Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
JulianS80
Beiträge: 360
Registriert: Montag 31. August 2015, 16:02
Motorrad: R6 RJ15
Wohnort: Netphen
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon JulianS80 » Freitag 10. März 2017, 12:29

Hatte den alten Superbike Pro (der ja baugleich sein soll, siehe oben) auch in Mettet drauf. Mit dem Vorderrad kam ich ganz gut klar eigentlich, gab schöne Rückmeldung. Aber der Hinterreifen war in Sachen Grip nicht der Knaller. Gefühlt mehr quer als geradeaus. Und das mit ner altersschwachen Serien-PC37.

Vom Handling allerdings sehr einfach. Luftdruck rein wie angegeben bei Wolle, Reifenwärmer drauf und gut. Reifenbild 1A. Komplettes Serienfahrwerk.
Instagram | www.jschmidt.racing
2018: Pau Arnos / 1000km Hockenheim / DRC STK600 / Mettet

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
3._#34
Beiträge: 2750
Registriert: Sonntag 21. März 2004, 17:02
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon 3._#34 » Freitag 10. März 2017, 13:32

kettcarkalle hat geschrieben:Und eine 1:48 in Oschersleben ist damit bestimmt auch möglich, die kann man sogar mit einem Metzler M7RR Sporttec fahren.


Möglich ist vieles. Und das bestimmt auch.
Hab ich nie probiert, werde ich auch nicht.
Aber schlau ist es deshalb immer noch nicht.
Nur weil bestimmtes Material in der Theorie zu mehr fähig ist, als ich damit abrufen, muss ich ja nicht auf die Vorteile anderen oder besseren Materials verzichten. Und etwas Reserve zu haben ist nicht das Schlechteste. Die nötige Reserve sinkt mit steigendem Können. Und umgekehrt.
Tut euch also den Gefallen: wer über das Anfänger-Niveau hinaus ist und das ein oder andere Training absolviert hat, zieht besser einen anderen Reifen auf...
Ganz schön wird's zum Glück nie.

kettcarkalle
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 9. März 2017, 13:40
Motorrad: KTM Superduke 1290
Lieblingsstrecke: Assen
Rundenzeiten
Videos

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon kettcarkalle » Freitag 10. März 2017, 23:47

Ich fahre erst die erste Saison auf der Rennstrecke.
Zuletzt bin ich 1993 mit einer Jahreskarte für die Nürburgring Nordschleife unterwegs gewesen.
Musste aber bei meinem ersten Renntraining schon feststellen das Fahrer die eine 1:50 oder noch schlechter fahren, mit den Top Slicks unterwegs sind obwohl sie schon 10Jahre oder länger Rennstrecke fahren.
Bei meinem zweiten Renntraining in Oschersleben habe ich einen Pirelli Supercorsa SP gefahren damit schaffte ich eine 1:43 aber der Reifen war am zweiten Tag total zerstört.(war allerdings auch sehr Heiß an dem Tag)
Daraufhin habe ich den compK gekauft und konnte mich bei 3 Eintagestrainings in Assen von 2:10 auf 2:03 verbessern.
Der Reifen hat ein Top Reifenbild obwohl ich nur den Luftdruckempfehlungen gefolgt bin, und ist immer noch für zwei bis drei Tage fahrbar.
Was ich damit nur sagen will, mindestens bei der Hälfte bis zwei Drittel der Fahrer die bei einem Renntraing teilnehmen ist der CompK ausreichend.
Natürlich kann man auch einen besseren Reifen fahren aber ich hatte das Gefühl, das manche gestürzt sind weil sie nicht in der Lage waren ihren Slick wirklich auf Temperatur zu bringen.

Viele Grüße
Kai

Benutzeravatar
gixxn
Beiträge: 2212
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 09:00
Lieblingsstrecke: Brünn, Mugello
Wohnort: WorldWideWeb
Rundenzeiten
Videos

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon gixxn » Samstag 11. März 2017, 10:46

kettcarkalle hat geschrieben:Natürlich kann man auch einen besseren Reifen fahren aber ich hatte das Gefühl, das manche gestürzt sind weil sie nicht in der Lage waren ihren Slick wirklich auf Temperatur zu bringen.

Viele Grüße
Kai


Genau das ist die Kunst!
Der beste Slick hilft dir nix wenn du diesen nicht im richtigen Temp.-Bereich halten kannst.
Selbst bei den ganz schnellen Jungs in der Moto-GP sieht man das häufig wie schnell die abfliegen
wenn der Reifen nicht die optimale Betriebstemp. erreicht hat.

Eine halbe Runde trödeln kann bei kühlen Außen- und Asphalttemp. schon reichen.
Musste ich selber am eigenen Leib spüren, als dann die Haftreibung in Gleitreibung überging! 8) 8) :wink:

Den Reifen "etwas" abstimmen auf sein fahrerisches Niveau und die eigenen Rundenzeiten, dann sollte
das klappen. Etwas umschauen und beobachten was die anderen so fahren/treiben die annähernd auf dem
gleichen Niveau sind, dann sollte sich der passende Reifen schnell finden lassen.

