Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Alles rund ums Thema Racing bzw. was in anderen Rubriken nicht wirklich passt,
aber zum Thema Racing gehört.

Moderatoren: as, Chris

mansal
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 23. März 2021, 21:49
Motorrad: Yamaha R6, RJ155
Lieblingsstrecke: Grobnik
Rundenzeiten
Videos

Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon mansal » Mittwoch 25. Januar 2023, 10:34

Hallo Racergemeinde :o

Welchen Wertverlust habt ihr bei euren Ex-Rennbikes hinnehmen müssen?
Das man mit einem Selbstumbau viel draufzahlt wurde ja schon im Forum besprochen.

Mich würde es interessieren da ich bei meinem Aufbau eines Straßenbikes einen großen Wertverlust hatte.

Über Feedback würde ich mich sehr freuen :D

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Kurvenjunkie
Beiträge: 2998
Registriert: Freitag 4. November 2005, 18:53
Motorrad: TC 85 Pitbike
Lieblingsstrecke: Brno
Wohnort: Chateau Reibach
Rundenzeiten
Videos

Re: Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon Kurvenjunkie » Mittwoch 25. Januar 2023, 10:45

Hi, ich hatte vor Jahren eine Straßenmaschine (1999er Yamaha R1) und habe sie nach und nach umgebaut (2 X Auspuffanlage, Schnorchel, Fahrwerk, andere Düsen, Airboxoptimierung, Schaltautomat und 100 andere Dinge). Dann hatte ich einen Abflug und habe die Maschine noch einmal neu aufgebaut. Bin durch das halbe Land gefahren um Teile zu bekommen oder Arbeiten verrichten zu lassen. Rahmen richten lassen bei Köster in Bayern, spielfreie Lager bei Emil Schwarz in Baden Württemberg, etc. Am Ende waren dann inkl. Anschaffungspreis (16.500 Mark) geschätzt rund 25.000 € weg. Am Ende habe ich Maschine dann 2004 oder 2005 für als Rennumbau für 4200€ verkauft.

Das ist mir dann so auch kein zweites Mal passiert und ab diesem Zeitpunkt habe ich nur noch fertig umgebaute Maschinen (von Top 5 Teams in der Jahreswertung aus England oder Schweden) gekauft und diese dann nach Nutzung in Teilen verkauft. Da habe ich deutlich mehr rausbekommen als ich ursprünglich bezahlt hatte.

Ob das heute noch so geht (Preise sind stark gestiegen, England nicht mehr in der EU) weiß ich allerdings nicht mehr.

Benutzeravatar
Henning #17
Beiträge: 6177
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 17:20
Motorrad: V4 & V2
Lieblingsstrecke: Aragon
Wohnort: Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Re: Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon Henning #17 » Mittwoch 25. Januar 2023, 10:51

mansal hat geschrieben:
Mich würde es interessieren da ich bei meinem Aufbau eines Straßenbikes einen großen Wertverlust hatte.


Wie definierst du großen Wertverlust? In welchem Nutzungszeitraum? Welches Basis Motorrad, welche Umbauten?
Termine 2018Bild
Bild

Benutzeravatar
Normen
Beiträge: 9030
Registriert: Mittwoch 19. November 2003, 18:17
Motorrad: SC59
Wohnort: Melsungen
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen
Kontaktdaten:

Re: Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon Normen » Mittwoch 25. Januar 2023, 11:34

Kurvenjunkie hat geschrieben:Hi, ich hatte vor Jahren eine Straßenmaschine (1999er Yamaha R1) und habe sie nach und nach umgebaut (2 X Auspuffanlage, Schnorchel, Fahrwerk, andere Düsen, Airboxoptimierung, Schaltautomat und 100 andere Dinge). Dann hatte ich einen Abflug und habe die Maschine noch einmal neu aufgebaut. Bin durch das halbe Land gefahren um Teile zu bekommen oder Arbeiten verrichten zu lassen. Rahmen richten lassen bei Köster in Bayern, spielfreie Lager bei Emil Schwarz in Baden Württemberg, etc. Am Ende waren dann inkl. Anschaffungspreis (16.500 Mark) geschätzt rund 25.000 € weg. Am Ende habe ich Maschine dann 2004 oder 2005 für als Rennumbau für 4200€ verkauft.

Das ist mir dann so auch kein zweites Mal passiert und ab diesem Zeitpunkt habe ich nur noch fertig umgebaute Maschinen (von Top 5 Teams in der Jahreswertung aus England oder Schweden) gekauft und diese dann nach Nutzung in Teilen verkauft. Da habe ich deutlich mehr rausbekommen als ich ursprünglich bezahlt hatte.

Ob das heute noch so geht (Preise sind stark gestiegen, England nicht mehr in der EU) weiß ich allerdings nicht mehr.



Wird nicht mehr gehen :wink:

Benutzeravatar
marv
Beiträge: 845
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2009, 16:00
Motorrad: RN49
Rundenzeiten
Videos

Re: Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon marv » Mittwoch 25. Januar 2023, 12:18

Über Geld spricht an nicht!! Schmarn, los gehts: Der Wertverlust wird sich noch zeigen! :D Wegen dir habe ich das mal kurz in eine Excel nieder geschrieben.

Inkl. Anschaffung R1 RN49 in März 2019 (neu) und ~2500Km auf Landstraße hab ich inkl. Winterumbau 22/23 ca. 33.100,00€ an Teilen versenkt. Bis auf einen Kit-Kabelbaum ist dann aber auch alles verbaut. 6 Posten wurden gebraucht gekauft.
Hätte ich diese Teile neu gekauft, käme ich bei ca. 38.150,00€ raus - EKELHAFT!!!!!

