LiFePo Batterie

Fahrwerk, Tuning, Reifen, Tips&Tricks,...

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
Salut
Beiträge: 354
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 17:23
Motorrad: GSX-R 600, R6 Rj11
Wohnort: Oelde
Rundenzeiten
Videos

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon Salut » Montag 17. August 2015, 23:05

Will nach der Saison auch meine Lima rauswerfen. Wie groß muss die Lifepo sein für ne 600er ohne PC (alles in der Ecu implementiert). Und wo komm ich günsitg an den passenden Akku?

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
kadett 1
Beiträge: 1404
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 21:09
Motorrad: Zx6r 08
Lieblingsstrecke: Hockenheim GP
Wohnort: Welgesheim
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon kadett 1 » Dienstag 18. August 2015, 22:36

Die Frage ist wie lange willst du fahren :?:
#134

Benutzeravatar
Salut
Beiträge: 354
Registriert: Mittwoch 2. November 2011, 17:23
Motorrad: GSX-R 600, R6 Rj11
Wohnort: Oelde
Rundenzeiten
Videos

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon Salut » Dienstag 18. August 2015, 23:25

Aufgrund der Platzverhältnisse habe ich mich jetzt für folgenden Akku entschieden.
http://shop.i-tecc.de/bausatze/bausatze ... -wina.html

Das sollte ja für die normalen Rennveranstaltungen reichen. Als Ladegerät stelle ich mir das Graupner Ultramat 16s vor, da ich gern ein Ladegerät mit integriertem Netzteil haben möchte was auch eine ordentliche Ladespannung bringt.

Ist die Zusammenstellung sinnvoll? Hat einer Erfahrungen mit den Wina Zellen?Mein erster Favorit, die Headway Rundzellen bekomme ich leider nicht unter darum die Wina.

Benutzeravatar
OT71
Beiträge: 209
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2012, 23:39
Motorrad: GSX-R 750 K6
Rundenzeiten
Videos

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon OT71 » Mittwoch 19. August 2015, 07:08

Ich kann ne kleine Rückmeldung geben:

Fahre ohne Lichtmaschine....

Hab diesen Akku
http://www.ebay.de/itm/Lithium-Ionen-Ba ... 23368d98aa

zwei Tage in Oschersleben getestet. Funktioniert wunderbar.....laden zwischen den Turns mit 0,8A.

Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 4608
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon steirair » Mittwoch 19. August 2015, 08:46

was bringt das fahren ohne Lima eigentlich effektiv?
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
AMEISE
Beiträge: 191
Registriert: Montag 24. November 2008, 21:38
Motorrad: CBR600RR
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Bayern
Rundenzeiten
Videos

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon AMEISE » Mittwoch 19. August 2015, 09:23

Vor allem weniger Gewicht, je nach Motorrad kommen da incl. der Batterie leicht mehr als 5 KG zusammen.
Beim fahren merkt man sofort dass die Richtungswechsel leichter gehen als mit der rotierenden Masse und der Motor dreht schneller hoch und freier nach oben raus, zusätzlich noch etwas mehr Leistung.
Ich hatte meine vor und nach dem Ausbau der Lima auf dem Prüfstand und es waren 1,4 HR PS mehr.
Bei einer 1000er eher egal, bei meiner alten 600er gerne mitgenommene Mehrleistung.
Alles in allem eine feine Sache bei der man viel Gewicht für wenig Geld sparen kann und noch ein Plus beim Handling und Motorleistung erhält.
AMEISE

Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 4608
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon steirair » Mittwoch 19. August 2015, 12:34

5kg erscheint mir etwas viel, denn die Batterie brauchst ja nach wie vor....
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
AMEISE
Beiträge: 191
Registriert: Montag 24. November 2008, 21:38
Motorrad: CBR600RR
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Bayern
Rundenzeiten
Videos

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon AMEISE » Mittwoch 19. August 2015, 13:18

Nur wiegt die Batterie halt dann nur noch 800 Gramm anstatt 3 KG, wieg mal die Komplette Lima und Du wirst Dich wundern was das Zeug auf die Waage bringt.
AMEISE

Benutzeravatar
steirair
Beiträge: 4608
Registriert: Freitag 29. April 2005, 05:55
Motorrad: "Yart" R1
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Gössendorf bei Graz
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon steirair » Mittwoch 19. August 2015, 15:41

Die Batterie kann ich auch so tauschen :wink: , ohne die Lima
auszubauen. Was bringt das pro Runde?, das ist ja das einzige das zählt....
Lackieren, Design, Folierungen, Textildruck: http://www.kogler.at.
https://www.facebook.com/werbetechnik.kogler/

Benutzeravatar
AMEISE
Beiträge: 191
Registriert: Montag 24. November 2008, 21:38
Motorrad: CBR600RR
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Bayern
Rundenzeiten
Videos

Re: LiFePo Batterie

Beitragvon AMEISE » Mittwoch 19. August 2015, 15:54

Langsamer bist bestimmt nicht wenn Du später bremsen, leichter umlegen, besser beschleunigen kannst und das auch noch weniger anstrengt, ich persönlich gehe mal davon aus dass es mir mind. 1 Sec. gebracht hat.
AMEISE


Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: giwubu24, stop-go und 57 Gäste