Daher finde ich das auch die Einsteigerslicks ihre Berechtigung haben, sie müssen nur für den richtigen Zweck
verwendet werden, und dazu gehört sicher nicht eine Rundenzeit unter 2:10 in Brünn! :twisted: :twisted: :wink:

Trotzdem bleibt auch die richtige Reifenwahl ein Lernprozess, egal was die anderen sagen. :wink:



gruß gixxn

Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 3071
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon steirair » Samstag 11. März 2017, 12:47

Lustig sind diese Zeitenangaben für die Hobby Slicks. Bis 2,10 und dann nix mehr.
Definitiv nicht richtig. Die Reifen gehen schon ein Eck schneller, und das jetzt nicht
so das man gleich hinfällt damit.

Trotzdem bleibt auch die richtige Reifenwahl ein Lernprozess, egal was die anderen sagen
. :wink:

Der richtigste Satz in der ganzen Diskussion.
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
Unrealhappy
Beiträge: 93
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 19:53
Motorrad: Yamaha R6 RJ095
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Schleswig
Rundenzeiten
Videos

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon Unrealhappy » Samstag 11. März 2017, 22:03

Ich bin letztes Jahr auch die compk gefahren. Haben fast das ganze Jahr gehalten. Also so ca 10 Trainings. Bin auch Anfänger und nicht wirklich schnell, der compk hat meine Lernkurve aber wunderbar mitgemacht. Wenns heiß würde hatte ich immer ein bißchen schmieren übers Vorderrad, aber sonst völlig ok bis 2:20 in Brünn...

Benutzeravatar
Ben96
Beiträge: 222
Registriert: Montag 9. November 2015, 14:03
Motorrad: Beamer
Lieblingsstrecke: NBR
Rundenzeiten
Videos

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon Ben96 » Sonntag 12. März 2017, 10:11

Entspricht der COMPK eher dem K3 oder den K1/K2 Mischungen?
Preislich liegt er ja beim Satz auf K3 Niveau und somit nahezu 100EUR hinter den K1/K2.

Benutzeravatar
ph1l
Beiträge: 1121
Registriert: Donnerstag 15. März 2012, 10:50
Motorrad: Aprilia RSV4 RF
Lieblingsstrecke: Brünn
Wohnort: Nürnberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon ph1l » Sonntag 12. März 2017, 10:36

Eher unter K3!!.. Weiss nicht warum man sich so einen Reifen aufzieht.

Bridgestone V02 in soft/soft drauf wenn man sich nicht sicher ist ob man den Reifen auf Temp. halten kann bzw. relativ langsam ist. Die haben auch bei 60° Reifentemperatur noch ordentlich Grip. Und halten tun die auch ;) Haben dafür auch Reserven, da ordentlicher Rennreifen.

Benutzeravatar
Chris79
Beiträge: 223
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 01:47
Motorrad: ZX10R 2016 KRT
Lieblingsstrecke: Brünn
Rundenzeiten
Videos

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon Chris79 » Sonntag 12. März 2017, 14:42

Krasse Diskussion.Was hab ich da nur angerichtet mit meiner Frage :wink:

Ist echt interessant so viele unterschiedliche Meinungen zu hören. :)

Persönlich für mich hab ich jetzt mal entschieden, dass ich den Reifen mal probieren werden. Für 250 € den Satz bei GP-Reifen kann man da nix falsch machen meine ich.

Auch den Michelin Power Slick Evo teste ich mal aus. Gleiches Preisgefüge.

Da spare ich auf den Satz Pirelli Diablo Superbike (120 55 R17 / 190 55 R17) etwas über 60 € und ich denk mal, dass ich deshalb nicht weniger Spaß habe.

Ich hoffe mal, dass beide Reifen (Metzeler Racetec RR Slick COMPK sowie Michelin Power Slick Evo) mit meiner 2016er ZX10R harmonieren. Fahrwerkstechnisch was einzustellen möchte ich nicht. Hab da keine Ahnung von.
Entweder Gas oder Bremse. Alles andere ist nur Zeitverschwendung.

12.07.19 - Brünn mit Speer Racing

08.04.19 - HHR - Zuschauer
20.04.19 - 1000 Km HHR - Zuschauer

Benutzeravatar
ps#23
Beiträge: 1568
Registriert: Dienstag 22. September 2009, 19:49
Motorrad: GSXR 750 K8
Wohnort: Schwarzwald
Rundenzeiten
Videos

Re: Pirelli Diablo Slick / Metzeler Racetec RR Slick COMPK

Beitragvon ps#23 » Sonntag 12. März 2017, 22:51

Versuch macht klug, ich gehe da mittlerweile ziemlich unbedarft Ran, hatte mit den verschiedenen Fabrikaten auch nie Probleme mit dem Fahrwerk. Egal ob Metzler, Pirelli, Dunlop, Michelin...
Wenn einer scheisse ist kauft man das nächste Mal halt nen anderen.


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: as und 25 Gäste