Was kommt neu in 2021?

Alles rund ums Thema Racing bzw. was in anderen Rubriken nicht wirklich passt,
aber zum Thema Racing gehört.

Moderatoren: as, Chris

Benutzeravatar
doctorvoll
Beiträge: 5467
Registriert: Mittwoch 12. Juli 2006, 22:15
Motorrad: RN 32/ SC 59
Lieblingsstrecke: Barcelona/ Portimao
Wohnort: Laguna Seca
Rundenzeiten
Videos

Re: Was kommt neu in 2021?

Beitragvon doctorvoll » Samstag 13. Februar 2021, 10:18

R6-Pille hat geschrieben:Nur mal so am Rande zu den Motorradpreisen.
1991 habe ich mir eine neue Honda CBR600 gekauft.
Listenpreis 14100 DM

14000 Euro nach 30 Jahren entsprechen weniger als 2,5% Preissteigerung.
Ein Satz Bridgestone BT50 kostetet wenn man Glück hatte 520 DM
Hier hat Null % Steigerung stattgefunden nach so langer Zeit.

Eine Fireblade kostete damals 20000 DM Liste.
R1 heute 20000 Euro Liste.

Das Hobby finde ich daher nicht teurer als früher.


....so siehts mal aus.
Ne GSXR 750 W kostete Liste 14500DM.
Ich weiß nicht was das Gejammere immer soll......
......die einen betreiben Rennsport- die anderen reden nur darüber.....

DLC 2017 #41
SW Reifenhandel Racing Powered by Metzeler

Diese Werbung ist nur sichtbar, solange Du nicht eingeloggt bist!
Benutzeravatar
Thomas91
Beiträge: 689
Registriert: Montag 4. Juli 2011, 21:35
Motorrad: Suzuki GSX-R 750 K8
Lieblingsstrecke: Most
Wohnort: Vorarlberg
Rundenzeiten
Videos

Re: Was kommt neu in 2021?

Beitragvon Thomas91 » Samstag 13. Februar 2021, 12:41

Weil alle nur noch 1000er wollen :D
Aber das zeichnete sich schon vor Jahren ab, 1000er kosten "minimal" mehr und man hat das Highend Produkt des jeweiligen Herstellers.

Ich persönlich finde eine 600er welche Komponententechnisch wirklich schon sehr gut ausgestattet ist voll ok für rund 14.000€.
Wenn man bedenkt das sogar eine 690er Supermoto schon knapp 10.000€ kostet und ich behaupte mal eine R6 hat teurere Komponenten/Entwiklungskosten.

In Deutschland kostet die R6 13.249€ und die R1 19.794€, Differenz von etwa 6.500€€ ist doch voll ok oder nicht?
09.-11.4. Slovakiaring / CR Moto
21.-23.5. Most / Racecamp
18.-20-6. Pannoniaring /FR Performance
27.-29.7. Rijeka / Racecamp
27.-29.8. Slovakiaring / Racecamp

Benutzeravatar
Tom-ek
Beiträge: 4479
Registriert: Donnerstag 4. September 2008, 21:00
Motorrad: Baustelle !
Lieblingsstrecke: Most, Brno ...
Rundenzeiten
Videos

Re: Was kommt neu in 2021?

Beitragvon Tom-ek » Samstag 13. Februar 2021, 21:15

Naja sone husaberg 450 oder 650 haben gut Leistung und sie verbauten teile sind auch schon von Werk aus sehr gut. Wenn noch etwas verfeinert dann sind das top Geräte. Dagegen sind die R6 Komponenten schlicht stangenware
Badeenten das ist es .... !!!!!!
****************************
SILENCE IS BETTER THAN BULLSHIT.

Benutzeravatar
Wildsau
Beiträge: 4776
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Rundenzeiten
Videos

Re: Was kommt neu in 2021?

Beitragvon Wildsau » Samstag 13. Februar 2021, 22:21

Thomas91 hat geschrieben:In Deutschland kostet die R6 13.249€ und die R1 19.794€, Differenz von etwa 6.500€€ ist doch voll ok oder nicht?


Heißt mit Rennkit ist die R6, die nicht mal Zulassungsfähig ist, praktisch genau so teuer wie die R1.

Wer außer ein paar R6-Fans kauft da noch die 600er!?
"Riding shouldn’t be about electronics.
The limit is yours – and yours only!"
*Simon Crafar

Benutzeravatar
Chris79
Beiträge: 491
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 01:47
Motorrad: ZX10R 2016 KRT
Lieblingsstrecke: Brünn
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Was kommt neu in 2021?

Beitragvon Chris79 » Montag 15. Februar 2021, 12:11

Wildsau hat geschrieben:
Thomas91 hat geschrieben:In Deutschland kostet die R6 13.249€ und die R1 19.794€, Differenz von etwa 6.500€€ ist doch voll ok oder nicht?


Heißt mit Rennkit ist die R6, die nicht mal Zulassungsfähig ist, praktisch genau so teuer wie die R1.

Wer außer ein paar R6-Fans kauft da noch die 600er!?


Teuer liegt im Auge des Betrachters. Ich find es persönlich nicht zu teuer unabhängig davon ob ich bereit dazu bin das Geld locker zu machen oder nicht. Die Preisdifferenz zur R1 passt. Generell sind das einfach zwei sehr hochwertige Bikes.