Aktuell gibt es eine ziemliche R1 Schwemme, Preise sind ordentlich gefallen. Karren mit weniger Ausstattung liegen bei ~20k€, in der Theorie sollte sie also ein bisschen mehr als das bringen. Im April waren die Preise 5k€ höher.
Wird sich also erst beim Verkauf zeigen, wie der Markt steht.

Wenn der Gebrauchtmarkt an Straßenmoppeds so bleibt, lohnt sich eventuell ein Rückbau.

Den Wertverlust kannst du dir selbst ausrechnen :axed:
German Moto Masters + Endurance Cup #186

Termine 2023:
28.04.-01.05. Brünn
12.-14.05. Most
20.-21.05. OSL
02.-04.06. Most
14.-16.07. Slovakiaring
21.-23.07. Brünn
18.-20.08. Most
26.-27.08. OSL
07.-09.09. OSL
15.-17.09. Brünn

Benutzeravatar
Kurvenjunkie
Beiträge: 2998
Registriert: Freitag 4. November 2005, 18:53
Motorrad: TC 85 Pitbike
Lieblingsstrecke: Brno
Wohnort: Chateau Reibach
Rundenzeiten
Videos

Re: Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon Kurvenjunkie » Mittwoch 25. Januar 2023, 13:39

Haha, habe ebenfalls immer Excel Tabellen gefüllt :-)

Hier mal ein Beispiel für eine frühere Einkaufstour aus UK. Bitte nicht in Tränen ausbrechen.

R6.jpg
R6.jpg (158.44 KiB) 763 mal betrachtet

felix2k6
Beiträge: 270
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2016, 20:57
Motorrad: gsxr 600
Lieblingsstrecke: Pan
Rundenzeiten
Videos
2 Anzeige(n) ansehen

Re: Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon felix2k6 » Mittwoch 25. Januar 2023, 13:40

prominentes beispiel: pc40 als umkipper für 2200eur gekauft, alles originale für über 1000eur verkauft. sehr gute, hochwertige, gebrauchte rennstreckenteile verbaut. maschine stand dann für ca 3500€ da. eine saison als ersatzmopped mitgeschleppt und aufm platz irgendwann für 6500eur bar verkauft.
man muss nicht immer verlust machen

Benutzeravatar
Moppedmichl
Beiträge: 558
Registriert: Sonntag 18. April 2010, 16:41
Lieblingsstrecke: Rijeka
Rundenzeiten
Videos

Re: Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon Moppedmichl » Mittwoch 25. Januar 2023, 13:47

Wie immer gilt:
"im Einkauf liegt der Gewinn"

Wenn ich ein Motorrad und die Teile normal kaufe ohne schnappchen zu machen, werd ich am ende nen riesen verlust haben.

Kaufe ich aber günstig ein - gebraucht/unfaller - besteht die chance dass ich am ende mehr raus bekomme als ich bezahlt habe.

Wenn viel dran gemacht wurde, verkauft es sich auch besser in Teilen.
Für ein Öhlins Federbein zahlt man einfach mehr als für eine R1 mit vs. ohne Öhlins Federbein -> Der Betrag ist einfach kleiner.

Benutzeravatar
Thomas91
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 21:35
Motorrad: Suzuki GSX-R 750 K8
Lieblingsstrecke: Pannonia
Wohnort: Vorarlberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon Thomas91 » Mittwoch 25. Januar 2023, 15:21

Kommt wohl auch auf die km drauf an.
An meiner Maschine sind zwar viele teure Komponenten verbaut, aber der Motor hat schon etwas mehr km. Auch wenn der keine Probleme macht, wird das den Verkaufspreis vermutlich deutlich drücken.
Sehen werde ich es dann wenn ich aktiv zum Verkauf über gehe.
Aber was ich investiert habe bekomme ich natürlich nie mehr raus. Aber es ist nunmal ein teures Hobby und man weiß es schon davor, auch wenn man es sich oft gut redet :D
Verkaufe Suzuki GSX-R 750 K8, Verkaufszeitpunkt Variabel zwischen jetzt und ende 2023 :lol:

2023: FR-Challenge & FR-Endurance :band:

Benutzeravatar
Sordo
Beiträge: 1419
Registriert: Samstag 19. September 2015, 00:00
Motorrad: Daytona 765 Moto2
Lieblingsstrecke: Assen
Rundenzeiten
Videos

Re: Wertverlust Selbstumbau Rennstrecke

Beitragvon Sordo » Mittwoch 25. Januar 2023, 16:03

Ab weiße Linie Boxenausfahrt Marktwert ~ 0€, Boxeneinfahrt ist der Wert zu beziffern von dem was noch übrig ist.

Generell sage ich das man am meisten bekommt wenn man das Bike wieder Rückbaut, insofern noch möglich und die Zubehörteile wieder separat verkauft.

Zwei Daytona 675 R von 2013 neu gekauft.
Erste hatt 2 x Sanft gelegen, also Kiesspuren am Rahmen und Tank
2021 mit 23000 km verkauft für 7800€
Umbauten nix außer Rennverkleidung und Silikonkühlerschläuche.
Die andere wird jetzt verkauft mit ca. 33000 Km, revidierten Motor und bissel Zubehör für 8500€.

Die Straßenverkleidungen habe/werde ich behalten um die Carbonteile der 765Moto2 nicht zu verranzen.
Jerez 27.12. - 31.12.22 Valentinos
Portimao 03.01. - 05.01.23 Valentinos
Assen 03.05. - 05.05. Valentinos
Assen 14.07. - 15.07. Dannhoff
OSL 17.05. - 18.07. HPS
Assen 19.09. - 20.09. HPS


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: der Blinde und 91 Gäste