Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Franky#75
Beiträge: 301
Registriert: Samstag 25. Mai 2013, 16:35
Motorrad: GSX-R 750 K6
Lieblingsstrecke: Slovakia Ring
Wohnort: Langen
Rundenzeiten
Videos

Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon Franky#75 » Dienstag 16. Juni 2015, 10:04

Hallo zusammen,

in einem anderen Thread habe ich ja schon mal über die thermischen Probleme bei meiner K6 berichtet. An heißen Tagen hatte ich gegen Turn Ende (beim Fahren, nicht beim Ausrollen) schon gerne mal 110 Grad Wassertemperatur anliegen. Durch eine gründliche Reinigung des Kühlers (innen und Lamellen) und Verwendung von Wasser + Mocool haben ich die Temp. auf 103-106 bei >25 Grad Außentemperatur gesenkt.

Jetzt würde ich gern nochmal 5-10 Grad runter und habe ein paar Fragen:

1) Thermostat raus werfen:
Bringt das wirklich was oder wird sie nur später heiß, was ja evtl bedingt helfen würde. Allerdings habe ich keine Lust dann bei kälteren Temps ständig anzukleben etc.

2) Wärmetauscher außer Betrieb setzen:
Wie das geht ist mir grundsätzlich klar. Da gehen die Meinungen aber auseinander. Das Thema ist mir eher "zu heiß".

Alternativ könnten man noch

3) Den Zulauf zum Tauscher splitten und einen Strom dran vorbei führen und durch sowas laufen lassen:
http://www.gl-motorradtechnik.de/sho...ducts_id=62729 oder den zu und den Ablauf mit je so einem Teil versehen. Bringt das was?

4) kann jemand einen anderen Kühler empfehlen der Mehr oder weniger Plug & Play besser funktioniert? (Kein Kit Teil, die sind mir deutlich zu teuer)

5) kann jemand einen Zusatzkühler empfehlen (Roller, Kart o.ä.) der auch wirklich in die 3/4 K6 rein passt?

Danke schon mal!

Gruß
Franky

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Kurvenjunkie
Beiträge: 2775
Registriert: Freitag 4. November 2005, 18:53
Wohnort: Chateau Reibach
Rundenzeiten
Videos

Re: Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon Kurvenjunkie » Dienstag 16. Juni 2015, 10:55

Vom Prinzip her hast Du nur zwei Möglichkeiten. Entweder kühlst Du das Öl (= separater Ölkühler) oder Du vergrößerst die Kühlfläche (= zusätzlicher Dreieckskühler oder ein größerer Kühler einer anderen Maschine).

Den Wärmetasucher außer Betrieb setzen (oder gegen einen luftgekühlten Tauscher austauschen) würde ich vermeiden. Dadurch sinkt die Wassertemperatur etwas aber die Öltemperatur steigt an und das kann zu unter Umständen zu einem Motorschäden führen.

Ich würde einfach etwas Geld in die Hand nehmen und einen passenden Dreieckskühler kaufen, z.B. hier:

http://www.macradiators.com/en/catalog/suzuki

Benutzeravatar
Skyver
Beiträge: 4996
Registriert: Freitag 19. September 2008, 21:18
Rundenzeiten
Videos

Re: Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon Skyver » Dienstag 16. Juni 2015, 11:46

Eine kleine Hilfe ist auch, das Gemisch etwas anzufetten.

Benutzeravatar
Franky#75
Beiträge: 301
Registriert: Samstag 25. Mai 2013, 16:35
Motorrad: GSX-R 750 K6
Lieblingsstrecke: Slovakia Ring
Wohnort: Langen
Rundenzeiten
Videos

Re: Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon Franky#75 » Dienstag 16. Juni 2015, 12:13

Kurvenjunkie hat geschrieben:Vom Prinzip her hast Du nur zwei Möglichkeiten. Entweder kühlst Du das Öl (= separater Ölkühler) oder Du vergrößerst die Kühlfläche (= zusätzlicher Dreieckskühler oder ein größerer Kühler einer anderen Maschine).

Den Wärmetasucher außer Betrieb setzen (oder gegen einen luftgekühlten Tauscher austauschen) würde ich vermeiden. Dadurch sinkt die Wassertemperatur etwas aber die Öltemperatur steigt an und das kann zu unter Umständen zu einem Motorschäden führen.

Ich würde einfach etwas Geld in die Hand nehmen und einen passenden Dreieckskühler kaufen, z.B. hier:

http://www.macradiators.com/en/catalog/suzuki


Danke erstmal für Deine Rückmeldung. Wie gesagt das Grundsätzliche ist mir ja klar. Das Öl separat kühlen scheidet aus. Ich möchte mir ungern zusätzliche potenzielle Fehlerquellen ins Moped bauen.

Von einem luftgekühlten Wärmetauscher fürs Öl war keine Rede. Nur von diesen luftgekühlten Steckeinsätzen für die Wasserleitung und in Verbindung damit, wie man diese am Besten positioniert. Quasi parallel oder in Reihe zum Tauscher?

