Gefühl für Bremspumpe hinten

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
JulianS80
Beiträge: 351
Registriert: Montag 31. August 2015, 16:02
Motorrad: R6 RJ15
Wohnort: Netphen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon JulianS80 » Freitag 21. April 2017, 10:12

Moin Zusammen,

ich habe das Problem, dass mir das Gefühl für die Bremse meiner PC37 hinten überhaupt nicht passt. Der Druckpunkt ist knüppelhart. Dosierbar ist das nicht, daher scheut es mich auch vor einer Benutzung :roll:
Ich hätte gerne eine Pumpe, die etwas mehr Weg braucht und sich auch etwas weicher anfühlt.

System: originale Pumpe, Probrake-Stahlflex, originaler Sattel mit SRQ.
Sattel werde ich aber auf PC40 umbauen (kleiner + leicher). Dies verändert allerdings nichts am Gefühl, schon an anderem Motorrad getestet.

Also sollte ich:

1. andere Pumpe von anderem Modell montieren? Welche passen, welche vermitteln das gesuchte Gefühl?
2. Stahlflex wieder durch originale Leitung ersetzen? Ist das sinnvoll?

Sollte es noch andere Möglichkeiten geben bin ich gerne für alle Vorschläge offen, da seid Ihr gefragt :)
Instagram | www.jschmidt.racing
2018: Pau Arnos / 1000km Hockenheim / DRC STK600 / Mettet

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Lutze
Beiträge: 13725
Registriert: Montag 7. Juni 2004, 22:12
Motorrad: GSXR-750
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Tangerhütte
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon Lutze » Freitag 21. April 2017, 10:29

Wenn du diese Bremse tatsächlich benutzen willst und dir es nicht genug Gefühl gibt dann bleibt wohl nur der Umbau auf Daumenbremse.
An einen knüppelharten Druckpunkt kann ich mich bei der PC37 nicht erinnern.
Erfahrung ist eine gute Sache.Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte!

killerschaf
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 23:28
Motorrad: ktm rc8
Rundenzeiten
Videos

Re: Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon killerschaf » Freitag 21. April 2017, 11:52

Bisschen Luft in die Leitung machen :)

Benutzeravatar
ken862
Beiträge: 201
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 16:29
Motorrad: Yamaha R6
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Berlin
Rundenzeiten
Videos
1 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon ken862 » Freitag 21. April 2017, 12:46

ich hab eine feder montiert, welche den bremshebel immer wieder auf maxmiale nullstellung zurück drückt. dadurch hat man ein bisschen spiel bis tatsache bremswirkung zu spüren ist. ich kann dir aber nicht sagen ob das beim fahren taugt, hab sie nur fürs kiesbett dran, benutzte sie eigtl nie
2019:
13.- 14.05. Most (m3)
31.05.- 02.06. Brünn (PS)
[...]

Benutzeravatar
Rennsemme-Fahra
Beiträge: 703
Registriert: Mittwoch 4. Dezember 2013, 22:28
Motorrad: rs125+ rs250
Rundenzeiten
Videos

Re: Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon Rennsemme-Fahra » Freitag 21. April 2017, 13:43

JulianS80 hat geschrieben:Moin Zusammen,

ich habe das Problem, dass mir das Gefühl für die Bremse meiner PC37 hinten überhaupt nicht passt. Der Druckpunkt ist knüppelhart. Dosierbar ist das nicht, daher scheut es mich auch vor einer Benutzung :roll:
Ich hätte gerne eine Pumpe, die etwas mehr Weg braucht und sich auch etwas weicher anfühlt.

System: originale Pumpe, Probrake-Stahlflex, originaler Sattel mit SRQ.
Sattel werde ich aber auf PC40 umbauen (kleiner + leicher). Dies verändert allerdings nichts am Gefühl, schon an anderem Motorrad getestet.

Also sollte ich:

1. andere Pumpe von anderem Modell montieren? Welche passen, welche vermitteln das gesuchte Gefühl?
2. Stahlflex wieder durch originale Leitung ersetzen? Ist das sinnvoll?

Sollte es noch andere Möglichkeiten geben bin ich gerne für alle Vorschläge offen, da seid Ihr gefragt :)


Brembo bietet Bremspumpen mit verschiedenen Durchmessern auch für hinten an, an meiner Aprilia ist serienmäßig hinten eine PS11 mit Brembo 2Kolbensattel, lässt sich gut dosieren, einen Brembosattel für hinten hätt ich noch rumliegen, je nachdem welchen Kolbendurchmesser die Hondapumpe hatt, könnte das Besserung bringen.

Vlt auch nicht so bissige beläge für Hinten?

Alternativ könnte man die mechanische Übersetzung noch ändern 8)
https://www.instagram.com/martinthemechanic/

Geplante Termine 2018
18 - 20.05 Most IGK
01.07 Sachsenring IGK
27-29.07 Dijon IGK
30.07-01.07 STC 2T-Treffen
17-19.08 Osl IGK
07-09.09 HHR IGK

Benutzeravatar
JulianS80
Beiträge: 351
Registriert: Montag 31. August 2015, 16:02
Motorrad: R6 RJ15
Wohnort: Netphen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon JulianS80 » Freitag 21. April 2017, 14:12

Danke euch für die Antworten!

