen direkt nach der Montage aber auch kurz mal 3Bar Setzdruck rein.
Auf der suche nach der richtigen Rennserie :-D

Benutzeravatar
mr_spinalzo
Beiträge: 4656
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 20:36
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenschlupf

Beitragvon mr_spinalzo » Sonntag 11. März 2018, 14:47

Wenn der reifen keine Unwucht hat kein Problem
Am besten ohne schmierseife montieren

Am Auto hatte ich das füher öfter dass ich am nächtest Tag zum nachwuchten musste
schmerz ist wenn schwäche den körper verlässt

Benutzeravatar
Kurvenjunkie
Beiträge: 2690
Registriert: Freitag 4. November 2005, 18:53
Wohnort: Chateau Reibach
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenschlupf

Beitragvon Kurvenjunkie » Sonntag 11. März 2018, 16:00

Die Launch Control Funktion ist doch meist das Problem, da dort die Anfahrdrehzahl recht hoch und das Ganze realtiv aprupt von Statten geht. Habe mal in der IDM PVM Felgen gesehen, die am Rand eine Art Riffelung bzw. Rändelung hatten um das Rutschen des Reifens zu vermeiden.

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 1284
Registriert: Freitag 14. Dezember 2012, 00:57
Motorrad: RJ15
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Dörpen
Rundenzeiten
Videos
4 Anzeige(n) ansehen

Re: Reifenschlupf

Beitragvon techam » Sonntag 11. März 2018, 16:18

Das ist nichts ungewöhnliches, ich markiere auf meinen Reifen immer die Position und das Gewicht der Wuchtung, da sieht man öfter mal, dass der Reifen wandert. Und ich bin jetzt keiner von den "sehr schnellen Leuten" und auch nicht übermäßig Motorisiert. SC50 :roll:
IMG_1779.JPG
IMG_1779.JPG (38.86 KiB) 781 mal betrachtet



Mitlerweile entferne ich die Montagepaste schon immer nach dem Aufziehen mit einem Tuch Bremsenreiniger, dadurch ist das Problem deutlich reduziert.

Ein EWC-Team mit dem ich mal gesprochen habe, zieht die Reifen komplett trocken auf (Maschine), zudem sind die Felgen Sandgestrahlt.
In der WSBK sind die Felgen wie schon erwähnt besandet, kann man sich vorstellen wie das Tape auf dem Skateboard.

Vorne passiert das viel weniger, da der Luftdruck deutlich höher ist.
Hinten bei soeinem V02 sind das nur 1,5 Bar heiß, vorne in der Regel 2,3bar.

MfG Christian
Hafeneger Cup 600 2018 #791
Termine:
15.5. Assen *Trackdays4all*
11.6. Assen *Trackdays4all*
26.-27.6. Hockenheim *Cup*
4.-5.8. Oschersleben *Cup*
24.-26.8. Most *Cup*
14.-15.9. Oschersleben *Cup*

Wildsau
Beiträge: 3501
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Motorrad: GSX-R750 K8
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenschlupf

Beitragvon Wildsau » Sonntag 11. März 2018, 16:35

mr_spinalzo hat geschrieben:Am besten ohne schmierseife montieren



Hast das schon mal probiert?
Wenn der Reifen richtig warm ist, weil er inner Sonne gelegen hat, mag das gehen.
Aber sonst...
Das kannste vergessen.

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 1284
Registriert: Freitag 14. Dezember 2012, 00:57
Motorrad: RJ15
Lieblingsstrecke: Assen
Wohnort: Dörpen
Rundenzeiten
Videos
4 Anzeige(n) ansehen

Re: Reifenschlupf

Beitragvon techam » Sonntag 11. März 2018, 16:44

Wildsau hat geschrieben:
mr_spinalzo hat geschrieben:Am besten ohne schmierseife montieren



Hast das schon mal probiert?
Wenn der Reifen richtig warm ist, weil er inner Sonne gelegen hat, mag das gehen.
Aber sonst...
Das kannste vergessen.


Auf einer Elektrischen oder Pneumatischen Reifenaufziehmaschine geht das, wie schon erwähnt in der EWC machen die das so.

Mit einer der Handmaschinen?
Keine Chance, auch oder erst recht nicht wenn der Reifen warm ist. Dafür haben die Gummis einfach zuviel Grip.
Vorher war mein 25x3mm Rohr Krumm :?

Daher, mit Schmiermittel aufziehen und anschließend entfernen, geht problemlos. Hält super.
Hafeneger Cup 600 2018 #791
Termine:
15.5. Assen *Trackdays4all*
11.6. Assen *Trackdays4all*
26.-27.6. Hockenheim *Cup*
4.-5.8. Oschersleben *Cup*
24.-26.8. Most *Cup*
14.-15.9. Oschersleben *Cup*

Wildsau
Beiträge: 3501
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Motorrad: GSX-R750 K8
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenschlupf

Beitragvon Wildsau » Sonntag 11. März 2018, 17:00

Ja sorry, bin von einer hier üblichen Handmaschine ausgegangen. ;)
Mit ner elektrischen Maschine gehts natürlich.
Zuletzt geändert von Wildsau am Sonntag 11. März 2018, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sonixx
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 14. Juli 2016, 08:46
Motorrad: Triumph Daytona 675
Rundenzeiten
Videos

Re: Reifenschlupf

Beitragvon sonixx » Sonntag 11. März 2018, 17:02

Ist zwar eigentlich nicht Thema hier. Aber ich kann die vorigen Aussagen nicht bestätigen zum Reifen aufziehen.
Natürlich flutscht es mit nen bisschen Schmatze besser. Aber so lange der Reifen nicht Temperaturen hat wie wir sie momentan draußen haben geht das recht gut. Selber schon des öfteren gemacht.

Das der Reifen sich auf der hinteren Felge dreht habe ich auch schon öfters gesehen. Mit ein Grund warum ich hinten auch nicht wuchte.
Auf der 600er wird sich wohl eher weniger was drehen aber auch da habe ich noch keinen Mehrwert vom wuchten des hinteren Reifens gefunden.


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Flameraver, jens-cbr-184, marco950, Marek_mrg, OT71, sonixx, timd, tommi und 41 Gäste