Die kleinen Zusatzkühler finde ich relativ unverschämt teuer, außerdem brauchts bei denen aus dem Link nen Akra oder Shark Krümmer. Es sieht mir auf den Bildern auch so aus, als müsste man mittlere bis große Anpassungsarbeiten an der Verkledung vornehmen. Das möchte ich eigentlich vermeiden.

Ich habe mich schon recht intensiv mit dem Thema beschäftigt, daher auch die recht konkreten Fragen. :wink:

Zum Thema anfetten:

Moped hat nen Racing Lufi und ne Arrow Anlage sowie pc3 inclusive. entsprechendem Map.
Hab schon unterschiedlichste Konstellationen getestet. Alles ohne Erfolg.

Benutzeravatar
Kurvenjunkie
Beiträge: 2775
Registriert: Freitag 4. November 2005, 18:53
Wohnort: Chateau Reibach
Rundenzeiten
Videos

Re: Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon Kurvenjunkie » Dienstag 16. Juni 2015, 12:34

Sorry aber eine Apassung des Kühlkreislaufs ist immer mit Arbeit verbunden (das solltest Du wissen, wenn Du Dich mit dem Thema schon intensiv beschäftigt hast) und wenn Dir ein paar Anpassungsarbeiten zu viel sind dann wirst Du das auch nicht hinbekommen.

Ich denke, dass die Rohre mit den Kühlrippen (dein Link funktioniert nicht!) nicht den gewünschten Temperaturabfall bringen werden.

Alternativ such Dir einen Rollerkühler anhand der Abmessungen aus, lass die Anschlüsse vom Kühlerbauer umschweißen und steck das Teil in den Verkleidungsbug. Aber halt auch da wirst Du wieder nicht ums aussparen herumkommen.

Trotzdem viel Spaß weiterhin auf der Suche nach einer Lösung!

Benutzeravatar
Duc-Men
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 1. Dezember 2010, 15:21
Motorrad: 3/4 K7 + R6
Lieblingsstrecke: Assen / Zolder
Wohnort: 52525
Rundenzeiten
Videos

Re: Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon Duc-Men » Dienstag 16. Juni 2015, 13:32

Ich fahre den gleichen.
Schon mal versucht alle Luft aus dein wasserkreislauf zu entfernen?
ITALO FAHRER
15.05.20 Zolder Belgie mot motorsportschool ART
03.08.20 Zolder

Benutzeravatar
Bastian
Beiträge: 1208
Registriert: Freitag 17. Juli 2009, 21:00
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon Bastian » Dienstag 16. Juni 2015, 14:13

Skyver hat geschrieben:Eine kleine Hilfe ist auch, das Gemisch etwas anzufetten.


Das ist aber die allerletzte Variante.....
Durch das Anfetten hat die Kiste weniger Leistung und um wirklich Kühlwirkung zu erzielen muss man bei Serienmotoren in einen Bereich von Lambda kleiner 0,76 kommen (AFR kleiner ca. 11).
Das fährt sich richtig scheiße :wink:
Gruß Bastian


„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Albert Einstein



KFZ & Zweiradtechnik Kammerer

Benutzeravatar
OLLI4321
Beiträge: 364
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2007, 10:05
Motorrad: KTM 990 SM-R
Wohnort: Soest
Rundenzeiten
Videos

Re: Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon OLLI4321 » Dienstag 16. Juni 2015, 21:42

möglicherweise kann man hiermit ja schon einen kleinen Effekt erzielen. Kostet zumndest nicht die Welt: http://www.mxladen.com/ZAP-Zusatzkuehler
Gruß
der OLLI



Denken ist wie googlen - nur krasser

kaufes
Beiträge: 633
Registriert: Samstag 21. Mai 2005, 14:39
Wohnort: Pfalz
Rundenzeiten
Videos

Re: Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon kaufes » Dienstag 16. Juni 2015, 22:12

Die Verkleidung im Kühlerbereich lässt sich oftmals auch noch optimieren, d.h. die Anströmung zum Kühler.
z.B. http://shop.ttsl.de/product_info.php?cP ... ts_id=1968

Benutzeravatar
gixxn
Beiträge: 2685
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 09:00
Motorrad: GSX-R 750 L1
Lieblingsstrecke: Brünn, Mugello
Wohnort: WorldWideWeb
Rundenzeiten
Videos

Re: Zusätzliche Kühlungsmöglichkeiten für 750er K6 gesucht

Beitragvon gixxn » Mittwoch 17. Juni 2015, 07:04

Mir persönlich kommt die Temp. viel zu hoch vor!
Ist das normal bei einer K6??
Die darf doch im Fahrbetrieb keine 100 Grad bekommen, da stimmt doch
irgendwas nicht.
Oder ist die K6 da grundsätzlich eine Ausnahme?
Ich gehe mal davon aus das der Motor Serie ist oder?


gruß gixxn


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FelixGsxrK6, Google Adsense [Bot], Monsi666 und 69 Gäste