Aprilia bietet mittlerweile mit der RS660 was in der 600er Sportler Nische an und wie die PS darstellt kommt da sogar noch was im Naked Bereich. Also hat man durchaus wieder Alternativen zur Yamaha. Auch Kawasaki bietet mit der ZX6R einen 600er Sportler als Alternative zur Yamaha an. Beide Modelle sind deutlich günstiger als die R6. Aber an eine R6, die du so auspackst und direkt auf die Rennstrecke kannst, kommen die Bikes nicht ran. Irgendwo muss der Preisunterschied herkommen. Und man darf nicht vergessen wie haltbar und ausgereift der R6 Motor ist. Da kann die Kawa vielleicht etwas aber mit Sicherheit nicht die Aprilia mithalten. Qualität bei der R6 passt einfach. Nicht immer nur den Preis sehen. Auch die Leistung.

Und mit dem Begriff "paar R6-Fans" wäre ich vorsichtig. Das ist immerhin das erfolgreichste Modell der 600er Geschichte. Ich finde die Message an alle aktiven und ehemaligen R6 Fahrer gar nicht schlecht, sich mal Richtung Rennstrecke zu orientieren.

Das kann für die Veranstalter und damit auch für uns Bestandskunden nur gut sein wenn sich mehr Strassenbiker dahin orientieren und der Markt damit wächst. Den Veranstaltern hilft das sicher und wird Ihnen Aufwind und Zusatzbuchungen bescheren gerade im Einsteigerbereich. Wie man bei Speer und Hafeneger sieht wurden Konzepte schon umgestellt und es gibt noch bessere Angebote die vermehrt auf die Einsteiger setzen.

Benutzeravatar
Henning #17
Beiträge: 5762
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2007, 17:20
Motorrad: V4 & V2
Lieblingsstrecke: Aragon
Wohnort: Lübeck
Rundenzeiten
Videos

Re: Was kommt neu in 2021?

Beitragvon Henning #17 » Montag 15. Februar 2021, 12:44

Wildsau hat geschrieben:
Heißt mit Rennkit ist die R6, die nicht mal Zulassungsfähig ist, praktisch genau so teuer wie die R1.



[-X Du vergleichst Äpfel mit Birnen, eine vergleichbar ausgestattete R1 kommt dann locker in die nähe von 30K€
Termine 2018Bild
Bild

Benutzeravatar
Wildsau
Beiträge: 4776
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 18:47
Rundenzeiten
Videos

Re: Was kommt neu in 2021?

Beitragvon Wildsau » Montag 15. Februar 2021, 13:44

Chris79 hat geschrieben:
Teuer liegt im Auge des Betrachters.



Das Geld für ein Racebike muss man überhaben.
Wenn du Pech hast zerlegst du es beim ersten Einsatz im Kiesbett, dann ist der Großteil des Geldes vernichtet.
Wenn dir 20.000 Euro Schrott nicht weh tun, dann sei es dir gegönnt,
für einen normalen Malocher ist das jedoch viel Geld.

Die 600er sind inzwischen, von den Leuten die damit professionelle Rennklassen fahren mal abgesehen,
fast reine Budgetbikes.
Sicher gibts auch noch den ein oder anderen Liebhaber, aber die werden immer seltener.
"Riding shouldn’t be about electronics.
The limit is yours – and yours only!"
*Simon Crafar

Benutzeravatar
luxgixxer
Beiträge: 3817
Registriert: Donnerstag 26. Januar 2006, 21:31
Rundenzeiten
Videos

Re: Was kommt neu in 2021?

Beitragvon luxgixxer » Montag 15. Februar 2021, 15:13

Irgendwann 2021 wird man bei SERT fertig aufgebaute Suzukis kaufen können.
Promosportbike wohl um die 25.000.
FrenchSBK AB 30.000.-
Endurance Replicas um die 100.000.-

Das ganze ähnlich wie bei Yart.

Benutzeravatar
Chris79
Beiträge: 491
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 01:47
Motorrad: ZX10R 2016 KRT
Lieblingsstrecke: Brünn
Rundenzeiten
Videos
Kontaktdaten:

Re: Was kommt neu in 2021?

Beitragvon Chris79 » Montag 15. Februar 2021, 15:34

Wildsau hat geschrieben:
Chris79 hat geschrieben:
Teuer liegt im Auge des Betrachters.



Das Geld für ein Racebike muss man überhaben.
Wenn du Pech hast zerlegst du es beim ersten Einsatz im Kiesbett, dann ist der Großteil des Geldes vernichtet.
Wenn dir 20.000 Euro Schrott nicht weh tun, dann sei es dir gegönnt,
für einen normalen Malocher ist das jedoch viel Geld.

Die 600er sind inzwischen, von den Leuten die damit professionelle Rennklassen fahren mal abgesehen,
fast reine Budgetbikes.
Sicher gibts auch noch den ein oder anderen Liebhaber, aber die werden immer seltener.


Was ist bitte ein "normaler Malocher"? Das Berufsbild ist mir noch gar nicht geläufig. Gibt es das jetzt neu bei der IHK als Ausbildungsberuf? ;)

Aber ich glaub ich weiß was du meinst: https://www.youtube.com/watch?v=AVVjHN_uCIM 8)

2021-02-15_14h35_11.png


Wie gesagt kann man sehen wie man möchte. Ich persönlich sehe die R6 des aktuellen Jahrgangs als ein hochwertiges Bike und finde, unabhängig der jeweiligen finanziellen Situation, die ist das Geld Wert. Andere 600er Modelle mögen sicher ein anderes Preis-/Leistungsverhältnis haben. Da geb ich dir Recht. Aber Äpfel und Birnen. Ist ja für jeden was dabei. Nur egal welche Marke für Neuware musst du halt das Geld haben.


Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Petz von Fetz, schorsch_maier und 85 Gäste