Grundsätzlich denke ich, dass ich mehr Gefühl für den Weg, welchen ich mit dem Fuß zurücklege, als für die Kraft habe.
Daher auch die Tendenz zu mehr Weg. Hatte neulich die Möglichkeit mal die Beringer-Pumpe hinten zu begutachten und zu schauen wie die sich verhält. Genau das wäre was für mich, ellenlanger Weg und schön weich :mrgreen:
Finanziell aber nicht im Plan...

Lutze hat geschrieben:Wenn du diese Bremse tatsächlich benutzen willst und dir es nicht genug Gefühl gibt dann bleibt wohl nur der Umbau auf Daumenbremse.
An einen knüppelharten Druckpunkt kann ich mich bei der PC37 nicht erinnern.

Daumenbremse ist denke etwas oversized. Vielleicht hängt das ja auch mit der Rastenanlage (LSL 2slide) zusammen?
Hab vielleicht 1-2 cm Weg am Hebel und dann einen Druckpunkt wie Stein.

Rennsemme-Fahra hat geschrieben:Brembo bietet Bremspumpen mit verschiedenen Durchmessern auch für hinten an, an meiner Aprilia ist serienmäßig hinten eine PS11 mit Brembo 2Kolbensattel, lässt sich gut dosieren, einen Brembosattel für hinten hätt ich noch rumliegen, je nachdem welchen Kolbendurchmesser die Hondapumpe hatt, könnte das Besserung bringen.

Vlt auch nicht so bissige beläge für Hinten?

Alternativ könnte man die mechanische Übersetzung noch ändern 8)

Denke nicht, dass es an den Belägen liegt. Das Gefühl wird eher an der Pumpe liegen, ging hierbei auch nicht mal um's Fahren direkt.

Ich werde nachher mal schauen welche Kolbengröße die Nissin-Pumpe hat. Vllt gibt's ja ein paar Pumpen von anderen japanischen Möpis die passen.
Instagram | www.jschmidt.racing
2018: Pau Arnos / 1000km Hockenheim / DRC STK600 / Mettet

Flecha
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 3. Oktober 2018, 11:54
Motorrad: RN49
Lieblingsstrecke: Lausitzring
Rundenzeiten
Videos

Re: Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon Flecha » Freitag 7. Dezember 2018, 08:34

ken862 hat geschrieben:ich hab eine feder montiert, welche den bremshebel immer wieder auf maxmiale nullstellung zurück drückt. dadurch hat man ein bisschen spiel bis tatsache bremswirkung zu spüren ist. ich kann dir aber nicht sagen ob das beim fahren taugt, hab sie nur fürs kiesbett dran, benutzte sie eigtl nie


Die Idee mit der Feder kam mir auch schon. Hast du ein Tip welche Feder funktioniert und wo ich so etwas bekomme.

Danke

zx10speed
Beiträge: 1332
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2006, 23:17
Rundenzeiten
Videos

Re: Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon zx10speed » Freitag 7. Dezember 2018, 08:43

Genau das Gegenteil musst Du tun....als erstes die zusätzliche Feder weg die draussen dran hängt, wenn sie noch da ist. Dann die Feder im Bremszylinder gegen eine schwächere ersetzen, oder anderen Zylinder, so das Du überhaupt spürst wann Du die Flüssigkeit "pumpst", und ganz wichtig, wenn das eigentliche Bremsen los geht. Um das dann dosierbarer zu bekommen, musst Du dann das Hebelgesetz "verschlechtern", so lange, das Du auch mit Stiefel spürst was du tust, ganz einfach. Nebenbei nichtvergessen richtige Bremsklötze einzu bauen, meistens sind origninal extra LF drin, das steht für Low Friction , also wenig Bremswirkung=schlechte Dosierung.....
Gruß,
Karsten
http://www.bazzaz.de , raceflash.de , öhlinsservice.de
keine PN, bitte nur mails, karsten@bikeshop-luechow.de

Benutzeravatar
scm
Beiträge: 729
Registriert: Samstag 6. Oktober 2007, 13:24
Wohnort: Grafing bei München
Rundenzeiten
Videos

Re: Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon scm » Freitag 7. Dezember 2018, 10:12

JulianS80 hat geschrieben:Ich hätte gerne eine Pumpe, die etwas mehr Weg braucht und sich auch etwas weicher anfühlt.


Dann brauchst du eine mit kleinerem Kolbendurchmesser.
Wenn die Bremse damit zu heftig wird kannst du "stumpfere"
Beläge verwenden.

Gruß
Sven

zx10speed
Beiträge: 1332
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2006, 23:17
Rundenzeiten
Videos

Re: Gefühl für Bremspumpe hinten

Beitragvon zx10speed » Freitag 7. Dezember 2018, 10:19

Warum einfach wenns auch kompliziert geht? Hebel ändern, vielleicht sogar einstellbar, zu einfach?
http://www.bazzaz.de , raceflash.de , öhlinsservice.de
keine PN, bitte nur mails, karsten@bikeshop-luechow.de


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fat Cat und 37 Gäste